JoomlaCamp 2018 Essen - 03.02.2017 in Essen

Welches Content Construction Kit?

    Ich habe K2 installiert. Weitere habe ich noch nicht getestet. Die Auswahl ist so gross, da dachte ich, ich frage hier mal um die Möglichkeiten zu minimieren. Wenn das Projekt erstmal läuft, wird es sicherlich schwer sowas zu tauschen. Und zurinfo es wird ein Shop, aber mit Magazin und Naschlagwerk, Fotos und Videos und ein Verzeichniss.

    Gruss
    Alexandra

    Alexa schrieb:

    <p>Ich glaube ich brauche einen Joomla Berater. Gibt es sowas, jemand der beraten kann wie man sowas aufbaut?</p>

    Im Prinzip schon. Zum Beispiel dieses Forum ;)
    Alles andere kostet Geld ;)

    Seblod ist tatsächlich das einzigste CCK, was sich auch so nennen darf. Alle anderen machen irgendwo immer irgendwelche Zugeständnisse und beschneiden sich letztlich selbst in ihrer Freiheit.

    K2 kann viel, zwingt einem aber an manchen Stellen Dinge auf, die man gar nicht haben möchte.
    ZOO hat seine Stärken im Erstellen von Katalogen (soweit ich das überblicken kann)
    Fabrik erschien mir immer stets sehr spannend, aber ich habe damit viel zu wenig was versucht und habe immer so den Eindruck, dass das niemand je benutzt hat.
    Mittlerweile gibt es die "Customer Fields" standardmäßig in Joomla und hilft Beiträge mit neuen Feldern zu bestücken.

    Es hängt also auch stets stark davon ab, was genau du eigentlich machen möchtest!

    Seblod bietet mE die meisten Freiheiten und Möglichkeiten. Man sagt (die Zahlen stammen nicht von mir), dass, wer sich mit Seblod einigermaßen auskenne, auf ca. 70% aller Erweiterungen, die es für Joomla gibt, verzichten kann ohne das er etwas neu programmieren müsse. "Nur Seblod" reicht.

    Ich selber komme tatsächlich fast komplett ohne Programmierung aus (etwas Javascript ab und an reicht mir), seit dem ich Seblod benutze.

    Wenn du meiner Signatur folgst kommst du zur deutschsprachigen Seblod-Community, wo du auch ein paar Beispielseiten und deutschsprachige Ressourcen-Seiten findest. Mittlerweile gibt es auch einiges an (Video-) Tutorials zu Seblod.
    Etwas Einarbeitsungszeit braucht es aber immer noch.

    Grundsätzlich legst du mit Seblod immer einen Beitrag, Kategorie oder User an. Damit kannst du dann all das machen, was man mit Joomla machen kann. Anders als K2 oder Zoo arbeitest du damit in Joomla weiter und musst das Geschriebene nicht erst in den einzelnen Komponenten suchen.

    Ich könnte da locker stundenlang drüber schreiben. Besser du schaust es dir selber mal an und fragt dann gezielt. Selbod ist übrigends auch kostenlos.
    Hier gibts eine kleine Einführung:
    time4joomla.de/joomla-3-x/komp…ung-eines-portfolios.html

    Über die Community findest du weiteres Material. U.a. auch die sehr guten Videos von Whykiki!


    Axel
    Tutorials zu Joomla! und MS-Office: time4joomla
    Webentwicklung, (Online-) Schulung und mehr: time4mambo
    Deutschsprachige Seblod-Community

forum.joomla.de is not affiliated with or endorsed by the Joomla! Project or Open Source Matters.
The Joomla! name and logo is used under a limited license granted by Open Source Matters the trademark holder in the United States and other countries.