Video in Joomla Beitrag einbinden

  • Hallo,

    sicher kein neues Thema, aber ich möchte ein einfaches Video (kein Youtube Video) in einen Beitrag unserer Homepage einbinden u. komme einfach nicht zurecht.

    In fast allen Anleitungen wird gezeigt, wie man Youtube Videos einbindet, aber das weiß ich inzwischen bestens.

    Möglicherweise kann mir jemand in einfachen Worten erklären, wie ich vorzugehen habe, mit Wrapper oder einfacher.

    Danke

  • Hallo Elwood,


    mit AllVideos habe ich es nun versucht. Die Frage aber bleibt. Wie bekomme ich mit diesem Plugin das Video in den Beitrag.

    Auf meiner lokalen Installation hat es einwandfrei funktioniert, aber bei der Vereins-Homepage nicht.

    Wahrscheinlich hängt es mit dem Dateiverzeichnis-Pfad zusammen. Ich kann im Medien-Manager keinen eigenen Ordner "videos" anlegen ohne Fehlermeldung, so habe ich einen Unterordner in einem der vorhandenen Ordner angelegt.

  • 1.) Du legst beispielsweise im Joomla-Verzeichnis einen eigenen Ordner mit Unterordner an, beispielsweise:

    download-files/videos


    Diesen trägst du unter "Local Video Folder" im AllVideos-Plugin ein!

    Und das AllVideos-Plugin muss aktiviert sein. Dann sollte es laufen.

    Du kannst auch ohne Unterordner arbeiten. Bietet sich aber an, da man dann auch noch gleich download-files/audios anlegen könnte, falls benötigt.



    2.) Im Beitrag trägst du folgendes ein:

    {mp4}videoname{/mp4}


    Die Datei videoname.mp4 muss sich natürlich in dem obigen Ordner befinden. Verzeichnisrechte ganz normal auf 755.


    3.) Eigentlich wird empfohlen, das Ganze in images/stories/.... zu legen, damit es keine Zugriffsprobleme gibt.

  • Hallo,

    ich versuche - wie oben beschrieben - eine mp4-Datei in ein Modul auf Position-7 zu setzen.


    Das Plugin ist aktiv, Local Video Folder: images/videos


    Die clip1.mp4 liegt in /htdocs/images/video

    (/htdocs/images/stories//video und /htdocs/images/stories/images/video habe ich auch versucht)

    Im JCE habe ich {mp4}clip1.mp4{/mp4} zum Modul eingetragen.


    Im FE sehe ich aber nur {mp4}clip1.mp4{/mp4}


    Nun öffne ich den JCE (free) wieder und sehe, dass im Code-Fenster der Eintrag zu <p>{mp4}clip1.mp4{/mp4}</p> nach Speichern & Schließen verändert worden ist.


    Wie komme ich aus dieser Nummer raus?


    vG

  • Die <p> werden automatisch gesetzt und sollten kein Problem darstellen. Wo genau besteht denn jetzt dein Problem?


    Wenn du denn Player nicht im Content-Bereich, sondern in einem Modul verwendest, musst du wahrscheinlich "Inhalte laden" im Modul aktivieren (oder wie das heißt)! Ansonsten siehst du nur den Code und nicht den Player.


    Zudem stimmen deine Verzeichnisangaben nicht überein. Da ist noch dieses /stories/ drinnnen. Müsstest du sauber anpassen!

    Joomla- und Browser-Cache nach Änderungen auch mal leeren!

  • Nun öffne ich den JCE (free) wieder und sehe, dass im Code-Fenster der Eintrag zu <p>{mp4}clip1.mp4{/mp4}</p> nach Speichern & Schließen verändert worden ist.

    Im aktuellsten JCE (seit Version 2.8.16) gibt es eine Option, die das Einfügen von <p> verhindert. Im Profil > Editor Parameters > Erweitert > Einstellung "Protect Shortcode" auf "JA" stellen (Mein JCE ist nicht komplett Deutsch übersetzt. Deshalb bei dir vielleicht anders genannt.) Im Beitrag werden dann die Plugin-Tags als SHORTCODE markiert und sind ohne <p> (siehe Bild). Die <p> können je nach Kontext und Browser nämlich auch unangenehme Abstände erzeugen.


