Akeeba Backup pro

  • "Lohn" die Pro-Version, weiß jemand was die nun genu kostet? Auf der Page habe ich was von 50€ ($) gelesen? Ist das ein Einmalbetrag oder jährliche Lizens? Ich finde die Infos etwas dürftig, weitere Frage, kann ich diese dann nu auf einem System nutzen oder mehrere Joomla-Instanzen damit sichern?

  • Auf diese Seite Feature-Verglecih: https://www.akeeba.com/product…core-vs-professional.html

    "Core" meint dabei die Free.


    Auf dieser Seite zum Rest deiner Frage. Klicke auf "More Informations". https://www.akeeba.com/subscribe/levels.html

    Abwägungssache (Sicherheit? z.B.): So lange sie läuft, braucht man keine Lizenzverlängerung.


    EDIT: Und hier ein Formular für "Pre-Sales"-Fragen.


    EDIT: Und hier ein Übersetzer (für die Anfrage), der gute Ergebnisse liefert, umsomehr, wenn man seine Sätze kurz hält: https://www.deepl.com/translator und auf zu viele Nebensätze verzichtet.

  • Was würde dir das helfen? Ist abhängig vom Bedarf (oder Bedürfnissen).


    Ich nutze die PRO (auf Kosten meiner Kunden, die sie sinnvoll benötigen, auf den Seiten meiner Kunden) mal für dies mal für das. Sind ja so viele Features, die man sicherlich nicht alle braucht.

    - Gut finde ich die Sammelbackups mehrerer Datenbanken, wenn man dann noch mit SymLinks arbeitet, kann man z.B. mehrere Joomla, aber nicht nur, in einem Backuplauf sichern. Oder man nutzt das Feature "Off-site directories". Ganz praktisch mit Cron-Jobs, wenn man paranoid ist und unbedingt weitere Fallback-Archive haben will, wenn anderweitig mal was schief geht.

    - Oder das Restore. Bei fehlgeschlagenem Update kann Kunde klicken und bekommt sein vorheriges Joomla zurück und ruft dann mich an ;-)

    - Oder Transfer komplette Seite auf anderen Server bzw. andere Domain. Kann ich mal abspülen währenddessen.

    - Oder inkrementelle Backups von Dateien auf Arbeitsseiten, wo man nicht so lange auf Backup-Lauf warten will.

    - Cloud-Anbindung mag ich nicht, geht aber auch.


    Wer's mag. Lustig sind nur die, die Pro installiert haben, aber nur Standard-Backups machen...

  • Hallo,

    ich habe viel von Akeeba gehört und die free Version mal ausprobiert.


    Ich hoste bei fc und habe - je nach Paket - mind. 2 Backups/Restore per Klick inklusive.
    Nochmal Klick und ich lade Content und DB herunter.
    In Akeeba sehe ich im Moment keinen Mehrwert (für mich).


    vG

  • In Akeeba sehe ich im Moment keinen Mehrwert (für mich).

    Ich habe auch einige Seiten bei fc-hosting.de


    Natürlich hast du da auch deine Backups.


    Dennoch fertige ich trotzdem manuell für mich eigene Backups an, und lade sie dann per FTP herunter.

    Somit bin ICH auf der sicheren Seite und kann bei einem Restore sofort reagieren.


    Dafür reichen die Free-Versionen vollkommen aus.

  • Danke für die vielen Beiträge. Habe nun mal auf allen Webseiten, die ich so nebenbei verwalte die Easy Joomla Backup in der free Version installiert und per Cron Job eingerichtet und das funktioniert bisher tadellos! Suche nur noch eine Möglichkeit die Backups automatisiert (auch per Cron?) per ftp oder sonst wie herunter zu laden.

  • Suche nur noch eine Möglichkeit die Backups automatisiert (auch per Cron?) per ftp oder sonst wie herunter zu laden.

    'Sonst wie' könnte die Dropbox sein. Dort wird automatisch das Backup (mit Cron-Job) hochgeladen.


    Allerdings nur in der Pro-Version:


    Zitat

    Version 3.5.4-PRO - 2020-12-13

    • + Dropbox - Automatic upload - Uploads the newly created backup archives automatically to Dropbox.
    • + Dropbox - Automatic upload - Cron plugin & CLI script - Uploads the newly created backup archives automatically to Dropbox if the cron plugin or the CLI script is used (cli/ejbCli.php).
  • Suche nur noch eine Möglichkeit die Backups automatisiert (auch per Cron?) per ftp oder sonst wie herunter zu laden.

