Beiträge von Lui_brempt

    Hallo FirstLady
    Wenn ich diesen GitHub-Eintrag aus 2016 https://github.com/joomla/joom…ae8f4dbbd7ebaecfbb37c2746 zu Joomla richtig verstehe, ist plg_quickicon_phpversioncheck auch jetzt noch bei Joomla in Verwendung.


    Dieser Github Thread könnte Löung sein https://github.com/joomla/joomla-cms/issues/13192


    Was steht denn in deiner DB in der Extensionstabelle für Zeile 458.
    Hat sich da eine Extension reingeschrieben, die da nicht hin soll?

    Hallo Mawa,


    ich tippe darauf, dass du bei XAMPP für den DB-user root kein Passwort hattest.
    Bei der Installation von Joomla hast du den DB-User root mit diesem leeren Passwort (oder ggf. deinem alten Passwort vor Änderung) als Zugangsdaten zur Datenbank eingegeben. Dies speichert Joomla in seiner Konfiguration. Wenn Joomla jetzt die Verbindung zur DB aufbauen will, hat es die falschen Zugangsdaten. Die Verbindung schlägt fehl.
    Entweder Joomla Konfigurationsdatei ändern oder hoffen das PW für root über PHP-Myadmin auf früheren Wert zurückstellen hilft.
    Änderung Kennwort siehe https://docs.joomla.org/How_do…your_admin_password%3F/de
    Hoffe es ist noch aktuell ggf. mal googeln -
    Gruß

    Wenn ich mir deine Links anschaue, stimmt die "Kategoriezuweisung" nicht.
    Der erste Link liegt in einer anderen Kategorie als die anderen.
    Für diesen gibt es auch einen eigenen Navigationspunkt in der seitlichen Navigation.
    Die anderen gehen alle in den Bereich ..../89-main/service/....
    Vielleicht solltest du mal schauen und ändern.

    Hallo Roland,


    hast du ggf. über die Einrichtungsmöglichkeiten von Strato (Ich kenne deren Tools nicht) einen Bereich mit einem Passwortschutz belegt. Ggf. greift dieser nicht korrekt. Wenn ich dein Backend aufrufe und einfach die Abfrage mit OK bestätige komme ich auf die selbe Fehlerseite. Hier scheint mir gerfühlt nicht eine .htpasswd der Grund zu sein. Den Hinweis auf Admintools von Akkeeba halte ich auch für wichtig. Hatte wegen deren Möglichkeit des Passwortschutzes auch mal Probleme und habe diesen daher ausgeschaltet. Geht ja auch händisch über .htpasswd.

    Hallo Christine,
    ja gelernt habe ich nicht nur was über Joomla-Templates sondern auch über die Auswirkungen optischer Effekte auf Menschen mit Handicaps.
    Ich hatte mich damals für Beez entschieden, da in der EU und in der BRD beschlossen wurde, dass Auftritte öffentlicher Stellen bariererferei sein müssten. Da ich eine Vereinsseite betreue, habe ich gedacht, dass auch ein Verein darauf achten sollte und diese Menschen mitnehmen muss. In der Zwischenzeit ist mir klar, dass es barrierefrei nicht gibt (es gibt zu viele unterschiedliche Handicaps, als das man alles abdecken kann) und ich bevorzuge barriererearm. Für wen Barrierearmut ein wichtiger Aspekt seines Templates ist, der ist bei Beez richtig. Allein das Template ist dabei aber nicht entscheidend sondern das Wissen um das Konzept dahinter. Daher habe ich auch auf das Buch verwiesen. Im Buch wird ausgeführt, dass Dropdown-Menüs schwieriger mit der Tastatur zu steuern sind. Daher wurde wohl auf den Einbau ins Template verzichtet nehme ich an. Es kann natürlich durch entsprechende Module bereit gestellt werden. Ob für das Modul barierearm gilt ist nicht klar. Hier ist allerdings das nächste Problem. Der Einsatz vieler Komponenten, Module und Plugins erschwert eine barierearmut. Ich versuche dies durch den Einsatz allein von Bordmitteln zu minimieren. Im Ergebnis bleibt es aber bei einem Spagat zwischen den optischen Wünschen und den Möglichkeiten dies technisch barierearm umzusetzen. Hinzu kommt, dass man oft das barrierearme Konzept vergisst, wenn man was neues entdeckt hat und dies einsetzen möchte. Wenn ich meine Seite heute beschaue, dann ist die barierearmut leider zurück gegangen zum Anfangsstand.
    Protostar ist für die Umsetzung reiner optischer Wünsche sicherlich einfacher, aber das ist nicht immer das alleinige Ziel von Webgestaltung.
    Insoweit halte ich es für wichtig, dass man für seine Webpräsens erstmal festlegt, was man will und danach das passend erscheinende Template wählt. Das braucht zu Anfang mehr Zeit, aber im Ergebnis spart es Zeit aus meiner Sicht.

    Zu Beez gibt es ein gutes Buch von der Erstellerin Angie Radtke Joomla!-Templates entwickeln - Barrierefreie & attraktive Designs von Entwurf bis Umsetzung: Barrierefreie & attraktive Designs von Konzept bis Umsetzung. Ist zwar schon etwas älter und noch für Beez 2 aber sehr lesenswert. Gibt es soweit ich geshen habe gebraucht und nicht teuer. Ich habe damit angefangen und viel gelerrnt. Dropdown sollte dann kein Problem mehr sein. Müsste das aber jetzt selber nachlesen und habe das Buch nicht griffbereit. Schaue nachher vielleicht noch nach. Ich halte beide Beez und Protostar für gut. Beide haben Stärken und Schwächen und man muss schauen, was für einen wichtig ist.
    Jetzt Buch gefunden gesucht und festgestellt, dass dazu nur steht, dass es geht, aber nicht wie (Seite 177), leider.

    Deine Argumentation kann ich nicht nachvollziehen. Ein vernünftiger Provider passt seine Software den aktuellen Gegebenheiten an und setzt neue und stabile Versionen mit Support ein. Vernünftige Cms machen das auch. Heißt somit auch, das Systemanforderungen für Joomla steigen. Dies bbekommt man aber problemlos mit. Eine dynamische Webseite muss gepflegt werden. Wer nur statisches Html benötigt, kommt vielleicht Mut einmal machen aus. Aber auch Html ändert sich und tags kommen hinzu und andere fallen weg. Es könnte somit sein, dass deine alte Seite irgendwann doch anders als jetzt dargestellt wird. Cms sind zukunftsicherer. Joomla ist meine Wahl und ich finde eine Gute.

    Hallo Girgel,
    unter 5.1 unterstützt mysql nicht utf8mb4 (wohl erst ab 5.5).
    Joomla hat bei 3.5 auf utf8mb4 umgestellt und damit läuft deine Testinstallation bei bplaced.
    Laut Netz gibt es Skripte, die von utf8mb4 auf utf8 migrieren. siehe z.B. https://ben.lobaugh.net/blog/2…tion-from-utf8mb4-to-utf8
    Habe ich nicht getestet!
    Ich würde dies jedoch nicht machen. Mysql 5.1 ist aus meiner Sicht nicht mehr aktuell genug. Wenn ein Hoster nur 5.1 einsetzt und auch bei PHP hinterher hinkt, würde ich über einen Wechsel nachdenken. Es ist zwar gut, dass ein SSL-Zertifikat inklusive ist, aber auch die PHP und MySQL Software sollte aktuellen Anforderungen entsprechen. Das ist aber nur meine Meinung und kein Urteil über den von dir genannten Hoster.
    Hast du angefragt, wann er auf aktuellere Versionen umstellen will.
    Viel Glück bei der weiteren Suche. Schneller ginge es ggf. die Suche nach einen neuen Provider zu forcieren.

    Ich gehe davon aus, das du ununter bplaced Joomla mit einer höheren php Version installiert hast. Um die Version 3.5 meine ich wurde die Collation in der DB auf utf8mb4 geändert. Du hast jetzt wahrwahrscheinlich nicht nur eine niedrige (vielleicht zu niedrige) Php-Version sondern aus meiner Sicht auch bei der DB eine zu niedriege Version, die nicht die notwendige Collation unterstützt. Bitte gib mal die genauen Daten von DB und PHP an. Dann kann man genaueres sagen.

    Hallo Joomla09,


    warum willst du für diesen Aufbau ein eigenes Template erstellen. Dies sollte protostar darstellen können. Du musst noch einige Module abstellen und es sollte wie gewünscht aussehen und wäre zudem responsive. Kommt es dir auf bestimmte Größendarstellungen an?


    Gruß
    vom Niederrhein