phpMyAdmin Serverumzug Tabelle erzeugen ??

  • Das es auch mit Akeeba nicht geklappt hat war vorauszusehen denn Akeeba macht in Grunde auch nur ein sql dump was dann wieder eingespielt wird.
    denn Netbeat Support um Hilfe zu fragen wird nichts bringen.
    du wirst so eine aussage bekommen wie "dann nehmen sie doch eine andere Zeichen Code" mehr nicht das hilft nicht wirklich.
    zur Fehler Ursache hatte ich dir ja gestern schon erklärt phpMyAdmin Serverumzug Tabelle erzeugen ??


    auch wenn du schon seit 20 Jahren bei Netbeat bist was ich mir nicht so richtig vorstellen kann denn 1996 war das Internet noch in entstehen aber das nur an rannte.

    Du wirst um ein Anbieter wegsel nicht herum kommen denn Netbeat hat eigentlich keine eigenen Server Netbeat wickelt alle seine Angebote über einen dienst Leister ab und der stellt nur das bereit was vertraglich vereinbart ist.

  • Laut Netz gibt es Skripte, die von utf8mb4 auf utf8 migrieren.


    Wie schon gesagt, selbst, wenn das von dir verlinkte Script funktionieren sollte, was es bei bplaced, netbeats und vielen anderen Providern aus Sicherheitsgründen nicht wird, fehlt noch einiges für eine saubere Migration zurück zu utf8. Früher oder später wird man mit Konflikten konfrontiert werden. EDIT: Es ist eh ein Konsole-Script und nicht PHP oder PERL...


    @Girgei
    Ich hol mal etwas aus.


    Zu deiner Frage bzgl. PHP-Versionen und mysql.
    Alle PHP-Versionen kleiner 5.5 werden nicht mehr supportet, d.h. es gibt keine Sicherheitsupdates mehr, EGAL WAS PASSIERT. Mittlerweile ist es gerechtfertigt, diese Versionen als unsicher zu bezeichnen. Provider, die diese Versionen als Hauptversion anbieten und nicht als alternative Versionen für "Notfälle", zeigen, dass sie nichts taugen und das beschränkt sich dann nicht allein auf Software. "So lange abwarten bis alles abbrennt..."


    PHP5.5 wird nur noch für einen kurzen Zeitraum supportet und ist dann ebenso "tot".


    Warum Joomla immer noch an den Mindestbedingungen ab PHP5.3 festhält, ist wenigstens zu hinterfragen. Hier sollte man mehr Mut zeigen, auch, weil es modernerer/effizienter PHP-Programmmierung teils im Weg steht. Weiters gibt es Erweiterungen bzw. Programmierer, die für diese o.g. veralteten Versionen nicht mehr programmieren und/oder werden. Oder bei Updates den ganzen alten Kram aus ihren Erweiterungen "raushauen". Sie werden bei dir nicht mehr laufen oder nie anfangen zu laufen. Dann keine Updates mehr machen, wenn es so weit ist?


    Mysql größer 5.1, also utf8mb4-fähig. Auch hier ist zu sehen, noch nicht so offensichtlich wie bei PHP, dass Erweiterungsprogrammierer die "Zeichen der Zeit" erkennen. Zwar bemühen sich die meisten noch mit Zusatzaufwand, den ich mir NICHT antuen würde, utf8mb4 nur zu verwenden, wenn das installierte MySQL das (wahrscheinlich) kann, aber siehe oben... Das selbe Spiel in Grün hatten wir schon mit InnoDB, wo sich Billigheimer-Provider verweigerten, ihre Systeme endlich auf Stand zu bringen, damit man Joomla installieren kann ohne Krücken und Hacks. Dann ist es aber für dich zu spät, weil du dein Joomla auf veralteter Software, also hier v.a. MySQL, irgendwie hingebogen dämlich hast.


    Auch, wenn es noch bisschen hin ist, wird auch Joomla diesen ganzen """veralteten Schrott""" nicht mehr unterstützen. Die Erfahrung zeigt, dass das die Nutzer dann ganz schnell überholt. Große Überraschung...


    Du kannst dich also entscheiden, falls dein Provider nicht mit einer KOSTENFREIEN Option des Updates daherkommt, ein zerstümpertes, unkalkulierbares Joomla zu betreiben (und dann hier zum Jammern aufschlagen ;-) ) oder zu einem zukunftssicheren Provider mit Verantwortungsgefühl (zumindest bzgl. Software) für seine Kunden zu wechseln.

