Frontend: Kategorie des geladenen Blogs neuem Beitrag dynamisch zuweisen

  • Ein herzliches Hallo an die Joomla-Spezialisten,


    Dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum, ich bitte euch daher um Nachsicht, falls ich irgendwelche Anfängerfehler gemacht habe. :huh:


    Ich betreue eine Joomla-Seite mit ganz unterschiedlichen Kategorienblogs, auf der es eigentlich keine gröberen Probleme gibt. Allerdings stehe ich vor folgender Herausforderung:


    Eine neue Redakteurin wollte in einem im Frontend zuvor aufgerufenen Kategorienblog einen neuen Beitrag erstellen und wunderte sich, warum sie ihm die Kategorie unter "Veröffentlichen" explizit zuordnen musste. Darauf angesprochen, habe ich mich auf die Suche nach einer Möglichkeit gemacht, wie die Kategorie beim Aufruf des entsprechenden Menülinks übergeben werden kann. Der komplette Standard-Link von Joomla zum Erstellen eines neuen Beitrags wäre ja wie folgt:



    Wenn man die ID der gewünschten Kategorie weiß, könnte man den Link wie folgt abändern:



    ([xx] ist ein Platzhalter für die gewünschte Kategorien-ID.)


    Dann ist in "Veröffentlichung" die gewünschte Kategorie bereits eingetragen, das ist schon mal ein toller Erfolg. :thumbup:


    Jetzt geht es nur noch darum, die URL des Menülinks von Joomla "dynamisch" abändern zu lassen, wenn die Seite des Kategorienblogs im Browser aufgerufen wird. (Der Menülink ist nach dem Benutzer-Login im Benutzermenü, das auf jeder Seite erscheint, ersichtlich.) Ich schätze, dafür könnte man ein Override erstellen, nur wie und wo, darüber konnte ich leider noch nichts Konkretes in Erfahrung bringen.


    Falls jemand von euch dazu eine Idee hat, sage ich schon mal vielen Dank dafür! <3


    Liebe Grüße, Gerry77

  • Ich geh von einem Standard-Joomla aus. Mit stinknormalem Navigations-Modul.


    Template-Override der Datei mod_menu/.../default_component.php erstellen.


    Nach Zeile defined('_JEXEC') or die;


    Sicherlich etwas überladen, aber ich bin zu faul, jetzt zu prüfen, welche $Query-Indices mit isset geprüft werden müssen. Letztlich hätte ich lieber gleich ein Registry-Objekt aus $Query erstellen sollen. Zu spät ;-)