Welche Sportligenverwaltung nutzen?: JoomLeague, JoomSport (pro), JoomLiga, JoomBall ect…

  • Für viele Amateursportvereine (z.b.: Mannschaftssport) macht es Sinn seine Ligen auf der Vereinshomepage darzustellen. Dies kostet viel, viel, viel Aufbau und Aktualisierungszeit.
    Da soll es doch auch die richtige Wahl der Erweiterung sein.
    Wer hat vielleicht mit einer der in der Themenüberschrift angesprochenen Erweiterungen oder (anderen) Erfahrungen gemacht, bzw. kann etwas empfehlen oder von Fehlern, Bugs oder Hindernissen erzählen.
    Soll es vielleicht eine Kauferweiterung sein wie z.b. JoomSport (pro) (ca 150,- für eine Ewige Lizenz) oder doch lieber die billigere Variante JoomLiga (50,- €) oder doch das relativ Bekannte JoomLeague was frei erwerbbar ist und von Nutzern freiwillig weiterentwickelt wird und derzeit noch, „nur“ für J! 2.5 zu erhalten ist?

    Ich selbst habe praktische Erfahrung nur mit JoomLeague unter J.1.5. bzw. 2.5 gemacht. Grundsolide, und ohne Kosten. Vor allem sehr allgemein gehalten und für viele verschiedene Sportarten editierbar ohne große Programmierkenntnisse haben zu müssen (evtl. bissl css).

    Um aber vielleicht mal anderen Support zu bekommen, bzw. gleich ein ausgereiftes Produkt zu bekommen überlege ich vielleicht mal eins der Bezahlsysteme zu erwerben.
    Nur auf Verdacht mal 150,- Euro für JoomSport auszugeben um dann zu erfahren das JL genauso gut ist, ist für einen klammen Amateurverein natürlich ein „großes“ Risiko. Deshalb die Frage in die Runde ob es hier andere Meinungen zu diesem großen Thema gibt.
    Für und Wieder sind willkommen…

  • Hallo,


    JoomSport hat doch eine Testversion die man runterladen kann zum Ausprobieren? Die meisten Extensions die ich kenne, kann man vorher ausprobieren. Ok, mit abgespecken Funktionen aber man kann sich meistens einen sehr guten Eindruck verschaffen.


    Gruß
    Frank

  • Ich arbeite seit Jahren mit Joomleague (schon 0.9er Versionen) und bin noch immer sehr zufrieden. Im Moment leider nur für 2.5 verfügbar aber die Jungs sind dran und auch Bootstrap wird wohl integriert.


    Ich habe mehrere Seiten mit Joomleague umgesetzt und das System ist so umfangreich das eigentlich keine Wünsche offen bleiben. Sehr variabel und vielfältig was Einstellungen angeht. Ganz praktisch für meine Fußball-Seite ist der DFBnet Importer. Mit diesem kann man die gesamten Begegnungen einer Saison mit einem CSV-Import erledigen. Habe ich früher vor jeder Saison Tage damit verbracht die ganzen Begegnungen anzulegen. Damit ist das in 5 Minuten erledigt.


    JoomSport habe ich mir mal angeschaut. Gefällt mit persönlich nicht so aber ist denke ich auch teilweise "Was der Bauer nicht kennt frisst er nicht". Dann wird es bald noch JSM geben. Die Hintergründe kenne ich nicht genau aber einige Jungs vom Joomleague-Projekt haben sich selbst an eine Erweiterung auf Basis von Joomleague gemacht. Ist wie bei Joomleague auch aber im Moment nur als Alpha für 3.X zu erhalten. Daher nicht für den produktiven Einsatz.


    Dann gibt es noch ebenfalls seit Jahren den LMO, der allerdings nicht als Joomla-Erweiterung verfügbar ist. Wäre dann eine Standalone. Aber auch sehr einfach in der Bedienung und erfüllt seinen Zweck (natürlich je nach Anforderung der Nutzers) ;)


    Abschließend möchte ich nochmals zu Joomleague zurück kommen. Ich habe an unserer Vereinsseite meine ersten Versuche einer responsiven Seite gemacht und dabei haben mich die Tabellen gestört mit denen Joomleague arbeitet. Eine Schöne Variante um auch diese für resonsive Seite umzumodeln habe ich mal hier gepostet. Evtl. kann der ein oder andere noch etwas damit anfangen. Alternative wäre natürlich in sein Template Bootstrap oder UIKIT zu intergrieren und die Tabelle normal seitlich scrollen zu lassen. Ich finde es aber so besser wenn der Tabellenkopf links bleibt. Ich hoffe das JL bald für 3.X verfügbar ist. Dann gibt es auch eine neue Vereinsseite ;)


