Falscher Titel nach google Suche

  • Hallo,


    Als Neuling in Joomla habe ich mich durch viele Anleitungen gewälzt um diese Seite für ne Freundin zu Gestalten.
    Habe nun auch die Seite in der Google SearchConsole angemeldet und mit dem Modul Cookies accept den Hinweis auf Cookies erstellt.


    Was mich nun verwirrt ist das bei der Suche via google, mit den Wörtern "sofis fusspflege lauf", mehrere Suchtreffer erscheinen für diese Seite.
    Unter anderem auch der Eintrag "Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien." der wohl dem Modul Cookies accept zuzuordnen ist.
    Der Inhalt dazu ist erst mal der den ich mir vorstelle.


    Wie ändert man das auf den Firmennamen?


    Spielt sich das evtl. noch ein?
    Einstellungssache via Joomla Backend oder Google?
    Ich finde nichts :(
    Ich muss zugeben das ich die Metatags nur bei der Home Seite bisher eingetragen habe. Solllte doch eigentlich keinen Bezug darauf haben?!


    Greets aus Franken

  • Hallo Tasso,
    soweit mir bekannt ist verwendet Google bei fehlenden Metatags Texte aus dem Content für die Suchtreffer.
    Installiere dir mal https://extensions.joomla.org/extension/easy-frontend-seo/
    Damit kannst du wunderbar für jede einzelne Seite die Title und andere Metadaten eingeben die Google bei den Treffern anzeigen soll.


    Was mir aufgefallen ist:
    Dein verwendetes Cookie Modul ist nicht richtig konfiguriert. Es wird angezeigt: Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien. für weiter Infos hier klicken -->
    Aber da ist nichts zum klicken...


    Des weiteren fehlen die Datenschutzbestimmungen, die von jeder Seite aus zugänglich sein müssen, so wie du das beim Impressum schon gemacht hast.
    Den Disclaimer kannst aber getrost herausnehmen.
    Orientieren kannst du dich ja mal an dieser Seite: https://www.ratgeberrecht.eu/l…atenschutzerklaerung.html
    Dort unter Leistungen gibt es auch ein Muster Impressum.


    VG Wolfgang

  • Zitat

    Wie ändert man das auf den Firmennamen?


    Gar nicht, wenn Google das nicht will, sondern man blockiert die Cookie-Modul-Position am besten für Suchmaschinen. Vorher wäre nat. besser gewesen.


    Wenn du dich an Template-Positionen in deinem Template drantraust. In der index.php des Templates vor den schließenden </body>-Tag ganz am Ende fügst du ein


    PHP
    1. <?php if (!JFactory::getApplication()->client->robot){ ?>
    2. <jdoc:include type="modules" name="cookie" style="none" />
    3. <?php } ?>


    Im Modul tippst du dann unter Position cookie ein, drückst Return und speicherst.


    Würde das Modul Overrides zulassen, wärs einfacher.


    Im Menüeintrag Impressum solltest du nebenbei im Feld robots "noindex,nofollow" auswählen. Anschleißend in der SearchConsole unter "URLs enfernen" den Link einreichen.


    Ich spar mir die Kommentare über Google diesmal. Nur als Hinweis:
    Seitenname auch im Titel - Danach

  • Vielen Dank euch für die schnellen Antworten!


    Habe deiner Anleitung gefolgt Re:Later, nun muss ich wahrscheinlich erst mal abwarten denke ich.
    Thx auch für den Tip mit dem plugin und der Beispielseite wolfstar!



    P.S. @ Re:Later
    Ich hoffe ich habe deine Abendstimmung nicht ruiniert mit erwähnung von Google hmm:D

  • Die deutsche Rechtsprechung weicht von der EU ab. In Deutschland benötigst du ekinen Hinweis auf benutzte Cookies. Es reicht, wenn diese in der Datenschutzerklärung Erwähnung finden. Schmeiß das einfach raus, dann hast ein Problem weniger.
    Alledings wird es ab Mai 2018 eine neue Verordnung zum Datenschutz geben. Kann sein, dass du dann den Cookie-Mist wieder rein nehmen musst. Besuche uns also spätestens im Mai wieder. Denke, das wird hier heiß diskutiert werden ;)
    Kann dann sehr teuer werden am Mai '18!



    Axel

  • Danke für die Antworten,


    also reicht es wenn ich in reinschreibe das die Seite Cookies benutz in der datenschutzerklärung? Oder muss da ein link dabei sein für weitere informationen? und wenn welche?


    Und ist es eigentlich nötig so ein google + Konto zu erstellen? Mir hat mal jemand gesagt das dann dadurch infos wie Adresse, Bewertungen etc. erscheinen.

  • OffTopic:

    Und ist es eigentlich nötig so ein google + Konto zu erstellen? Mir hat mal jemand gesagt das dann dadurch infos wie Adresse, Bewertungen etc. erscheinen.


    Ja, egal, was man bei Google verwendet, setzt ein Google-Konto voraus, an das auch ein Google+ Konto angekoppelt ist. Du solltest also jedenfalls nicht zu viele Daten eingeben, auch dein Google+ auf Privatsphäre durcharbeiten, eine separate Email-Adresse verwenden etc.
    Weiters gibt es Sicherheitseinstellungen, wo du dein Handy eingeben sollst, "wegen doll größerer Sicherheit". Das führt aber oft dazu, dass du deine Accountdaten z.B. nicht einem Freund geben kannst, damit der mal schnell was ändert. Ohne dein Handy kommt der dann ohne Gezeter von seinem Rechner nicht rein oder er muss sich selbst ein Konto anlegen, dass du dann erst freischalten musst. So generiert Google künstlich weitere Nutzer.
    Vergebe einfach ein kompliziertes, langes Kennwort und verwahre es gut. Dann kannst dir den ganzen andern Sch... sparen.
    Ich bekomme regelmäßig Emails von den Spinnern, weil ich meinen Arbeitsplatz ab und zu mal wechsele oder einen andern Browser verwende. Schlimmschlimmschlimm. Das lässt sich nämlich nicht ändern, dass die diese Daten abgreifen und aus "Sicherheitsgründen" irgendwo in USA speichern.


    EDIT: Wundere mich grad über deine Frage, weil du hast ja schon ein Konto????

    Habe nun auch die Seite in der Google SearchConsole angemeldet

  • reicht es wenn ich in reinschreibe das die Seite Cookies benutz in der datenschutzerklärung? Oder muss da ein link dabei sein für weitere informationen? und wenn welche?


    Tipp für eine Datenschutzerklärung:
    https://datenschutz-generator.de/
    Da steht alles, was du brauchst.



    Axel