Beiträge von time4mambo

    Es gibt meines Wissens nicht. Habe auch dieses Problem mit dem Multikategorien und habe verschiedene Möglichkeiten ausprobiert. Aber keine hat so wirklich geholfen, bzw. hat auch mit Techniken gearbeitet, die dann an anderer Stelle Probleme bereitet haben.


    Nichts für Ungut, Christiane, aber die Tags helfen da nicht.

    Konkretes Beispiel: Meine Tutorials zum Rechtesystem sind mal für J2.5 geschrieben worden, aber auch für die 3.x Versionen gültig. Ich kann sie aber nur in einer Kategorie veröffentlichen. Mit den Tags könnte ich querverweisen, aber sie nicht in der Kategorieliste auflisten.


    Ich hoffe sehr, dass das in der 4er Version endlich beseitigt wird. Sogar Wordpress kann das :(



    Axel

    Genau das hat er doch in dem Abschnitt geschrieben, den du zitierst?


    Ich finde die Fragestellung interessant, da ich bisher für ehrenamtliche Betreuungen noch nie was offiziell schriftlich in der Form festgehalten habe (außer Mails mit Absprachen, die ich natürlich aufhebe, falls hinterher jemand ankommt und mir was will). Daher fände ich es schön, wenn wir beim Thema bleiben würden und nicht auf Allgemeinplätze, die allen hier klar sind, ausweichen und diese immer wieder wiederholen.

    KarEm versucht, so verstehe ich es, den "ehrenamtlichen" Webdesigner andere Rechtsauflagen zu geben, als dem "professionellen Webdesigner". Dazu wäre es aber dann von Nöten, zunächst den Beruf zu klassifizieren. Beim KFZ-Meister geht das. Ich darf mich so gar nicht bezeichnen und habe somit nicht die Rechtsauflagen, die der Meister hat.

    Beim Webdesign haben wir das aber nicht und somit ist es aus meiner Sicht müßig, darüber nachzudenken, ob der Ehrenamtliche rechtliche Schlupflöcher für sich geltend machen kann. Meiner Meinung nach nicht.


    Du kannst natürlich einen Vertrag machen. Aber Vertrag bedeutet dann doch auch, dass du dann als Dienstleister tätig wirst. Oder sehe ich das falsch?


    Aber an dieser Stelle werden wir vermutlich einen Rechtsanwalt brauchen, der uns darüber aufklärt. Können letztlich nur spekulieren ;)



    Axel

    Ich arbeite mit so einem Bookingsystem und meine Kunden mögen es mittlerweile auch. Allerdings nicht über Joomla, sondern über Microsoft 365. Solltest du das haben, nimm deren Bookings. Bei mir gibts auch ein Tutorial dazu. Ich weiß nicht, ob es eine Stundenbuchung bei Joomla überhaupt gibt. Aber selbst wenn, bei Microsoft wird das automatisch mit meinem Outlook-Kalender abgeglichen. Muss ich nicht an mehreren Stellen pflegen.

    Das als Tipp, da mittlerweile schon viele M365 nutzen, aber oft gar nicht wissen, was das System alles kann ;)

    Hast du M365 nicht, ignoriere einfach mein Post.

    https://www.time4joomla.de/off…n-microsoft-bookings.html



    Axel

    aber warum können Kategorien die genauso wie die Hauptkategorie nicht auch als sollche behandelt werden ?

    Weil das nicht so vorgesehen ist. Das geht halt nicht. Du musst jedes mal individuell entscheiden, wie die Beiträge in der Kategorie angezeigt werden sollen.

    Mag für dich nervig sein. Ich arbeite selber auch viel mit der Kategorieliste und finde diese Vorgehensweise sehr gut ;)


    Du kannst mit dem Rechtesystem arbeiten und dafür sorgen, dass Beiträge, die in einzelnen Kategorien geschrieben werden, auch nur dort erscheinen. Vorausgesetzt, du arbeitest später mit Autoren und nicht nur du als Superadmin.



    Axel

    Als Webdesigner, Webentwickler, Programmierer oder Agentur

    All diese Bezeichnungen sind nicht geschützt. Jeder(!) kann sich Webdesigner, Webentwickler, Programmierer oder Agentur nennen! Wirklich jeder!

    Machst du eine Gefälligkeit für deinen Verein, bist du Webdesigner - und somit vollumfänglich haftbar. Ohne Einschränkung.

    Meine Meinung!



    Axel

    Grundsätzlich:

    Es gibt geltendes Recht. Das kannst du nicht aushebeln. Dazu gehört u.a. das Urheberrecht. Das ist eindeutig geregelt und gilt für alle. Einerlei ob du das beruflich oder privat machst. Druckst du urheberrechtlich geschütztes Material ab, kann der Eigentümer dich jederzeit verklagen.

    Erzählst du deinem Verein oder für wen du das privat machst, dass die von dir eingeführten Fotos und Texte so in Ordnung sind und der Eigentümer wird anschließend wegen Urheberrechtsverletzungen verklagt, dann darfst du dich nicht wundern, wenn er sich anschließend mit einem Anwalt bei dir meldet und von dir Schadenersatz haben möchte.


    Geltendes Recht ist geltendes Recht - und das unterscheidet nicht, ob du blaue, grüne oder braune Augen hast ;)



    Axel

    Statt einer neuen Modulklassensuffix, brauchst du doch im

    Code
    @media only screen and (min-width: 766px)

    lediglich das "well" auszublenden:


    Code
    @media only screen and (max-width: 766px) {
    .well {
    display: none;
    }
    }

    Das reicht schon. Derzeit ist das Problem, dass du zwar "aside-only" ausblendest, aber "well" eingeblendet bleibt. Zumal "aside-only" auch gar nicht in der CSS auftaucht. Hast du entweder falsch geschrieben oder falsch angeordnet.




    Axel

    Des Weiteren kannst du auch in den Einstellungen der einzelnen Module festlegen, wie sie sich verhalten sollen und grundsätzlich das HTML aufgebaut sein muss. Schau halt die unten angegebenen Bereiche genauer an.


    Zur Modulklassensuffix gibts hier ein Tutorial. Ist schon älter, sieht heute anders aus, funktioniert aber noch genauso:

    https://www.time4joomla.de/joo…5-modulklassensuffix.html



    Ja. Joomla setzt Session-Cookies. Selbige musst du in der Datenschutzerklärung erwähnen, aber nicht per Cookiehinweis auf der Site einbinden.

    Und ansonsten das, was Tom sagt. Habe selber diesen Satz schon gefühlte 100mal geschrieben ;)



    Axel

    Ich habe nur den ersten Link überflogen. Und du weißt, dass wir hier keine Rechtsberatung geben (dürfen).

    Grundsätzlich aber:

    Der Beruf "Webdesigner" ist nicht geschützt. Es gibt weder eine Ausbildung, noch einen Berufstitel. Jeder kann sich also "Webdesigner" nennen. Somit bist du, einerlei, ob du das beruflich machst oder privat - aus meiner persönlichen Sicht(!) - als jemand, der eine Website für sich oder andere macht, vollumfänglich haftbar zu machen, wenn du gegen geltendes Recht verstößt.


    Aber: ich bin kein Jurist und kann mich demzufolge auch gewaltig mit dieser Einschätzung irren.

    Um da rechtlich sauber hinzukommen, solltest du dich unbedingt mit einem Anwalt deines Vertrauens kurz schließen!


    Stell dir vor, ich erzähle dir juristischen Unfug, du glaubst das aber, fühlst dich daher irgendwo sicher und dann kommt einer mit der großen Keule...




    Axel

    BS ist Win10

    Das glaube ich nicht ;)

    Joomla wird lokal auf einem Webserver laufen und vermutlich dann auf dme Apache. Oder du hast einen IIS-Server, wenn du Windows benutzt. Und wenn die Site im Netz ist, dann werden die vermutlich auch einen Apache-Server benutzen...


