Ich komme nicht dahinter - Reihenfolge nav-pills falsch

  • Ich habe eine Seite mit Protostar erstellt (leider noch nicht online). Dabei ein horizontales Menü oberhalb mit nav-pills angelegt.
    Nun ist de Menüreihenfolge dort (also in der Webansicht im Browser) falsch herum. also das erste Element steht rechts und die weiteren dann links daneben.
    In der responsiven Darstellung ist alles von oben nach unten korrekt!


    Woran kann das denn liegen?

  • Hi!

    ja das ist mir schon klar, aber dann stimmt die Ansicht im Mobilgerät a nicht mehr.
    Also im Backend ist die Menüreihenfolge korrekt
    A
    B
    C
    D

    Im nav-pills wird es aber D C B A angezeigt, in der mobilen Ansicht korrekt wie im Backend angegeben... Ein Phänomen :(

  • Zeitschranke.

    Hab's bei mir probiert. Sollte (eigentlich) auch auf der position-0 richtig angeordnet sein.

    Zumindest ist es bei mir so (wenn ich temporär umschalte). Von vorher position-1 auf position-0. Natürlich gibt es dann keinen Hamburger.

    Search Modul ist halt nicht für Navigation vorgesehen. Aber rein technisch probiert.


    Probier mal, kann nicht schaden: Menüeinträge: Wiederherstellen klicken.


    Liebe Grüße

    Christine

  • Danke für den Hinweis mit den Modulpositionen.
    Habe das Menü nun auf 1, den Slider auf Banner.

    Trotz Wiederherstellen ist es unverändert falsch...
    Habe mal auf das original Protostar gewechselt und da ist es korrekt. Also wohl doch ein falscher Eintrag in der CSS? Nur wo?

  • So, der Fairness wegen für die anderen Supporter: Habe Link per PN bekommen.


    Jetzt bevor ich in die Heia gehe, Nachtlektüre für Dich:


    Wie "alt" ist denn die Protostar-Kopie? War das nicht mal ein Beez (Forum portal damals)?


    Frontend-Drüberblick: die Navi CSS schaut eigentlich (soweit) OK aus. Da muss noch wo was anderes falsch sein.


    Weil: Habe temporär eine Original template.css vom Protostar über die zurzeit vorhandene CSS kopiert & da war die Navi Anordnung richtig. Aber das hast Du ja auch schon gemerkt, als Du auf Original umgeschaltet hattest.


    Übrigens: Auch die Menüs im Footermenü sind umgedreht!


    Befürchte, da geht nur ein Wiederaufbau mit dem Original. Vorher Backup natürlich.


    CSS Änderungen solltest Du in eine user.css geben. Vielleicht kannst Du da vorher noch eine anlegen, dass nicht alles verloren ist.


    Liebe Grüße

    Christine

  • Habe die template.css systematisch abgeklappert. Hmmmm.


    Einstweilige Verfügung, öhm Lösung:

    In der Zeile 2990 steht:

    Code
    .nav-tabs > li,
    .nav-pills > li {
    float: right;
    }

    ändern auf:

    Code
    .nav-tabs > li,
    .nav-pills > li {
    float: left;
    }

    Dann stimmt es sowohl im Main Menü, als auch Bottom Menü


    Liebe Grüße

    Christine

  • Danke Dir,
    jetzt passt es erst mal, bis auf die Lage des horizontalen Menüs. Es steht derzeit Linksbündig soll aber nach rechts.

    tja, das hattest Du aber nicht erwähnt, dass Du es rechtsbündig haben möchtest.


    Daher: Kommando retour. Also (derzeit) Zeile 2974 wieder zurücksetzen, also auf: float right; Danach die Menüs auf herabsteigend ändern.


    Liebe Grüße

    Christine

  • aber es war zu Beginn ja rechts ;-)
    Mit float right und herabsteigend habe ich aber doch wieder das Problem, dass die Sortierung des Hamburgers dann falsch herum gelistet ist...
    Oder hab ich jetzt nen Denkfehler?
    lg

  • aber es war zu Beginn ja rechts ;-)

    Das ist richtig. Bedingt vom: float right; Es stand aber nirgends, dass es dort bleiben soll.

    Mit float right und herabsteigend habe ich aber doch wieder das Problem, dass die Sortierung des Hamburgers dann falsch herum gelistet ist...

    vermutlich. Ausprobiert hast Du es aber noch nicht.

    Man müsste dann ev. den Hamburger umtun.


    Habe gestern noch einige Varianten ausprobiert. (Testseite, aber andere Voraussetzungen). Teilweise auch OK, allerdings war dann der Slider im Weg (mobile). Bzw. die Menü Titel drüber gelegt usw.


    (Für das Bottom Menü könnte man einen Suffix anlegen. Geht alles nur, wenn man (versuche es doch nochmals) sehen kann).

    Wichtelmann, poste einfach deinen Link. Mit Ausnahme von Christine2 weiss ja niemand wovon du redest und das ist nicht der Sinn eines Forums.

