Beiträge von aspera

    Morgen!
    Danke, Christine, es war ein Bug. Man muss aber als patch nicht die Seite als php runterladen (oder sagt man "kompilieren"?). Man kann das Patch direkt hier runterladen:
    infograf768 1. August 2018


    Infograf768 hat das da direkt zum Download bereitgestellt.


    Die beiden helper.php-Files in die Joomla 3.8.11-Installation hochladen, die originalen (vom 31.07.) können getrost überschrieben werden (ich hatte sie umbenannt).
    Dieses File im Paket: patches_featured_articles.zip\patches_featured_articles\mod_articles_news\helper.php, 4.782k, changed: 01.08.2018 16:49
    bewirkt dann, dass der Articles Newsflash wieder arbeitet, wie er soll (hoffe ich doch, sieht aber momentan so aus).
    Das Beez3 hat also nichts damit zu tun und die Diskussion um die Multilangual Site führe ich an anderer Stelle fort, sofern nötig.


    Liebe Grüße

    Hallo zusammen,

    ich habe folgendes Problem: Bei mir (Joomla 3.8.11, PHP 7.2, kaum Drittanbieter-Plugins, jedenfalls kein K2) arbeitet das "Newsflash"-Module, welches "out-of-the-box" im Core enthalten ist, nicht mehr.


    Das ist aber auch nur eine Hypothese. Heute wollte ich für einen Kunden als Demo, wie bei Joomla die Mehrsprachigkeit (also mehrsprachrige Core-Funktionen) aussieht, Englisch aktivieren und das dann per Language Switcher + Position, am besten Top, im Template Beez3 aktivieren, wie das schon mal schön mit Protostart (benutze ich auf der "Kontakt"-Seite) geklappt hat.

    Mal abgesehen davon, dass es partout nicht mögich war, weder das den Switcher sinnvoll oben anzuordnen noch die kleinen Flaggen-Icons zu aktivieren (sondern nur ein nicht-funktionierendes Dropdown-Menü), stellte ich beim Neuladen der Seite fest, das mein Article - News Flash-Bereich auf Beez, Position 5 (linke Seitenleiste, bottom) - deaktiviert war.
    Da jetzt bestimmt einhelliges Stöhnen einsetzt, wie ich auch nur das sperrige Beez3 benutzen kann: Es reichte einfach bislang in modifizierter Form für unsere Zwecke, bis ich mal was richtig Chices gefunden habe oder, was mir lieber ist, Joomla 4 erscheint, wo ein neues, zeitgemäßes Standard-Template enthalten sein soll. Oder ich nehme eines von der kleinen Auswahl freier Templates, mit denen ich lokal unter xampp experimentierte.

    Problem ist aber, dass wir seit Längerem ausser der GDPR-Anpassung keine neuen Inhalte haben, da dachte ich, ich lasse lieber alles, wie es ist und mache nur brav Updates.
    Da der Zustand - dass "Newsflash" nicht mehr arbeitet, also nicht monokausal auf das letzte Update, sondern etvl. auch die heutige Beez3-Sprachmenü-Experimente zurückzuführen sein KANN, dachte ich, ich schaue mal, nach meiner (nicht ganz identischen, der Übertrag der GDPR-Files fehlt noch) lokalen Installation.

    DA nun ging Newsflash noch - unter J 3.8.10. Ab 3.8.11 NICHT mehr. Kann aber dennoch nicht entscheiden: Liegt es denn nun am Update oder am Beez3?

    Das Forum und Google geben da leider nicht viel her (das hier: Modul zum anzeigen von Artikeln - hat nichts mit meinem Problem zu tun).


    Bin ich denn der einzige, der das Problem hatte?


    Zu raschen Wiederherstellung meiner Newsbox habe ich DisplayNews runtergeladen, ABER ich bin der Meinung - ähnlich wie firstlady - am besten mit Bordmitteln zu arbeiten und möglichst wenige Plugins/Module von Drittanbietern einzusetzen, weil das oft die Ladezeit der Site verlängert.

    Also, was meint ihr? Kann man das bordeigene Newsflash wieder zum Laufen bringen? Liegt es am Template?

    Gruesse

    Danke auch dir für die Antwort, Christiane. Vor allem die Abhängigkeiten vom Primary leuchten mit ein.
    Was "Manager" betrifft: Im Moment haben wir keinen, nur Hauptadministratoren und einige Fakeaccounts, um zu prüfen, was ein Teilnehmer einer Nutzergruppe sieht und beeinflussen kann.

    Ich stelle den Thread jetzt auf erledigt.

    Hm, ja, scheint mir auch so. Es sollte aber mal als Anregung aufbewahrt werden. Habe hier noch etwas gefunden, was jedenfalls von gleicher Problemstellung ausgeht:

    https://stackoverflow.com/ques…-for-primary-key-in-mysql


    Der Threadstarter gibt als Motiv wie ich an: "want them to be random. A user should not be able to guess other users Id"

    ... verknüpft das aber mit UUID, was ich nicht brauche.


    Eine passende Antwort sehe ich in dem Thread auch nicht.

    Was man noch machen kann, ist, nach jeder Registrierung eine Pseudo-Registrierung zwischenzuschalten, die man dann auch wieder löschen kann, so dass der Primary key dem Schema folgt: 1 - 3 - 5 -7. So viele Registrierungen haben wir derzeit noch nicht, wäre also noch ein vertretbarer Aufwand.

    Hallo,


    mein Wunsch ist folgender: Ich werde die nächsten Tage eine Reihe Karteileichen, also User, aus der Nutzerverwaltung entfernen, d.h. (per Batch) ihre Profile löschen. Aber einige bleiben.

    Gleichzeitig möchte ich die Sicherheit erhöhen, indem ich für die verbliebenen Nutzer neue USER-ID's (Primärschlüssel) erstelle. Meine Idealvorstellung wäre es, wenn die Nummern wirklich "random ID's" wären. Denn das sind sie derzeit nicht, ich zitiere firstlady


    Zitat

    Es ist eine Schutzmaßnahme, dass der erste angelegte user immer eine zufällig gewählte Nummer hat.
    User-ID


    "der erste" - die folgenden Nrn. aber nicht, die folgen dem +1-Schema.

    Was ich erreichen möchte, ist: Ich möchte, dass der Primary key nach einer SQL-Formel so durchgeschüttelt wird, dass ALLE Nummern wirklich "random" (zufällig) generiert werden, also nach dem Prinzip "Lottozahlen", im Beispiel: Auf eine ID 257 folgt eine 911, darauf eine 468 usw.
    So erreiche ich, dass eine Nachbar-ID nicht "erraten" werden kann, also, falls sich doch einmal ein Nutzer mit nicht ganz koscheren Absichten registriert, hier "no way" ist (in den Datenschutzbestimmungen ist mit der Registrierungs-E-Mail darauf hinzuweisen, dass die einem Nutzer zugewiesene ID nicht "seine" ist, sondern jederzeit vom Super User geändert werden kann).
    Was ich nun im Web dazu fand, ist nicht wirklich weiterführend. Was ich hier lese, ist, dass auto_increment immer nur +1 versteht:
    https://dev.mysql.com/doc/mysq…ample-auto-increment.html

    Ist aber ein alter Thread; gibt es inzwischen komplexere Formeln?
    Natürlich könnte man jetzt einen Rundumschlag machen, die Spalte mit dem Primary keys löschen und mit ALTER TABLE neu generieren. Aber was ist dann mit den relativ abhängigen ID's, die z.B. in der Tabelle {Präfix]_contact_details die Relation herstellen? Die müsste ich vermutlich von Hand umschreiben, ein nicht praktikables Unternehmen.
    Gibt es vielleicht ein Plugin für diesen Zweck? Ich wüsste nicht mal, wonach ich fragen sollte. "rebuild primary key"?
    Danke schon mal für Antworten.


