Upgrade PHP 7.3.16 auf PHP 7.4.9 bei Synology-NAS

  • Hallo, habe folgendes Problem:

    Wenn ich Joonla manuell installiere und eine Datenbank anlege, wird als unterstützte PHP-Version auf der Synoliogy-NAS angezeigt.


    Installiere ich Joomla aus dem Synology-Paket, wird als PHP Version 7.3.16 verwendet. Wie kann das sein? und wie kann auf PHP 7.4.9 geupdatet werden?
    Mit einem Eintrag bei .htaccess ist es nicht getan.

  • Hallo Holger,


    willkommen im Joomlaforum!


    Mit Synology-NAS kenne ich mich nicht aus, und habe daher dort im Forum gesucht und gesehen,

    dass du dort auch schon eine Anfrage gestellt hast.


    Bitte teile das hier im Forum mit, wo du schon Anfragen gestellt hast. Stw Crossposting (Forenregeln).


    Somit kann man sich die Suche dort anschauen, was schon versucht wurde.


    Vielleicht ist dein Problem kein Joomla- sondern doch ein NAS-Problem mit bestimmte Einstellungen.


    Die Umschaltung auf höhere PHP-Version funktionieren bei mir mit normalen Hostingpaketen einwandfrei!

  • Das Zauberwort heisst Paketmanager. PHP Versionen musst du hier installieren.

    Dann musst du - ebenfalls im Paketmanager - in der Web Station unter dem Punkt Virtual Host die PHP Version pro Host festlegen. PHP Einstellungen machst du ebenfalls hier.


  • @CurlY BracketS
    Habe das mit dem virtuellen Host in der WebStation probiert, und Joomla neu aufgesetzt (über das Synology-Paket). Bei Joomla wird weiterhin 7.3.16 verwendet. Wollte PHP 7.3 deinstallieren, da bekam ich die Fehlermeldung: Wird bei Synology Calendar, phpMyAdmin und Joomla benötigt. Da scheint es irgendwo in Synology eine automatische Einstellung zu geben, die auf Teufel komm raus PHP 7.3.16 verwenden möchte. Paradoxerweise wird bei der Joomla-Installation per ZIP-Datei via FTP (direkt von Joomla) nach der Installation PHÜ 7.4.9 erkannt.

  • Wollte PHP 7.3 deinstallieren, da bekam ich die Fehlermeldung: Wird bei Synology Calendar, phpMyAdmin und Joomla benötigt.

    Mit Synology-NAS kenne ich mich nicht aus, aber vielleicht kann oder darf PHP 7.3 als Basis gar nicht deinstalliert werden. Die höheren PHP-Versionen sind zusätzlich installierbar und wählbar.


    Kannst du Joomla (aus dem Synology-Paket) denn nicht nachträglich umstellen?


    Davon abgesehen würde ich Joomla immer manuell installieren (über ZIP-Datei).

  • JoomlaWunder: Richtig, dann tut sich aber das nächste Problem auf: Nur die Synology-Version von Joomla lässt sich problemlos mit MariaDB 10 installieren, ansonsten muss ich auf MariaDB 5 ausweichen. Das ist natürlich aufgrund der auslaufenden Unterstüzung für Maria DB 5 sehr schlecht. Die Download-Version von Joomla funktioniert nur mir MariaDB5..Ich habe keine Möglichkeit gefunden, ds zu ändern.

  • JoomlaWunder: Richtig, dann tut sich aber das nächste Problem auf: Nur die Synology-Version von Joomla lässt sich problemlos mit MariaDB 10 installieren, ansonsten muss ich auf MariaDB 5 ausweichen. Das ist natürlich aufgrund der auslaufenden Unterstüzung für Maria DB 5 sehr schlecht. Die Download-Version von Joomla funktioniert nur mir MariaDB5..Ich habe keine Möglichkeit gefunden, ds zu ändern.

    Das kann sein. Ich habe diesbezüglich auch schon mal etwas in dieser Richtung gehört, weshalb Joomla und Synology wahrscheinlich nicht wirklich gut zusammenpassen. Das wäre natürlich sehr unglücklich,

    Ev. gibt es irgendwo ein entsprechendes Forum, in welchem man sich mit dieser Problematik auskennt. Das Problem werden wohl auch andere haben.

  • Es ist richtig, dass Synology für eine Webseite per Default Mariadb 5 verwendet, auch wenn die Version 10 installiert ist. Das hat damit zu tun, dass für die 5er der Port 3306 und für die 10er 3307 verwendet werden. Der Webserver verwendet aber dummerweise die 5er db, was sich nicht so leicht ändern lässt.

    Es nützt auch nichts, bei der Installation localhost:3307 anzugeben, das wird ignoriert.


    Ich habe folgendes gemacht:

    Joomla ab Joomla.org installiert (es wird Maria 5 verwendet)

    Joomla von Synology heruntergeladen und installiert (jetzt wird Maria 10 verwendet)


    ABER: Das 'alte' Joomla läuft nicht mehr, der db Server wird nicht gefunden.


    Dann habe ich die 'alte' db exportiert per phpMyAdmin (Version Maria 5) , in die Version 10 gewechselt und dort eine eine db erstellt mit gleichem Namen, wie die 5er db und die db importiert.


    Dann ist die 'alte' Joomla wieder zufriden gewesen, Sysinfo meldet 5.5.5-10.3.24-MariaDB


    Wahrscheinlich ist das Ganze ein gebastel, bei mir hat das aber funktioniert

  • wenn mann bei der Joomla-Installation (ZIP-Datei) anstatt "localhost" 127.0.0.1 und dann die Port-Nr. 3307 eingibt, läufts mit MariaDB 10
    Also 127.0.0.1:3307. localhost:3307 geht nicht. PHP-Version 7.4.9


    Jetzt müsste ich nur noch aus einer JPA-Datei (die kann ich Rücksichern bzw. extrahieren) die benutzerspezfischen Dateien für meine Anwendung zurücksichern.

  • Du hast recht 127.0.0.1:3307 funktioniert. Du kannst auch ein JPA mittels kickstart.php auf dem NAS installieren, hab ich eben ausprobiert. Neim db Setup gibst du halt auch als Server 127.0.0.1:3307 an, und ich denke mit einem entpackten JPA wird ja auch der Installer von Akeeba laufen.