Protostar Dokumentation

  • Aber Cassiopeia hat wohl noch einige Schwierigkeiten: https://docs.joomla.org/Potent…ity_issues_in_Joomla_4/en


    Natürlich kann ich Cassiopeiea auf XAMPP ausprobieren, aber ich bastele gerade an Produktivseiten, die auch bald fertig sein sollen. Für solche Experimente habe ich keine Zeit. (na gut, ich war ja auch nicht angesprochen :-) )


    Da Joomla 3.x noch mindestens 2 Jahre nach Erscheinen von Joomla 4.0 (final) weiter gepflegt wird und auch Joomla 4.0 voraussichtlich nicht vor Anfang 2020 verfügbar sein wird, experimentiere ich lieber nicht mit halbfertigen Templates herum, deren Abwärtskompatibilität nicht unbedingt das Entwicklungsziel ist.

    Nachdem ich gestern bis spät abends Probleme mit Protostar und ProtostarPlus hatte (mehrere positionierte Module verschwinden einfach unterhalb 980px Breite und ein unerwünschter Menü-Button erscheint), bin ich es jetzt satt. Ich erprobe gerade das Template Artisan von Joomla51.com. Zumindest die gerade beobachteten Probleme habe ich da schon mal nicht und die CSS-Dateien sind einzeln nach Funktion unterteilt sowie brauchbar kommentiert. Das Menü konnte ich leicht anpassen, ohne z.B. in PHP-Aufrufe eingreifen zu müssen.

    Artisan ist in abgespeckter Version kostenfrei. Daher ist es ein Ausprobieren wert.

  • Hallo, ich bin' abschließend nochmal!

    Solange G wg. Seitenbreite und zu geringem Abstand meckert, habe ich versucht, mich nochmal durch die fast 8000 CSS-Zeilen von Protostar zu wühlen.
    Dabei habe ich in Firefox | Webentwickler den Inpektor entdeckt (firebug funktioniert nicht mehr).

    Mit Inspektor kann ich ein Element (mit Rechtsklick) untersuchen. Ich bekomme relevante CSS-Zeilennummern angezeigt, und kann damit experientieren.
    Das war mir neu und entspannt die Sache etwas.


    vg

  • Glückwunsch! Mit dem Inspektor finde ich oft (aber nicht immer) heraus, wo in der CSS-Datei ein Element definiert wird, aber nicht immer!

    Besonders ärgerlich und per Inspektor nicht auffindbar ist es, wenn eine CSS-Definition innerhalb einer PHP-Datei festgeschrieben wird.


    Zudem schau mal, dass bei Protostar h1, h2, h3 usw. an mehreren Stellen definiert werden, teils widersprüchlich. Joomlashine hat gute Artikel veröffentlicht zu CSS-Entwicklung mit SASS sowie Bootstrap 4. Interessant daran ist, dass die Übersichtlichkeit, die durch das Aufteilen der CSS-Definitionen in mehrere spezialisierte CSS-Dateien ja genau dem Prinzip von SASS entspricht:

    Du hast dann eine Main.css in die die anderen CSS per @import hinein geholt werden. Die spezialisierten CSS-Dateien sind dann z.B. für:

    menu.css navigation.css fonts.css images.css styling.css (z.B. für die Definition von div-Containern usw.)

    Solch eine Aufteilung fand ich bei Artisan und anderen Joomla51.com Templates vor und die macht das Arbeiten / Anpassen leichter.


    Natürlich wird es zig andere Anbieter von Templates geben, die ebenfalls diese Übersichtlichkeit pflegen. Ich hab aber keine Zeit und keine Lust, alle zu prüfen. Wie gesagt: Joomla51 wurde mir hier im Forum in einem anderen Thread empfohlen. Nur deshalb habe ich es ausgewählt, mich damit näher zu beschäftigen. Es ist aktuell keine besondere Empfehlung von mir.

  • Danke für die Hinweise Clemens-XS

    War mein Hinweis auf den Inspektor neu/nützlich für dich?

    Was ich dort nicht finde, kann ich mit dem richtigen Stichwort googlen.

    Zur Übersichtlichkeit von protostar sid wir einer Meinung. Aber dieses nicht mehr ganz junge Template ist ein Auslaufmodell und kostenlos.
    Als Joomla-Saisonarbeiter kaspere ich schon viel zu lange am RWD meiner Seite herum!
    Jetzt teste ich noch Artisan, Ashlay und allrounder an. Danach mache ich für diese Saison (geplant) den Kasten zu.

    J4/cassiopeia steht vor der Tür.


    vG