Verhunztes Menü

  • Liebe ExpertInnen,


    bei der Suche nach dem Button fürs Update ist mir ein Fehler wiederbegegnet, den ich vom Vorgänger geerbt habe:



    Allzu sehr hat es mich nicht gestört, sieht ja keiner außer mir. Da ich eh dabei bin, auf 4.0 zu migrieren, frage ich mich, was passiert, wenn ich ein neues Joomla aufbaue und dann einen Backup vom 3.10 einspiele: Ist dann der Menüfehler wieder da? Vielleicht ist das eine bescheuerte Frage, ich weiß aber tatsächlich nicht, ob und wie Joomla-Daten und Nutzerdaten getrennt sind.

  • ... was passiert, wenn ich ein neues Joomla aufbaue und dann einen Backup vom 3.10 einspiele:

    Klingt nach falscher Vorgehensweise, zumindest wenn du das Backup mit AkeebaBackup erstellst. Dann wird das .jpa mittels kickstart.php in einem leeren Verzeichnis eingespielt. Dort darf kein Joomla sein!
    Ansonsten beschreibe es genauer, wie du das meinst!

  • Das bestätigt immerhin meine Befürchtung, dass zwischen Joomla- und Nutzerdaten keinerlei trennung besteht.


    Sicher war ich mir nicht, weil mein verehrter Vorgänger es geschafft hat, zwei Joomals hineinzufummeln: EInes direkt unter htdocs, das zweiite in /htdoccs/MeinCMS/.

    Ich verstehe da den Hintergedanken nicht ganz, was das mit dem Menüpunkt zu tun hat.


    Prinzipiell kann man so schon 2 Joomlas installieren, auch wenn man es aus verschiedenen Gründen nicht machen sollte.

    Nutzerdaten werden in den Datenbank-Tabellen gespeichert. Einige Grundeinstellungen auch in der configuration.php (gleichbedeutend mit der Joomla-Konfiguration im Backend).

    Joomla-Dateien und jeweilige Datenbank gehören zusammen und sollten bei einem Backup immer gleichzeitig gesichert werden, so wie das auch AkeebaBackup in seiner Grundeinstellung macht.


    Lässt sich der Menüpunkt noch anklicken? Wenn das wirklich nur ein Rest ist, dann in der DB löschen. Tipps wurden ja bereits gegeben.

  • Moin,

    Wenn das wirklich nur ein Rest ist, dann in der DB löschen

    der Punkt wäre erledigt.


    (Da hat mal jemand das SP Upgrade ausprobiert und ist es nicht sauber losgeworden. Die Datenbank war kaputt, als man sie mir in den Schoss geschmissen hat - Upgradeversuch von 2.x auf 3 ging in die Hose, Frontend ließ sich nicht mehr starten.)


    Was mich in diese Ecke geführt hat, war die Suche nach einem Button für den Upgrade auf J4. In #_menu finde ich die Zeile com_joomlaupdate, scheitere aber daran, den Menüpunkt im Menü Komponenten (oder wo auch immer) zu zeigen.

  • Was mich in diese Ecke geführt hat, war die Suche nach einem Button für den Upgrade auf J4. In #_menu finde ich die Zeile com_joomlaupdate, scheitere aber daran, den Menüpunkt im Menü Komponenten (oder wo auch immer) zu zeigen.

    Da scheint ja einiges mehr "kaputt" zu sein. Eventuell mal die Core-Dateien drüberbügeln und anschließend "DB reparieren" anklicken! Core-Dateien kannst du auch über's Backend "erneuern".

  • Core-Dateien drüberbügeln ... über's Backend "erneuern".

    Gehe ich richtig in der Annahme, dass Googeln da nicht hilft?


    btw: Danke für Deine Geduld!


    Inzwischen habe ich einen Würgaround für den fehlenden Upgrade-Button gefunden:

    • Erweiterungen > Installieren
    • als Quelle Joomla_4.0.5-Stable-Update_Package.zip angeben
    • wird natürlich abgelehnt, führt aber - töröö! - zum Update-Panel
    • dort das angebotene 3.10 ignorieren, statt dessen Joomla_4.0.5-Stable-Update_Package.zip angeben
    • Installation legt los, kommt bis zum Ende, jedoch, man glaubt es kaum:


    Übrigens im schmucken J4-Layout. Weniger schön: es gibt keinen Weg weg vom Dashboard. Und nun? In die Ecke werfen und 1/2 Jahr warten?

