Weiterleitung nach Redirect 301 oder Redirect 302 - URL-Masking so dass der Site-Besucher nix merkt

  • hallo und guten Abend liebe Joomla-Community,



    Weiterleitung nach Redirect 301 oder Redirect 302 - URL-Masking so dass der Site-Besucher nix merkt


    habe vor mehrere Pages - also mehrere Webseiten zusammenzuschalten - also:


    - seitenname1.de

    - seitenname2.de

    - seitenname3.de


    diese drei Domains sollten auf - seitenname4.de um bzw. weitergeleitet werden.


    Dabei ist es wichtig dass die Seitenbesucher von seitenname1.de bis seitenname3.de



    Frage: ist dies denn möglich? Kann man dies umsetzen und erreichen - durch eine Redirect bzw. Weiterleitung nach dem Verfahren 301 oder 302 - Weiterleitung? Das ist im Moment für mich die Frage:



    Als Redirect bzw. auch vielfach Weiterleitung kann eine auf der


    a. clientseite oder auch

    b. auf der Serverseite


    in Frage kommen. Dabei wird im Grunde eine Weiter- bzw. automatische Umleitung von der einen zu einer

    andren URL zu einer anderen URL bezeichnet. Da gibt es z.B. auch die sogenannte 301-er Weiterleitung.


    insgesamt haben wir also ...

    301-Weiterleitung

    302-Weiterleitung

    Clientseitige Redirects


    Eine sogenannte Weiterleitung wird praktisch immer automatisch ablaufen - jedenfalls finde ich, ist es so auf diese

    Art und Weise bei Weitem am angenehmsten. Deshalb -also genau,weil dies so ist, und so ein Verhalten an den Tag gelegt wird, wird diese Weiterleitung im Grunde auch vom User kaum als so eine Weiterleitung wahrgenommen.

    Hierbei sind es vor allen Dingen die serverseitigen Weiterleitungen die dazu helfen URLs umzuleiten, ohne

    dass dabei der User viel mitbekommt oder seine Webseitenerfahrung grob gestört wird.


    Serverseitige weiterleitung wird im Grunde auf dem Server ( in den allermeisten fällen ist dies dann ein Apache-Server)

    in einer entsprechenden Direktive in einem auf dem Apache-Server abgelegten htaccess-file gearbeitet.

    Wenn eine entsprechende URL aufgerufen wird - greift die Direktive und es passiert dann entsprechendes:

    Der Server leitet die Anfrage ensprechend der in der Direktive formulieten Umleitung sofort zum neuen (in der Direktive genannten Ziel) weiter


    Diese insgesamt sehr sehr wichtige Variante der Weiterleitung wird also in der sog. httpd.conf-Datei des Apache Webservers grundgelegt.

    Dieser Eintrag bzw. die entsprechenden Direktiven sind in u.a. in einem VirtualHost-Eintrag und einer .htaccess Datei abgelegt.


    Code
    1. <VirtualHost 234.15.14.17>
    2. ServerAdmin webmaster@site.com
    3. Redirect / http://www.site.de
    4. DocumentRoot /home/httpd/docs/site
    5. ServerName www.site.com
    6. ServerAlias yoursite.com wwwsite.com
    7. </VirtualHost>

    In diesem Beispiel werden alle http-Anfragen an "site.com http://www.domain.com" auf "http://www.site.de" umgeleitet


    Dieser Code wird für die htaccess-Datei verwendet:

    Code
    1. RewriteEngine on
    2. rewritecond %{http_host} ^site.com [nc]
    3. rewriterule ^(.*)$ http://www.site.com/$1 [r=301,nc]
    4. Wird der 301-Redirect über PHP realisiert, sieht der zu verwendende Code so aus.


    Er wird direkt im Quellcode des weiterleitenden Dokuments hinterlegt.


    PHP
    1. <?php
    2. header("HTTP/1.1 301 Moved Permanently");
    3. header("Location: http://www.site.de/the_new_name.php");
    4. header("Connection: close");
    5. ?>


    Wichtig ist insgesamt ein gutes und grundlegendes Mapping der Weiterleitung. Für das Mapping lassen z.B. auch sogenannte xml-Sitemaps einsetzen. In solchen XML-Sitemaps sind ja schon alle indexierten Pages einer Webpräsenz aufgelistet. Ein sogenannter Sitemap-Index-Überblick zeigt an, welche Files im Einzelnen auf dem Sever liegen.



    die sogenannte 302-er Weiterleitung


    die sogenante 302-Weiterleitung (also die 302er Redirection) wurden dazu verwendet

    um Webseiten in der HTTP-Version 1.0 sozusagen temporär umzuleiten.


    mehr zum Thema auch hier: https://en.wikipedia.org/wiki/URL_redirection


    URL redirection, also called URL forwarding, is a World Wide Web technique for making a web page available under

    more than one URL address. When a web browser attempts to open a URL that has been redirected, a page with a different URL

    is opened. Similarly, domain redirection or domain forwarding is when all pages in a URL domain are redirected to

    a different domain, as when wikipedia.com and wikipedia.net are automatically redirected to wikipedia.org.


