GDPR Erweiterung

  • Hallo Gemeinde,


    der Mai ist gekommen und am 25. tritt die neue Datenschutzgrundverordung (DSGVO) in Kraft. Joomla entsprechend darauf vorzubereiten, scheint ja nicht so einfach zu sein - Siehe hier.

    Bisher wird die neue Verordnung noch nicht bei den Joomla-Updates berücksichtigt und da die Zeit langsam drängt, überlege ich die Erweiterung GDPR zu erwerben. Hat schon jemand Erfahrung damit und kann bestätigen, dass z.B. tatsächlich die Möglichkeit besteht die Cookies zu blockieren, wenn der User das nicht möchte? Viele Cookie-Hint Plugins arbeiten hier nämlich nicht korrekt.


    Beste Grüße

    Thomas

  • Hallo Gemeinde,


    der Mai ist gekommen und am 25. tritt die neue Datenschutzgrundverordung (DSGVO) in Kraft. Joomla entsprechend darauf vorzubereiten, scheint ja nicht so einfach zu sein - Siehe hier.

    Hallo Thomas,


    Eine SEO Seite bringt einen Beitrag zur DSGVO und stellt gleich am Anfang klar, das es sich (wieder zum Tausendsten mal), nicht um eine Rechtsberatung handelt.

    So sind viele Punkte in dieser Beschreibung einfach........... Mir fehlen die Worte.


    Nur ein Bespiel: Cookies zu Deaktivieren, wenn man sich bereits auf einer Seite befindet, macht keinen Sinn. Um nur diesen Punkt rechtlich sauber abzuwickeln, benötigt man eine Vorschaltseite vor der eigentlichen Webseite, auf welcher diese Hinweise aufgeführt sind. Was das jedoch für eine gewerbliche Webseite bedeuten würde, kann sich ja jeder selbt denken.


    Soweit erst einmal in Kürze.


    Gruß der Faro

  • Aber was ist mi der GDPR Erweiterung?

    Die würde ich da gleich mitverquirllen.
    DSGVO/GDPR ist individuell eine Erweiterung die behauptet alles und jedes zu berücksichtigen, schießt über das Zeil hinaus und wiegt den Anwender in Sicherheit ohne, dass er selbst drüber nachzudenkt, was er wirklich braucht. Für mich reiht es sich in die Gruppe mit den Impressums-Komponeten ein.

  • Gut, vergessen wir GDRP. Wenn's keine All-in-One-Lösung für DSGVO gibt, muss ich mich wohl noch weiter in die Materie einarbeiten. Habe meine Seite schon von jeglichen Ballast befreit, über den ich stolpern könnte. Keine Kommentarfunktion mehr, keine Social Links, keine Formulare, keine Suchfunktion, ... usw. Nur noch Inhalte ... und etwas Werbung ... auch heikel.

    Datenschutzerklärung und Impressum sind DSGVO konform überarbeitet. Fehlt noch der Auftragsverarbeitungsvertrag mit dem Hoster. Wenn ich für das heiße Thema Cookies bis zum 25. keine Lösung finde, werde ich mich wohl von meinem Hobby verabschieden. Die Haie warten nämlich schon auf ihre Beute und wenn man einmal deren Opfer war, möchte man das nicht nochmal erleben. Ich hoffe, nach den ersten Rechtsprechungen pendelt sich die Verordnung etwas ein, dass man als Hobby-Webmaster wieder etwas mehr wagen kann.

  • Habe meine Seite schon von jeglichen Ballast befreit, über den ich stolpern könnte. Keine Kommentarfunktion mehr, keine Social Links, keine Formulare, keine Suchfunktion


    Wenn ich für das heiße Thema Cookies bis zum 25. keine Lösung finde, werde ich mich wohl von meinem Hobby verabschieden.

    Das wäre nicht nötig gewesen. Du musst lediglich in deiner Datenschutzerklärung drauf hinweisen, das war es auch schon.

    Bei einer gewerblichen Seite kann man noch einen IT- Fachanwalt konsultieren. Die Preise dafür sind überschaubar.

  • Wenn du die Suche hier wirklich mal benutzt, hättest du die ganzen Anpassungen nicht machen brauchen. Dazu gehört u.a. auch das Dingens mit der Suchfunktion. Cookies muss man auch nicht unbedingt erwähnen. Alles aber wirklich schon zig mal geschreiben und teils mit weiterführenden guten Links und auch Erweiterungsempfehlungen.


    Also: Suche benutzen und nicht in verschwörungstheoretischer Paranoia verfallen ;)



    Axel