Diese Website kann nicht auf Joomla ‎5.0.0 aktualisiert werden

  • Joomla Version
    4.4.0
    PHP Version
    PHP 8.1.x
    Hoster
    Strato
    Link (URL) zur Seite mit dem Problem
    https://www.fmb.de

    So, nach der Aktualisierung auf 4.4.0 wurde mir jetzt das Update auf J5 angeboten.

    Ich habe noch nicht vor das zu tun, alleine schon weil Helix Ultimate noch nicht dazu angepasst wurde.

    Aber irritieren tut mich folgende Fehlermeldung:

    Der dazugehörige Link der Mindestanforderungen ist leider nicht sehr hilfreich:

    Was würde denn fehlen für das Update auf J5?

    Nur damit ich das zu gegebener Zeit an unseren Systemadministrator weitergeben kann...

    VG Wolfgang

    FMB GmbH - Zuführtechnik und mehr!

    - Industrieautomatisierung aus Braunschweig -

  • Nichts, das Update wurde zurückgezogen und wird in Kürze erst wieder bereitgestellt.

    Das war auch mein Kenntnisstand von vor 2 Stunden. Denn da wurde es noch nicht angeboten.

    Jetzt wird es aber angeboten, auch auf meiner lokalen Installation, aber nur bei der Live Seite mit dieser Fehlermeldung.

    Na ja, ich warte einfach mal ab, kann ja lokal updaten und testen.

    FMB GmbH - Zuführtechnik und mehr!

    - Industrieautomatisierung aus Braunschweig -

  • Auf die Helix Version für J5 warte ich auch noch ;)

    Ja, wundert mich dass die noch nichts davon geschrieben haben ob und wann überhaupt eine angepasste Version kommt... Wäre schon schön wenn bald ;)

    Schalte den Update-Server von Joomla Next auf Standard:

    Och, die Anzeige stört mich nicht. Ich wusste nur nicht welche Mindestanforderungen an den Server gestellt werden, da der Link in der Fehlermeldung leider völlig veraltet ist.

    Die lokale Seite konnte ich übrigens eben problemlos auf J5 aktualisieren evilgrin:thumbup:

    Sehe jetzt auf den ersten Blick nur keinen Unterschied... :/  :D

    FMB GmbH - Zuführtechnik und mehr!

    - Industrieautomatisierung aus Braunschweig -

  • Hallo

    Also mein Webserver erfüllt bis auf die Datenbankversion derzeit (5.7.36) alles was Joomla 5 benötigt

    Habe deshalb bei meinem Webhoster „Domain offensive“ nachgefragt, aber leider ein für mich nur ungenügende Antwort erhalten:

    (Vielen Dank der Nachfrage, das haben wir bereits auf dem Schirm und wird durch die Entwicklung geprüft. Einen genauen Termin dafür können wir Ihnen aktuell noch nicht geben. Beste Grüße)

    Mir bleibt deshalb leider nichts anderes übrig, als abzuwarten.

    Das gute ist jedoch, dass sich über die manuelle Updatefunktion, Joomla 5 trotzdem installieren lässt.

    Alles läuft normal keine Problem erkennbar. Hoffe das bleibt so.

    LG

    Gerald

  • Mir ging es genauso. Ich habe einen Server bei DomainFactory, aber leider haben sie keine Roadmap oder einen festen Zeitpunkt für die Bereitstellung der neuesten MySQL- und MariaDB-Versionen.

    Das ist wirklich bedauerlich. 😕

    Es gibt nicht so viel Tag im Jahr - als der Fux am Schwanz hat Haar

  • Aktuell bietet Plesk Unterstützung nur bis zur Version 10.11. von MariaDB

    Die zukünftige Ausrichtung von Plesk sieht vor, ausschließlich sogenannte Long Term MariaDB-Versionen zu unterstützen. Höhere Versionen, die möglicherweise als kurzfristige Releases verfügbar sind, werden nur noch als externe Datenbankserver unterstützt. Falls in der Zukunft weitere Long Term Versionen veröffentlicht werden, plant Plesk, diese ebenfalls zu unterstützen. Allerdings ist dies derzeit nicht absehbar.

