Drop Down Menü mit Beez3

  • Glaub, ich wiederhole mich (find aber Thread nicht):


    Es gibt Lösungen im Netz (und keine funktioniert (dauerhaft) überall). Der header-Bereich ist einfach etwas "sonderlich" was CSS und JS anbelangt.


    Der Ansatz von Beez ist vornehmlich barrierefreiheit. Klar kannst du ein Menü in anderer Position setzen, aber dann solltest du auch alle diesbzgl. Auszeichnungen in der index.php anpassen oder entfernen, damit Leute, die darauf angewiesen sind, nicht in die Irre geführt werden.


    Ich würde, wenn ich wählen dürfte, lieber ein Protostar-Template nehmen und es so umbauen, dass es im Frontend wie ein Beez aussieht, wenn das Wunsch ist, als irgendwas am Beez ändern zu wollen. Das nimmt man wie es ist...

  • Hallo Baule,


    ja, wir wiederholen uns :) In vorhergehenden threads wurde auf Protostar mehrfach hingewiesen.
    Und auch auf: Kopie des Templates machen (samt Link etc.).


    Und ja, gibt einige Lösungen im Netz, wie Re:Later sagt. Wollte davon schon was schicken .... ist aber mit viel Umbauarbeit verbunden.


    Wenn Du auf Protostar umgeschaltet & Kopie davon gemacht hast, schaust Dir mal die Modulpositionen an. http://bj.zemplate.com/protost…rotostar-module-positions.
    Farben, Blümchen & Co. kann man dann anpassen usw. Hintergrundbild (hatten wir ja schon) wäre dort in der: body.site {formatierung}
    Na ja, kann man nachher noch besprechen.


    Liebe Grüße, Christine

  • Zu Beez gibt es ein gutes Buch von der Erstellerin Angie Radtke Joomla!-Templates entwickeln - Barrierefreie & attraktive Designs von Entwurf bis Umsetzung: Barrierefreie & attraktive Designs von Konzept bis Umsetzung. Ist zwar schon etwas älter und noch für Beez 2 aber sehr lesenswert. Gibt es soweit ich geshen habe gebraucht und nicht teuer. Ich habe damit angefangen und viel gelerrnt. Dropdown sollte dann kein Problem mehr sein. Müsste das aber jetzt selber nachlesen und habe das Buch nicht griffbereit. Schaue nachher vielleicht noch nach. Ich halte beide Beez und Protostar für gut. Beide haben Stärken und Schwächen und man muss schauen, was für einen wichtig ist.
    Jetzt Buch gefunden gesucht und festgestellt, dass dazu nur steht, dass es geht, aber nicht wie (Seite 177), leider.

  • Hallo Lui_brempt,


    natürlich hast Du sicher mit dem Buch viel gelernt und ist auch lesenswert.
    OT: Meine Anfänge mit Joomla war auch ein Beez (weils halt da war). Zunächst auf einer privaten Testseite. Zeigte es unserer Obfrau vom Verein, welche meinte, was denn diese Biene sein soll? Ich meinte, das ist halt so :) Passte aber nicht zu unserem Vereinslogo .....


    Zitat

    dass dazu nur steht, dass es geht, aber nicht wie ...


    Das beez hat per default kein Dropdown Menü. Man kann aber Submenüs erstellen. Wie schon oben erwähnt, muss man bauen. Z.B. schau mal hier, Erklärung von Re:Later: Joomla 3.5.1 Beez3 Drop Down Menü funktioniert nicht


    Liebe Grüße, Christine

  • Hallo Christine,
    ja gelernt habe ich nicht nur was über Joomla-Templates sondern auch über die Auswirkungen optischer Effekte auf Menschen mit Handicaps.
    Ich hatte mich damals für Beez entschieden, da in der EU und in der BRD beschlossen wurde, dass Auftritte öffentlicher Stellen bariererferei sein müssten. Da ich eine Vereinsseite betreue, habe ich gedacht, dass auch ein Verein darauf achten sollte und diese Menschen mitnehmen muss. In der Zwischenzeit ist mir klar, dass es barrierefrei nicht gibt (es gibt zu viele unterschiedliche Handicaps, als das man alles abdecken kann) und ich bevorzuge barriererearm. Für wen Barrierearmut ein wichtiger Aspekt seines Templates ist, der ist bei Beez richtig. Allein das Template ist dabei aber nicht entscheidend sondern das Wissen um das Konzept dahinter. Daher habe ich auch auf das Buch verwiesen. Im Buch wird ausgeführt, dass Dropdown-Menüs schwieriger mit der Tastatur zu steuern sind. Daher wurde wohl auf den Einbau ins Template verzichtet nehme ich an. Es kann natürlich durch entsprechende Module bereit gestellt werden. Ob für das Modul barierearm gilt ist nicht klar. Hier ist allerdings das nächste Problem. Der Einsatz vieler Komponenten, Module und Plugins erschwert eine barierearmut. Ich versuche dies durch den Einsatz allein von Bordmitteln zu minimieren. Im Ergebnis bleibt es aber bei einem Spagat zwischen den optischen Wünschen und den Möglichkeiten dies technisch barierearm umzusetzen. Hinzu kommt, dass man oft das barrierearme Konzept vergisst, wenn man was neues entdeckt hat und dies einsetzen möchte. Wenn ich meine Seite heute beschaue, dann ist die barierearmut leider zurück gegangen zum Anfangsstand.
    Protostar ist für die Umsetzung reiner optischer Wünsche sicherlich einfacher, aber das ist nicht immer das alleinige Ziel von Webgestaltung.
    Insoweit halte ich es für wichtig, dass man für seine Webpräsens erstmal festlegt, was man will und danach das passend erscheinende Template wählt. Das braucht zu Anfang mehr Zeit, aber im Ergebnis spart es Zeit aus meiner Sicht.

  • Ersetze das Beez-Menü einfach durch eines der zig Menümudule die es für Joomla gibt.
    Hier wirst Du fündig https://extensions.joomla.org/…a-navigation/menu-systems und bitte frage jetzt nicht, welches wir empfehlen.
    Welche zu Dir und Deiner Seite passt, musst Du selber rausfinden.