    Da bietet sich vielleicht SyncBack an. Allerdings kann die FREE kein SFTP oder FTPS. Terminierte Profile geht jedenfalls. Das Hauptprogramm läuft nur auf Windows, also das Einrichten der Profile. Der Einkaufspreis gilt dann jeweils für die gekaufte Hauptversion. Derzeit also 9. https://www.2brightsparks.com/syncback/compare.html

  • Mein Webspace ist voll gelaufen, Upgrade zum nächst größeren Paket wäre unverhältnismäßig teuer also werde ich wechseln, Host Europe CPanel Hosting mit unbegrenzt SSD Speicher.


    Da mein aktueller Space aber komplett voll ist kann ich mit der Akeeba-Backup "Core" Version kein normales Backup (als .jpa / .zip etc.) mehr anfertigen und brauche quasi die Site-Transfer Option von Akeeba Pro.


    Da das eine einmalige Sache sein wird und ich die zusätzlichen Features wie automatisierte Backups etc. im Grunde nicht brauchen werde sind mir die 50€ + MwSt eigentlich zu teuer.


    Hat da vielleicht jemand eine Alternative in Petto, die das auch leisten kann? Oder einen gültigen Rabattcode für Akeeba?


    Danke und Grüße

    Stefan

  • Zuerst mal schauen, warum der webspace voll ist. Zum Teil sind es ja alte backups, die nicht gebraucht werden.

    Diese lokal sichern und dann im webspace löschen. Dann geht backup wieder in normalversion.

    Vielleicht mal drauf achten, dass der Ordner mit den Backups in der sicherung ausgeschlossen ist.

  • Ich hole die /htdoc per filetranser runter.


    Mein Provider stellt dafür ein Controlcenter zur Verfügung. Zum Download wird autom. eine .zip bzw. .tar angelegt.
    Ob die auch am webspace nagt, weiß ich nicht.
    Mit filezilla kann man unkromprimiert und lange downloaden (erinnere ich mich).

    In meinem Webspace gibt es ein Verzeichnis für backups. Dieses kann man leeren und gewinnt Platz.


    vG

  • danke für die Tipps, aber ist definitiv ohne irgendwelche Backups voll, das kommt von den vielen Bildern. Jede Woche rund 100 neue Bilder je ~600kB

    Wer mal reinschmökern möchte, ist unsere Haus-Umbau-Seite -> Mona-Stefan.de


    Die Webseite an sich kommt auch runde 80GB mittlerweile, + nochmal 20GB da ich Nextcloud auf demselben Webspace laufen habe.

    Ich schiebe den Umzug schon etwas länger vor mir her und lösche schon Kleinkrams in der Cloud, damit die Seite am Laufen bleibt, aber nun geht tatsächlich nichts mehr zu löschen, jetzt MUSS ich umziehen...


    Per Filezilla 80GB runter und wieder hoch - da kommt es unweigerlich zu korrupten Dateien. Das wird auch nicht empfohlen das so zu machen wenn ich mich recht erinnere.

  • Per Filezilla 80GB runter und wieder hoch - da kommt es unweigerlich zu korrupten Dateien.

    Hallo,
    das ist mir so nicht bekannt, nur das es dauert und vielleicht irgendwo ein Timeout gibt.
    Vor Einsatz von EJB habe ich so meine lokalen Backups erstellt. Das waren aber "nur" 20 - 30 GB.
    Da Du offensichtlich keine Möglichkeit hast, den erforderlichen Platz für ein Backup bereitzustellen,
    sehe ich nur den Weg mit FTP und mit diesen Daten (+ Datenbank) eine lokale Installation zu erstellen, wo ich dann genügend Platz habe, um ein "vernünftiges" Backup für Weiterverarbeitung zu fertigen.


    Christian

  • Du könntest mit AkeebaBackup auch nur eine Sicherung deines Joomlas anfertigen. Das .jpa hätte dabei vielleicht so geschätzte 30MB (natürlich abhängig von den Drittanbieter-Erweiterungen). Die Verzeichnisse mit den Bildern müsstest du dabei natürlich ausschließen.

    Die paar MB sollte man doch noch irgendwo herzaubern können, eventuell indem du ein paar Fotos vorher schon runterziehst.

    Die Masse der Fotos müsstest du dann anschließend oder vorher irgendwie per FTP übertragen. Eventuell mit Komprimierung.