    Gruß Loschdi

  • So sehr ich die Arbeit der jeweiligen Entwickler zu schätzen weiß und ihnen ihr Honorar für die Aufwände nicht absprechen möchte, kann ich nur sagen, dass kaum eine der genannten Erweiterungen eine saubere, stabile, performante, pflegbare oder dem "nativen" Status gerechtwerdende Codebase bietet.


    Das wird seine Gründe haben und, beispielsweise im Fall von Joomleage, weiß ich, dass es nicht zuletzt an Freiwilligen mangelt die ein solches Projekt weiter vorantreiben. Nichtsdestotrotz, aus Sicht des Nutzers bzw. Kunden muss ich mich auf das Produkt verlassen können. Wenn ich dann sehe, dass ein JSM-Sports-Management in der Alpha Version bereits ein 13MB großes Installationspaket mitbringt (PHP 4 gemischt mit Joomla! 1.5 Code) und in Teilen aus Joomleague zu stammen scheint (Copyright?), fällt es mir persönlich sehr schwer mich damit anzufreunden, geschweige denn, mich darauf verlassen zu können.


    Als zukünftige Entscheidungshilfe, nicht nur für die genannten Erweiterungen:

    • wie viele Personen sind an der Entwicklung beteiligt?
    • sind die Erweiterungen "nativ", dass heißt, für die jeweilige Joomla! Version entwickelt worden, oder wurden sie "migriert" (1.5.x -> 3.x)?
    • wie aktiv ist die Community / der Support für diese Erweiterung und wie schnell die Reaktionszeit?
    • Gibt es eine "online" Demo?
    • ist der Preis angemessen? Gibt es eine Geld-zurück-Garantie? Wie hoch sind die Folgekosten, beispielsweise durch eine Verlängerung der Lizenz?
    • usw.

    Das Entwicklerteam sollte im besten Fall eine Firma und / oder eine Gruppe von mindestens drei Personen sein hinter denen eine aktive Community steht. Ist die Community bzw. "der Kunde" glücklich, sind meist auch die Entwickler motiviert / engagiert.


    Eine Erweiterung die sowohl Joomla! 1.5/6/7.x bis hin zu 3.x unterstützt, sollte man meiden. Der Overhead an Kompatibilitäts-Layer ist kaum zu rechtfertigen. Kauft nicht die Katze im Sack und schaut im Vorfeld (online Demo oder Download), ob die Erweiterung euren Ansprüchen genügt.


    Was den Preis betrifft sind 150,- € um das Beispiel von JoomSport aufzugreifen, nichts im Vergleich zu den echten Entwicklungskosten. Die Frage ist jedoch, ob man diesen Preis dem Kunden gegenüber rechtfertigen kann.


    tl/dr
    Augen auf beim Eierkauf


    Gruß,
    Sven

  • Hallo Sven,
    darin gebe ich dir in allem Recht. Ich möchte noch was ergänzen:


    Die Empfehlung "Nur gut bewertete Extesnions einsetzen", die ich früher einmal gelesen habe, ist eher gefährlich.


    Auch die Berichte zu den Erweiterungen, die eigentlich eine Entscheidungshilfe sein sollten, sind mit Vorsicht zu genießen. Genauer gesagt sind diese Berichte als Empfehlung eher ungeeignet, wenn ich meine eigenen Erfahrungen damit vergleiche.
    Nur als Beispiel - der unsägliche JVCounter der uns jahrelang beschäftigt hat, war in den höchsten Tönen gelobt. Von usern, die ihn eingesetzt und nach einem flüchtigen Test gesehen haben dass er Besucher zählt. Kaum einer der Geschädigten mit dem berühmten "memory limit exceeded" hat später eine zweite negatve Revision verfasst. Umgekehrt - neue Erweiterungen könnnen noch nicht viele Fans haben.


    Keine überschwängliche "wie wundervoll" Beurteilung einer neuen Extension bedeutet zunächst nur dass eine Extension neu ist, sonst nichts.