    Pardon, Axel @time4mambo, ich sehe das jetzt erst. Ja, das Erstere. Nochmals die Ausgangssitution: Es gibt Redakteure (ich meine nicht Joomla-Redakteure und -autoren) mit einer "guten Schreibe" und Vorbildung z.B., wie man in Word (nochmals pardon, ich knüpfe eben beim allgemeinsten Level an) Ebenen erzeugt, die aber für ein CMS erst möglichst einfach in einige ausgewählte Grundbegriffe eingearbeitet werden müssen, so dass sie (wie das level "erfahrener User") erreichen - und das eben "schnell" dadurch, dass die Texte nicht sehr umfangreich sind. w3schools und selfhtml.org und auch viele Wikipedia-Artikel sind da eben eher abschreckend.
    Nochmals: Ich rede nicht von mir. Ich lese immer noch Bücher und lange, komplexe Texte, egal wo und wie.
    Zu den von dir genannten Begriffen würde ich z.B. unter anderem Theme, User oder Nutzer, Userlevel, Userhierarchie, local Server bzw. xampp ergänzen (Letzteres mehr für die, die schon auf den Appetit gekommen sind).
    Ein Beispiel: Sehr gefallen hat mir der Artikel von "Joomla Benutzergruppen" von ltdoor, den ich auf seiner Website gelesen habe. Hält genau die Mitte, die ich suche. Ist nur sehr an Joomla orientiert, bei WordPress sieht das ganz ähnlich aus.
    Deine Antworten in dem Thread z.B. vom 14.12.17 habe ich mit Interesse gelesen, aber es ging da schon um ein Buch eines Joomla-Fachautors. Mir geht es nur unter den vielen Manuals um einen Tip, welches in meinem Sinne eine lexikalische Einführung, in Frage käme. Viele IT-Agenturen und Webdesigner haben so etwas. Bei genauerem Hinsehen ist das aber oft sehr lückenhaft oder auf einem alten Stand, unter HTML wird vielfach XHTML und nicht HTML5 beschrieben usw. Also, ich habe da so recht nichts gefunden.

    Danke für eure Antworten.
    @time4mambo:

    Zitat

    brquche sowas auch nicht


    Ich auch nicht, habe ich nie. Wenn ich etwas brauche, schaue ich u.a. in Tutorials wie wiki.selfhtml.org, w3schools.com, php.net und Foren wie stackoverflow.com, wenn's spezieller wird, dann suche eine Seite auf, die sich ganz speziell diesem Thema widmet, also alles jedenfalls außerhalb von Einführungen und online-Lexika. Mir geht es tatsächlich um oberflächliche Einarbeitung neuer Redakteure. Entwickler haben meist nicht die beste Schreibe, wie man ihren eigenen Blogs sieht, und umgekehrt stehen gute Redakteure oft auf Dauer der Technik fern, hier brauchen sie eben Support.
    Ansonsten gebe ich dir tendenziell recht, vermutlich muss ich was Eigenes zusammenstellen. War mir da eben nicht sicher.
    Damit ist meine Frage eigentlich beantwortet.
    Zu @Re:Later: Meine Anwendungen laufen gut, da sollte ich eigentlich verstanden haben, was ich mache ;) , Probleme ist eigentlich immer nur letztendlich die Reichweite, die können wir nur mit weiteren, guten Redakteuren ausbauen, daher die Frage.
    Klar kenne ich den Unterschied zwischen dem kommerziellen MySQL und dem in xampp implementierten Fork MariaDB ^^ , derzeit laufen unsere Anwendungen freilich alle bei 2 Providern, der eine benutzt nur MySQL, der andere? Gute Frage, muss ich mich erkundigen, die geplante Anwendung ist noch offline in der Entwicklung (Teststadium: Von Drupal verabschiedet).
    Zu meinem Text: Ist nur ein Dummie-Beispiel gewesen, nein, ich habe den Text SELBST zusammenkompiliert, nicht irgendwo abgeschrieben. Mir gefallen übrigens solche Beschreibungen wie: "xampp ist ein Bündel (oder: Paket) von Anwendungen..." nicht, in der Praxis kommt es nur auf Apache, PHP, MySL usw. an, alles, was der Provider im Shared Hosting 1:1 auch zur Verfügung stellt, die kann man also gleich alle benennen - Mercury Mail Transport System 4.63, FileZilla FTP Server 0.9.41, Tomcat 7.0.56 (wie in der neuesten Version) usw. habe ich nie gebraucht, die brauchen demzufolge in einem Tutorial nur summarisch erwähnt werden oder anfangs eben gar nicht. - Leider kann ich unter Windows nur die 32-bit-Versionen einsetzen, daher musste auch Drupal ausscheiden.
    Da gebe ich dir also recht, weniger ist hier mehr. Also, danke, habe ich nochmals MariaDB überflogen, ja, sehr zukunftsträchtig, wenn sogar schon Google darauf setzt...

    Hallo allerseits,


    ich bin auf der Suche nach einem Online-Lexikon der wichtigsten Begriffe im Webdesign. Viele Agenturen, Magazine etc. setzen ein eigenes auf, dann ist da natürlich Wikipedia, wo die meisten Artikel allerdings schon recht überladen sind. Mein Ansatz ist aber, dem Kunden bzw. auch Mitarbeitern in Online-Redaktionen (KEIN WordPress, sonst würde ich ja dort fragen) ein Glossar an die Hand zu geben, wo sie schnell reingucken können und jeweils ein KURZ erläutertes Stichwort finden, dass sie auch am Handy mit wenig Scrollen aufrufen können, simples Beispiel:


    CMS = (engl.) "Content Management System", Webredaktionssystem, in dem online ein oder mehrere Personen Artikel verfassen und im Web publizieren können. Die bekanntesten CMS sind Joomla, WordPress, Drupal, Typo3. Man unterscheidet CMS mit und ohne Datenbank. Die meisten CMS verwenden die MySQL-Datenbank von Oracle, es gibt aber auch Systeme mit einer einfachen Text-Datenbank (Flat-DB) wie CMSimple_XH. Das sind in der Regel aber Einplatzsysteme, an denen nur 1 Nutzer gleichzeitig online eingelogt sein kann.


    Ich habe mir einige Lexika angesehen, bin bei dem hier hängengeblieben: computer-woerterbuch.de - Ist das eines Magazins mit eigenem Forum usw., aber sehr auf Computer und Hardware fixiert. Zur Zeit fehlen Einträge zu:
    -Joomla (nur summarisch unter "Webredaktionssystem",
    - PHP fehlt ein Link zu php.net.
    - xampp,
    also, dann kann ich mir ja wieder gleich mein eigenes schreiben.


    Wünsche euch schon mal einen guten Rutsch und ein erfolgreiches 2018.

    Ergänzung: Seh jetzt hier kein "EDIT" für meinen Initialpost, daher neu:
    Es waren noch 2 Extensions, darunter "Install from the web", upzudaten. Danach wurde unter "System" nur noch angezeigt:
    "The Joomla! Core database tables have not been converted yet to UTF-8 Multibyte (utf8mb4)"


    Nochmal (wie gesagt: NACH Update der Extensions) "fix" gedrückt, nun Meldung: "Database table structure is up to date."


    Scheint wohl erledigt zu sein. - Kommen dann die Funktionstest.
    Danke für eure Aufmerksamkeit.

    Hallo allerseits,


    habe vor ca. 20 Min. ebenfalls das Update auf Joomla 3.7.1 einfach durch Knopfdrücken durchgeführt. PHP-Version 7.1.1 (all-inkl). Fortschrittsbalken hing bei 86%. Läuft alles, aber Fehlermeldungen:



    Drücken von Datenbank "Fix" bringt nichts. Könnte natürlich die Datenbank mal runterladen und mit Notepad++ untersuchen, dachte aber, ich frage mal, ob jemand anderes das auch hatte.
    Danke für eure Antworten.

    Hallo allerseits,
    ich habe inzwischen alle Installionen (2 online, 2 unter xampp mit php 5.6, 1 unter xampp mit php 7) auf die neueste Joomla 3.6.5 upgedatet. Der Grund, warum das letztes Jahr nicht einwandfrei klappte (in der Datenbank konnten nicht alle Tabellen auf utf8mb4 umgestellt werden), war vielleicht das Plugin Centrora, welches inzwischen wohl von den Entwicklern angepasst wurde.
    Bin also kein "Updateverweigerer". Melde mich später nochmals mit einer Template-Frage, wenn ich das Tpl der einen Installation komplett angepasst und aufgefrischt habe.
    Grüße


    EDIT: Die Installationen unter xampp mit php 5.6 werd ich löschen und 1 unter xampp 7 neu einrichten, habe dann also immer vier: 2 lokal - 2 online.

    Lieber @Re:Later Volkmar, lieber @Indigo66
    wollte nur schnell melden, dass ich mit der neuesten Joomla-Version 3.6.5 endlich meine Joomla-Sites unter xampp mit PHP 5.6.8 erfolgreich und fehlerlos updaten konnte. "Database ist up to date" - das will man dann lesen, nicht: diese oder jene Tabelle oder ein idx fehlt oder was auch immer, das muss ich mir nun gar nicht erst weiter merken und kann die zig Lesezeichen zu Links, in denen das Problem weltweit besprochen wurde, endlich löschen.
    Nun steht als letzter Schritt die Wiederholung des Updates auf den parallelen Live-Sites an. Da wird es komplizierter, denn da muss ich sofort die CSS- und sonstigen Varianten für die Templates zur Hand haben - in Ruhe also im neuen Jahr.
    Die Sache, die im Kern u.a. auf ein Inkompatilibitätsproblem zwischen den 3.4er-Versionen und utf8mb4 in der Datenbank zurückgeht, hat mich nun seit Januar, als die ersten J3.5-prebuilds erschienen, beschäftigt. Kann noch sein, da xampp die MariaDB und mein Provider MySQL einsetzt, dass da noch ein Problem auftaucht. Ich hoffe das Beste.


    Danke für eure Hilfe,


    Frohes und erfolgreiches neues Jahr

    Ich habe das mal ganz simpel in einem MySQL-Dump gemacht, runtergeladen und einfach in Notepad++ geöffnet, bearbeitet, als andere Version abgesichert und wieder importiert. Man muss beim Kopieren und/bzw. versetzen von Zeilen aber höllisch aufpassen, wie die enden; ich meine z.B. das ";" (Semikolon). Sonst läuft die ganze Tabelle nicht und man sucht sich tot, warum nicht.

    Hallo Volker!
    Danke erstmal. Aber es läuft einiges durcheinander.

    Zitat

    Deine "Verweigerung" des Joomla-Updates

    = Habe oben nur gesagt, es kommt, aber kostet mich 2 Tage, die ich derzeit nicht habe. Aber heute morgen habe ich schon mal den xampp mit php 7.09 installiert und eine Db "benannt". Doch vor den nächsten Schritten hätte ich dann noch 1-2 Fragen an @Zero66 im Anschluss an
    Upcoming Joomla 3.5 Stable release: Nur Daten importieren?
    Von einem Beta-Release ist ja nun keine Rede mehr. Details gehören dann nicht mehr in diesen Thread, der von RSS handelt.

    Zitat

    Redirect permanent ist mit Vorsicht zu genießen, nebenbei


    Die Inhalte, alter, statischer Links (meist in einem separaten Unterverzeichnis) werden nach und nach in die Joomla-DB eingepflegt und entsprechend die Redirects gelöscht und die 404-Error-Meldungen im Google- und Bing-Webmasterkonto als erledigt markiert. Auf solche DB-Spiegler wie ahrefs.com habe ich aber kaum Einfluß.

    Zitat

    Warum eigentlich kein Link zu deiner Seite?


    Antwort: Wenn alles fertig ist und als Joomla 3.6.2 läuft - mache ich gerne ne Vorstellung! :D

    Zitat

    Wenn FF kein Abonnieren anzeigt, und du meinst, es könne an SEF liegen


    Inzwischen hat sich mein Verdacht erhärtet, dass es nicht an Joomlas SEF-Modul liegt. Die Sache ist interessant, Genaueres möchte ich aber lieber in eine gesonderte info bzw. Anleitung packen, wenn der Admin zustimmt. Denn wie ich gestern schon andeutete, hat ein Online-Tool zum Feedtesten bereits angegeben, dass eine "GS"-Notierung den Feed blockiert. "GS" steht für "Group Selector" und kam durch Copy+Paste (eines QR?) da mit rein. Näheres dann im Info-Post. Wie auch immer ein äußert seltener Fall.
    Die Blog-Funktion mit Feed läuft nach dem Löschen von GS (am besten in der DB, es sollte auch nicht in einer Version bleiben, falls man Versioning aktiviert hat) auch unter J3.4.8 fein.
    Firefox abonniert nicht: Stimmt nicht, nur scheint schon 2010 der Button zum Feed-Abonnieren mit FF4 entfallen zu sein. Stattdessen setzt FF auf Addons. Ich habe dann erstmal eine äußerst einfache "RSS Icon in Navbar"-Erweitertung im FF installiert (der Button erscheint rechts im Adressfeld) und seitdem sehe ich überall Feed-Angebote, bei dir, bei mir...hier... everywhere.
    Da fehlte einfach der Trigger. Trotzdem eine seltsame Politik. Ich kenne unsere Leser gut genug, dass ich sagen, kaum einer von denen installiert sich so ein Add-on nach. Ergo muss ich nach einem Joomla-Plugin für Feed-Buttons Ausschau halten.
    Wieder was gelernt.
    Gruß

    Hallo,


    danke für eure Antworten. Es gibt erste Ergebnisse. Now we will scrutinize the issue - erstmal das, was schnell ausscheidet:
    @indigo: Nein, so was nutze ich nicht, nur das in J3.4.8 eingebaute Plugin ist aktiviert, wie gesagt: Global Configuration ->; Reiter ->Site -> SEO Settings: Engine Friendly URLs = Yes; darunter: Use URL Rewriting = Yes. - Weitere, wie Use Suffix = No.
    zero24 : Ja, hier war eine zu ändernde Zeile (oder 2) - die aber nicht ausschlaggebend sind, meine ich. Ich benutze das mit J.3.4.8. am 24.12.2015 ausgelieferte .htaccess und teile demgegenüber nur die geänderten/ergänzten Zeilen mit:

    #Hebt php-Version von Apache Modul = 5.5 auf fast-cgi 5.6 an:
    AddHandler php56-cgi .php
    php_flag magic_quotes_gpc off


    ....

    #Verhindert Double content, sollte sich aber nur auf das Präfix und nicht auf die Erweiterung beziehen:
    RewriteCond %{HTTP_HOST} ^www\.(.+)$ [NC]
    RewriteRule ^ http://%1%{REQUEST_URI} [L,R=301]


    Folgt eine lange Liste mit redirects, Umleitungen von nicht länger existenten Links der alten, statischen Website, die Google, Bing & Co. sonst jahrelang weiter abfragen und, da sie nichts finden, 404-Fehler in meine Logs schreiben:
    Redirect permanent /content/index.php http://domain.com/index.php
    Ja und Letzteres ist eben nicht mehr, ist korrigiert, .htaccess neu hochgeladen, jedoch: die Startseite ist kein Blog - das ist nur: domain.com/news (nicht in der redirect-Liste). Auch das "neue" .htaccess bewirkt im Moment nichts an der Situation wie eingangs gegeben (s. unten, FF 49)


    Nun kommt am Ende des .htaccess-"out of the box" noch diese Sektion, an der ich aber NICHTS geändert habe:

    ## Begin - Joomla! core SEF Section.
    #
    RewriteRule .* - [E=HTTP_AUTHORIZATION:%{HTTP:Authorization}]
    #
    # If the requested path and file is not /index.php and the request
    # has not already been internally rewritten to the index.php script
    RewriteCond %{REQUEST_URI} !^/index\.php
    # and the requested path and file doesn't directly match a physical file
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
    # and the requested path and file doesn't directly match a physical folder
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
    # internally rewrite the request to the index.php script
    RewriteRule .* index.php [L]
    #
    ## End - Joomla! core SEF Section.


    Ich verstehe nicht genug davon, aber mir fällt ins Auge: "has not already been internally rewritten to the index.php script" - und die ff Zeilen, die mehrfach auf "index.php" verweisen - müsste ich die nicht auskommentieren? mit "#" am Anfang der Zeile?