    Ja, meine ich auch. Bin ja schon nav-pills geschädigt :-) Ev. haben andere supporter da anderen Blick & Ideen.


    Liebe Grüße

    Christine

  • So, Kompromiss Lösung:


    - Du lässt den Eintrag #8 (2. Code), also die nav-pills auf float left;

    - Setzt das Main Menü (wie es ganz zu Beginn war) wieder auf die position-0

    - Bottom Menü bleibt dann aber linksbündig (würde ich lassen)

    - dafür gäbe es dann halt keinen Hamburger.


    Mehr oder anders, nur mit Link (siehe oben) für Alle.


    Liebe Grüße

    Christine

  • Ev. haben andere supporter da anderen Blick & Ideen.

    Du hast gefragt ;-)

    Das float-Gedöns aus Uralt-Bootstrap-2 ist halt generell kaum mehr brauchbar, wenn man selber Hand anlegen will. Die Bootstrap-2-Doku sagt, dass man den umgebenden Container (ist dann wohl das ul oder div gemeint) auf float:right setzen soll und sie wissen, warum sie dazu kein Beispiel eingebaut haben.


    Weil das dann alles rechts in die Ecke quetscht und zwar neben die anderen Bereiche (Content und Sidebar). Man muss also für die Folgeelemente des Menüs das float wieder lösen. clearfix einbauen oder so. Oder die Modulpositionen besser gleich anders in der index.php "schachteln".


    Ich habe das damals gelöst mit display:inline-block für die LI. Dann reicht ein text-align:right.

    Wenn man aber einen nav-collapse-Button hat, muss man, egal wie man es macht (float oder nicht), mit @media-Anweisungen arbeiten, um mobil wieder umzusortieren.


    Will nur fiesfiesfies fragen: Lohnt sich der Aufwand?

  • ok, glaube DER Aufwand lohnt dann wirklich nicht ;-)

    Wenn Du "float-Gedöns aus Uralt-Bootstrap-2" sagst... Was könnte ich denn eher für ein Template zur Anpassung nehmen? Erstelle die Seite ja eh neu, und wirklich viele Anpassungen habe ich bisher nicht gemacht, dann könnte ich fix auch ein neues umbauen...
    Was nimmt man denn gerne alternativ "als Basis"?

  • Re:Later

    Weil das dann alles rechts in die Ecke quetscht und zwar neben die anderen Bereiche (Content und Sidebar). Man muss also für die Folgeelemente des Menüs das float wieder lösen. clearfix einbauen oder so. Oder die Modulpositionen besser gleich anders in der index.php "schachteln".

    He, he .... habe so ähnliche Kopfstände vorhin in der index.php probiert. (auf einer Testseite) Und zerfledert :-)

    Weil z.B. wenn man das Main Menue (wieder) auf position-0 gibt, ist natürlich (unten ist jetzt nur rein vom Original)

    glaube, auskommentiert. Hatte (auch) obiges auf position-0 geändert. Und so Sachen halt. Ergebnis war: kaputt.

    Ich habe das damals gelöst mit display:inline-block für die LI. Dann reicht ein text-align:right.

    Wenn man aber einen nav-collapse-Button hat, muss man, egal wie man es macht (float oder nicht), mit @media-Anweisungen arbeiten, um mobil wieder umzusortieren.

    Der Gedanke wegen @media-Anweisungen der kam mir auch. Könnte man aber erst probieren, wenn davor es so ist, wie man es möchte. Mit display: inline-block & text-align:right. Jo, hatte ich auch schon probiert. Sicher sogar, nicht ganz richtig gemacht, weil .... :S

    Will nur fiesfiesfies fragen: Lohnt sich der Aufwand?

    Nein thinking


    Liebe Grüße & Danke für Deine Infos

    Christine

  • Was nimmt man denn gerne alternativ "als Basis"?

    Ein grundlegendes Problem bei Joomla 3 ist, dass es ja komplett noch auf Bootstrap 2 basiert, nicht nur das Protostar-Template. (Das beruht auf dem voreiligen Versprechen seinerzeit, dass man heute komplett veraltete Browser unterstützen muss(!).)


    Bei joomla51.com gibt es viele joomla-3-nahe, bei denen das auch so ist, aber wenigstens wurde einem schon viel Arbeit abgenommen, was Aussehen und Kram ambelangt und sie haben viele Einstellmöglichkeiten für Klickie-Klickie-Mäuse im Backend. Auch Mobilmenü-Lösungen dabei etc.

    Die Preise sind so, dass man sich das schon mal leisten kann, denke ich, selbst, wenn in paar Jahren dann Joomla 4 sein muss, weil J3 endet. Vielleicht gibt es dann sogar vom selben Anbieter gleich eine passende Alternative(???)


    Aber, ist mit jedem Template so, wer halt mehr will, muss mehr können und gegen vieles kämpfen.