    (Vielleicht wichtig dabei: Bei Update von JCE 2.8.16 auf 2.8.17+ wird die Einstellung vielleicht wieder zurückgesetzt. Sollte man also prüfen und ggf. neu setzen.)

    Code
    <p>{mp4}clip1.mp4{/mp4}</p>

    Möchte man lokale Videos einbinden, macht man das OHNE Dateiendung. Also so:

    Code
    <p>{mp4}clip1{/mp4}</p>

    Die Tag-Klammern geben das Format (Dateiendung) ja bereits an.

  • Zitat


    Im FE sehe ich aber nur {mp4}clip1.mp4{/mp4}

    Das hat nichts mit dem umschließenden p-Tag zu tun.


    Wenn es sich bei deinem Modul um ein "Eigenes Modul" (custom module) handelt, muss unter dem Register "Optionen" der Schalter "Inhalte Vorbereiten" aktiv sein, damit das Modul vom Plugin verarbeitet wird.

  • Ja, es stimmt, <p> wird autom. gesetzt.

    Ich kann das - habe ich gerade gemerkt - mit 'Containerelement & Absatz' einstellen.
    Ja, es hat auch keinen Einfluss auf die Funktion. Es verusacht nur eine leere Zeile, die nicht schön aussieht (bei mir!)

    Inhalte vorbereiten auf 'Ja' ist gut! Jetzt verstehe ich auch den mouseover Text dazu.
    Dann habe ich an der Stelle ein schwarzes Rechteck.



    Die Video-Datei muss offensichtlich ohne Erweiterung notiert werden!

    Habe ich inzwischen auch gemerkt.

    Aber nun ist alles gut, danke!


    Die Ladezeit bei mp4 ist aber - besonders mobil - beachtlich.

    Was wäre denn für diesen Zweck das günstigste Videoformat?

    An der Qualität kann vielleicht auch noch was reduzieren.


    vG

  • Das wird nicht am Format liegen, mp4 ist schon optimal.


    Videos auf den eigenen virtuellen Server können nicht so schnell bereit gestellt werden wie von einer Streaming-Server-Struktur, also von Youtube, Vimeo usw.


    Da hilft nur, mehr komprimieren und verkleinern und für mobil ein extra Video für geringere Bandbreite zur Verfügung stellen oder einen Anbieter zu nutzen.

  • Ja, bei Fotos habe ich das ja auch gemacht.

    Die einschlägigen PC-Magazine empfehlen etliche Videokonverter als Freeware.
    Es stellt sich aber heraus, dass entweder ein Wasserzeichen eingeblendet wird oder ein Trailer zu Beginn.
    Nicht so pricklend!


    Vielleicht hat hier im Forum jemand einen Vorschlag.


    vG


    ...und wenn alle Stricke reißen, kann man den Clip auch online konvertieren:

    https://convert-video-online.com/de/

    Einmal editiert, zuletzt von Indigo66 () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von suederland mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • wenn es nur um das "verkleinern" (also die Auflösung) geht, dann nimm den VLC Player. Ob man damit noch mehr rausholen kann weiß ich nicht, aber die Verkleinerung klappt sehr gut. Ich würde auch bei MP4 bleiben, aber konvertieren kann der VLC ebenfalls.

    Hier gibt´s auch ne Anleitung für die Verkleinerung - und alles ohne Wasserzeichen:
    https://jugendplattform.inklus…ieren-mit-dem-vlc-player/

  • Die Frage setzt auch nicht ganz richtig an. Der Teil Video Encoding gehört zur Postproduktion. Wenn der Film von der Kamera kommt wird er anschließend mit einem Schnittprogramm geschnitten und ausgespielt und dabei auch in sein Ziel-Format gebracht (Format in Format-Container). Encoding macht man hinterher möglichst nicht noch mal, da die Qualität des Film dabei drastisch abnimmt.


    Trotzdem: Preiswerte Encoder wie Wondershare und Konsorten, die auch gleich Filmschnitt-Qualitäten mitbringen, gibt es in Hülle und Fülle für ein paar Euro, einfach danach suchen. Youtube zum Encoding zu nutzen wäre auch noch eine Idee.