Viele Klicks auf einen unveröffentlichten Beitrag

  • Hallo,


    gestern habe ich einen längeren Joomla-Beitrag angelegt. Beim ersten Speichern habe ich ihn versehentlich veröffentlicht, dann aber gleich wieder als "Versteckt" gespeichert. In dieser kurzen Zeit der Veröffentlichung hatte der Beitrag schon 17 Zugriffe.


    Ich habe den Beitrag dann im versteckten Zustand fertiggestellt, ihn aber zunächst versteckt gelassen, damit ich ihn heute noch einmal vor der Veröffentlichung durchsehen kann.


    Heute habe ich nun festgestellt, dass dieser versteckte Beitrag schon 58 Zugriffe hat. Damit sind also im versteckten Zustand 41 Zugriffe erfolgt. Das finde ich erstaunlich. Schließlich möchte ich ja selbst entscheiden können. wann ich meinen Beitrag zum öffentlichen Lesen freigebe.


    Woran könnte es liegen, dass ein versteckter Beitrag so viele Zugriffe erhält?

  • Das scheint mir nicht die Ursache zu sein. Als ich gestern meine Arbeit an dem versteckten Beitrag beendet hatte, stand der Zugriffszähler bei 17. Danach habe ich mich vom Backend abgemeldet.


    Als ich mich heute erstmals wieder angemeldet habe, waren es 58 Zugriffe. Mit meinen eigenen Aktivitäten kann ich mir das nicht erklären.

  • Eventuell ein kurzfristiger "Massenansturm" von Suchmaschinen-Bots. Ich habe mich mit der Thematik noch nie beschäftigt.


    Ändern sich nun die Zugriffszahlen noch, wenn du den Beitrag versteckst, oder war das eine einmalige Sache?


    Es gab mal ein ähnliches Problem, welches in Joomla 3.6.4 gefixt wurde. Ist deine Joomla-Version aktuell?

    Überprüfe auch mal, ob der Beitrag wirklich nicht zu sehen ist!

    Ansonsten könnten da auch noch Änderungen von Standard-Einstellungen/Benutzergruppen dazwischenfunken.

  • Nein. Vermutlich wurde die Seite gerade gecrawled, als der Inhalt online war. Die Bots indizieren Links, und rufen sie weiterhin auf, auch wenn der Inhalt offline ist. Wenn du die Access Logdateien prüfst, wirst du sehen, dass der Aufruf des offline Inhaltes mit einem Statuscode 403 (oder 404, kann gerade nicht selbst prüfen) ausgegeben wird, während ein online Inhalt mit einem 200er beantwortet wird. Paranoia unbegründet.

  • Danke für die einleuchtende Erklärung. Die Access Logdateien zu prüfen, gehört derzeit nicht zu meiner üblichen Praxis. Da müsste ich mich erst wieder hineinarbeiten.


    Eigentlich würde ich ja auch gern wissen, wie viele der Zugriffe auf meine Beiträge von echten Menschen kommen. Wahrscheinlich kann ich jetzt immer schon mal 50 Bot-Zugriffe von Joomlas Zugriffszähler abziehen.

  • Wie in dem Link in #2 erläutert, kann es da auch noch eine Cache-Prolematik geben, sofern verwendet.

    Ganz allgemein könnte man in das Statistiktool vom Hoster schauen, oder man nutzt Tools, die eine Nummer größer sind wie z.B. Matomo (kann auch auf eigenem Server installiert werden). Aber vermutlich dürfte das schon überdimensioniert sein.

  • Matomo ist ein Thema für sich. Ich benutze es seit einigen Jahren und habe damit sehr unterschiedliche Erfahrungen gemacht. In der Grundversion zählt es sehr wenige Zugriffe. Bis vor einigen Jahren gab es ein Plugin, mit dem man die Zugriffsstatistiken des Servers in Matomo (damals noch Piwik) einbinden konnte. Die Zugriffszahlen, die damit zustande kamen, erschienen mir plausibel.


    Der Entwickler hat dieses Plugin dann leider nicht mehr gepflegt, so dass es nicht mehr einsetzbar war.


    Im Moment habe ich also die Wahl zwischen den Bot-getriebenen Zahlen des Joomla-Zugriffszählers und den extrem niedrigen Matomo-Zahlen. Beide erscheinen mir nicht sehr realistisch.