Optimierungen für Pagespeed

  • Guten Abend!


    Es hat mich nicht losgelassen: Jetzt zeigt Google-Pagespeed 100/100 an.


    Dennoch: Google ist glücklich, aber sind es auch die Besucher der Seite? Ich habe nicht den Eindruck, dass die Ladezeiten - und um die geht es letztlich bei Pagespeed doch, oder? - nun wirklich besser sind. Auch würde ich gerne wissen, ob die Seite überall richtig angezeigt wird.


    Etwas Feedback wäre willkommen... ;)


    Link zur Seite

  • Guten Abend!


    Es hat mich nicht losgelassen: Jetzt zeigt Google-Pagespeed 100/100 an.
    .... und um die geht es letztlich bei Pagespeed doch, oder? - nun wirklich besser sind. Auch würde ich gerne wissen, ob die Seite überall richtig angezeigt wird.
    Link zur Seite


    Da das Problem gelöst scheint !? wolte ich mal fragen wie ernst man das Ergbnis der Websiteüberprüfung auf diesem oder ähnlichen Portalen nehmen muss?
    Grundsätzlich scheinen/sind Ladezeiten nat. wichtig.
    Meine Seite hat da erhebliche schlechte Werte. Vergleich ich das aber mal mit "großen" Prof. Seiten auf den Ich so täglich surfe (u.a. auch forum.joomla.de) sind die Ergebnisse auch nicht bei 100/100.
    Was ist sinnvoll was sollte man nicht überbewerten ??? Kann da jemand drauf eingehen? DNAKE
    P.s.: Bildkomprimierung ist mir verständlich, das ein 6 MB großes icon nat. nicht geht.... ist klar ect.

  • Ja, überbewerten würde ich das nicht, ebensowenig wie das Gefasel von HTML-Validierungs-Fetischisten. Aber das heisst nun gerade nicht, dass man sich nicht intensiv nach seinen Möglichkeiten einem guten Wert annähern sollte.


    Wichtiger als ein gemessener Wert ist das Gefühl des Besuchers auf der Seite. Wird eben erst einige Sekunden Javascript ausgeführt bis die Seite erscheint ist der schneller weg als man denkt. Als sehr störend empfinde ich virtuelle Server und manged Hosting Pakete, die unregelmässige Latenzen zeigen und das merkt man erst, nachdem man Wochen oder Monate auf deren Servern weilt.

  • Problem gelöst scheint !?


    Das "Problem" war mehr die Frage, die Du auch gestellt hast:


    wie ernst man das Ergbnis der Websiteüberprüfung auf diesem oder ähnlichen Portalen nehmen muss?


    100% ist schön, aber was bringt es? Ist das "Gefühl" auch "schnell"?


    Wichtiger als ein gemessener Wert ist das Gefühl des Besuchers auf der Seite.


    Das Gefühl der Besucher kann ich aber eben nicht an Pagespeed und Konsorten ablesen. Dieses Gefühl kann nur ein Seitenbesucher wiedergeben. Das war der Kern meiner Frage:


    aber sind es auch die Besucher der Seite?


    Falls hierzu noch jemand eine Anmerkung hat, fände ich dies gut.


  • Das Gefühl der Besucher kann ich aber eben nicht an Pagespeed und Konsorten ablesen. Dieses Gefühl kann nur ein Seitenbesucher wiedergeben. Das war der Kern meiner Frage


    Naja, die Seite läuft doch top, sie hat andere Probleme. Frage doch mal deine Mutter oder andere, dann bekommst du schon relevante Tipps.


    Mal abgesehen von der recht langweiligen Header-Gestaltung, die aber ok und sauber erscheint, wie auch die gesamte Seite, würde ich dir dringend empfehlen die Texte zu überarbeiten und vor allem zu kürzen. Die Leute wollen sich nicht durch ellenlange Texte wühlen sondern wissen was geht.


    Hier 'ne alte Seite von mir, an der du siehst, in welche Richtung es mit dem Text gehen könnte: http://ostseebad-wustrow.com/ferienwohnung/mauersegler
    Nagut, da wurde schon einges optisch zerstört, den Link lösche ich bald wieder raus.

  • Diese Baustelle ist mir durchaus bekannt. Da ergibt sich aber ein Dilemma: Content vs. Übersichtlichkeit. Beides gleichzeitig darzustellen muss ich für mich noch lösen.