    Eines ist aber zu bedenken: Anwender können den Code normalerweise nicht beurteilen.
    Ich fürchte auch dass es den Anwendern völlig egal ist wie der Code aussieht. Hauptsache es funktioniert.
    Sonst würden (grob geschätzt) 80% der Extensions nicht mehr eingesetzt werden

  • Kaum einer der Geschädigten mit dem berühmten "memory limit exceeded" hat später eine zweite negatve Revision verfasst.


    Ich habe seinerzeit eine dementsprechende Warnung/Bewertung im JED geschrieben aufgrund sich häufender Threads, ganz nüchtern und ohne Seitenhiebe und als Bewertung, nicht Bugreport formuliert.


    Diese wurde trotz mehrfacher Umformulierung von JED abgelehnt. Ein "Kollege" schaffte es dann mit seinem Account, einen Hauch einer Warnung zu posten...

  • ines ist aber zu bedenken: Anwender können den Code normalerweise nicht beurteilen.
    Ich fürchte auch dass es den Anwendern völlig egal ist wie der Code aussieht. Hauptsache es funktioniert.
    Sonst würden (grob geschätzt) 80% der Extensions nicht mehr eingesetzt werden


    Darum gibt es ja auch so viele Joomla-Webseiten die potentiell gehackt werden können. Die Frage ist dabei nur, welche Verbreitung hat eine Erweiterung und welchen Aufwand machen sich die Hacker. Der Kunde weiß vermutlich meistens nichts über die tickende Zeitbombe, auf der er sitzt.


    Eine Content-Strategie für Vereine und Leute mit wenig Geld (bzw. die wenig dafür ausgeben wollen) ist es daher, externe Services in Anspruch zu nehmen, z.B. einen Doodle Kalender anstatt eine Joomla-Erweiterung, um Treffen zu organisieren. Braucht ein Verein gleich eine Mitgliederverwaltung oder reichen vielleicht nicht aus 3 externe Services aus?


    Auch hier lohnt sich also zunächst auch mal der Blick über den Joomla-Tellerrand. Natürlich ist es nicht so schön, wenn externe Dienste nicht in die Seite eingebunden bzw. maximal nur geframed werden können. Aber jede solche Lösung wird in der Regel besser funktionieren als halbgares Joomla-Zeugs und vor allem sicher bleiben und die Seite sicherer machen.

  • Ich bin seit der Fussball WM 2014 ein Fan von JoomLeague.
    Da die Umstellung der JoomLeague Komponente von Joomla 2.5 auf Joomla 3.x wahrscheinlich wieder mehrere Jahre dauern wird, habe ich mich selbst an die Programmierung gemacht. Die furchtbaren Übersetzungsfehler in den Sprachdateien haben mich auch genervt.
    Meine bisherige Version 3.0.7 funktioniert zufriedenstellend.
    Einige Seiten dauern verdammt lang (>10s) beim Laden wie z.B. der Vereinsspielplan mit 36 Spieltagen.
    Was noch fehlt ist die automatische Installation über ein zip Paket.
    Ein Beispiel findet ihr unter www.tsv-bogen.de im Menü Verein->1.Mannschaft

  • Wenn ich dann sehe, dass ein JSM-Sports-Management in der Alpha Version bereits ein 13MB großes Installationspaket mitbringt (PHP 4 gemischt mit Joomla! 1.5 Code) und in Teilen aus Joomleague zu stammen scheint (Copyright?), fällt es mir persönlich sehr schwer mich damit anzufreunden, geschweige denn, mich darauf verlassen zu können.


    Hallo in der Gemeinde!


    Hier scheint jemand ja voll informiert zu sein. Als Einer der Mitentwickler von JSM will ich hier mal eins klarstellen.


    Da Joomla 3.4.x eine PHP Version >5.3.6 voraussetzt, kann unsere Komponente nicht mit PHP 4 betrieben werden und Jomla 1.5 Code finde ich auch keinen, Würde ja mit Joomla 2.5.x oder 3.4.x nicht laufen, oder irre ich mich?


    Bezüglich Copyright würde ich mir keine Sorgen machen, da dies mit den JoomlLeague Entwicklern abgeklärt wurde. Wo Codefragmente von JoomLeague, wird am Anfang der Dateien darauf hingewiesen.!


    Mehr als 90% des Code wurde neu entwickelt.


    Unser Installationspaket ist so groß, da alle Plugins und Module hineingepackt wurden.


    Mir bleibt nur eins zu schreiben. Testet die neue Komponente, berichtet Bugs (möchte nur darauf hinweisen, dass Joomla! 3.4.8 auch nicht fehlerfrei laüft).


