JCE-Editorfenster - html-Ansicht - Zeilenumbruch am Ende des EditorFensters Zeilenumbruch im Fenster

  • Hallo,

    und vielen Dank für die bisherige Unterstützung, damit konnte meine Webseite wachsen ! :thumbup:

    Jetzt gibt es noch hin und wieder Probleme, die etwas "in der Tiefe" liegen.

    Ich benutze den JCE-Editor, soll ja aktuell so das Beste sein. Das funktioniert auch soweit ganz gut. Nur mache ich öfters Änderungen in der html-Ansicht, weil man nur so Zeilen einer Seite kopieren kann, ohne dass die Formattierung abgeschossen wird.

    Richtig unübersichtich wird das dadurch, dass in diesem html-Editorfenster die Zeilen nicht beim Anschlag am rechten Fensterrand umgebrochen werden.

    Das führt zu ständigem hin- und herschieben des Rollbalkens, und das ist auf Dauer extrem nervig, zumal man bei einfachsten txt-Editoren den Zeilenumbruch (für das Editorfenster) ein- und ausschalten kann.

    Geht das auch bei JCE ???

    Bei allen Beiträgen im Internet zu dem Thema geht es immer um die anschließende Darstellung von Umbrüchen im Frontend - aber damit habe ich keine Probleme... Es ist der JCE-Editor im Backend und dessen Fenster...

    Auch hier schon einmal Dank für Eure Hilfe

    Beste Grüße

    Bernd

  • Hallo Bernd,

    ... dass in diesem html-Editorfenster die Zeilen nicht beim Anschlag am rechten Fensterrand umgebrochen werden.

    Das führt zu ständigem hin- und herschieben des Rollbalkens,

    Bist Du sicher, dass Du im "Code" bist (also HTML Ansicht) & nicht im "Editor"?


    Glaube, dass es daran liegt. Habe hier geguckt: https://zwar-kamp-lintfort.de/…impressum-und-datenschutz


    Schau mal in den: Seitenquelltext. Da sieht man jede Menge von:

    Code
    1. <span style="font-family: trebuchet ms,geneva; font-size: 10pt;"><a href="/2-uncategorised/9-impressum-und-datenschutz">&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp;&nbsp; usw. usw. .............

    (geschützte Leerzeichen). Im Editor selbst, läuft das dann raus. Im Code (HTML) nicht.
    Ev. Konfiguration des JCE anschauen.


    Du wolltest (wahrscheinlich), dass Impressum und Datenschutz zentriert sind :-) Irgendwie musst Du das wohl im Custom Modul mit diesen &nbsp; im "Editor" gemacht haben.


    Mach doch für Impressum bzw. Datenschutz ein eigenes Menü-Modul (bottom).

    Zentrieren können wir dann immer noch. Und diese &nbsp; entfernst Du.


    Liebe Grüße

    Christine

  • Ich vermute, dass das im Normalfall automatisch geschieht. Habe mal testweise ein paar Beiträge auf meinen Seiten überprüft. Alles sauber umgebrochen. Eine Einstellung hierfür konnte ich auf die Schnelle nicht finden. Die gab es, so glaube ich, aber einmal.

    Nun gut, ich bin eh schon auf Version 2.8.0, die aber noch nicht als Aktualisierung angeboten wird. Zu viele neue Funktionen/Änderungen.


    Allerdings hatte ich das gleiche Problem mit unendlich langen Zeilen auch schon des Öfteren. Welchen Browser verwendest du und ist dieser aktuell? Mit einem veralteten IE könnte ich mir solche Probleme ganz gut vorstellen.

    Das war vermutlich mal mein Problem.


    Verwendest du die Core-Version? Mit der Pro-Variante ist bzgl. Source-Code noch einiges mehr möglich.

  • Hallo,

    und danke für die Infos. Bin jetzt leider eine Weile nicht dazu gekommen, das zu checken.

    Aber es ist tatsächlich wieder der IE. Im Firefox werden die Zeilen im Editor-Code-Fenster alle umgebrochen... so wie es sein sollte.

    Den IE sollte man wirklich verschrotten.

    Ja, der Formatierungssalat stammt noh aus der (meiner) Anfangszeit und wurde vom Editor erzeugt. Ich jetzt bin dabei, immer wieder Teile zu bereinigen. Man kann eine ganze Menge Code rauslöschen, ohne dass sich dann im Preview etwas ändert. Interessant.... Es scheint ein Problem zu sein, in einem html Editor etwas zu formatieren und dann einen 'sauberen' Code heraus zu bekommen.

    Danke für ure Hilfe, den JCE werde ich auch noch updaten.

    Viele Grüße

    Bernd

  • Es scheint ein Problem zu sein, in einem html Editor etwas zu formatieren und dann einen 'sauberen' Code heraus zu bekommen.

    Kommt halt in responsiven Zeiten immer auf das "was" an. Die zeiten der "kreativen Inline-Stile" sind einfach vorbei ;-) Deshalb schalte ich bei vielen Kunden im Editor vieles ab ... und warte, bis wer meckert, erklär ihm das Warum und, wenn er trotzdem haben will, selber Schuld.