Beiträge von time4mambo

    Eine private Seite ist eine Site, die entweder keinen Inhalte hat und lediglich aus einem Login besteht oder eine Site mit Bildern, die wirklich nur für dich, deiner Großmutter und deinem Enkelkind interessant sind und keinerlei Möglichkeiten für zufällig vorbeikommende Nicht-Familienmitglieder eine Kommentar oder andere Möglichkeit beeinhalten.

    Alles andere ist nicht mehr Privat!


    Und wie Re:Later schon sagt: ein Kleinanzeigenmarkt, eine "Mitgliedschaft", ein Loginbereich für Wohnblockbewohner - ist alles, aber nicht Proivat.


    Und was muss rein:

    Eine Ladunssichere Anschrift plus einer schnellen Kontaktmöglichkeit, wie Telefon oder eMail.

    Die Ladungssichere ANschrift muss einen ausgeschriebenen Vor- und Zunamen und deine Anschrift beeinhalten.



    Axel

    Hab sie dir Privat geschickt

    Ist das eine Geheimseite? JoomlaWunder ist nicht hier, um dir Privatsupport zu geben. Der Sinn dieses Forums ist es auch, dass andere mit gleicher oder ähnlicher Fragestellung, dann hier eine Lösung lesen können - nachdem das Problem erfasst wurde. Und das ist schwierig, wenn du uns den Link zum Problem verweigerst.



    Axel

    Wollte mir deinen Anzeigenmarkt anschauen in der Hoffnung eine Idee zu bekommen. Aber da der nicht sichtbar ist (wie du ja auch schon selber geschrieben hast) und gerade auf Wohnungssuche bin (wenn auch nicht in Herford), war ich neugierig.


    Es fehlt einImpressum! Und da die Site ja schon öffentlich zugänglich ist, solltest du das als allererstes spätestens vorgestern einbauen! ;)

    Die Datenschutzerklärung ist auch nicht ganz sauber. Da fehlt mindestens ebenfalls eine Adresse im oberen Bereich. Ist zwingend erfoderlich.


    Und deine Nutzungsbedingung versucht teilweise geltendes Recht auszuhebeln,! Du bist sehr wohl verantwortlich für die Inhalte deiner Site. Das solltest du noch mal überdenken, ob du sowas abdrickst. Gibt Gerichtsurteile wegen solcher Disclaimer.


    Bei deiner Frage jedoch kann ich dir leider nicht helfen, da ich KISS nicht kenne. Eigentlich sollte das aber doch mit einem Menüverweis funktionieren, der auf Public steht...



    Axel

    Wenn es nur eine Auswahl sein soll und nicht mit grafischen Elementen, die zusammengeschoben werden müssen, dann sollte das eine gute Formularkomponente können. Beispielsweise Cronoforms oder Breezingforms. Da würde ich als erstes schauen gehen. Wenn es aufwendiger wird (immer noch ohne grafische Elemente, die zusammengesetzt werden müssen), dann natürlich das CCK Seblod. Aber das könnte auch zu groß für dieses Vorhaben sein. Da bräuchte es deutlich mehr an Information.


    Ein Plugin ist übrigens ein Skript, dass auf Ereignisse reagiert. Das wirst du an dieser Stelle nicht gebrauchen können ;)



    Axel

    "Ansichten" kann man alles per CSS ändern. Das so generell.

    Falls dir die möglichen Felder der Kontaktkomponente nicht reichen, dann schau dir mal Breezingforms oder Cronoforms an. Beides Formulare, die du selber gestalten und zusammenbauen kannst. Das könnte was sein. In wie weit dort Excelsheets integrierbar sind, weiß ich aber nicht.

    Generell kannst das alles mit Leichtigkeit mit dem CCK Seblod erstellen, wo es eine Importerweiterung für CSV-Dateien gibt.

    Allerdings ist Seblod groß und mächtig und nicht ganz so trivial in der Handhabung. Und ich bin mir nicht sicher, ob es für dein Vorhaben nicht überdemensioniert ist.

    Details ansonsten in meiner Signatur.


    Axel

    Generell sei darauf hingewiesen, dass die Version 2.5 seit einigen Jahren nicht mehr weiterentwickelt und somit auch nicht mehr upgedatet wird. Also ein potenzielles Sicherheitsrisiko darstellt. Meines Wissens auch nachweilich Sicherheitslücken enthält.

    Allein im Sinne der mittlerweil gültigen Datenschutzverordnung, bist du verpflichtet für Webseiten nach neuesten technischen Stand zu sorgen. Somit kommst du nicht über ein Update/Migration herum.



    Axel

    Oder per CSS aublenden. Oben bekommst du das weg, in dem du diese Datei editierst:

    http://idemoo.de/templates/magnetic/css/k2.css?v=2.9.0

    Und hinter dem Zeilenblock, der in Zeile 74 beginnt, das hier einfügst:


    Code
    1. span.itemAuthor { display:none; }


    Willst du den ganzen unteren Block weg haben, dann in Zeile 134 das "display:none" einfügen:

    Code
    1. div.itemAuthorBlock {
    2. margin: 0 0 16px 0;
    3. display: none;
    4. }

    Willst du hingegen nur den Verweis weg haben, musst in K2 sichen, wie Tom schon schrieb.



