Homepage für Rikscha-Anbieter

  • Guten Tag


    Als Joomla!-Newbie habe ich für unser kleines Unternehmen eine neue Homepage aufgebaut und möchte diese nun zur Beurteilung präsentieren.


    Das Gerüst sieht in etwa so aus:

    • Joomla! 3.8.3
    • Joomshaper-Template FLOOX
    • Erweiterungen:

      • BreezingForms für Gutschein-Bestellungen
      • Ignite-Gallery für Fotogalerien
      • JLex Comment zur Kommentierung von News-Beiträgen
      • AcyMailing für monatliche Newsletter
      • Akeeba Backup
      • JCH Optimize Pro zur Performance-Steigerung (im Optimum-Mode)

    Was mir bewusst ist (ich aber nicht über das Wissen verfüge um es zu ändern): Die Haupt-Slideshow auf der Startseite lädt verzögert und dadurch entsteht der "flackernde" Seitenaufbau. Hier beissen sich der im Template integrierte Slider und JCH Optimize. Ich habe schon Stunden an den Einstellungen herumgespielt, konnte die betreffenden CSS und Javascripts aber nicht identifizieren, damit ich diese in JCH Optimize ausschliessen könnte. Das ist etwas unschön, doch auf die Performance-Steigerung durch das JCH-Plugin möchte ich nicht verzichten.


    Für ein offenes Feedback bin ich dankbar.


    Grüsse aus der Schweiz
    Be@t

  • Schöne Seite!
    Ich habe mich kurz durchgeklickt. Das Menü ist nur gut lesbar wenn das Hintergrundbild im oberen Bereich dunkel ist. Da solltet ihr entweder passende Fotos wählen, oder das Menü mit einem Background versehen. Bei dem Foto auf der "Private Tour" stört mich der ausgestreckte Zeigefinger. Ich finde solche Fotos immer aggressiv und bin so erzogen, dass man nicht mit dem Finger auf Leute zeigt :). Aber das ist rein persönlich und vielleicht altmodisch.

  • Ich würde nicht permanet die Schriftart ändern entweder serif oder sans-serif - aber nicht mitten in Texten ändern
    Warum gibt es in der Desktop Ansicht einen Hamburger mit den selben Menüeinträgen.
    Die weiße Schrift und das Menü kann man auf einigen Hintergründen des Sliders nicht lesen.
    Unter "Angebote" ist im Submenu" der erste Buchstabe "private Tour" kleingeschrieben.
    "Am Einfachsten bestellen Sie Ihr Velotaxi telefonisch:" (Rechtschreibfehler)
    "Tagsüber, von 09 bis 20 Uhr: Beat Menzi unter 079 421 50 25" (Doppelpunkt oder Bindestrich statt Komma)
    "Unsere Rikschas bewegen sich mitten im Stadtzentrum von Zürich," (wahrscheinlich Text von einem PDF kopiert)
    usw.


    - da muss sich mal jemand mit beschäftigen

  • Vielen Dank für die Zeit und Mühe die Ihr Euch genommen habt um die erstellte Seite anzusehen und ein Feedback zu geben. Das weiss ich sehr zu schätzen! :thumbup:


    Schöne Seite!
    Ich habe mich kurz durchgeklickt. Das Menü ist nur gut lesbar wenn das Hintergrundbild im oberen Bereich dunkel ist. Da solltet ihr entweder passende Fotos wählen, oder das Menü mit einem Background versehen. Bei dem Foto auf der "Private Tour" stört mich der ausgestreckte Zeigefinger. Ich finde solche Fotos immer aggressiv und bin so erzogen, dass man nicht mit dem Finger auf Leute zeigt :). Aber das ist rein persönlich und vielleicht altmodisch.


