Joomla-4-sicheres Template gesucht für 3.9 mit folgendem Design

  • Warum sind dir Modal Fenster so wichtig?

    Du bist in einem Heilberuf.

    Vielleicht hast du auch Patienten, die in irgend einer Art behindert sind. Hast du dir mal Gedanken darüber gemacht, dass deine Seite barrierefrei sein soll?


    Modalfenster sind es nicht (jedenfalls nicht so ohne Weiteres)., wobei ich deinen Ansatz nicht prüfen kann.

    Was spricht dagegen, das Video oder was immer direkt auf der Seite zu zeigen ohne Modal?

  • Liebe Christiane!

    Das mit den Modals hatte ich mir schon genau überlegt: Es soll dazu beitragen, dass der Besucher nach Aufnahme eines Video oder Audio oder des Texts nach Schließen des Modal exakt an die Stelle zurück kehrt, von der er gekommen ist.


    Wenn auf einer Seite z.B. 10 oder mehr Beiträge in Blogform und großem Bild angefeatured werden und ein Beitrag wird geöffnet und später wieder geschlossen, dann kehrt der Besucher an den ersten Beitrag auf der Blog-Seite zurück.


    Bei Nutzung eines Modal bleibt aber die dahinter liegende Blog-Seite ungescrollt genau an der Stelle stehen, wo der Besucher das Modal gestartet hatte.


    Einen weiteren Vorteil der Modals sehe ich darin, dass das ganze Fenster, in dem die Website läuft, vom Modal bedeckt wird und so der Besucher nicht mehr durch andere Elemente auf meiner Website von der Aufnahme des Inhalts abgelenkt wird (wie sonst z.B. durch Menüleiste / Seitenleiste usw..) Dies ist natürlich bei Video und Audio besonders wichtig.
    Zudem ist so sicher gestellt, dass das Video immer mit seiner maximalen Breite dargestellt wird. Direkt auf der Seite wäre das ja nicht möglich. Oder es nimmt riesig Platz ein, schon beim Vorschau-Bild – auch wenn der User am Video gar nicht interessiert wäre.


    Und wenn ich Modals schon bei Video und Audio einsetze, dann setzt sich die GUI lediglich logisch fort, wenn auch die Texte in Modals gezeigt werden.


    Auf der von mir eingangs genannten Testseite ist das ja gut nachvollziehbar, auch wenn aktuell das Audio im Modal leider nicht spielt (RokBox) – keine Ahnung warum. Eigentlich müsste das aber gehen. -> Support über das Forum? Ja, gegen 19 Euro für 6 Monate Foren-Zugang.


    Hier nochmals verdeckt der Zugang zur Testseite, sodass du meinen Ansatz noch mal sehen kannst (nur Homepage ist relevant):

    Mir ist klar, dass Modals betreffend Usability kontrovers diskutiert oder kritisch gesehen werden. Bei den bisherigen Diskussionen dazu, die ich gelesen habe, fand ich aber die von mir hier genannten Argumente nicht berücksichtigt.


    Ich wüsste aber auch nicht, weshalb jemand mit eingeschränkten Fähigkeiten mit einem Modal Schwierigkeiten haben sollte: Bei Video und Audio gewiss nicht. Und beim Text würde z.B. ein Screenreader ja wohl das vorlesen, was „vorne“ steht (z-Index).
    Und wer JS deaktiviert… naja, dem kann ich auch nicht mehr helfen; kann mich ja immerhin noch anrufen! :-)


    Welche Gründe sprechen denn noch gegen Modals, wenn man meine Argumente pro-Modals berücksichtigt?

  • Wenn du von deiner Lösung überzeugt bist dann mach es.


    Mach den dismiss button beim Video jedenfalls wesentlich gößer und immer rechts oben, dort erwartet man den nämlich.
    So wie er jetzt ist, habe sogar ich Probleme, den zu sehen und zu treffen und Menschen mit motorischen Behinderungen schaffen es nie.

    Es ist auch verwirrend, dass der dismiss-button bei deinen modals mal oben und mal unten ist.

    Übrigens spricht dein Audio bei mir.

  • Die von dir angesprochenen Mängel sind dem reinen Experimental-Status dieser Site geschuldet. Durch diese Experimente fand ich auch heraus, dass weder die CK-Modals noch die von RegularLabs und auch nicht die JCE-Mediabox zuverlässig funktionieren.


    Am besten funktioniert für meine Anforderungen bisher die RokBox. Inzwischen habe ich die Experimental-Site überarbeitet, sodass Interessierte Forumsteilnehmer die Möglichkeiten und Unterschiede von JCE und RokBox ausprobieren können auf den verschiedenen Geräteklassen und Viewportbreiten.


    RokBox arbeitet (leider) mit den Mootools, verwendet aber nur ca. 138 kB der Mootool-Bibliothek. Nach Durchsicht des Script konnte cih erkennen, dass hier sehr sorgfältig nach Geräteklasse, VIewportbreite usw. abgefragt wird und zudem automatisch erkannt wird, welche Art der Content ist, der in die Modalbox geladen werden soll.


    Sicher gibt es solche Scripts aber auch auf Basis von jQuery oder anderen Frameworks. Hab solche Erweiterungen aber noch nicht gefunden. Hinsichtlich Joomla-4-Kompatibilität wäre das vermutlich besser, als die Mootools.


    RokBox ist die einzige Erweiterung, bei der Audio und Video auf allen bisher geprüften Android-Geräten und insgesamt 8 verschiedenen Browsern läuft. Beim Video gibt es eine ca. 3 Sekunden lang erscheinende Fehlermeldung, wonach das Video bzw. dessen URL nicht gefunden wird, um es dann aber erstaunlicher Weise doch anzuzeigen.


    RokBox hat aber in meiner aktuellen Konfiguration noch erhebliche Probleme damit, den Joomla-Textbeitrag ebenso gut anzuzeigen. Das könnte evtl. ganz einfach mittels CSS-Anpassung gelöst werden, weil es nur um die Größe der Contentbox in der Lightbox geht. Immerhin öffnet diese Box auf allen Geräten / Browsern zuverlässig.


    RokBox hat aber erstaunlicher Weise bei Desktop-PCs ein Problem mit der Audio-Wiedergabe im Firefox-Browser, während dies im Chrome-Browser und im Midori einwandfrei läuft. Hier könnte ein Fehler im Script vorliegen.


    Und betreffend des Schließen-Button: Natürlich ist der essentiell wichtig. Er lässt sich aber bequem per CSS anpassen und (hoffentlich) auch dann noch über ein gezeigtes Video drüber legen, wenn der Besucher das Video im Vollbild-Modus ablaufen lässt. Auch hier zeigt sich, wie vorteilhaft es wäre, nur eine Joomla-Erweiterung für alle Modalbox-Inhalte zu haben, weil dann der Schließen-Button und andere Details immer zentral in einer einzigen CSS definierbar sind.


    Zurzeit läuft eine Anfrage bei einem Joomla-Dienstleister, die erforderlichen Veränderungen und Anpassungen vorzunehmen.


    firstlady Das Audio "spricht", wie oben beschrieben, nur bei der RokBox, aber mit Ausnahme, wenn Firefox im Desktop-PC genutzt wird.