Update von Joomla 2.5 auf die neueste Version 5.x , möglich? sinnvoll?

  • Habe meine Homepage seit 2016 aus Zeitgründen nicht mehr gepflegt.

    Jetzt wollte ich sie wieder aktivieren und aktualisieren.
    Ist es überhaupt möglich Joomla 2.5. auf Jooma 5 zu aktualisieren und auch die PHp Versionen zu aktualisieren.

    Macht es mehr Sinn Joomla ganz neu aufzusetzen?

    Können meine alten Beiträge weiter verwendet werden?

  • Ich habe meine wichtigste Website von J2.5 über alle Versionen seit J3.3 bis auf J5.0 upgedatet. Das geht, aber nur mit den entsprechenden Zwischenschritten. Allerdings habe ich währenddessen dreimal das Template geändert bzw. ändern müssen (bei J3.10 => J4.1).
    Auch ich würde jedoch empfehlen, mit einem neuen Template (warum nicht Cassiopeia) und J5 neu aufzusetzen. Dabei könnte es Sinn ergeben, den Kategoriebaum und den Aufbau des /images-Ordners kritisch zu hinterfragen und gegebenenfalls zu aktualisieren. Ob Du die Inhalte mit J2XML oder per Copy-Paste herüberziehst, ist Geschmackssache; bei einer relativ geringen Zahl an Beiträgen würde ich Copy-Paste nehmen. Du wirst nämlich ohnehin an alle Bilder heranmüssen, damit sie responsive dargestellt werden (also meist keine absoluten Größenangaben, sondern relative).

  • Ist es überhaupt möglich Joomla 2.5. auf Jooma 5 zu aktualisieren und auch die PHp Versionen zu aktualisieren.

    Grundsätzlich ja, aber: Du müsstest jedoch viele Zwischenschritte einbauen und immer auch die Joomla-Version, die Versionen der Drittanbieter-Erweiterungen, die PHP-Version und letztendlich auch die DB-Version genauestens beachten. Die Reihenfolge ist dabei extrem wichtig. Manche Drittanbieter-Erweiterungen gibt es möglicherweise auch gar nicht mehr. Da kann selbst ein Profi schnell etwas übersehen.

    Letztendlich würde ich dir deshalb empfehlen (genauso wie alle Vorredner), die Seite mit J5 neu aufzusetzen und die Inhalte per C&P zuu übernehmen. Hoffe, dass es nicht zu viele Beiträge sind oder du viel Zeit hast.

  • Reine Abwägungssache.

    Wenn du (wirklich) viele Beiträge, Kategorien, Kontakte, Module etc. pp. (was halt zum Joomla-Core gehört) in der Datenbank hast, die das Copy/Paste extrem eklig machen, kann eine schrittweise Migration sinnvoll sein. So, dass halt das Backend dann läuft. Das Frontend wird dann aber (meist) sowieso nicht mehr laufen. Das ist dann der nächste Schritt und ja sowieso schon zeitaufwendig genug.

    Ab Joomla 2.5.28 kann man obige Inhalte, also Zeugs, das zu Joomla gehört, eigentlich per Klick mit mehreren(!) Zwischenschritten migrieren.

    Aber noch mal: Das ERgebnis dann so, dass halt das Backend schon mal läuft und alles da ist. Das Frontend sollte einem dabei durchgehend komplett egal sein.

    Und ausreichend Zwischenbackups, damit man nicht jedes mal von vorne beginnen muss.

    Andererseits, wenn man so was noch nie gemacht hat, kann die Copy/Paste-Variante dann doch die nervenschonendere sein ;)

    Jedenfalls in einer 1:1-Kopie der Originalseite in einer Subdomain, damit das Original erst mal unangetastet bleibt.