    Axel

    Das einzigste, was mir neben der "eine eigene Komponente entwickeln" einfällt, ist das CCK Seblod. Das müsstest du dafür aber ausreizen. Je nach deinem Wissenstand plane einige Wochen Arbeit ein.

    Ich selbst müsste da auch erst einiges an Hirmschmalz reinstecken, halte es aber generell für möglich mit Seblod. Details findest du dazu in meiner Signatur.


    Der erste Weg sollte aber sein, mit dem Entwickler der vorhandenen Erweiterung Kontakt aufzunehmen und ihn fragen, ob er was für dich tun kann. Das ist unterm Strich die preiswerteste Variante.



    Axel

    Die Frage ist, wozu du überhaupt eine Sitemap brauchst? Früher hat man sowas benutzt, wenn man eine Menüführung hatte, die auf grafische oder Flashbasierte Elemente baute. Da war es manchmal schwierig für eine Suchmaschine, diesen Links zu folgen. In aller Regel ist heutzutage sowas nicht mehr notwendig.

    Ansonsten dient eine Sitemap ausschließlich und nur der Suchmaschine. Und da kann es schon sein, dass die dann etwas anders abgebildet ist, wie die Orignalstruktur, da ja die ganzen Links gefunden werden sollen.


    Ich selber verzichte seit vielen Jahren schon auf Sitemaps und bin im Ranking deshalb nicht gefallen - eher aufgestiegen ;)



    Axel

    Aartisteer hebelt die Joomlamimik komplett aus, wesahlb es dann solche Probleme gibt. Artsteer hat keinen guten Ruf und wird hier zumeist gemieden.



    Axel

    Je individueller, je wahrscheinlicher, dass du selber was programmieren must!

    Ist ja nun nicht so, dass das ein Thema ist, wo es einen regelmäßigen Bedarf gibt, solche Seiten mit entsprechender Thematik zu entwickeln.

    Ergo wirst du da nichts finden. Selbst Erweiterungen, die man eventuell zweckentfremden könnte, fallen mir nicht ein.


    Statt Programmierung könnte es mit dem CCK Seblod klappen. Aber auch da wäre es eine Herausfoderung, das damit umzusetzen und nicht mal mit ein paar Klicks getan. Aber mit Seblod könntest du es selbst machen. Musst dich nur in das CCK einarbeiten. Bei Interesse siehe dazu meine Signatur.



    Axel

    Genau deswegen wollte ich ungern den Link Posten da es mir bekannt ist was Artister angeht

    Bedeutet dann aber, dass unsereins davon ausgeht, dass du ein "normalsterbliches" Template hast und wir dich mit Tipps versorgen, wie es eventuell machbar ist - was aber alles im Artisteer nicht geht. Damit lässt du uns auflaufen, was am Ende zu niemanden Lösung führen würde.


    Nun haben dir drei Leute geantwortet und keiner hat dich gesteinigt. ;)

    Das nächste mal bitte einfach einen Link einstellen und wegen mir kannst ja noch erwähnen, dass du weißt, dass Artisteer nicht den besten Ruf hat ;)



    Axel

    Das geht leider nicht. Beiträge - Slider - Beiträge.

    Man kann allenfalls eine Modulposition in einen Beitrag zufügen. Du kannst dann natürlich den Beitrag mit dem Slider entsprechend positionieren und könntest so mit einem "Eiertanz" das verwirklichen. Das Problem ist dann aber, wenn neue Beiträge dazu kommen, rutscht der Beitrag mit dem Slider nach unten, weil du den nicht "festtackern" kannst.


    Um das System flexiebel zu halten, belibt dir also nichts anderes, als Slider nach oben und die beiträge darunter.


    Für Komponenten (die Beiträge gehören dazu) haben nur eine einzige Position im Template und lassen sich somit nicht splitten. Module haben hingegen mehrere Positionen in einem Template und lassen sich beinahe komplett frei positionieren. Aber eben nur beinahe.



    Axel

    Wie Lui_brempt schreibt plus dem Hinweis, dass du seit der neuen DSGVO verpflichtet bist, deine Website auf neuesten Stand zu halten!

    Den Cookiehinweis wirst aber vermutlich nicht brauchen. Es reicht, den Cookie in der Datenschutzverordnung zu erwähnen. Zumindest so lange du ein "Standard-Joomla" diesbezüglich hast. Ein Sessioncookie muss man nicht mit einem Bestätigungsbiutton hinterlegen.



    Axel

    Der "Weiterlesen-Button" hat den Sinn, dass ein Beitrag, der in einem Blog steht und dort nur den Teaser/das Intro zeigt, dann komplett anzuzeigen. Wenn du eine Einzelverlinkung auf den Beitrag setzt, dann ist er bereits komplett angezeigt und benötigt ergo den "Weiterlesen-Button" nicht mehr.


    Und zu Artisteer habe ich mal vor einigen Jahren was geschrieben. Einiges mag nicht mehr so ganz richtig sein, aber vieles, so fürchte ich, leider immer noch. Vielleicht überdenkst du danach ja mal deine "Generatoren-Suche":

    https://www.time4joomla.de/art…-kreuz-mit-artisteer.html



    Axel