Ist Joomla! wirklich das ultimative WYSIWYG CMS?

  • Hallo Joomla-Gemeinde,


    bin Neuling in der Joomla-Welt, aber kein Anfänger in der Estellung von HTML-Sites mit Hilfe von anderen leistungsfähigen WYSIWYG-WEB-Editoren. Weil diese Editoren nicht mehr aktuell sind (kein PHP, CSS), bin ich auf Joomla umgestiegen.


    Bei allem Respekt gegenüber allen Joomla-Usern. Joomla ist doch alles andere als intuitiv bzw. Benutzer-freundlich. Da muss man sich durch zig Menüs und Links hin und her hangeln. Schließlich weiß man nicht mehr, wo man sich befindet. Und wenn mal dann seine Site oder Seite gefunden hat, geht das Chaos weiter. Z.B. Einfügen Hintergrund-Bild geht nicht. Auch tiefer gehende Anpassung der Datei template.css bringt nichts (weg von WYSIWYG). Verwende das Standard-Template "Cassiopeia".


    Joomla ist für mich nicht die Lösung und habe es wieder von meinem System entfernt!

  • Zitat

    Ist Joomla! wirklich das ultimative WYSIWYG CMS?

    Nein, wo wird das denn behauptet?


    Es kommt außerdem darauf an, was Du unter WYSIWYG verstehst.

    I.d.R. ist damit einzig das Editieren und Einfügen von Text und Bildern gemaint, nicht das Erstellen des Designs.


    Wenn Du klickibunti Mausschupsen haben willst, musst Du ein Template mit einem Pagebuilder verwenden.

    Joomla ist für mich nicht die Lösung und habe es wieder von meinem System entfernt!

    Aber wie ich sehe, bist Du wahrscheinlich bei Jimdo oder Wix und Co besser aufgehoben., dann das was Du möchtest hat kein CMS so an Bord, ist templateabhängig und muss nachgerüstet werden.

  • Die früheren html editoren zur Website-Erstellung sind nicht grundlos noch kaum im Markt vertreten.

    Ein modernes CMS benötigt natürlich Einarbeitung. Es gibt einem dann aber viele Möglichkeiten und bei ordentlicher Wartung ein sichers System.

    Das sollte einem die geringe Mühe der Einarbeitung Wert sein.

    Welches CMS das ultimative ist, muss jeder für sich entscheiden.

  • Ehrlich gesagt schlucke ich immer, wenn Nutzer CSS (= Inline-Stile) via Editor einsetzen wollen ;) und das als Maß für Modernität betrachten. Egal, welches System!


    PHP gäbe es Erweiterungen, wenn man nun wirklich im Editor direkt PHP-Code unterbringen möchte, oder Alternativen, die man halt einmal gemacht haben muss und hat nebenbei schon wieder einiges über die Stärken Joomlas gelernt.


    Der Rest ist natürlich teils richtig und verständlich, aber für alles gäbe es eine Lösung, die man z.B. im Forum erfragen könnte. Von übersichtlicheres, individuelleres Backend-Menü erstellen bis korrektem Umgang mit eigenem CSS im Template usw. Man ändert bspw. nicht die template.css im Original-Cassiopaia und so Sachen... (Noch dazu, weil die ja im Normalbetrieb gar nicht geladen wird).


    Und WYSIWYG-Editor-Alternative gibt es auch. Joomla verwendet halt den TinyMCE (wie viele andere auch), der ja gar nicht von Joomla ist. Ich mag den auch nicht ;)


    Kurz: Ein paar Tage Einarbeitung (oder mehr) sollte man als Frischling bei Joomla schon einplanen.

  • Hallo Joomla-Gemeinde,


    vielen Dank für euere Antworten. Euere Stellungnahmen sagen mir, dass Joomla offensichtlich doch DAS Tool für WEB-Design ist. Möglicherweise habe ich in meinem ersten Beitrag den Begriff WYSIWYG zu stark hervorgehoben. Ich bin nämlich alles andere als ein "klickibunti Mausschupser". Obwohl ich noch Joomla-Neuling bin, kann ich meine Site schon recht gut mit Joomla gestalten.


    Was mich jedoch ärgert, ist die Tatsache, dass die On-Board-Builder es nicht ermöglichen, ein eigenes Hintergrund-Bild einzubinden. Auf Site-Ebene geht das ja noch recht einfach, indem ich die Datei template.css entsprechend anpasse. Sobald ich jedoch einen Beitrag aktiviere, wird mein Hintergrund-Bild der Site vom Beitrag verdeckt. Jegliche Versuche, meinem entsprechenden Beitrag ein Hintergrund-Bild zuzuweisen, sind bislang gescheitert.


    Genau das ist es, was mich an dem so tollen Joomla so extrem ärgert. Warum werden solche elementaren Anforderungen nicht via "klickibunti" unterstützt?