    Mir gefällt das transparente Menü super. Dass die weisse Schrift auf hellem Hintergrund zum Teil nicht gut lesbar ist, stimmt. Statt dem Menu eine Backgroundfarbe zu geben überlege ich mir eher, ob ich die Bilder im entsprechenden Bereich abdunkeln soll. Das "Problem" besteht aber jeweils nur, solange man den Seitenanfang betrachtet. Sobald man etwas runterscrollt erscheint das Sticky-Menü, welches ja einen dunkelblauen Hintergrung beinhaltet. Hmmm... ich weiss also nicht so recht, ob ich da wirklich was ändern soll. Der Hinweis ist aber sicher berechtigt.


    Zum Bild mit dem "ausgestreckten Zeigefinger" - ja, das wirkt vielleicht etwas agressiv. Könnte ich ändern. Mal sehen, ob ich im Bildarchiv etwas passenderes finde.



    - Stimmt. Die Schriftart-Spielerei sollte ich wohl etwas reduzieren.
    - Den Hamburger habe ich nun in der Desktop-Anzeige entfernt.
    - Leider gibt es keine Schriftfarbe, die man auf jedem Bildhintergrund gut lesen kann. Da bleibe ich bei weiss.
    - Die Rechtschreibfehler habe ich korrigiert. Vielen Dank für die Hinweise darauf!


    Sehr gelungene Seite... gefällt mir sehr gut.


    Bei dem Startslider passen irgendwie die Größenverhältnisse der beiden Personen nicht.
    Entweder ist der Linke sehr groß der der rechte ein Hering...


    Sind das nach bearbeitete Bilder?


    - Tja, der Mann links ist 1,95m gross und 90kg schwer. Der Mann rechts ist 1,68m gross und 56kg schwer. Dann sieht es halt so aus. pardon 
    - Die Bilder sind weitgehend Originalbilder. Da und dort etwas aufgehellt oder die Sättigung erhöht, zurechtgeschnitten und komprimiert. Mehr wurde nicht gemacht.


    Nochmal an Alle: Vielen Dank für das qualifizierte Feedback!  :thumbsup:

  • Ich kenne das schweizer Recht diesbezüglich nicht und empfehle dir daher, dass du dich da unbedingt mal schlau machst!
    In Deutschland ist ein eigenständiger Datenschutzlink im Menü Pflicht. Darf also kein Bestandteil des Impressums sein. Bin mir nicht sicher, meine jedoch, dass das EU-Vorgabe ist. Spätestens jedoch ab Mai 2018 wird das EU-Recht!


    In Deutschland ist die Sache mit den "Links" und der "Haftung" einwandfrei geregelt und gehört somit auch nicht nicht in das Impressum. In das Impressum ohnehin nicht, da dort die Anbieterkennzeichnung stehen muss und ladungssichere Adresse und Kontaktmöglichkeiten nach rechtlicher Vorgabe, die ihr ja habt und aus meiner Sicht auch korrekt sind.
    Hinter "Handelsregisteramt: Zürich" sollte denn Schluß sein und alles andere teils ersathlos gestrichen und größtenteils in den neuen Link "Datenschutzerklärung" verschoben werden.


    Grundsätzlich vorischtig sein mit Disclaimern. Aus meiner Sicht versucht ihr geltendes Recht auszuhebeln, denn natürlich seit ihr verantwortlich für das, was ihr da auf eurere Website kund tut! Und in Deutschland ist man bei der Verlinkung verpflichtet die verlinkte Seite zu überprüfen, Danach nie wieder. Aber am Anfang ist man vollumfänglich verantwortlich für das was man da verlinkt. Wie das in der Schweiz geregelt ist, weiß ich aber nicht.
    Da du aber was im Impressum dazu schreibst, ist es wichtig, dass du weißt, wie die Gesetzlage in deinem Land dazu ausschaut!