    Das Dilemma existiert finde ich nicht. Es existiert nur, wenn man davon ausgeht, dass man die Seiten für Suchmaschinen und nicht für Menschen erstellt, was ein fataler Fehler ist. Will man viel Content für google, so kann man den für den Leser überflüssigen Text in extra Artikel, Fortführungen von Artikeln und Popups auslagern oder man versteckt ihn hinter Bildern als Alternativtext, was nur begrenzt eine Lösung sein sollte.


    Viele Seo-Liebenden betreiben ja aus diesem Grunde ein extra Blog in der Seite, das wäre auch eine Lösung für deine Seite, mit anderen Worten inhaltliche Struktur zu schaffen, die fehlt.

  • Und immer die JavaScript-Fehlerkonsole im Auge haben. Bei mir klappt das nicht am Ende der Seite (ohne größere Aktionen jedenfalls). Sobald eine nachinstallierte Erweiterung Inline-Scripte mitbringt kann's zusätzlich kritisch werden...


    Der erste Faktor, der auf jeder Seite sichergestellt werden muss, ist die richtige Einbindung von jQuery. Daher nutze ich JS CSS Control und schmeisse JUI raus, also


    /media/jui/js/jquery.js
    /media/jui/js/jquery-migrate.min.js
    /media/jui/js/jquery-noconflict.js


    jQuery lade ich von google und setze es an erste Stelle im scripts-Array.


    Damit klappts dann bei mir mit combine und defer unter Automatic Settings Group.


  • Es hat mich nicht losgelassen: Jetzt zeigt Google-Pagespeed 100/100 an.


    Glückwunsch! Sehr gut! Bei mir zeigt Deine Seite Desktop wie Mobil 100/100. Well done! :-D


    Grundsätzlich geht es nicht darum, unbedingt die 100/100 zu erreichen. Es reicht das im Bewusstsein zu haben. Und ein wenig darauf zu achten.
    M.E. ist mit CMS wie Wordpress oder Joomla ein 100/100 nur sehr aufwändig zu erreichen. Wer über 80/80 landet, liegt dennoch gut im Rennen.


    Und, weil das hier wieder aufkam: Nein, man soll das nicht für die Suchmaschinen machen (hier geht es nur sekundär um mögliche Rankingvorteile), sondern für seine Besucher, und dadurch im Ergebnis für sich selbst. Wie immer geht es primär um den Erfolg des eigenen Projektes. Wir dürfen nie vergessen, dass wir Webseiten zu unserem Vorteil erschaffen - nicht für Google!



    Quelle: https://de.onpage.org/wiki/Page_Speed



    Quelle: http://www.sistrix.de/frag-sis…n-hinsichtlich-pagespeed/


    Für Joomla sieht mein Setup derzeit so aus.

    • Ein performanter, schneller und richtig konfigurierter Server
    • Ein sauber und modern gecodetes Template
    • Keine unnötigen Komponenten, Module oder Plugins
    • Bilder optimiert
    • JCH Optimize Pro
    • NoNumber CDN for Joomla!
    • Amazon Cloud Front
    • jQuery Lazy Load
    • gzip
    • caching
    • und die üblichen .htaccess Spielereien

    Zum Pagespeed messen verlasse ich mich nicht auf Google. Was die da anzeigen ist mir schlicht egal! Ich halte mich primär an: http://www.webpagetest.org/


    Relevante Kennzahlen:

    • First View:
    • First Byte (Ziel: Unter 300 Millisekunden)
    • Load Time (Ziel: Unter 1,5 Sekunden
    • Anzahl der Requests (Ziel: So wenig wie möglich. Max. 10 - 15)
    • Gesamtergebnis: Immer zu erreichen: 5 x A und einen Haken
  • Bei mir möchte JCH Optimize Pro einfach nicht die manuell ausgewählten externen Scripte asyncron laden. Gibts da irgendeinen Trick oder habe ich eine Option übersehen?


    Nun bin ich dazu übergegangen, das im Scripts-Array selbst nachzuholen, kann aber wohl nicht Sinn der Übung sein.

  • @Alex

    NoNumber CDN for Joomla!


    Gibt es einen Grund, warum du nicht die in JCH integrierte CDN-Unterstützung nutzt?


    manuell ausgewählten externen Scripte asyncron


    Nur falls du es tatsächlich übersehen haben solltest, prüfe bitte: "Pro Options - Automatic Settings Group - Load Javascript Asynchronously"

  • Das ging eine Weile nicht, bis ich ein bestimmtes System asynchron eingestellt habe. Allerdings zeigt mir nun google Pagespeed aber immer noch keine Veränderung an, trotz der eingestellten Scripte, anders sieht es aus, wenn ich sie selbst asynchron mache, dann zeigt das auch Google Pagespeed.