Politiker kritisieren "Cookieterror" im Internet

  • Wenn themenunbegabte Schwafler und selbsternannte "Experten" Vorschläge machen und Kommentare ablassen, kommt so ein Sammelsurium an Themaverfehlungen raus: https://de.marketscreener.com/…ror-im-Internet--36767556


    Von Dummheit über Verarsche bis Entmündigung alles dabei ;-)


    Oder anders: "Wir" haben das von Anfang an gesagt, geahnt und kritisiert. Manchmal sollte man halt auf die hören, die wirklich "Terror" ausgesetzt sind bei der Umsetzung des EU-Cookie-Schwachsinns. Und an die denken, für die dieser Cookie-Terror tatsächlich "Terror" ist und die deshalb überfordert das Handtuch geworfen haben bzgl. Internetnutzung.

  • Oh was für eine Erkenntnis ... ;)

    Zitat

    Datenschutzjurist Schwartmann hingegen hat in der Datenethikkommission ein Modell vorgeschlagen, das bald umgesetzt wird. ...

    Na dann werden sie mit Sicherheit, die nächste Gelddruckmaschine finden und alle Webseitenbetreiber zur Kasse bitten. Teilnahme wird Pflicht und zugleich kostenpflichtig um den Dienst zu nutzen. Meistens läuft es ja darauf hinaus.

  • Mir eigentlich auch egal, ob kostenpflichtig oder nicht. Für mich generell No-Go. Zentrale Hugo-Datensammelstelle... Ich stell das in meinen diversen Browsern ein, wie ich es jeweils haben will und gut ists. Brauch da keine "staatliche Unterstützung" von Leuten, die mit jedem Satz ihre Blödheit offenbaren.