    Generell auch vorsichtig bei dne ganzen Impressumgeneratoren. Die allermeistne nutzen nur dme Anwalt was. Die allermeisten Anwälte knicken ein, wnen man sie mal persönlcih anschreibt. Die allermeisten taugen nichts und werden von versierten Anwälten mit Genuss auseinandergenommen...
    Die Brunner Medien AG übernimmt ja auch keine Haftung. Würde ich auch nicht bei dem Schmarrn.... ;)


    Man klickt auf AGB und nichts passiert :/


    "Frage: Bin ich zu schwer" Antwort: "Wir sind uns Rikscha fahren gewohnt" - Schweizer Grammatik? chinese


    Hab nicht alles gelesen und gesehen. Die Site ist sauber. Dennoch: mit Rikscha hat die Site nichts zu tun. Ist halt eines der Allerwelts-Templates, dass dann zwar sauber umgesetzt wird, aber nichts mit Individualismus zu tun. Im Template ist alles nüchtern, langweilig, zumindest aber professionell umgesetzt.


    Sauber Arbeit ohne den Spaß an der Sache. Design kann soviel mehr sein ;)


    Nicht böse gemeint, aber ein Hinweis an was man arbeiten kann ;)



    Axel

  • Den Hamburger habe ich nun in der Desktop-Anzeige entfernt.


    Um ein bisschen Unsicherheit zu erzeugen ;-) :
    Mir gefällt das mit zusätzlichem Hamburgermenü mittlerweile gut, weil die Menüs (wenn richtig gestaffelt) oft weitaus schneller als Ziel führen, wenn man sich einen Überblick verschaffen will. So sitemapmäßig. Kann dann jeder für sich selbst entscheiden.

  • Hallo,


    also mir gefällt die Seite sehr gut.
    Axel: sei doch nicht so streng :-) - sollen die Rikschas durch die Gegend hüpfen? Sind ja auch nette Fotos dabei, wo man sehen kann, dass die Leute dabei Spass haben.


    Mir ist folgendes u.a. aufgefallen: Menü > Fragen? > "Kann ich auch selber fahren?" dort führt der Link zu 404.
    Weil: sollte lauten: /angebot/rikscha-miete und nicht: /services/rikscha-miete.


    Liebe Grüße, Christine

  • Zufälligerweise habe ich gerade einen Newsletter von der JUG Schweiz erhalten, wo es ein Seminar gibt zu den rechtlichen Fragen einer Website:
    https://www.joomlaverband.ch/j…jug-recht-und-datenschutz



    Christine .
    "streng" bin ich doch nicht.
    Die Site ist letztlich langweilig vom designerischen Anspruch. Wäre sie besser, könnte (Kann! Nicht Muss!) die Site mehr Umsatz generieren.
    Der Threadeinsteller fragt nach Meinungen. Ich muss dann auch meine sagen dürfen. Auch wenn sie dem ein oder anderen nicht gefällt ;)


    Und "hüpfen" - sorry, aber das ist doch quatsch!


    Axel


  • Danke für die Hinweise zum Gesetzeskram, den ich mal grosszügig gelöscht habe. In der Schweiz -als Nicht-EU-Staat- ist die Rechtslage doch ziemlich anders als in Deutschland.


    Ich habe die Sache nun überarbeitet und Impressum und Datenschutz getrennt. Dafür verwendete ich den AGB-Link, der bisher ja ungenutzt war. Seit Geschäftsgründung haben wir keine AGBs und werden wohl auch zukünftig ohne auskommen.


    Etwas schmunzeln musste ich bei Deiner Bermerkung zum verwendeten Impressum-Generator. So schlecht kann der nicht sein, denn sonst würden nicht die grössten staatlichen Betriebe diesen Generator benutzen. Aber Deine persönliche Beurteilung sei Dir natürlich erlaubt.


    Nun noch zu den Anmerkungen zum Design.


    Ich bin Rikschafahrer und nicht Webdesigner oder Grafiker. Dies ist mein erstes selbsterarbeitetes Web-Projekt. Dass dies nun nicht gleich die Referenz sein wird, war mir von Anfang an klar und diesen Anspruch habe (oder hatte) ich auch nicht. Einfach, klar und mit gutem Inhalt, das waren meine Prioritäten (nebst responsive Design). Die Seite zeigt also meinen aktuellen Wissensstand.


