Fehlermeldung phpVersion 5.6 im Backend

  • Guten Morgen!


    Hab jetzt noch die Links von Jesus Charlie durchgesehen, damit komm ich leider nicht weiter.


    Da ich nicht überlauert hatte, dass ich die phpinfo.php auch im Störungszustand abfragen kann, hab ich euch wohl auf eine falsche Fährte Richtung Provider geführt - ist das richtig?


    Was noch auffallend ist: ich habe die Datensicherung der spinnenden Homepage 1:1 auf die lokale Maschine gespielt, dort tritt der Fehler nicht auf. Die phpinfo.php zeigt mir dort php 7.3.9, obwohl in der .htaccess AddHandler php-fastcgi5.6 .php eingetragen ist. Jetzt bin ich total verwirrt.


    Könnte eine Neuinstallation auf dem Webserver eurer Meinung nach was bewirken - Versuch wärs ja wert, oder?


    Die deaktivierten und unnötigen Komponenten hab ich mal alle runtergeschmissen.

  • Ich glaube du versuchst zu viele Dinge gleichzeitig! So schnell kommen die Supporter hier gar nicht nach!


    Das mit dem lokalen liegt daran, dass da sicher kein PHP FPM/FCGI installiert ist und daher der Eintrag in der htaccess gar keine Auswirkung hat...


    Nimm alles bei deiner htaccess raus, ruf deinen Hoster an und sag ihm egal was du Einstellst die PHP Version bleibt immer gleich. So lässt sich das Problem am schnellsten lösen. Um welchen Hoster geht es eigentlich?

  • Ich glaube du versuchst zu viele Dinge gleichzeitig! So schnell kommen die Supporter hier gar nicht nach!


    Das mit dem lokalen liegt daran, dass da sicher kein PHP FPM/FCGI installiert ist und daher der Eintrag in der htaccess gar keine Auswirkung hat...


    Nimm alles bei deiner htaccess raus, ruf deinen Hoster an und sag ihm egal was du Einstellst die PHP Version bleibt immer gleich. So lässt sich das Problem am schnellsten lösen. Um welchen Hoster geht es eigentlich?

    Naja, ich arbeite die Tipps hier halt ab - und bin schrecklich dankbar, dass es Leute gibt, die sich da durchlesen und helfen ...


    Der Hoster ist ein kleines lokales Unternehmen, der unserem Radclub seine Technik kostenlos zur Verfügung stellt. So gesehen tu ich mir etwas schwer, den mit Nachdruck zum Handeln aufzufordern, wenn es möglicherweise gar nicht an ihm liegt - siehe meine Frage bei #58 ganz unten.

  • Da dir ja in #58 bereits PHP-Version 7.3.8 zur Verfügung steht, brauchst und darfst du natürlich keinerlei


    AddHandler php-fastcgi7.x .php

    oder

    AddHandler application/x-httpd-php7x .php

    oder

    AddType application/x-httpd-php7x .php

    in der .htaccess verwenden.


    Siehe auch mein erster Satz in #56

    Und deinen Webhoster brauchst du daher deswegen auch nicht kontaktieren.


    Nun müßte man noch klären warum keine Datenbankverbindung zustandekommt wenn du auf PHP-Version 7.3.8 umschaltest.

    Oder kommt jetzt eine andere Fehlermeldung bei Verwendung von PHP-Version 7.3.8 und nicht mehr nachfolgendes:

    ... bekomme ich diese Fehlermeldung:


    Error: Failed to start application: Could not connect to MySQL server.

    Warning: session_write_close(): Failed to write session data (user). Please verify that the current setting of session.save_path is correct () in /home/radgngxc/www.radclub-pielachtal.at/libraries/joomla/session/handler/native.php on line 194


    Habe heute aber eigentlich erst wieder abends eventuell etwas Zeit .


    Eventuell:

    In der Konfiguration steht der DB-Typ beispielsweise auf 'mysql". Mach da zunächst mal 'mysqli" draus.

    Mach die Änderung am besten direkt in der configuration.php.

  • Aber da kann es halt diverse Gründe für die Fehlermeldung geben z.B.:

    http://www.joomlaportal.de/joo…-error-2.html#post1651632


    Kannst ja aber selbst mal bei google suchen z.B. per:

    "Failed to start application: Could not connect to MySQL server" joomla


    https://www.google.com/search?…to+MySQL+server%22+joomla


  • Hab ich befolgt und in der .htaccess alles was mit php zu tun haben könnte, auskommentiert. Phpinfo.php liefert mir jetzt php7.3.8 - so habe ich es im Providertool eingestellt - also genau gesagt 7.3 und die 8 kommt über phpinfo.php.


