Erfahrung und Meinung zu eRecht24 gesucht

  • Für meinen Arbeitgeber bin ich gerade dabei, die Datenschutzerklärung und das Impressum nach der DSGVO "sicher" zu machen. Unser Rechtsanwalt hat leider aktuell keine Kapazitäten um uns dabei zu unterstützen. Nun hat mein Vorgesetzter einen Hinweis erhalten, das die Webseite eRecht24.de ein Impressum- und Datenschutz-"Baukasten" anbietet, sowohl gratis als auch gegen Bezahlung.


    Meine bescheidende Frage: Hat jemand von euch mit diesem Angebot Erfahrungen machen können? Wie ist generell eure Meinung zu solchen Anbietern? Macht es durchaus Sinn, 15 Euro monatlich dafür auszugeben? Im Grunde widerstrebt es mir, ein Impressum/eine Datenschutzerklärung aus einen Generator erstellen zu lassen, denn jede Webseite ist individuell und ich habe Angst davor, das dann doch noch etwas fehlt.


    Oder gibt zu diesem Online-Angebot Alternativen?

  • Ich habe mal einige Kommentare auf eRecht24 gelesen und da kommt der Anwalt Herr Sören Siebert nicht so gut weg.

    Eine fehlerhafter Disclaimer, der auf seiner Site empfholen wurde, hat dazu geführt, dass ich ihn mal angeschreiben habe. Er meinte, das würde da doch klar und deutlich stehen, dass der Disclaimer nicht wirklich was bringen würde. Allein diese Aussage ist schon sehr ... befremdlich. Gestanden hat natürlich nichts dazu auf seiner Site.


    Was ich dem Sören Siebert aber lassen muss: sein Marketing ist perfekt. Unglaublich viele haben seine Sachen auf der Website ohne jemals sich genauer zu informieren.


    Ein Impressum - von einigen wenigen Ausnahmen mal abgesehen - braucht eine ladungssichere Anschrift und eine schnelle Kontaktmöglichkeit. In aller Regel eMail oder Telefon. Dazu kommen Firmenrelevante Angaben, wie Gesellschafter und evt. Handelregistereintrag, etc. Einige wenige Firmen (Rechtanwälte, Jäger, Chemie-Unternehmen) müssen noch zusätzliche Angaben hineinbringen.

    Aber das wissen die Firmen meist selber oder stehen bei der zuständigen IHK, etc.

    Ist eine UstID vorhanden, muss(!) die ins Impressum, eine Steuernummer hingegen hat da nichts zu suchen.

    Einen Generator für ein Impressum braucht kein Mensch und ist so überflüssig wie ein Kropf!


    Hier noch weitere Infos zum Impressum:

    http://www.impressum-recht.de/…flicht-homepage-html.html



    Was die Datenschutzerklärung anbelangt:

    Meine Information ist, dass in eine Datenschutzerklärung eine Adresse, für wen sie gilt/von wem sie kommt, zu stehen hat und das wird auch von nahezu allen Anbietern von Musterformularen so dargestellt - nur auf eRecht nicht. Da gibt es keinerlei Hinweis auf so eine Adresse.

    Als Beleg mag diese Seite stehen - etwas weiter unten gibt es auch ein Muster: https://www.bussgeldkatalog.or…schutzerklaerung-website/


    Ich selber benutze die Muster von hier:

    https://datenschutz-generator.de/

    --> Sehe erst jetzt, dass es da auch schon was für die DSGVO gibt.

    In der bisherigen Datenschutzerklärung war es allerdings notwendig (also für mich zumindest), dass die ganzen Links mit einem "target="_blank" versehen werden sollten.




    Axel

  • Zu Kündigung: Unbedingt an die Support-Email des Shops schicken. Die reagieren zeitnah. Die Support-Email von e-recht nicht. Kann man nervös werden.


    Kann nur sagen, dass mir bspw. die GoogleFonts ein absolutes Rätsel geblieben wären, wenn ich das nicht im Generator gehabt hätte. Weiters bequem, das dauerhafte Speichern von mehreren Domains beim teureren Agentur-Paket.


    Zusätzlich den Generator als Art Checkliste für Seiten verwendet. Hat die dies und das eigentlich. Kann man es ersetzen oder rausnehmen etc. Auch die Hinweise, was eigentlich schon immer rechtlich bedenklich war, was andererseits durchgehen könnte.