    URL redirection is done for various reasons:


    for URL shortening;

    to prevent broken links when web pages are moved;

    to allow multiple domain names belonging to the same owner to refer to a single web site;

    to guide navigation into and out of a website;

    for privacy protection; and

    for hostile purposes such as phishing attacks or malware distribution.


    https://en.wikipedia.org/wiki/URL_redirection




    Die Frage ist also - funktioniert das denn: die Weiterleitung nach Redirect 301 oder Redirect 302 - URL-Masking so dass der Site-Besucher nix merkt


    habe vor mehrere Pages - also mehrere Webseiten zusammenzuschalten - also:


    - seitenname1.de

    - seitenname2.de

    - seitenname3.de


    diese drei Domains sollten auf - seitenname4.de um bzw. weitergeleitet werden.


    Dabei ist es wichtig dass die Seitenbesucher von seitenname1.de bis seitenname3.de



    Frage: ist dies denn möglich? Kann man dies umsetzen und erreichen - durch eine Redirect bzw. Weiterleitung nach dem Verfahren 301 oder 302 - Weiterleitung? Das ist im Moment für mich die Frage:

  • Bei einer Weiterleitung wird immer die URL ersetzt, so dass der User das natürlich merkt. Wäre ja sonst keine Weiterleitung.


    Ich weiß nicht, was du vorhast: Aber eventuell könntest du das mittels Frame (Wrapper) machen. Dann bleibst du auf der Seite und der Inhalt der anderen Seite (Webseite 4) wird im Frame angezeigt. Ich selber bin kein Freund von so etwas, weil es wiederum einige Nachteile mit sich bringt.

    Des Weiteren habe ich die Befürchtung, dass wenn du Inhalte von deiner vierten Seite in den ersten drei Seiten anzeigen lässt, diese dann aufgrund von "duplicate content" abgewertet werden. Dies kann dir bei einer Weiterleitung (301) nicht passieren, da nur Seite 4 indexiert wird.

  • hallo Johannes hallo Joomla-Wunder.


    vielen Dank für Eure schnellen Antworten - freue mich sehr von Euch zu hoeren. Sorry dass der Text machmal inkonsisten wirkte.


    Habe vor mehrere Pages - also mehrere Webseiten zusammenzuschalten - also:


    - seitenname1.de

    - seitenname2.de

    - seitenname3.de


    diese drei Domains sollten auf - seitenname4.de um bzw. weitergeleitet werden.




    Und ihr beiden habt Recht: Auch denke halt dass es nicht so ohne weiteres gehen wird.


    Am ehesten koennte ich die Inhalte direkt ausliefern und dann müsste ich halt mit Duplicate Content leben,

    Aber das ist ja so: das merken Besucher mit einer Google-Suche. Weiterleitung ist halt - und das ist der Punkt - immer irgendwie offensichtlich,

    das ist ja kein Geheimnis sondern im Gegenteil die Besucher sollen das ja mitbekommen.


    Und wie ihr schon schreibt - die Frameset-Horrorstories helfen da auch nicht wirklich und von unbemerkt kann

    da auch nicht die Rede sein.


    Euch nochmals vielen herzlichen Dank


    Euer Jobaer

  • Hallo Johannes, vielen Dank!


    Bin froh dass du geschrieben hast.


    im Grunde sind ja weder 301 noch 302 Redirect rein "serverseitig". Rein "serverseitige" Redirects sind ja im Grunde ein Kunstgriff. Der Apache selber tut den Redirect nicht ausführen - Es ist m.E. vielmehr so dass genau wie im PHP Code) :

    - im Location Feld des HTTP Response Headers die Ziel-URL von Apache eingestellt wird und

    - der Client (Browser) einen neuen Request auf diese URL ausführt.


    Bei diesem Vorgang wird dann grundsätzlich die neue URL (also jene auf die geleitet wird - in dem o.g. Beispiel die example4 ) dann auch im Browser angezeigt wird: Mithin kann man auch sagen, dass es im Grund auch kein URL-Masking im Redirect gibt.


    Die einzigen Möglichkeiten, die es gibt, Inhalte von anderen URLs zu zeigen, ohne die URL im Client-Browser zu ändern, sind die folgenden:


    a. wir stellen einen Rewrite der URL her, aber bei diesem Ansatz ist man gewissermaßen relativ eingeschränkt auf den gleichen Host. Bei mir zum Beispiel würde das gehen Also bei diesem Vorgang wird ein Rewrite mit neuer Domain möglich. Dieser allerdings bedeutet dann technisch gesehen wieder ein Redirect mit im Browser des Client sichtbarem Wechsel der URL:

    b. ein weiterer Ansatz wäre dieser: Wir richten anstatt eines Redirects einen/mehrere Reverse Proxys ein. Dieser Ansatz ist ein technisch sehr interessanter. Denn bei dem Reverse Proxy-Ansatz besorgt Apache den kompletten Content einer anderen URL als die vom Client-Browser angeforderte URL und jetzt passiert das technisch interessante: Der Reverse-Proxi gibt diesen Inhalt der anderen URL als vermeintlichen Inhalt