Beiträge von Mopps

    Hallo Leute!


    Ich glaube seit dem letzten Update (von 4.2.6 auf 4.2.7), wird bei mir im Dashboard angezeigt, dass es Updates gibt, obwohl es keine gibt. Das heißt, wenn ich dann draufklicke, werden keine Updates in der Updateübersicht aufgeführt. Auch ein weiterer Klick auf "Auf Updates prüfen" ergibt nichts - keine Updates verfügbar.


    Das hier meine ich:



    Habt ihr eine Idee was da los ist bzw. wo ich ggf. einen Zwischenspeicher oder sowas leeren kann? Den Joomlacache habe ich bereits geleert.

    Hi Leute!


    Gibt es im TinyMCE die Möglichkeit, nicht nur eigene CSS-Styles sondern gleichzeitig auch HTML-Attribute zu setzen?


    Folgender Hintergrund: Wir haben hier eine deutschsprachige Site, die aber zitatweise mit fremdsprachigen Inhalten gefüllt wird. Hierbei handelt es sich um RTL-Sprachen (also Schreibrichtung "right to left"). Ich müsste ein "Format-Set" anlegen können, mit dem ich individuelle Inhalte für eine andere Sprache formatiere. Am Ende muss so etwas herauskommen:


    Code
    <span class="myclass" lang="he" dir="rtl">fremdsprachiger Text</span>


    Wie ich eine CSS-Klasse definiere, weiß ich. Dafür kann ich eine eigene CSS-Datei referenzieren. Mir ist auch bekannt, dass ich eine Sprachliste in den Plugin-Einstellungen des TinyMCE anlegen kann. Aber schlauerweise lässt sich dort nur der Sprachcode, nicht aber die Schreibrichtung festlegen.


    Ich hab noch nicht herausgefunden, wie man gleichzeitig ein oder mehrere Attribute - gleichzeitig mit einem CSS-Style im Paket - hinzufügen kann (in meinem Beispiel myclass und lang und dir). Ist das überhaupt möglich? Es geht hier letztlich nicht nur um Änderung einer Sprache mitten im Text. Es können ja noch ganz andere Fälle auftreten, wo man eine Kombi aus CSS-Style und HTML-Attribut hinterlegen möchte.


    Mit dem JCE kann man das machen. Das weiß ich. Allerdings wollte ich das gerne mal mit dem direkt ausgelieferten TinyMCE probieren. Einerseits, um zusätzliche Extensions weitgehend zu vermeiden, weil Joomla 4 ja inzwischen eine ganze Menge an Board hat, aber vor allem deshalb weil der JCE die formatierten Texte oftmals nicht korrekt (d.h. nicht formatiert) anzeigt. Man weiß im Nachhinein nicht - wenn man in den Editor schaut - ob ein Wort nun formatiert ist oder nicht. Das sieht man bisweilen nur im Frontend (obwohl eine Editor-CSS-Datei existiert). Dieses Phänomen tritt nicht immer auf. Aber eben manchmal. Das ist für Otto-Normal-User sehr unschön. Denn der kann auch nicht im HTML-Code rumgurken.

    Hallo!


    Ich bin dabei eine Geschichtswebsite zu entwickeln. Hierbei stoße ich nun auf ein geringfügiges (?) Problemchen. Eigentlich wollte ich Joomlas Datumsfelder ganz gerne benutzen, um damit verschiedenen Zeiteinheiten (Epochen) für die Anzeige im Frontend zu filtern. Das Problem ist aber, dass ich keinen Schimmer habe, wie ich bereits längst vergangene Daten eintragen könnte. So etwas wie "2000 v. Chr." zum Beispiel. Ginge das mittels der Datumsfelder überhaupt?


    Hintergrund ist, dass ich eine Timeline entwerfen möchte, wo man sich durch die Zeitebenen klicken kann. In "Kategorien gedacht" also bspw. so:


    2000 v. Chr.

    -- 1900 v. Chr.

    -- 1800 v. Chr.

    ----- 1790 v. Chr.

    ----- 1780 v. Chr.

    usw.


    Aber das Problem geht schon früher los. Joomla akzeptiert standardmäßig keine Jahresangaben mit zweistelliger Zahl. So etwas wie "50 n. Chr." ist auch nicht so einfach machbar. "100" ist das älteste Jahr, das man eintragen kann.


    Habt ihr eine Idee wie ich das angehen könnte? Mir fiele bisher nur eine Kombination aus Beiträgen und Kategorien ein. Und zwar so:


    [KATEGORIE=Beiträge] <- hier würden sich alle Beiträge finden

    [KATEGORIE=Zeitebene_X] <- hier würde ich - manuell - je Zeitebene (_X) einen Beitrag erstellen (also bspw. für "2000 - 1000 v. Chr." oder "0 - 200 n. Chr." etc.) und dort jeweils ein Menümodul erstellen und Beiträge passend zuordnen.


    Aber diese Methode ist eben ziemlich aufwendig, weil händisch. Ist die Frage, ob das auch eleganter geht. 8o

    Hallo!