    Eine frei erhältliche Sportverwaltung mit all den angebotenen Erweiterungen, werden Sie nirgends finden.


    PS: Sie können auch alle alten JoomLeague, LMO, Professional League Projekte einlesen und mit unserer Komponente verwalten.


    Ich selber verwalte mehr als 9oo Ligen mit der Komponente, auf fussballineuropa finden sie tausende mehr!


    So schlecht lassen wir uns die Komponente nicht reden - Erstellen sie eine bessere und ich schweige für immer.


    LG aus
    good old AUSTRIA

  • Hallo SIGA,
    niemand redet euch schlecht und matrikular wäre der letzte, der die Problematik nicht erkennt. Er nennt einfach Tatsachen.
    Und wir wissen, wie schwierig und welcher Aufwand es ist, ein so großes System anzubieten .


    Zitat

    Würde ja mit Joomla 2.5.x oder 3.4.x nicht laufen, oder irre ich mich?


    Doch - es gibt vieles was immer noch läuft- denn auch deprecated Methoden haben ein langes Leben. Ich kenne euren code nicht, vielleicht habt ihr keine deprecated Methoden mehr aber viele extension haben.

    Zitat

    möchte nur darauf hinweisen, dass Joomla! 3.4.6 auch nicht fehlerfrei laüft


    das wissen wir ... wir sind bei 3.4.8 .. also aktualisieren - aber zack ;)

  • das wissen wir ... wir sind bei 3.4.8 .. also aktualisieren - aber zack


    Hallo Christiane!


    Also bei mir laüft 3.4.8 :D


    Und Tatsache ist, dass JSM laüft - wenn auch mit Kinderkrankeiten, aber es läuft. Auch Sie können nicht widerlegen, dass mehrere hunderttausend Ligen mit dieser Komponente auf fussballineuropa läuft. Ist kein Fake wie bei VW. ;)


    Also wenn matrikular die Problematik erkennt, warum hat er die Komponente nicht getestet, oder schaut er wie so viele in die Glaskugel und berichtet nur von Hörensagen.
    Obwohl, ich finde manchen Sagen spannend. 8)


    Ohne Ihnen nahe zu treten, möchte ich doch spontan wissen, welche Komponenten, Module, Plugins mit Joomla! 1.5.x Methoden in Joomla 3.4.8 laufen.


    Es wäre dann doch ein Klaxs, Joomla 1.5 Komponenten fit für J! 3.4.8 zu machen.
    Jetzt bin ich mal am Ende.


    Eins noch zur Anmerkung.


    Auf Ihrer Webseite JUG München finde ich auf der Einstiegsseite folgenden Artikel - Wichtige Sicherheits-Meldung - Version 3.4.5 verfügbar.


    Also aktualisieren - aber zack ;)


    Grüße, Siegfried

  • Finde euer Aktualisierungs Geplänkel sehr unterhaltsam :D


    Aber mal schnell zu http://fussballineuropa.de, ich hab gerade die Seite geöffnet, wir haben hier eine 50Mbit Leitung, aber die Seite öffnete sich erst nach ca. 30 Sekunden (keine Übertreibung), dann wollte ich auf Tippspiele klicken das selbe noch mal!


    Ist ja furchtbar langsam - woran liegt das?


  • Da Joomla 3.4.x eine PHP Version >5.3.6 voraussetzt, kann unsere Komponente nicht mit PHP 4 betrieben werden und Jomla 1.5 Code finde ich auch keinen


    Erst lesen + denken, dann schreiben, da steht nicht, dass es unter PHP 4 läuft, sondern dass PHP 4 und Joomla! 1.5 Code genutzt wird.



    (PHP 4 gemischt mit Joomla! 1.5 Code)


    eine sehr kleine Auswahl.


    PHP 4
    - var statt public
    - keine static Deklaration bei statischen Methoden
    - private Funktionen mit Underscore gekennzeichnet anstatt private Keyword
    - u.v.m.


    Joomla! 1.5
    - Controller Loading
    - $this->assignRef
    - DS
    - u.v.m.


    Darüber hinaus gehst du teilweise recht Fahrlässig mit DB Abfragen um, die mit Variablen hantieren...



    Mehr als 90% des Code wurde neu entwickelt.


    Die Frage ist, wann? s.o. Matrikulars Kommentar....So hat man mal vor 3-4 Jahren in Joomla! programmiert.



