Hat jemand Kontakt zum anderen Forum?

  • Unübersichtlich und eigentlich unnötig, da ja hier ein klasse Forum besteht.

    Als Forenadmin möchte ich trotzdem eine Lanze für die FB-Gruppe brechen.


    Der Communitiegedanke bei Joomla steht an vorderster Stelle. Und da ist es nicht verkehrt mehrere Kanäle zu bedienen.

    FB ist durch seine APP mobil einfach im Vorteil und die Benachrichtigungen bei Antworten ist schneller und sofort verfügbar.


    Da die Generationen online sind, die Foren gar nicht mehr kennen und kennenlernen wollen, haben alle Plattformen ihre Daseinsberechtigung.

  • Was ich nicht verstehe, warum kümmert sich der Seitenbetreiber nicht?

    Als ich selber noch Foren-Moderator in dem Forum war, war Stefan irgendwann mal sehr lange fort und niemand wusste warum. Dann kam er wieder und tat kund, dass er schwer krank sei. Mir dem Herzen etwas hatte. Details sind mir nicht bekannt, aber es klang für mich so, dass er wichtigeres für sich sieht, als weiter in Joomla zu investieren.


    Was ja auch okay ist. Grundsätzlich.


    Eine Zeitlang später verschwand Joomlajobs, JoomlaOS ist bitter uralt und das Forum wurde auch nicht mehr gepflegt, die damaligen Moderatoren vergrault - ich war einer von ihnen, wenn auch bei mir noch andere Gründe dazu kamen. Am Ende bleib nur flotte, der stets ein wenig im Hintergrund werkelte und sich nicht um die ganzen Hintergründe und wer mit wem gerade mal wieder im Clinch lag, kümmerte (was ich durchaus positiv meine, flotte ;) ).


    Jetzt ist die nächste Ebene des Verfalls eingeläutet mit den zahlreichen Spams. Ich persönlich meine, dass das Forum nur noch deshalb On ist, weil eben eine große Wissensdatenbank dahinter liegt.



    Was aber Facebook anbelangt - ihr habt ja schon gesagt, dass da andere Leute sind, als im Forum. Das dort anders gepostet wird, als hier. Andere User muss man dort abholen, wo sie sind. Und man muss mit ihnen arbeiten und sie auch so nehmen, wie sie sind.


    Sonst verliert Joomla weiter an Boden...!



    Axel

  • Danke für diese Information, Axel. Eine Erkrankung des Betreibers wäre natürlich eine Erklärung und ich hoffe das beste für Stefan.


    Bezüglich Facebook, das sehe ich gemischt. Einerseits ja - man muss die Leute abholen wo sie stehen.

    Andererseits: Joomla wird immer professioneller. Die 100-Euro seiten auf myHammer überlassen wir doch gerne den wix, wp und anderen Anbietern.

    Ich denke dass wir auf dem Weg sind, Klasse statt Masse anzubieten. Und für klasse Support sind die Agenturen und Dienstleister oder ambitionierte Anwender besser hier aufgehoben.


    Aber ohne facbook gehts halt nicht. Wir können uns da nicht abkoppeln. Ich bin froh dass einige sehr gut Leute dort auch gerne und kompetent supporten.

  • Der Klasse Support - ist hier in diesem Forum. Aber darüber hinaus?


    Ich befinde mich gerade in einer zweitägigen Joomlaschulung. Die Kundin erzählt mir von einer Agentur, die mehrere Stunden für ein Update (von 3.9.0) plus komplizierter Wartung veranschlagt hat und der Kundin am Ende ein zugesichertes "Handbuch" von knapp acht Seiten kopierter Installationsanweisung überlassen hat und dafür natürlich eine entsprechende Entlohnung haben wollte. Das Update plus Erweiterungen und Backup hat uns ca. 15 Minuten gekostet. Und das Handbuch ist eine Unverschämtheit!


    Das Problem ist denn auch der Dienstleister außerhalb dieses Forums. Natürlich betrifft das nicht nur Joomla und ist ein Einzelfall, aber das Forum allein ist es nicht, was Joomla "rettet".


    Ich weiß nicht, ob Joomla die Klasse hat, denn dazu fehlt immer wieder einiges. Allein die permanenten Updates zu den Updates - sind ein Zeichen schlechtes bis gar nicht vorhandenen Qualitätsmanagements. Die Update-Orgien (bisweilen) schießen mE Joomla immer wieder aus der Profiliga.


    Seit Jahren fehlt die Mehrkategosierung und das ein oder andere mehr. Und die Rechteverwaltung ist nicht schlecht, aber auch nicht überragend!


    Für "mehr Klasse als Masse" muss noch einiges passieren. Vielleicht bringt das ja Version 4 - Aber ich kann mich noch an den Eiertanz von 1.5 auf 2.5 erinnern - und habe da auch ein wenig Angst vor...



    Axel

  • Ich habe mal verschiede "dummie" Suchbefehle mit "Hilfe", "Joomla" Begriffe eingegeben...

    Immer taucht das Forum mindestens in den ersten 5 Ergebnissen auf.... Wer ne Website baut sollte das Forum erkennen können. Kann natürlich aber sein das die aktuelle Generation sich da nicht mehr registrieren will...

    - Eventuell, wenn das gewollt ist, sollte auf der J!DACH-Facebook Seite besser Sichtbar ein Hinweis zum Forum und Zur "besseren Hilfe im J! Forum" stehen...


    Zum Thema des anderen Forums ist alles gesagt... Sicher ist mit Stefan da irgendwas...

  • Ich denke dass wir auf dem Weg sind, Klasse statt Masse anzubieten. Und für klasse Support sind die Agenturen und Dienstleister oder ambitionierte Anwender besser hier aufgehoben.

    Um das geht es uns ja, weil:

    Der Klasse Support - ist hier in diesem Forum. Aber darüber hinaus?

    Das was Du da ansprichst in # 25, ist (sind) andere Themen & darüber könnte man in einem gesonderten Thread diskutieren :-)


    Ich selbst finde es auch recht schade, was da so passiert(e). Bin ich doch im portal drüben sozusagen als Küken "aufgewachsen".


    Joomla noch mit Y geschrieben und als Einstieg ala weiße Seite usw. :-) Es gibt doch schöne & na ja, weniger schöne Erinnerungen.


    Man soll(te) sich eher an die positiven Hilfe-Supports erinnern. Habe ich doch mit der Zeit ab "drüben" und dann "hier", liebe Freunde gefunden, welche auch mir zur Seite stehen, wenns brenzlig wird - oder ich selbst, wo nicht weiter weiß.


    Wünsche den Betreibern, Admins, Moderatoren Erfolg zu dieser "Spam-Causa" sowie Usern, den richtigen Weg hier her.


    Liebe Grüße

    Christine