    Durch das Auskommentieren der phpzeilen und das Umschalten im Providertool ist die HP wieder weiß mit genau der von Dir genannten Fehlermeldung:


    Warning: session_start(): Failed to read session data: user (path: ) in /home/radgngxc/www.radclub-pielachtal.at/libraries/joomla/session/handler/native.php on line 260

    Error: Failed to start application: Failed to start the session


    Zusatzinfo: ich kann im Providertool für das rootverzeichnis und das darunterliegende Administratorverzeichnis unterschiedliche php-Versionen einstellen. Wenn ich root auf 7.3 und Administrator auf 5.6 setze, dann ist die Webseite weiß mit der hier genannten Fehlermeldung und das Backoffice kommt wie gehabt mit dem Hinweis auf den 5.6 php Fehler

  • Danke, mach ich mich mal drüber her ...


    Evtl testen, nach der Umstellung auf PHP 7 eine neue DB anzulegen, und dort den Dump der jetzigen DB einzuspielen. Danach die neuen DB Daten in die configuration.php eintragen. Das hatte ich mal bei einem Wald- und Wiesenhoster.

    Was Datenbanken anlangt, bin ich völlig plank - auch der Ausdruck Dump in diesem Zusammenhang sag mir nix - obwohl das Hostertool sowas anbietet:



  • Was Datenbanken anlangt, bin ich völlig plank

    Daher eventuell nützlich:

    https://www.jah-tz.de/joomla-anleitungen/joomla-backup.html




    Eventuell auch mal im Config-Tool unter

    Allgemeines -> PHP-Einstellungen -> Konfiguration -> MySQLi

    nachschauen.

  • Eventuell auch mal im Config-Tool unter

    Allgemeines -> PHP-Einstellungen -> Konfiguration -> MySQLi

    nachschauen.

    Da sieht es so aus:




    Aber jetzt hab ich ein offenbar ein gröberes Problem im Providertool verursacht, wobei ich wirklich nicht weiß, was ich da verbockt haben könnte: Im Frontend kommt Error: Failed to start application: Could not connect to MySQL server.


    Im Backend: Warning: session_start(): Failed to read session data: user (path: ) in /home/radgngxc/www.radclub-pielachtal.at/libraries/joomla/session/handler/native.php on line 260

    Error: Failed to start application: Failed to start the session


    Wenn ich euch schon nerve, kann ichs verstehen. Sorry dafür. Eure Geduld ist ein Wahnsinn ...

  • Die Fehler kommen eben durch die bisher fehlende MySQL-Verbindung zur Datenbank bei Verwendung von PHP-Version 7.3.8, das

    hatte ich ja aber auch schon in #64 geschrieben:

    Zitat

    ...Nun müßte man noch klären warum keine Datenbankverbindung zustandekommt wenn du auf PHP-Version 7.3.8 umschaltest...

  • oder du hast z.B. in der configuration.php etwas falsches eingetragen und dann geht die Website natürlich auch mit PHP-Version 5.6.40 nicht mehr!


    Du solltest in keinem Fall unterschiedliche PHP-Versionen im Providertool für das rootverzeichnis und das darunterliegende Administratorverzeichnis einstellen!

  • Sprry, dass ich mich jetzt auch noch einmische, aber ich verfolge diesen Thread von Anfang an und stelle gerade fest, dass hier ein immer grösseres Chaos entsteht hmm


    @ jgoetz


    In #66 schreibst du, du seist auf PHP 7.3.8, im Screenshot #70 geht es um PHP 7.4. Ich will dir nicht zu nahe treten, aber willst du nicht jemanden, der sich damit auskennt, darum bitten, sich das alles selbst mal anzusehen?

  • Ich versuche mal zusammen zu fassen, wie ich die Problemstellung und das bisher geschriebene sehe:

    Seite läuft unter php 5.3.xx. Dies wird durch die htacess entsprechend eingestellt und überschreibt beim Hoster die eingestellte php-Version des Hoster-Panels.

    Lokal ist vermutlich php-Version nicht runter zu brechen durch htacess, da dies das System nicht kann.

    Wird beim Hoster php 7.3.x eingestellt und das Runterbrechen in der htacess auskommentiert kommt es zu einer weißen Seite.


    Meine Folgerungen:

    PHP läuft beim Provider OK;

    in der Webseite werkeln alte Erweiterungen, die mit PHP 7.3.xx (ggf. auch niedriger) nicht kompatibel sind.


    Was würde ich machen:

    Backup der Seite!

    Lokal oder auf Subdomain (mit eigener DB) einspielen;

    allen nicht benötigten Ballast deinstallieren (und das scheint mir nicht wenig zu sein), mit Glück geht die Seite dann wieder;

    danach dennoch alle benötigten Komponenten, Plugins etc. auf den aktuellen Stand bringen, ggf. Herstellerseiten besuchen, da Update nicht angeboten wird; ggf. werden diese auch nicht weiter entwickelt und du musst eine Alternative suchen.

    läuft es dann immer noch nicht, wirst du per try and error die Komponenten, Plugins ausstellen müssen, um den Verursacher zu ermitteln.


    Viel erfolg

  • Sprry, dass ich mich jetzt auch noch einmische, aber ich verfolge diesen Thread von Anfang an und stelle gerade fest, dass hier ein immer grösseres Chaos entsteht hmm


    @ jgoetz


    In #66 schreibst du, du seist auf PHP 7.3.8, im Screenshot #70 geht es um PHP 7.4. Ich will dir nicht zu nahe treten, aber willst du nicht jemanden, der sich damit auskennt, darum bitten, sich das alles selbst mal anzusehen?

