code 500 nach Cookiehint Installation, Template Fehler

  • Hallo Leute,

    ich habe das hier empfohlene Tool https://github.com/nielsnuebel/kickgdp auf meinen beiden Websites installiert.
    Während die eine Seite super performt, ist die andere auf Fehler 500 gegangen.

    Nach diversen Fragerunden auf Github und dem Sh404sef Entwickler habe ich das Tool in Kombination mit einem Standard Joomla Template ausprobiert, dann funktionierte es.

    Könnte mir jemand einen EIndruck vermitteln, was für ein Fehler hier möglicherweise vorliegt?
    Zunächst habe ich ein anderes Cookiehint Tool installiert, das keinen Fehler macht.
    Ich kann nicht einschätzen, wie gravierend die Problematik ist und was ich tun soll.

    Danke für jeden Hinweis!




    fatal error: Uncaught TypeError: Argument 1 passed to PlgSystemRedirect::handleError() must be an instance of JException, instance of RuntimeException given, called in /var/www/web959/html/insiderooms/administrator/components/com_sh404sef/classes/router.php on line 2134 and defined in /var/www/web959/html/insiderooms/plugins/system/redirect/redirect.php:66 Stack trace: #0 /var/www/web959/html/insiderooms/administrator/components/com_sh404sef/classes/router.php(2134): PlgSystemRedirect::handleError(Object(RuntimeException)) #1 /var/www/web959/html/insiderooms/administrator/components/com_sh404sef/classes/router.php(2103): Sh404sefClassRouterInternal->sh404sefErrorPage(Object(RuntimeException)) #2 [internal function]: Sh404sefClassRouterInternal->sh404sefExceptionHandler(Object(RuntimeException)) #3 {main} thrown in /var/www/web959/html/insiderooms/plugins/system/redirect/redirect.php on line 66

  • Mal ungeachtet der Tatsache, dass dein Link nicht funktioniert, frage ich ersteinmal, warum du sowas installieren möchtest? Benutzt du ein "Standrd-Joomla", dann brauchst du das nicht, weil Joomla lediglich Session-Cookies anlegt, die keinen Cookiehint benötigen.


    Ansonsten wären die üblichen Angaben wichtig: Joomla-Version, Hoster, PHP-Version...




    Axel

  • Danke für Eure Antworten!


    time4mambo
    Sorry, das ist der korrekte link. https://github.com/nielsnuebel/kickgdpr
    Meine Website setzt 6 - 8 Cookies und ich verfüge nicht über das Know-how, das zu ändern, deshalb möchte ich auf der sicheren Seite sein.
    Joomla 3.8.8, Alfahosting, php 7.1

    Indigo66
    doch sie sind kompatibel mit einem Standard template, nicht mit meinem Yaml.

    j!-n
    Den TIpp hatte ich auch ausprobiert und vergessen zu erwähnen in meinem Ursprungspost.
    Wenn die Umleitung deaktiviert ist wird die Seite auch lahmgelegt, zeigt aber nur noch ein dezentes "error" in der oberen linken Ecke, und keine weitere Fehlermeldung, auch nicht bei maximaler Fehlereinstellung.

  • Stell mal deine PHP-Version auf 7.0


    Die Fehlermeldung sagt aus, dass das Plugin den übergebenen Fehler vom sh404sef-Router als Instanz von JException erwartet, aber eine RuntimeException Instanz bekommt. Damit bricht das Plugin ab. Ich glaube das ist der strikteren Prüfung von PHP 7.1 geschuldet.


    Vielleicht hilft ja der PHP-Wechsel.


    PS. Diese Info wäre für die Entwickler von sh404sef sicher interessant ;-)

  • Hi,

    eigentlich habe bis jetzt nur gepostet, wenn ich Hilfe gebraucht habe.

    Hier aber die Ausnahme von der Regel:

    Habe cookiehint 09-.07.2018 Version 1.3.3 auf Joomla 3.8.10 und Protostar installiert und es funktioniert auf Anhieb problemlos. Selten ist was so einfach gegangen wie die Installation von cookiehint.

    Danke dem Author

    Gruß

    Girgei

  • Du hastg einen Session-Cookie, den du nicht erwähnen musst via Cookiehint und aber einen Cookie für GeoDaten. Warum hast du den denn drin?


    Dann machst du unten den Cookiehint mit "mehr Informationen". Die gibts aber gar nicht, es öffnet sich dann...ja was öffnet sich dann eigentlich?


    Deine Datenschuterklärung. Und davor machst du einen Disclaimer. Ein Disclaimer versucht geltenes Recht auszuhebeln. Bitte ersatzlos streichen. Sowas kann auch böse nach hinten losgehen! eRecht24 hat diesbezüglich einen wirklich schlechten Ruf!

    Interessant ist, dass du in der Datenschutzerklärung rein gar nichts zu den Cookies schreibst! Das ist wirklich riskant!

    "Weitere Informationen" die überhaupt keine weiteren Informationen zu dem Thema kund tun. Weiß nicht, ob jemand einen Blaskapellenverein belangen will - wenn aber ja, dann hätte er bei deinem Verein leichtes Spiel!



