Mein erstes Fazit Joomla 4

  • Nach ein paar Tagen rumtesten habe ich nun das erste J4 Projekt fertiggestellt.


    Dabei habe ich eine Kundenseite genommen, welche ich anno tobak noch mit J1.5 aufgebaut hatte.


    Update von 3.10 nach 4.0 klappte soweit gut, ausser dass von alten Akeeba Installationen noch irgendwelches tote Zeugs aus 1.7 oder 2.x rumlag, welches ich händisch entfernen musste. Ebenso entdeckte ich dabei einige verwesende, inaktive Plugins die noch aus der Vorkriegszeit stammten. Dank dem Update-Checker bin ich die nun auch los.


    PHP 8.0

    2-sprachig

    Yootheme Pro

    Akeeba Backup & Admin

    JSitemap

    JCE Editor


    Fazit: ans neue Backend habe ich mich ziemlich schnell gewöhnt, ich finde das Backend ist auch unglaublich schnell.

    Die Site ist noch nicht offiziell live und somit noch kein Cache, Gzip oder CSS Optimierung aktiv, aber auch im „Rohzustand“ weist sie gefühlt eine super Performance auf.


    Für mich ist J4 somit eine sehr gute Basis, die nächsten Jahre damit weiterzumachen.

    Ein grosses Dankeschön an alle Volunteers, die mitgeholfen haben, dies auf die Beine zu stellen!

  • Hallo,

    Dabei habe ich eine Kundenseite genommen, welche ich anno tobak noch mit J1.5 aufgebaut hatte.

    Ah ja. Nun denn ..... weiß nicht, ob Du Dich noch daran erinnern kannst. Irgend ein Thread im damaligen Portal.

    Da schickte ich Dir zur Stärkung ein eigenes Häferl. Hab's sogar noch gefunden:



    Mein 1. Werk damals war mit Beez (J 1.5). Testseite der Obfrau vom Verein gezeigt. Sie meinte: "ist ja nett, das ist aber nicht unser Logo" ...... Meine Antwort: "weiß nicht, das war/ist schon drinnen, muss ich gucken, wie ich das wegkriege ..." War die Biene!

    Update von 3.10 nach 4.0 klappte soweit gut, ausser dass von alten Akeeba Installationen noch irgendwelches tote Zeugs aus 1.7 oder 2.x rumlag, welches ich händisch entfernen musste. Ebenso entdeckte ich dabei einige verwesende, inaktive Plugins ...

    Ja, ja ..... umstellen kann ich bei mir noch nicht (wegen div. Erweiterungen).

    Versuche da (auf einer Liste) zusammen zu würfeln, was ich entrümpeln kann. Gibt/gab da noch z.B. einen File: PIE für den IE damals :-)


    Bin neugierig, wie ich die Umstellung bewerkstelligen werde. Schnuppern auf einer reinen Joomla 4 tue ich eh schon. Muster ansehen, kann man hier auch: https://cassiopeia.joomla.com/

    [ist aber leider nicht meine] :-)


    Würde mich freuen, Deine Seite mal bewundern zu können. :D


    Alles Gute & liebe Grüße

    Christine

  • Moin, ich schließe mich Joe an. Leider hat mir Joomlashine einen strich durch die Rechnung gemacht, und ich muss bei 30 teilweise aufwendig gestaltete Seiten ein neues Template nehmen. Naja, sei es drum. Ich fange mit den Extensionen von JSN an, dann die Templates umstellen und dann das Update auf J4. Was mir unbedingt noch fehlt ist ECC+, damit ich den hCaptcha in das Kontaktformular einbauen kann. Das habe ich tatsächlich auch nicht verstanden, das man sich seitens des Projektes so dermaßen gegen den Core Support von hCaptcha ausgesprochen hat. ReCaptcha nutzen unter dem Gesichtspunkt DSGVO ist ja leider nicht möglich (solllte).

    Wie habt ihr das mit Akeeba gemacht? Erst das Update auf die neuen Versionen und dann das Update auf J4, oder deinstalliert?

  • könntest du für die Frage zu Akeeba einen extra Thread eröffnen? Das interessiert bestimmt viele.

    Vielleicht hilfreich:


  • Ich lese hier eigentlich seit Jahren nur mit und finde meist die Antworten auf dringende Fragen. Daher erst mal vielen Dank an alle, die hier regelmäßig Support leisten.

    Joomla 4 ist flotter und übersichtlicher geworden. Ich bin zufrieden damit. Für Endkunden und Neueinsteiger ist aber nach meiner Einschätzung die Lernkurve immer noch heftig im Vergleich zu WordPress, wenngleich dieses auch immer komplizierter und chaotischer wird. Da liegt auch die größte Chance für Joomla auf mehr Zuwachs.