  • Pfriemel-Variante:


    - Bei Netbeats Subdomain einrichten.
    - Dort Joomla in selber Version und mit selbem Prefix, Grunddaten installieren.
    - Alle Erweiterungen dort installieren, zumindest die, die DB-Tabellen haben.
    - Frontend erst mal wurst.
    - Bei bplaced Tabellen exportieren, für Anfänger am besten einzeln, jede eine Datei, aber nur Daten, nicht Struktur exportieren.
    - In diesen Dateien den ganzen Kram VOR "INSERT INTO..." entfernen (siehe Bsp. "VOR" unten).
    - In diesen Dateien den ganzen Kram AM ENDE entfernen (siehe Bsp. "ENDE" unten).
    - Bei Netbeats schrittweise alle TabellenINHALTE (also nur Daten) ersetzen (Importieren).
    (Tabelle leeren(!), Daten importieren. Nächste Tabelle. Wer durchblickt, kann nat. auch alle auf einmale.)
    - NICHT Tabelle #_utf8_conversion
    - Joomla-Webspace von bplaced bei Netbeats "drüberbügeln". Ohne configuration.php.
    - Tabelle #__session leeren.
    - Ordner /cache/, /administrator/cache/ und /tmp/ leeren. Browser-Cache löschen.
    - Subdomain-Ordner auf korrekten Domain-Ordner zeigen lassen.


    Bsp. "VOR"


    Bsp. "ENDE"


    (Kein weiterer Support hier diesbzgl. von mir. Geht doch alles viel einfacher mit korrektem Server...)




  • Vielen Dank Euch allen für die ausführlichen Informationen. Ich hab's verinnerlicht, dass der Wechsel von Bplaced zu Netbeat unter meinen Voraussetzungen nicht zum
    Erfolg werden kann und dass Ihr mir einen Providerwechsel nahe legt.
    Letzteres kann ich allerdings aus verschiedenen Gründen nicht kurzfristig realisieren. Aus den „technischen Anforderungen für Joomla“ https://docs.joomla.org/Technical_requirements/de
    ist ersichtlich, dass mit steigender Versionszahl von Joomla auch eine immer höhere Version MySQL und PHP benötigt wird. D.h., man muss pausenlos auf der Hut sein, dass sein Provider seine Daten
    ebenfalls aktualisiert, aber wer macht das schon in den kurzen Intervallen?? Oder man schließt Joomla von Updates aus??


    Na gut.


    Ich warte jetzt mal ab, was Netbeat zu der Sache sagt und welche Vorschläge da kommen. Ich hätte den Wechsle zu Joomla zwar gerne vollzogen, denn ich bin mit meinem Erstlingswerk (dank Hilfe vom Forum) recht zufrieden. Aber ich stehe nicht unter Zeitdruck.


    Inzwischen läuft meine html-Version ohne Probleme, wie ich hoffe, weiter.






    UhiUhiUhi
    Auch Dir vielen Dank für Dein Engagemet. Ich fürchte, da bin ich doch überfordert. Was ich allerdings machen könnte ist, Joomla auf Netbeat neu zu installieren und meine Website neu einrichten. Ich würde Protostar und das Verzeichnis images mit rüber nehmen und die individuellen Einstellungen u.ä. könnte ich ja weiterhin in Bplaced nachschauen.
    Allerdings habe ich jetzt Joomla 3.6 und da wird php 5.3 gefordert und Netbeat hat nur 5.1


    Ciao


    und nochmals vielen Dank


    Girgei

  • Deine Argumentation kann ich nicht nachvollziehen. Ein vernünftiger Provider passt seine Software den aktuellen Gegebenheiten an und setzt neue und stabile Versionen mit Support ein. Vernünftige Cms machen das auch. Heißt somit auch, das Systemanforderungen für Joomla steigen. Dies bbekommt man aber problemlos mit. Eine dynamische Webseite muss gepflegt werden. Wer nur statisches Html benötigt, kommt vielleicht Mut einmal machen aus. Aber auch Html ändert sich und tags kommen hinzu und andere fallen weg. Es könnte somit sein, dass deine alte Seite irgendwann doch anders als jetzt dargestellt wird. Cms sind zukunftsicherer. Joomla ist meine Wahl und ich finde eine Gute.