Datenbank zu gross - falsch gelöscht

  • Hallo liebe Community, ich glaube ein größeres Problem zu haben...

    Es fing damit an, dass ich meine Website nicht mehr erreichen konnte, der Grund war schnell gefunden: meine Datenbank war zu groß.

    Also fing ich an, nach Anleitung des Hosters, die Datenbank manuell zu bearbeiten. Dabei habe ich aber Fehler gemacht und vermutlich Tabellen geleert und gelöscht, die ich hätte nicht löschen dürfen. Die Website ist weder im Backend noch im Frontend erreichbar.

    Es existieren auch Datenbank-Backups, aber die sind alle zu groß, um diese über PHPMyAdmin einspieln zu können. Dann habe ich den mysqldumper ausprobiert, aber auch der akzeptiert meine Backups nicht und bricht mit der Meldung /*!40101 SET character_set_client = @saved_cs_client */; nach wenigen Sekunden ab. Kann mir bitte jemand weiterhelfen?

  • Die o.g. Fehlermeldung kam erst nach dem Crash der Datenbank. Die Meldung davor war eine andere mit der ich mich an den Strato-Support gewandt hatte. ....wer macht denn so eine Fehleranlyse?


    Meine Datenbanksicherung ist ca. 455 MB groß, ich bekomme diese auch nicht mit XAMPP --> phpmyAdmin hochgeladen

  • Für die Reparatur von MySql-Datenbanken gibt es Tools im Internet, google mal "MySql Repair Toolbox".

    https://mysql.recoverytoolbox.com/help.html

    Woher soll denn dieses Tool wissen, welche Daten bzw Tabellen in Joomla dafür verantwortlich sind, dass die Seite nicht mehr läuft? Das wird nix.


    Bei Strato kann man per SSH Backups zurückspielen.

    https://www.strato.de/faq/host…ysql-datenbank-zugreifen/

  • Also fing ich an, nach Anleitung des Hosters, die Datenbank manuell zu bearbeiten. Dabei habe ich aber Fehler gemacht und vermutlich Tabellen geleert und gelöscht, die ich hätte nicht löschen dürfen.

    Aus Neugier:

    Was soll denn da in so einer Anleitung überhaupt drinnen gestanden haben?

    Und was hat darauf hingedeutet, dass die Datenbankgröße für die Problematik verantwortlich ist?


    Eventuell reicht es auch schon, wenn man nur einen Teil der DB-Tabellen wieder einspielt?!?


    Das direkte Bearbeiten in DB-Tabellen sollte man unterlassen, es sei denn, man kennt sich wirklich damit aus.

  • Woher soll denn dieses Tool wissen, welche Daten bzw Tabellen in Joomla dafür verantwortlich sind, dass die Seite nicht mehr läuft? Das wird nix.


    Bei Strato kann man per SSH Backups zurückspielen.

    https://www.strato.de/faq/host…ysql-datenbank-zugreifen/

    Vielen, vielen Dank! Das war der entscheidende Hinweis! Ich konnte die Datenbank über SSH zurückspielen!


    Eigentlich wollte ich nur diese Anleitung befolgen: https://www.strato.de/faq/host…grenzung-bei-datenbanken/

    Dabei bin ich aber wohl zu leichtsinnig vorgegangen

    Einmal editiert, zuletzt von Indigo66 () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von karnevalsfreund mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Bei aufgeblähten Datenbanken am besten erst einmal ermitteln, welche Tabellen so groß sind. Manchmal sind es bestimmte Erweiterungen, die man eventuell auch gar nicht mehr benötigt. Vielleicht auch Statistiktools.... usw. , die da was speichern, z.B. Matomo und Co.


    Nebenbei: Dass Joomla 1.5 überhaupt noch läuft, ist ein kleines Wunder. Allein die PHP-Version, heutzutage mind. 7.3, wäre ein Problem.

    Vielleicht wäre das der richtige Zeitpunkt, beispielsweise mit Joomla 4 eine neue Webseite zu basteln. Je nach benötigten Erweiterungen aber mindestens mit Joomla 3.10.

  • Bei aufgeblähten Datenbanken am besten erst einmal ermitteln, welche Tabellen so groß sind. Manchmal sind es bestimmte Erweiterungen, die man eventuell auch gar nicht mehr benötigt. Vielleicht auch Statistiktools.... usw. , die da was speichern, z.B. Matomo und Co.


    Nebenbei: Dass Joomla 1.5 überhaupt noch läuft, ist ein kleines Wunder. Allein die PHP-Version, heutzutage mind. 7.3, wäre ein Problem.

    Vielleicht wäre das der richtige Zeitpunkt, beispielsweise mit Joomla 4 eine neue Webseite zu basteln. Je nach benötigten Erweiterungen aber mindestens mit Joomla 3.10.

    Ja, da hast du Recht. Die Website benötigt dringend ein Upgrade. Vielen Dank auch für den Tipp mit den Tabellen!

  • Nebenbei: Dass Joomla 1.5 überhaupt noch läuft, ist ein kleines Wunder. Allein die PHP-Version, heutzutage mind. 7.3, wäre ein Problem.

    Bei Strato gibt es den PHP Extended Support.


    Bei PHP-Versionen <= 7.3 zahlt der Kunde monatlich 5.33€ für die Funktionalität dieser Versionen im Zusammenhang mit den Webseiten:



    Hier noch ein Hinweis dazu von kitepascal :


    https://website-bereinigung.de…nded-support-strato-1und1


    Ich würde die Seite mit Joomla 4 neu erstellen!