    Hänge hier also noch fest. Auch das Template Purity III mit seinem umfassenden Builder brachte keine Abhilfe. Bin also für jede Hilfe dankbar.


    Viele Grüße

    Roland

  • Hi Roland

    Der Fokus eines CMS liegt halt eben im Content, darum heisst es ja content Management System und nicht Design management system....

    Beim Hintergrundbild sind wir ja schon beim Thema Template, also Design.

    Mit einem guten Template oder einem Framework kann ich ein Hintergrund mit 2 Klicks so platzieren, wie ich mir das vorstelle und wünsche, ohne auch nur einen Hauch CSS oder HTML zu beherschen und ist dann wirklich beinahe "klickibunti" ;)


    Geht bequem und einfach. Aber evt kostet es dann halt was. Und das ist eigentlich fast bei jedem guten CMS der Fall. Auch beim "Platzhirsch" Wordpress hat man mit den mitglieferten Themes nur sehr rudimentäre Möglichkeiten, wenn man sich das Design quasi per WYSIWYG zusammenfriemeln möchte.


    Noch bequemer geht Design sicher mit den fertigen "Baukästen" à la WIX und co, aber dafür muss man dann Abstriche beim "Content" und den immensen Möglichkeiten die ein gutes CMS bietet, Abstriche mache.

  • Auf Site-Ebene geht das ja noch recht einfach, indem ich die Datei template.css entsprechend anpasse

    Wie bereits in #5 erwähnt, sollte man gerade das nicht machen, also das Ändern der Template-Dateien. Diese könnten beim nächsten Update wieder überschrieben werden. Hierfür nutzt man die user.css (Cassiopeia) oder custom.css (bei anderen Templates) oder halt CSS-Einträge in den Template-Einstellungen, falls das Template das zulässt.


    Bei konkreten Problemen kannst du auch ein neues Thema aufmachen. Unter Angabe des Links zur Problemseite kann man dann feststellen, ob es eine einfache und schnelle Lösung gibt.

  • Liebe Joomla-Gemeinde,


    ich weiss, dass ich mit meinen bisherigen Beiträgen nur herum gemotzt habe. Euere zahlreichen Beiträge haben mich aber inspiriert, Joomla noch nicht von der Bettkante zu stoßen.


    Meine Intension war, in meiner Site ein eigenes Hintergrundbild einzufügen. Dies ist mir jetzt gelungen. Ich verwende das Templae Cassiopeia. Also habe ich im Ordner joomla\templates\cassiopeia\css die Datei user.css erzeugt. In dieser Datei user.css habe ich dann folgendes codiert:


    body {

    background-image: url("../images/HintergrundWolken.jpg");

    background-repeat: repeat;

    background-position: center top;

    }


    Und siehe da, schon hat meine Site mein gewünschtes Hintergrundbild.


    Übrigens, in der Datei user.css können z.B. auch die Eigenschaften des Headers (:root) und/oder der Fußzeile (footer) recht einfach geändert werden. Hier der vollständige Beispiel-Code:


    /* Kopfzeile himmelblau */

    :root {

    --cassiopeia-color-primary: #7092be;

    --cassiopeia-color-link: #7092be;

    --cassiopeia-color-hover: #7092be;

    }


    /* Hintergrundbild der Siite */

    body {

    background-image: url("../images/HintergrundWolken.jpg");

    background-repeat: repeat;

    background-position: center top;

    }


    /* Fusszeile schwarz */

    footer {

    --cassiopeia-color-primary: black;

    --cassiopeia-color-link: black;

    --cassiopeia-color-hover: black;

    }


    Möglicherweise geht da noch mehr. Dies soll es aber mal fürs erste gewesen sein.


    Grüße
    Roland

  • Moin Roland,

    nicht aufgeben, die Lernkurve in Joomla ist zu Anfang etwas steiler als z.B. in Wordpress, aber danach merkst du das Joomla wesentlicher Flexibler und vor allem moderner und sauberer verarbeitet als das andere CMS.

    Ich kann dir für Joomla 4 den Helix Pagebuilder oder das T4 Framework empfehlen. Beides Kostenlos, und m.e. gerade zu Anfang etwas leichter zu konfigurieren als das Cassiopeia. Aaaaber, dann hat man wieder eine Dritt - Erweiterung an Board, die gepflegt werden will. Muss man abwegen und mal testen.

    Links Helix: Das Helix Beispiel Template: Helix3 - Template Framework for Joomla - JoomShaper

    Das reine Framework: Helix Framework - The Most Powerful Template Building Framework for Joomla - JoomShaper


    Links T4: T4 Framework - The best Joomla template framework | JoomlArt


    Für das Cassiopeia gibts aber auch schon einige coole Tutorial im Netz.

    Links: Von Astrid - Ein Tutorial zur Verwendung des Cassiopeia Templates für Joomla 4 | Astrid Günther (astrid-guenther.de)

    Von Viviana: Help - Cassiopeia Demo (joomla.com)


    Viel Glück,

    deltapapa