    Hallo anka!


    Du beschreibst mein IT-Gefühlsleben grad sehr gut :-) - kein Problem für mich, Du trittst mir nicht zu nahe.


    Zur Erklärung: mit 7.4 kommt die Voreinstellung im Providertool daher, in diesem Tool kann ich fast jede beliebige Version anwählen - und lui-brempt hat die Sachlage sehr treffend zusammen gefasst.


    LG


    Johann


    Danke für die Zusammenfassung. Ich hab jetzt den Provider gequält, der hat einen Dump erstellt und eingespielt - Seite trotzdem keine Verbindung. Da er grad keine Zeit hat, sind wir jetzt mal offline.


    Was mir bisher nicht klar war und ich aus Deinen/euren Hilfestellungen entnommen habe: wir verwenden Programmteile, die nicht über eine Meldung im Backoffice mitteilen, dass ein update zur Verfügung steht und wo ich daher auf der Herstellerseite hätte nachschauen sollen, richtig?


    Die Joomla-updates und die angebotenen Erweiterungsupdates hab ich natürlich immer eingespielt, wobei ich mit dem Hinweis, dass ich vor Joomla-update überprüfen solle, ob alle Erweiterungen kompatibel sind, nichts anzufangen weiß/wusste. Wie kann ich das vorher überprüfen?


    Da ich aktuell nichts mehr machen kann, sage ich mal herzlichen Dank für eure Hilfe, ich werde Bescheid geben, wenn der Provider uns hoffentlich wieder online gebracht hat und dann mal Erweiterung für Erweiterung auf updates checken - kann ja auf meiner lokalen Installation schon mal üben.


    Wünsche euch noch einen schönen Tag

  • Wenn du ein Backup hast, kannst du die Seite lokal einspielen (Backup bedeutet immer DB und Dateien). Damit kannst du lokal dann testen. Wenn alles zerschossen ist halt wieder Backup einspielen und neuer Versuch.


    Nicht alle Erweiterungen nutzen die Möglichkeit ein Update mitteilen zu lassen. Wie dieser Mechanismus heißt weiß ich nicht. Auch nicht alle im JoomlaExtensionDirectory angebotenen machen das. Gerade alte oder nicht mehr gepflegte Erweiterungen dürften dafür in Frage kommen.


    Fazit: Weniger ist mehr. Wenn eine Erweiterung nicht mehr gebraucht wird, sollte man sie m.E. besser deinstallieren als deaktivieren. Sie wird sonst vergessen und ist dann ggf. mal das Einfallstor für Hacker.

  • Wenn du ein Backup hast, kannst du die Seite lokal einspielen (Backup bedeutet immer DB und Dateien). Damit kannst du lokal dann testen. Wenn alles zerschossen ist halt wieder Backup einspielen und neuer Versuch.


    Nicht alle Erweiterungen nutzen die Möglichkeit ein Update mitteilen zu lassen. Wie dieser Mechanismus heißt weiß ich nicht. Auch nicht alle im JoomlaExtensionDirectory angebotenen machen das. Gerade alte oder nicht mehr gepflegte Erweiterungen dürften dafür in Frage kommen.


    Fazit: Weniger ist mehr. Wenn eine Erweiterung nicht mehr gebraucht wird, sollte man sie m.E. besser deinstallieren als deaktivieren. Sie wird sonst vergessen und ist dann ggf. mal das Einfallstor für Hacker.

    Hab zwar ein Akeeba Backup, aber ich kanns mit Kickstart nicht mehr einspielen, weil ich via Configtool des Providers irgendwas am Server angestellt hab, sodass kickstart.php einen Error 500 produziert. Mal sehen, was der Firmenchef noch machen kann, auf die schnelle zwischendurch ist er mal gescheitert, hat aber grad keine Zeit für tiefer einsteigen.

  • Wenn du ein Backup hast, kannst du die Seite lokal einspielen (Backup bedeutet immer DB und Dateien).

    Hat er doch schon längst im post#1 unten :


    Ich hab dann noch zusätzlich joomla lokal installiert und ein mit Akeeba erstelltes Backup eingespielt. Hier hab ich auch php7.3.9 auf xamp laufen und der Fehler wird nicht angezeigt.

    Und da die Site dort mit PHP Version 7.3.9 problemlos läuft wird daher das Problem der Fehlermeldung auch sehr wahrscheinlich nicht an einer Joomla-Erweiterung liegen.

  • Ich habe keine Lust, mich durch diesen ganzen Wust zu wühlen, aber:

    - Der TE hat seine Seite per Akeeba offenbar lokal zum laufen gebracht.

    - Da wird man nach den db Treiber gefragt bei der Installation und kann kaum noch mysql wählen

    - Dem TE wurde geraten, den db Treiber in der Konfig auf mysqli umzustellen. Ob er das getan hat, hat er bei schneller Durchsicht nicht mitgeteilt.