    Wenn ich im HEAD-Bereich etwas ändern will, mache ich das bisher so, dass ich die index.php aus dem Templateordner von /cassiopeia/ in meinen kopiere und da drin arbeite. Gibt es eigentlich eine bessere oder sinnvollere Methode?


    In meinem Fall will ich nämlich nur einen zusätzlichen Skriptaufruf einfügen, der direkt vor die ganzen anderen Skripte soll (wegen CookieConsent).

    Mir erscheint es in diesem Fall etwas "extrem" gleich die ganze index.php zu ersetzen, obwohl ich eigentlich nur eine einzige Skriptzeile hinzufügen will. Habt ihr dafür einen Verbesserungsvorschlag?

    Genau dort habe ich Einstellungsänderungen ausprobiert. Erfolglos.


    Das geht bei mir nicht so einfach. Mittels 127.0.0.1 verbinde ich zum MySQL-DB-Server, während "localhost" zum regulär gebrauchten MariaDB-Server verbindet, den ich normal auch verwende.


    Für gewöhnlich kann ich das Problem umgehen, indem ich jeweils den Port mit angebe - also bspw. "127.0.0.1:3307" (oder eben 3306). Aber das akzeptiert Joomla in diesem Feld nicht. Da erhalte ich folgende Meldung:


    Zitat

    Der Datenbankverbindungstest ist mit folgendem Fehler fehlgeschlagen: 2006: MySQL server has gone away


    Tja ... und was nun? ;) Ich werde wohl mal bei meinem Provider nachfragen müssen.

    Hallo!


    Ich habe gerade eine frische J4-Installation durchgeführt. Die Website besitzt ein SSL-Zertifikat und in der Konfiguration ist auch eingestellt SSL komplett erzwingen. Nun habe ich das Modul "Datenschutzstatus" aktiviert und dort wird folgende Meldung angezeigt:


    > Die Verschlüsselung der Datenbankverbindung ist nicht aktiviert.


    Damit kann ich irgendwie nichts anfangen. Soviel ich weiß, wird auf dem Webserver alles verschlüsselt übertragen. PhpMyAdmin ist auch via SSL zugänglich. Wo könnte ich noch nachschauen, um diesem Problem auf die Schliche zu kommen?

    zu 1.) Na ja ... das Problem ist, ich weiß ja nicht welche Icons in der Joomla-Version von FA vorhanden sind. FA aktualisiert - erweitert ja den eigenen Umfang immer weiter. Allerdings kann ich die Files im Vendor-Ordner nicht einfach überschreiben, weil das am Ende nicht updatesicher wäre. Daher der Gedanke der separaten Einbindung - analog eigener lokaler Fonts.


    zu 2.) Jepp - das mach ich schon mit Roboto genauso.


    zu 3.) Okay ... in der json. Das muss ich mir mal anschauen. Mit json's hab ich bisher noch gar nichts gemacht. ;)

    Hallo Leute!


    Bei Joomla 4 muss man eigene (lokale) Schriftarten ja sinnvollerweise im neuen "media"-Verzeichnis ins Verzeichnis "fonts" ablegen. Soweit so gut.

    Was ich aber noch nicht ganz weiß - gilt das auch für Webfonts, wie Fontawesome? Das Fontawesome-Verzeichnis, das Joomla direkt mitbringt - im Systemverzeichnis "/vendor/..." besitzt u.a. ein "css"-, ein "scss"- und ein "webfonts"-Verzeichnis. Da ich zum ersten Mal Fontawesome verwende, mag ich gern mal rückfragen, ob ich einen Denkfehler habe oder einfach nur zu kompliziert denke. ;)


    Meine Theorie sieht wie folgt aus:

    > Nehmen wir an, ich verwende einige Standard-Icons sowie einige spezielle "solid"-Icons.

    > Die Dateien "fontawesome.css" sowie "solid.css" - aus dem Fontawesome-Ordner - kopiere ich in meinen Templateordner (unter /media/templates/site/mein_template/css).

    > Die Dateien "fa-brands*.ttf und .woff2 - aus dem Fontawesome-Ordner - kopiere ich in meinen Templateordner (unter /media/templates/site/mein_template/fonts).


    Aber wo kopiere ich die SVGs hin? ;)

    Meine erste Idee wäre ebenfalls der Ordner "fonts". Ist das korrekt?

    Auch 'ne Idee. Super! Danke!

    ich finde es immer total spannend, wieviele Möglichkeiten man oftmals durch unterschiedliche Herangehensweisen findet.

    Kann man leider derzeit nicht. Es wäre wünschenswert aber es ist niemand da, der Zeit hat das umzusetzen.

    Okay, danke für den Hinweis.


    Ein sinnvolles Arbeiten ist ohne Änderung nicht möglich?

    ;) Na ja ... man kann schon damit arbeiten. Ich sag ja nicht, dass es unmöglich ist. Aber schöner wäre es, wenn man die Reihenfolge auf den jeweils benötigten Workflow abstimmen könnte. Ich gestehe, das ist ein "nice to have". Wenn's halt nicht ist, dann ist's halt nicht. Das macht Joomla ja nicht schlechter. Ich mag's ansonsten sehr. :thumbup: