ChatGPT

  • Habe mal versucht mit ChatGPT Fragen zu Joomla zu stellen.


    Interessant !


    zum Beispiel:


    Frage:

    Astroid-Framework Blog Layout anpassen


    Antwort:

    Um das Layout eines Blogs, der mit dem Astroid Framework erstellt wurde, anzupassen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Eine Möglichkeit ist die Verwendung des integrierten Template-Editors im Astroid Framework, mit dem Sie das Layout des Blogs direkt im Backend von Joomla anpassen können. Eine weitere Möglichkeit ist die Verwendung von CSS, um das Layout anzupassen, indem Sie die entsprechenden CSS-Klassen bearbeiten oder neue hinzufügen. Es gibt auch die Möglichkeit, benutzerdefinierte Vorlagen zu erstellen oder zu verwenden, die bereits von Drittanbietern erstellt wurden. Es kann sein das das Layout anpassen ein bisschen komplexer sein kann, weil es von Ihrer Kenntnis im Umgang mit dem Astroid Framework und CSS abhängt. Es wäre ratsam, sich mit der Dokumentation des Astroid Frameworks und einigen grundlegenden Kenntnissen im Umgang mit CSS vertraut zu machen, bevor Sie mit der Anpassung des Layouts beginnen.

  • Eine Möglichkeit ist die Verwendung des integrierten Template-Editors im Astroid Framework, mit dem Sie das Layout des Blogs direkt im Backend von Joomla anpassen können.

    Das stimmt nebenbei so gar nicht. Halt irgendwelche zusammengewürfelten Schlagworte. Template-Editor ist in der Joomlawelt was anderes, nämlich Core, und im Layouter für den gesamten Stil von Head bis Foot etc., der tatsächlich Astroid ist, 5 Einstellungen zu Blog, wie Überschriftengrößen.

  • Aus berufenerem Munde ;)

    Zitat

    Don't get me wrong, ChatGPT is really impressive. But a lot of its perceived "knowledge" is it just very confidently giving wrong answers to people who aren't experienced enough to fact check it.

    (Marcus Hutchins), 24. Jan. 2023


    Frei:

    Zitat

    Versteht mich nicht falsch, ChatGPT ist wirklich beeindruckend. Aber ein großer Teil seines vermeintlichen "Wissens" besteht darin, dass es Leuten, die nicht erfahren genug sind, um es zu überprüfen, sehr selbstbewusst falsche Antworten gibt.

    Marcus Hutchins :verified: (@malwaretech@infosec.exchange)
    Don't get me wrong, ChatGPT is really impressive. But a lot of its perceived "knowledge" is it just very confidently giving wrong answers to people who aren't…
    mastodon.social

  • ChatGPT kann nicht differenziert mit suggestiven Fragen zu aktuellen Themen umgehen.

    ChatGPT: Ein Superspreader für Fake News?
    Die Plattform Newsguard hat den Chatbot von OpenAI auf seinen Umgang mit Falschmeldungen geprüft. Das Fazit: Die Künstliche Intelligenz ist missbrauchsanfällig.
    www.berliner-zeitung.de

  • Eine durchaus ernst zu nehmender Aspekt: Suchmaschinen werden zunehmend Ergebnisse ausspucken, die von Programmen wie ChatGPT anhand von Suchbegriffen "zusammengebastelt" werden. Diese Teile zitieren nicht, verweisen also nicht auf die Seiten und Autoren, wo sie sich ihr "Wissen" "zusammengeklaut" haben, sondern formuiieren das so "als wüssten sie das alles selber".


    Webseiten sind also im besten Falle nur noch Quelle, werden aber direkt gar nicht mehr besucht werden und auch von Suchmaschinen auf hinterste Positionen verschoben, soweit es um Seiten geht, die Wissen und ähnliches versuchen zu vermitteln.

  • Das sehe/befürchte ich ähnlich.

    Schon die Beantwortung kleiner Fragen direkt in den Suchergebnissen bei Google hat die Seitenaufrufzahlen viele Webseiten deutlich gesenkt, meine ich.


    Nun kommt die KI in Form von ChatGPT, ab dieser Woche zieht Google nach, andere stehen in den Startlöchern. Ich finde das jetzt schon beeindruckend, was die KI ausgibt. Wenn das noch ein bisschen fehlerfreier und schneller geht, noch mit etwas (KI-)Grafik gewürzt wird - ich könnte mir vorstellen, dass dann die Seitenaufrufe normaler Pages/Blogs/Nachrichtenseiten nahe Null zurückgehen.


    Denn warum sollte man sich noch von dem präsentierten Ergebnis zu den Pages, aus denen die Antwort zusammengestellt wurde, durchklicken?


    Jedenfalls gilt das meiner Meinung nach für eine Vielzahl heutiger Inhalte. Vielleicht gibt es ja auch Möglichkeiten der Inhaltserstellung, die nicht so leicht von einer KI abgekupfert werden können. Ich habe da einige Ansätze (Umfragen erstellen, komplexe Grafiken, lesefreundlich und spannend schreiben, vielleicht hier und da eine Rechnerprogrammierung integrieren), aber so richtig "KI-sicher" scheint mir das alles nicht.

    Wie seht ihr das?

  • Vielleicht gibt es ja auch Möglichkeiten der Inhaltserstellung, die nicht so leicht von einer KI abgekupfert werden können.

    Das ist ja egal. Sie werden trotzdem "abgekupfert", wenn auch "falsch" (Interpretationssache) und "dumme" Nutzer sind damit zufrieden. Das ist aber kein neues Problem bezüglich KI, lediglich eine Eskalation, sondern ein uraltes von grundlegend denkfaulen und treudoofen Nutzern, die dann zusammengeschusterten Müll blind aufgreifen und laut kreischend als bewiesen weitertragen.


    Es soll auch Leute geben, die in Seen fahren, weil ein Navi sie dazu aufgefordert hat. Oder auf die werbevermüllte, trackende Wetter-App glotzen, anstatt aus dem Fenster zu schauen ;)