    Aber zu deinem Problem:

    Ich kenne das Template nicht (gibt hunderttausende von Templates, weshalb ein Link niemals schaden kann!)

    Mit Pagebuilder arbeite ich grundsätzlich nicht und kann da nun leider auch nichts zu sagen.


    Aber ich vermute, es ist ein Modul, wo die Telenumer drin steht. Dort solltest du zuerst schauen. Findest du dort nichts, rufe mal die index.php des Templates auf oder aber auch die Einstellungen des Templates, sofern es da was gibt.


    Wie gesagt: ein Link zu deiner Site wäre für uns einfacher, da wir eventuell erkennen können, wie das eingebunden ist.



    Axel

    In der JED wirst du sicherlich was finden. Wenn du Beiträge per Popup veröffentlichen willst, kannst du die jederzeit zeitsteuern. Einzustellen bei den Beiträgen.

    Wenn du eine neue Gruppe anlegst, dann wähle im übergeordneten Bereich (weiß grad nicht den genauen Wortlaut) "Publisher" aus. Damit liegt er in der Hierarchie unter dem Publisher und erbt alles, was da wichtig ist. Damit kann er auch vom Frontend bearbeiten.


    Mach einen Kategorieblog/-liste Verweis im Menü, wo die unveröffentlichten Beiträge drinnen liegen. Die sollten dann vom Publisher ausgewählt werden können.


    Du hast, laut deiner Screenshot, derzeit für den Publisher als übergeordnete Gruppe den "Autoren" zugewiesen. Die Standardrechte von Joomla lassen es damit nicht zu, dass dein Publisher veröffentlichen kann. Und das kannst du auch nicht so ohne Weiteres "verbiegen" im Nachhinein. Da ist Joomla etwas eigen ;)


    So musst es anlegen:


    Auf meinen Geschäftsseiten findest du kein Kontaktformular, da ich davon ausgehe, dass jeder der im Internet surft und von mir was will eine eigene eMail-Adresse hat. Selbst wenn er über ein Kontaktformular kommt, sollte dort eine Mail angegeben werden. Somit brauche ich kein Kontaktformular. Die Menschen können mir auch direkt per Mail schreiben.


    Ins Impressum müssen zwei Kontaktmöglichkeiten rein: Eine Schnelle Kontaktaufnahmen muss dabei sein. Also meist eMail oder Telefon. Du musst nicht zwingend eine eMail-Adresse angeben. Dazu muss eine "ladungssichere Adresse" angegeben werden. Also kein Postfach oder sowas und dein Name muss da auch sauber und ausgeschrieben stehen. Zumindest der Nachname, den Vornamen kannst du per Initial abkürzen. Es sei denn, es gibt bei dir zwei Leute mit dem gleichen Anfangsbuchstaben.

    Und das Impressum muss erkennbar maximal bis zur zweiten Ebene erreichbar sein. "Erkennbar" ist allerdings bisweilen ein rechtlich nicht sauberer Begriff, weshalb ich dir empfehle, es direkt einzubinden und als Impressum auf der ersten Ebene erkennbar zu machen.


    Am Rande: Ein Disclaimer hat nichts im Impressum und genau genommen überhaupt nichts auf einer Website zu suchen, da die allermeisten Disclaimer juristischer Unfug sind. Das aber nur am Rande - kenne deine Site nicht.


    Wie Tom schon sagt, ist bei Joomla standardmäßig das "Mail-Verschleierung-Plugin" aktiv (eMail-Cloaking), dass eine Mail-Adresse für einen Bot versteckt und von einem Menschen sauber benutzbar ist.

    So wie du das schreibst gehört sich das nicht ( @ dot ), da du damit nicht sauber erreichbar bist und mich persönlich sowas extremst nervt.

    Ich würde dir vermutlich nie schreiben ;)



    Axel