    Lösungsansätze:

    Du solltest mal erforschen, wozu der Geo-Cookie gebraucht wird, bzw. von welcher Erweiterung er benutzt wird und dann mal überlegen, ob du die Erweiterung benötigst? Wenn du sie nicht brauchst, deinstallieren und den Cookiehint gleich hinterher. Denn den brauchst du nicht, wnen du nur einen Session-Coookie hast.


    Disclaimer ersatzlos vor der Datenschutzerklärung streichen. Und in der DSE noch einen Absatz zu den Cookies reinschreiben.



    Axel

  • Vielen Dank für die ausführliche Analyse und Stellungnahme.

    Ich habe nicht die geringste Ahnung, woher der Geo-Cookie kommt. Ev. von Alfa-Hosting?? Wie könnte ich das ermitteln, bzw. den Cookie löschen??

    Und den Disclaimer ersatzlos streichen ??? Ich weiß nicht so recht ob das so eine gute Idee ist ?? Die ganze "Recht-Situation" ist (für mich jedenfalls) doch sehr kompliziert und unübersichtlich, so dass ich lieber das Prinzip "Hosenträger und Gürtel" anwende.

    Nochmals danke und vielleicht bekommen wir den Geo-Cookie auch noch weg.

    Schönes Wochenende

    Ciao

    Girgei

  • Nutzt du die Erweiterung CoalaWeb Traffic?


    Schau mal bei den Plugins ob dort ein 'System CW Traffic Online'-Plugin ist.

    Deaktiviere es mal und prüfe ob das cookie weg ist.

    Danke, wie immer Schuss ins Schwarze!

    Ich hatte tatsächlich mal den CoalaWeb Traffic drin, aber aus Sicherheitsgründen (Datenschutz) wieder raus genommen. Allerdings ohne ihn zu deaktivieren, was ich jetzt eben gemacht habe.


    Mir liegt ein anderes Problem ziemlich im Magen, und zwar ist das die Veröffentlichung von Fotos von Einzelpersonen und Gruppen. Ich stehe auf dem Standpunkt, dass die Fotos (von Personen) eine wesentliche Bereicherung einer Homepage sind. Ohne diese Fotos wäre meine/unsere Homepage eine total fade unattraktive Website. Vielleicht kennst Du, oder sonst jemand im Forum einen Trick, wie ich mich mit einfachen Mitteln rechtlich absichern kann.

    Danke

    Ciao

    Girgei

  • wie ich mich mit einfachen Mitteln rechtlich absichern kann

    Das wäre eine Rechtsberatung die hier grundsätzlich nicht erlaubt ist. Das Problem haben z.Z. auch viele Fotografen und "absichern", wenn das wirklich gehen soll, kannst Du nur mit Hilfe eines Fachanwaltes.

  • Zitat

    Der Disclaimer - rechtliche Hinweise

    Disclaimer sind meist keine rechtlichen Hinweise, sondern versuchen durch windige Formulierungen geltendes Recht auszuhebeln.


    Beispeilsweise:

    Zitat

    Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis ei

    ­

    ner konkreten Rechtsverletzung möglic

    Was einfach falsch ist. Wenn du - auch beispielsweise - keine Ahnung vom Urheberrecht hast, kannst du dennoch belangt werden.

    Anderes Beispiel ist der ganze Absatz zur Verlinkung. Geltendes Recht ist, dass du bei der Verlinkung die Website abprüfen musst, ob sie gesetzkonform ist. Danach brauchst du das in der Tat nicht. Der Absatz tut hoch wichtig und gibt doch nur geltendes recht mit anderen Worten wieder. Wozu? Raus damit. Jeder Staatsanwalt muss zu dem Schluß kommen, dass du die Links beim Setzen nicht überprüft hast, denn warum solltest du das sonst implizit schreiben?


    Das gilt ganz beosnders bei soclhen Formulierungen:

    Zitat

    Sollten Sie trotzdem auf eine

    Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei

    Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

    Ganz konkret: ich schreibe unter anderem ab und an Satiren und Theaterstücke, die auch aufgeführt werden. Wenn du nun ohne meine Erlaubnis diese abdrucken würdest, dann frage ich dich doch nicht erst um Erlaubnis, ob du damit einverstanden bist, wenn ich dich jetzt verklage? Natürlich bist du dann fällig! Und du kannst dich mit absolut nichts rausreden!


    Also: Ersatzlos diesen Quatsch streichen! Die deutsche und europäische Rechtprechung ist da sehr eindeutig! Zumindest in den Zusammenhängen deines Disclaimers.



    Damit das aber nicht missverstanden wird: ich spreche nur vom Disclaimer, der VOR der Datenschutzerklärung liegt. Die Datenschutzerklärung muss natürlich drin bleiben!


    Hier noch was zum Thema Disclaimer - ein 6 Minütiger Poadcast - sehr empfehlenswert:

    https://www.law-podcasting.de/…ottbarer-schwachsinn.html



    Und ja: es gibt wegen so einen Blödsinn tatsächlich Gerichtsurteile!




    Axel