    Unser Installationspaket ist so groß, da alle Plugins und Module hineingepackt wurden.


    Das Installationspaket ist so groß, weil die Komponente alleine schon >28MB groß ist...



    Auf Ihrer Webseite JUG München finde ich auf der Einstiegsseite folgenden Artikel - Wichtige Sicherheits-Meldung - Version 3.4.5 verfügbar.


    Also aktualisieren - aber zack ;)


    Aber schon gesehen, dass das zum einen nicht Christianes Webseite ist und zum anderen ist das ein Beitrag und repräsentiert nicht den tatsächlichen Status der Seite...?



    Erstellen sie eine bessere


    Ich dachte tatsächlich, das sei ein rein deutsches Problem, aber scheinbar gibt es diese Einstellung in Österreich auch. Um mal in deinem Fußballbereich zu bleiben. Wenn ein Mourinho damals bei Chelsea einem Drogba gesagt hat, wie er spielen soll, dann hat ein Drogba sicher nicht zurück geschnautzt, dass Mourinho erstmal selbst spiele soll sondern die Hinweise des Kompetenteren akzeptiert und wäre dankbar über die Hilfestellung gewesen. In Kurz: "mach es besser" ist kein Argument in solch einer Diskussion.



    und ich schweige für immer.


    Si tacuisses, philosophus mansisses

  • oops, kaum schaue ich mal nicht...
    Also die JUG München ist nicht meine Seite, ich bin aber in der JUG München. Und bitte .. in Foren duzen wir uns, es ist in Foren höflicher, egal wie alt oder jung wir sind.
    Ich kann dem Beitrag von bembelimen und dem, was ich schon geschrieben habe (zu älterem Code) nichts hinzufügen.


    Ihr könnten vielleicht die Größe des Produkts etwas reduzieren indem ihr die index.html herausnehmt, die blähen alles noch zusätzlich auf.
    Und quoten und escapen .. was man eben früher nicht so penibel gemacht hat.

  • Hallo SIGA,


    um es gleich vorwegzunehmen: Habe/kenne/verwende diese Fussball-Anwendungen nicht.


    Also bei mir laüft 3.4.8 :D


    Welche HP meinst Du damit?
    Falls Du diese meinst: http://fussballineuropa.de/adm…anifests/files/joomla.xml - die läuft auf 2.5.28
    Und wenn ich dort JSM klicke, komme ich z.B. auf eine subdomain: http://sportsmanagement.fussba…nloads&Itemid=823&lang=de, mit einer Fehlermeldung.


    Falls ich da falsch liege, sagst Du es mir bitte.


    Liebe Grüße, Christine

  • Es geht hier nicht zuerst um Meinungen sondern um Tatsachen. Aus diesem Forum verabschieden kling sehr endgültig. Hat dir hier jemand wirklich etwas angetan?


    Deine Reaktion zeigt für mich und wahrscheinlich auch für andere, dass man bis auf weiteren Klärung erst einmal tunlichst die Finger von der Erweiterung lassen sollte.


    Was passiert Laien, wenn ihre geliebte Sporterweiterung später nicht mehr mit neuen Joomla-Versionen funktionert? Sie updaten Joomla nicht mehr. Abgesehen von Sicherheitsrisiken der Erweiterung besteht dieses Sicherheitsrisikio darüber hinaus.

  • Eine Erweiterung die sowohl Joomla! 1.5/6/7.x bis hin zu 3.x unterstützt, sollte man meiden. Der Overhead an Kompatibilitäts-Layer ist kaum zu rechtfertigen. Kauft nicht die Katze im Sack und schaut im Vorfeld (online Demo oder Download), ob die Erweiterung euren Ansprüchen genügt.


    Das bestätigt ja wieder, was am Anfang stand. Tatsache ist, dass es sehr schwer ist, große alte Erweiterungen über mehrere Joomla Versionen hinweg am Laufen zu halten.
    Eigentlich unmöglich, ohne Qualitätsrisiken. Und dass Entwickler ununterbrochen dran sein müssen, immer die aktuellsten APIs kennen sollten, die aktuellste PHP Version kennen müssen - lebenslang Lernen eben.


    Zitat

    Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt sie meinen dasselbe wie wir.


    Schade, so eine Einstellung. Ich schätze Menschen auch, wenn sie eine andere Meinung als meine frisch und offen sagen.