    Das ist ein kleiner Stolperstein auf meinem Server.

  • Aktuell bietet Plesk Unterstützung nur bis zur Version 10.11. von MariaDB

    ....

    Das ist ein kleiner Stolperstein auf meinem Server.

    Die Versionsserie 10.11.x ist die aktuelle Long Term Version von mariaDB, welche 5 Jahres supported wird. Die vorherige LT Version war übrigens 10.6.x

    Wenn Du also bereits 10.11.x nutzen kannst ist doch alles in Butter! Ich kenne kein Script, welches eine höhere Anforderung hat, zumal die wenigen größeren Versionen von mariaDB nur Kurzzeitversionen sind. Davon sollte man die Finger lassen.

    Das Joomla leider 10.4 als Minimum fordert ist leider ärgerlich und ich würde gerne den konkreten Grund dafür erfahren. Es muss ein KO-Feature sein,.., denn aufgrund dieser Forderung wird Joomla erneut viele User vergraulen. Hintergrund ist, das Debian 10, welches von sehr vielen Hostern als Bestriebssystem genutzt wird noch bis Ende Juni 24 supported wird und dort mariaDB 10.3. die nativ unterstützte Version ist. Debian 11 hat auch erst mariaDB 10.5. in der eigenen Paketverwaltung.

    Wir haben auch noch diverse Server mit Debian 10 und mariaDB 10.3 und damit trifft uns diese Problematik leider auch. Ursprüngliche waren die Updates im Laufe 2024 geplant. Wir haben daher beschossen, die Paketverwaltung von Debian für mariaDB zu verlassen und sämtliche Server einheitlich mit mariaDB 10.11 zu versorgen, auch diejenigen Server die bereits 10.5 nutzen. Dann sind wir hoffenlich für lange Zeit raus aus diesen teilweise nicht nachvollziehbaren Vorgaben einiger Scripte.

    Das ist leider nicht immer so simpel wie es sich anhört, denn nicht ohne Grund sollte man die Pakete der eigenen Distribution eher vertrauen, als den Entwicklungen außerhalb davon.


    Wo ich gerade am meckern bin:

    Warum (zum Teufel) muss man unbedingt alle User mit Joomla 4 per Mail laufend darüber informieren, das man auf J 5.0.0 updaten sollte. Das System schickt immer wieder solche Mails. Man weiss doch ganz genau, das bei Einführung einer ganz neuen Versionsserie von Joomla die Probleme gross sind (siehe die letzten dieser Sprünge - würde mich wundern wenn es jetzt anders wäre - erst recht aufgrund der neun MySQL-Anforderungen).

    Schlauer wäre es gewesen, noch ein paar Monate mit solchen Aufforderungen zu warten, bis 5.0.0 wirklich stabil ist und die Drittanbieter die Kompatibilität sicherstellen. Nun wird es massenhaft viel zu frühe Migrationsversuche geben und ich weiss jetzt schon, was für Supportanfragen es täglich geben wird. J 4 wird doch noch Ewigkeiten supportet - also es gibt gar keinen Grund vorschnell zu migrieren.

  • Warum (zum Teufel) muss man unbedingt alle User mit Joomla 4 per Mail laufend darüber informieren, das man auf J 5.0.0 updaten sollte.

    Liegt wohl daran, dass bei Migration zu J!4 alle den Updateserver (Joomla-Update > Optionen) im Backend auf "Next" umgeschaltet haben und ihn dann nicht wieder auf "Standard" zurückgesetzt haben. Ging mir genauso.

    Sollten dann allerdings immer noch Mails zu J!5 kommen, wäre das ein Bug.