Reihenfolge der Felder bei Registrierung

  • Danke für deine Antwort. Planänderung. Ich muss aus der default-Registrierung das Feld Name herausnehmen, sodass nur noch Benutzername und Passwort da steht. Die restlichen Daten frage ich über das Custom-fields plugin ab.


    In der Datei, die du mir genannt hast, werden die Felder über eine foreach Schleife abgefragt. Mir ist nicht ganz klar, wie ich hier das gewünschte Feld ausklammern kann.

  • Was Du Dir einmal anschauen kannst, das ist mein Override "Benutzer mit Vorname + Nachname" bei j-over.de. Ich denke, das wäre etwas für Dich.


    Das Benutzerprofil ist dabei komplett über Custom-Fields erstellt und das joomla-eigene Benutzerprofil deaktiviert. Über die Custom Fields kannst Du die Reihenfolge selbst bestimmen. Das Feld "Name" ist Pflichtfeld bei joomla. Dieses wir in dem Override aus den Feldern Vorname und Nachname automatisch erstellt, das Feld "Name" selbst ist für den User ausgeblendet, so dass er nur den Login-Namen und Passwort sieht, sowie das Benutzerprofil.

    In einem weiteren Override (auch bei j-over) zeige ich, wie man die Feldgruppen in Tabs darstellen lassen kann. Das fördert ein wenig die Übersicht.

  • Zitat

    Das Benutzerprofil ist dabei komplett über Custom-Fields erstellt und das joomla-eigene Benutzerprofil deaktiviert. Über die Custom Fields kannst Du die Reihenfolge selbst bestimmen. Das Feld "Name" ist Pflichtfeld bei joomla. Dieses wir in dem Override aus den Feldern Vorname und Nachname automatisch erstellt, das Feld "Name" selbst ist für den User ausgeblendet, so dass er nur den Login-Namen und Passwort sieht, sowie das Benutzerprofil.

    Hat super funktioniert!!! Danke!!!

    Nur noch eine Frage, wie kann ich denn die Custom Fields in der Admin-E-Mail darstellen?


    Wenn sich der User registriert, bekommt de Admin eine Mail zur Freischaltung. In dieser Mail sollten nach Möglichkeit alle (bzw. viele) Daten zum User stehen. gibt es hierzu eine Lösung?

  • Das ist eine gute Frage - das habe ich mir dabei jetzt nicht näher angeschaut. Ich glaube in der Admin-Mail zur Freischaltung stehen nur allgemeine Daten und keine Profil-Daten. Schaue ich mir mal an.

  • Eventuell nützlich:

    https://github.com/joomla/joom…s/models/registration.php


    https://github.com/joomla/joom…trollers/registration.php


    und wie man für den "controller" einen eigenen einbinden kann, siehe wieder z.B. meinen obigen Link in #4

    darin kann man dann ja auch ein eigenes "model" aufrufen falls ich mich nicht irre.


    Bei zukünftigen Änderungen der Core-Dateien z.B. wegen Sicherheitlücken mußt du dann aber

    deinen eigenen "controller" und "model" im Auge behalten!


    Außerdem:

    Template Systemmails stylen

  • Das wären schon ziemliche Core Hacks und so ohne Weiteres ist es schwierig.


    Ich hatte erst eine andere theoretische Idee zum Ansatz von #4:
    Wenn man ein Override der Registrierung erstellt, dann werden ja die default.php und die complete.php in das html verzeichnis kopiert. In der default.php könnte man die Custom-Fields mit ausgeben, müsste man aber die DB-Abfrage mit dazu einbauen, um die Felder zu holen. In der complete.php könnte man den Mail-Versand mit allen Feldern einbauen - dazu dann die Standard-Mail abschalten.

    Dann bleibt aber nur noch eines offen, um die Custom-Fields während der Registrierung zu speichern. Was man nur über ein Plugin machen könnte. Dann könnte man aber auch gleich alles über ein Plugin regeln - in Anlehnung an das bestehende Profile-Plugin. ;)

  • Zitat

    Das wären schon ziemliche Core Hacks und so ohne Weiteres ist es schwierig.

    Das übersteigt wirklich meine Fähigkeiten...


    Ich habe den Kunden nun soweit, dass er sich im Backend einloggt um die Kundendaten zu holen um zu entscheiden, ob er den Kunden freischaltet oder nicht.


    Zur Freischaltung bekommt der User eine Mail mit der Information, dass er freigeschaltet wurde. Leider funktioniert die Mail aber nur, wenn der Admin auf den Freischaltungslink in der E-mail klickt. Wenn er im Adminbereich das Userkonto freischaltet passiert nichts. Gibt es vielleicht hierzu Ideen, wie die E-Mail an den User rausgeht, wenn der Admin im Administrationsbereich auf Freischalten klickt? Oder irgendeine Lösung über das Frontend?

  • Zur Freischaltung bekommt der User eine Mail mit der Information, dass er freigeschaltet wurde. Leider funktioniert die Mail aber nur, wenn der Admin auf den Freischaltungslink in der E-mail klickt. Wenn er im Adminbereich das Userkonto freischaltet passiert nichts. Gibt es vielleicht hierzu Ideen, wie die E-Mail an den User rausgeht, wenn der Admin im Administrationsbereich auf Freischalten klickt? Oder irgendeine Lösung über das Frontend?

    Das Problem ist schon länger bekannt, aber irgendwie passiert da nicht wirklich viel. Hier gab es mal eine mögliche Lösung, aber ich weiss nicht, ob die was taugt.

  • Danke für deinen Lösungsansatz. Ich werde es mir mal durchlesen. Auf die Gefahr hin, sdas es nicht so ist, aber gibt es denn vielleicht eine Frontend-Lösung?

    Also der Admin loggt sich im Frontend ein, sieht eine Liste mit allen Usern und allen Daten dazu (bei mir über Felder unter Benutzer generiert) und kann Ihn freigeben und die Mail wird verschickt?

  • Danke für deinen Lösungsansatz. Ich werde es mir mal durchlesen. Auf die Gefahr hin, sdas es nicht so ist, aber gibt es denn vielleicht eine Frontend-Lösung?

    Also der Admin loggt sich im Frontend ein, sieht eine Liste mit allen Usern und allen Daten dazu (bei mir über Felder unter Benutzer generiert) und kann Ihn freigeben und die Mail wird verschickt?

    Nein, aber Du kannst einem Benutzer doch genau die Rechte zuteilen, dass er nur die Benutzerverwaltung im Backend sieht und diese bearbeiten darf.