    Gruß

    Ralf

    Einmal editiert, zuletzt von Indigo66 () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von RalfK mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • isAdmin() bzw. isSite() gibt es in J4 nicht mehr. Wurde durch isClient() ersetzt.


    In der Joomla-Update-Komponente in J3 musst du unter "Optionen" den "Update-Server" von "Standard" auf "Joomla! next" stellen. Dann wird automatisch das Update von J3 nach J4 angezeigt. Dabei werden dann auch die DB-Tabellen aktualisiert.


    So wie es ausschaut, hast du über "Erweiterungen" -> "Installieren" auf J4 migriert. Das macht man seit etlichen Jahren nicht mehr, weil es nicht mehr funktioniert.


    Wenn der Menüpunkt zur Joomla-Update-Komponente nicht angezeigt wird, einfach über die entsprechende URL aufrufen!

    www .example.org/administrator/index.php?option=com_joomlaupdate


    (Domain natürlich gegen deine Domain ersetzen!)


    Und solange dein J3 diese Probleme hat, solltest du nicht auf J4 migrieren! Aktuelle Version ist übrigens: 4.0.6

  • So wie es ausschaut, hast du über "Erweiterungen" -> "Installieren" auf J4 migriert.

    wie beschrieben: Install über Erweiterungen wird natürlich abgelehnt, führt aber - töröö! - zum Update-Panel. Und dorrt lässt sich die URL fürs Pakt 4.06 angeben.

    Und solange dein J3 diese Probleme hat, solltest du nicht auf J4 migrieren! Aktuelle Version ist übrigens: 4.0.6

    Wenn ich einen Ansatz hätte, was da kaputt ist - jederzeit. Der krumme Menüeintrag in "Komponenten" ist gelöscht, mehr sehe ich nicht.


    Der Aufruf von http://localhost/meineSeite/in…p?option=com_joomlaupdate führt auf den Fehler


    0 - Ungültige Controller-Klasse: display (Seite kann nicht angezeigt werden, ...)


    Vielleicht gönnst Du mir ja eine Erläuterung der Begriffe

    Core-Dateien drüberbügeln bzw Backend erneuern.

  • Der Aufruf von http://localhost/meineSeite/in…p?option=com_joomlaupdate führt auf den Fehler

    Da du dich nicht im Frontend sondern im Backend befindest, müsstest du schon /administrator/ in die URL einbauen, so wie es angegeben wurde:

    www .example.org/administrator/index.php?option=com_joomlaupdate


    Bzgl. Core-Dateien:

    In der Joomla-Update-Komponente gibt es die Möglichkeit, die Core-Dateien neu zu installieren. Dadurch werden z.B. fehlerhafte Joomla-Dateien korrigiert oder fehlende Dateien ergänzt.
    Selbiges funktioniert auch, wenn man sich das Joomla-Zip seiner Joomla-Version besorgt, entpackt und dann ohne die Verzeichnisse /installation und /templates drüberkopiert (FileZilla).

    Anschließend einmal im Backend auf "Reparieren" unter "Erweiterungen" -> "Verwalten" -> "Datenbank" klicken!


    Drittanbieter-Erweiterungen werden natürlich nicht überschrieben, sondern nur die zu Joomla gehörenden Dateien (Core).

    Drittanbieter-Erweiterungen auch auf Aktualität überprüfen und aktualisieren!

    Wenn diese J4-kompatibel sind, sollte einer MIgration nichts mehr im Wege stehen. Also Update-Server umstellen (wie oben beschrieben) und das J4-Update wird angezeigt in der Joomla-Update-Komponente.

  • Danke, das ist ja beinahe eine kleine Vorlesung!

    Wenn diese J4-kompatibel sind

    Da taucht jede Menge Zeug auf, erstaunlicherweise als unsichere Kandidaten auch Akeeba Backup und German Language Pack. Die könnte ich ja stillegen.


    Update erforderlich für file_fof40, das gehört zu Akeeba und ist nigelnagelneu.


    Fürs Erste schließe ich den Strang, mich quält noch ein anders Problem. Großes Dankeschön an alle Mitstreiter!