    Natürlich bin ich an Verbesserungen interessiert. Was wäre denn aus Deiner Sicht ein Design, welches mit Rikscha etwas zu tun hat? Mir würde schon ein Link reichen, der mir eine Webseite zeigt, die Deinen designtechnischen Ansprüchen genügt (muss ja nicht mit Rikscha/Tourismus/Dienstleistung zu tun haben). Es ist aus meiner Sicht generell schwierig, Referenzseiten mit guten Design zu finden (wonach soll man denn suchen?). Ohne konkrete Hinweise komme ich diesbezüglich nicht weiter.


    Vielen Dank für Deine offenen Worte. Das hat mir wirklich geholfen.


  • Es ist nicht so, dass ich hier sitze und mal eben schnell eine Designidee in wenigen Minuten aus dem Ärmel leiere. Soetwas benötigt seine Zeit. Vorausgeht denn auch erstmal das Studieren deines sicherlich mindestens 20 bis 50seitigem Konzepts, wo alles zur Corporate Identify drinsteht. Also Auftreten, Firmenfarbe, Schriftart, Kleidung, Riksha-Äusserlichkeiten, Philosophie, Gefühlsstand, Aussenwirkung, Innenwirkung, Sprache und was weiß ich nicht noch alles. CI ist mehr als nur das Design. Das ist u.a. auch Bestandteil des CI.
    Ich gehe aber davon aus, dass du dazu nichts großartiges geschrieben haben wirst. Ich schreibe das, um dir klar zu machen, dass eine Website mehr ist und diverse Überlegungen hat / haben kann.


    Ein paar Gedankenspiele:
    Blau ist eine eher kalte Farbe. Auch wenn sie durch den dunklen Farbton etwas an Wärme gewinnt. Die Farbe wird von Technik, Banken, Versicherungen, Ärzte und Anwälte bevorzugt und steht u.a für Intelligenz, Autorität, Zuverlässigkeit, vertrauenswürdig, sicher, vernünftig, mutig. Einige Eigenschaften davon sind sicherlich nicht verkehrt für das Rikshafahren, spiegeln aber eigentlich weniger das wider, was die Site ja transportieren soll: Spaß, Fun und eine andere Art die Stadt zu erkunden, die Hochzeit nicht mit dem weißen Pferde zu befahren, etc.
    Grün steht u.a. für Frische, Leben und Hoffnung
    Gold für Lebensfreude und Fröhlichkeit
    Orange für Vergnügen, Kreativität, Genuss, strahlend, aktiv und lustig.


    Bedeutet nicht, dass du eine bunte Seite machen sollst (das wäre auch verkehrt), aber das Blau sollte bei Gelegenheit überdacht werden.


    Bike Butler - ich bin kein Schriftgelehrter und kann an der Grafik nicht erkennen, was es für eine Schriftart ist. Aber ich sehe dass das "B" und das "K" etwas weniger streng sind und einen klitzekleinen beschwingten Touch in das Logo geben. Das würde ich in die Website übernehmen. Da könnte man beispielsweise bei einigen Sätzen diese Buchstaben leicht anschrägen - also im 5° oder 20° oder vielleicht sogar mal fast auf dem Kopf gezielt in den Text bringen. Maximal ein oder zweimal pro Seite, vielleicht auch viel seltener. Mal etwas mehr, mal etwas weniger schräg der Buchstabe. Müsste man ausprobieren und ist auch nur eine Idee - zeigt aber die Lust am Experimentieren und Anderssein, das Besondere, seriös und doch etwas verspielt.


    Auf die schnelle gedacht. Vielleicht völliger Blödsinn - vielleicht aber auch nicht.