    Mag sich erstmal jemand dazu äußern? Ich meine, weil man den Fehler doch Schritt für Schritt einkreisen sollte? Dann möchte ich später noch was zu einem "GS" = "Group Selector"-Steuerzeichen in meinem letzten Blogpost sagen, die ich heute morgen dank eines "feedvalidator.org"-online-Tools fand und die angeblich die RSS-feeds blockierten, hab ich gelöscht, ok, ändert in Firefox 49 aber NICHTS. Es wird weiterhin KEIN Abo eines dyn. Lesezeichens angeboten.


    Last not least:


    zero24 : "Bitte mach ein Update auf 3.6.2" - Ich habe gleich im Januar, nachdem Joomla 3.5 erschienen war, lokal unter Xampp7 eine neue Installation aufgesetzt ... gab aber eine Menge Probleme und funktionierte letztendlich nicht optimal. Inzwischen sah ich, neue Xampp-Versionen bieten jetzt jetzt Beides, von php5.6 kann man umschalten auf php 7.08 (oder -0.9) - muss alles neu installieren. Brauche eine vollen Tag dafür + 1 Tag testen; geht im Moment nicht.


    Vielleicht können wir uns doch im Moment noch mal mit der bewährten J.3.4.8-Version und einem angepassten .htaccess beschäftigen.


    Außerdem vermute ich einen Bug auch in Firefox 49; sonst gebe ich mal meine URL? Wer hat noch FF 46/47?


    Bitte gebt doch mal eure URL's; ich sehe immer bloß RE:Later mit seiner Seite https://www.ghsvs.de/, aber er hat wohl keinen Blog.>
    Gruß


    EDIT: Hatte diesen Text versehentlich im Quelltext-Modus geschrieben, weil ich eine Schaltfläche für <code> </code> suchte ... gibt's wohl nicht... musste alles korrigieren, hoffe, mein reply ist nun lesbar. Sorry.

    Hallo,
    vielleicht ist meine Frage hier unter "... und Probleme" richtig angesetzt. Meine Version und Konfiguration:
    - Joomla 3.4.8
    - php 5.6.25
    - .htaccess natürlich vorhanden.


    Ich wollte das "domain/index.php" aus der URL wegbekommen und habe in der Global configration -> Site -> SEO settings also das "URL rewriting" aktiviert. Nun musste ich aber feststellen, dass in allen 3 Browsern - Firefox, Chrome und Opera - keine RSS Feeds mehr angezeigt bzw. produziert werden, obwohl ich heute unter "News" (die Kategorie ist als Blog-Typ eingestellt) einen neuen Post veröffentlicht habe. Besonders ärgerlich ist das unter Firefox; vgl die Anleitung zum Abonnieren hier: https://support.mozilla.org/de…s-lesezeichen-hinzufakgen
    ... ja eben, die Option "Diese Seite abonnieren…" erscheint im Browser (FF 49) nicht.
    Weiß jemand, woran das liegen könnte? Soll ich das URL rewriting rückgängig machen? Ich las woanders, evtl. müsse man die .htaccess anpassen, aber hat das was mit RSS zu tun?
    Danke euch im voraus.

    Naja, einfach etwas Inhalt schreiben und hochladen usw. geht das wohl mit jedem älteren. internetfähigen Computer. ABER wenn es dann Richtung Testen, z.B. Plugins offline mit einem Server testen geht, dann nehmen viele z.B. xampp und dann muss man auch ca. 0,5 GB freien Platz auf der Festplatte kalkulieren.
    Das nur zu eventuellen Anforderungen bei denen, wo die FP relativ vollgestopf ist. Bei den meisten Nutzern sollte so oder so dafür immer noch Platz sein.

    Hallo!
    Ich benutze auch das t3_bs3_blank Template und habe das Megamenu konfiguriert. Verstehe aber nicht, warum man dazu das JavaScript abschalten sollte? Wir sprechen doch vom Backend? Oder ist, weil weiter unten steht: "das installierte Menu", das Ergebnis, also das Frontend, gemeint? Ansonsten haben die Macher vom T3 Framework ein eigenes Forum, nennt sich "Discussions" (war ewig nicht mehr da). Vielleicht ist die Frage da besser aufgehoben.