    Englische Übersetzung Impressum und DSE war willkommen.


    Die Infomaterialien (Videos, PDF etc. pp.) sind oft redundant platziert. Tut also so, als gäbs wahnisinnig viel, ist aber oft unübersichtlich doppelt. Ich fand Einiges zum Auffrischen meines Uralt-Wissens trotzdem nicht ganz falsch unter dem Gesichtspunkt, dass ich mir dämliches Rumsuchen im Netz gespart habe. Wirklich Neues war für mich aber nicht dabei.


    Die kostenlose Rechtsberatung habe ich nicht genutzt. Also keine Aussage dazu.


    Und ja, einiges ist auch mehr oder weniger schlecht versteckte Werbung, z.B. so nach der Art (in ellenlangem Text), ich solle doch meine Kunden auffordern, ebenfalls einen Zugang zu kaufen.


    Für mich als arbeitszeitlich ausgelasteter Billiglöhner war's nicht falsch. Ob's nun richtig war, wird sich zeigen müssen.


    Und im wahren Leben würde ich auch nur zu einem einzelnen Rechtsanwalt gehen und würde mich darauf verlassen (müssen), dass er mich richtig berät. Weiß nicht, ob die einem im letzten Schritt dann auch einen diesbzgl. Disclaimer zum Anklicken geben ;-)

  • Kann nur sagen, dass mir bspw. die GoogleFonts ein absolutes Rätsel geblieben wären, wenn ich das nicht im Generator gehabt hätte.

    Ich habe mittlerweile ca. 400 Anleitungen bei Google gefunden, die erklären wie man Google Fonts lokal in WP einbinden kann.

    Wenn ich das aber genau betrachte, dann kann man sie auch einfach wie bisher weiter verwenden - wenn man in der Dateschnutzerklärung einfach die entsprechende Klausel ergänzt, oder?


    Die Checkliste vom Händlerbund finde ich auch ganz interessant:

    https://www.haendlerbund.de/de…rundverordnung/checkliste

  • einfach die entsprechende Klausel ergänzt

    Bei mir scheiterte es halt an dem "einfach". Letztlich läufts auf diese Punkte raus.

    - Werden von Google abgeholt, also Verbindung des Besuchers mit Google.

    - IP wird G mitgeteilt. Ob man die Info, auf welcher Webseite, also deiner, das geschieht mit zero24  Plugin und "same-origin" unterbinden kann, weiß ich in diesem Fall nicht exakt. Also ggf. Hinweis.

    - Webseitenbetreiber hat ein berechtigtes Interesse (einheitliche und deiner Meinung nach schöne Darstellung der eigenen Seite) nach Artikel 6 Absatz 1 f DSGVO


    Zu "Keine Cookies" und "Privatsphäre der Besucher" findet man übrigens hier weitere Infos: https://developers.google.com/fonts/faq


    So kommen dann auch 4, 5 Absätze in der DSE alleine für Fonts zusammen.

  • - IP wird G mitgeteilt. Ob man die Info, auf welcher Webseite, also deiner, das geschieht mit zero24 Plugin und "same-origin" unterbinden kann, weiß ich in diesem Fall nicht exakt. Also ggf. Hinweis.

    Nein. Das unterdrückt nur den Referrer wenn auf eine andere Webseite verlinkt wird etc. Sowie noch ein paar andere nützliche Dinge ;)

    Details: https://scotthelme.co.uk/a-new…y-header-referrer-policy/

  • F...Hat jemand von euch mit diesem Angebot Erfahrungen machen können? Wie ist generell eure Meinung zu solchen Anbietern? ..

    Oder gibt zu diesem Online-Angebot Alternativen?

    Ich habe festgestellt, dass mittlerweile recht viel Seite auf eRecht24 verlinken und deren DS-Erkl. empfehlen. Ich habe daraufhin versucht, eine kostenfreie Version zu kreiren und musste - am Ende des Fragebogens - feststellen, dass man sie nur bekommt, wenn man einwilligt, dass einem regelmäßig "news" von eRecht24 zugestellt werden. Pfui Deibel ... das nenne ich unseriös.


    Mittlerweile gibt es so einige DS-Generatoren; time4mamboo hat sie oben verlinkt. Ich habe sie jedenfalls genutzt und musste da für keine Bedingung erfüllen ...