    Da das Logo weiß ist und somit nichts farbliches in die Site hineingezogen werden kann, wäre die Buchstabenspielerei vielleicht eine interessante Möglichkei, um das Logo in die Site zu integrieren.


    Und die Site von der Aufteilung - alles so furchtbar eckig - dabei sind die Räder doch rund.
    Vielleicht mal eine (nur eine, nicht alle) Ecke abrunden. Oder das Rad übernehmen und - weil ich es gerade aufgemacht habe - das "Zahlenspiel" mit einem Kreis ganz links einleiten (also Ecke oben links und unten links auf jeweils 50% abrunden - dann ergibt das einen Kreis).


    Wie gesagt: ist etwas spontane Spielerei. Man müsste es ausprobieren. Ich müsste aber viel mehr über dich und deinen Betrieb wissen, um da tiefer einzutauchen.
    Wenn ich Neukunden habe, dann telefoniere ich mindestens zwei Stunden zu Beginn mit ihnen und "verdonnere" sie am Ende zu einer Konzeption :D



    Und es ist eine Ausrede, die hier immer wieder genannt wird: ich habe keine Ahnung, meine erste Arbeit und ich bin von Beruf irgendwas, aber kein Webdesigner.
    Das ist ja auch alles okay. Aber zum einen stellst du deine Site in einem Forum vor, wo Leute unterwegs sind, die es eben beruflich machen und hier und da einen anderen Background haben und zum anderen baue ich auch keine Autos, nur weil ich einen Führerschein habe.


    Webseiten für Firmen müssen am Ende immer irgendeine Art von Umsatz generieren. Und da gibt es das ein oder andere Know How, was du nicht in drei Tagen lernen kannst.
    Nun bist du selber offenbar der Chef der Rikshas und somit ist es deine Sache, was du machst. Vermutlich hättest du aber in der gleichen Zeit, die du für die Website aufgebracht hast, mehr Geld durchs Rikshafahren machen können - und einer, der mehr weiß, hätte dir ein paar Kunden mehr besorgen können - so sehe ich das. Und nein, das ist nicht böse gemeint. Und ich finde die Site auch immer noch okay. Eine saubere Arbeit - vom technischen Standpunkt ;) 
    Und sie wird auch Kunden bringen und somit Umsatz generieren. Ich denke aber, dass man das steigern könnte. Aber du entscheidest, ob du mit den grauen Mäusen mitschwimmst...




    NACHTRAG:
    Der Impressumgenerator: Wozu braucht man sowas? Du trägst deine Adresse in das Impressum ein und gut ist. Die Handvoll Berufe, die da mehr eintragen müssen, wissen in aller Regel, was da rein muss.
    Was du aber vermutlich meinst ist der Disclaimer-Generator? Hier etwas Wissen dazu:
    http://www.law-podcasting.de/d…nausrottbarer-schwachsinn



    NACHTRAG 2:
    Eine AGB kann dir den Hintern retten, wenn ein Kunde unzufrieden ist und sich nicht mit "Fahrgeld zurück" beruhigen lässt oder die Braut in der Kurve aus der Riksha fällt oder was weiß ich ;)
    Da würde ich mal mit einem Anwalt an deiner Stelle reden.




    Axel

  • Hallo Axel


    Vielen Dank für Deinen ausführlichen Kommentar.


    Du hast damit klar und deutlich aufgezeigt, was der Unterschied zwischen einem Laien (wie mir) und einem Profi (wie Dir) ist. All die genannten Überlegungen zeigen den Mehrwert, der ein professioneller Webdesigner bringen kann und muss, denn sonst hätte er keine wirtschaftliche Berechtigung.


    Mir haben Deine Erklärungen aufgezeigt, dass ich es nun gut sein lassen kann. Deine Aussage, "die Seite ist technisch solide umgesetzt" fasse ich doch schon mal als kleines Lob auf. Auch wenn die Maus grau ist (oder in meinem Fall blau), so lebt sie doch immerhin. :rolleyes: