Beiträge von Re:Later

    Gibt es einen Verweis für die Rechtslage?


    Rechtsberatung oder Verweis mit Garantie ist hier nicht erlaubt und soll Folgendes auch nicht sein. Musst du also ggf. eine Rechtsberatung aufsuchen.


    Sagen kann man aber, dass die hier für den Einstieg in die Materie beschriebenen Kriterien von AcyMailing erfüllt werden, wenn du entsprechend einrichtest (gar nicht so kompliziert).
    https://www.datenschutzbeauftr…wsletter-und-datenschutz/
    http://www.e-recht24.de/artike…tellen-und-versenden.html
    Links sind von Rechtsanwaltskanzleien, also nichts garantiert Rechtsgültiges. Auch Datum ansehen.


    Die automatische Eintragung in Newsletter bei Joomla-Registrierung jedenfalls gleich abschalten (ist ein Plugin). Selbes gilt für Kontaktformulare, falls entsprechende Möglichkeiten gegeben (z.B. FoxContact, Auch hier nur per DoubleOptIn).


    Damit dir so was nicht passiert
    https://www.datenschutzbeauftr…l-zum-newsletter-versand/
    folgt aus dem gesunden Verstand, dass man niemals Daten, die mal angelegt sind, egal von wem, wann und wie alt oder gar von einem Kunden geändert wurden, aus der Newsletterdatenbank löscht. Weder angelegte Emails, auch nicht komplett abgemeldete, noch Versendungsprotokolle, noch AcyMailingprotokolle, die Änderungen mit IP und Datum beinhalten.


    Goldene Regel weiterhin: Ein Kunde der sich beschwert, wird sofort und ohne Diskussion von allen Newslettern abgemeldet und gesperrt, aber Email niemlas gelöscht. Siehe dazu auch Impressumspflicht im Newsletter wegen diesbzgl. Kontaktaufnahme. Ich richte alle Newsletter zusätzlich so ein, dass Antwortemails bei Menschen rauskommen, die bei Reklamation sofort reagieren können.

    ist das title-Attribut doch nur in Verruf gekommen, weil es falsch angewendet wurde


    Mein ich doch. Es wurde als SEO-Werkzeug propagiert. Der eigentliche Zweck ausgehebelt. Nachdem SuMas reagierten, wird beinhart und pauschal kolportiert, es mache keinen Sinn und man könne es gleich ganz weglassen. Worauf ich hinaus wollte, dass für Suchmaschinen gearbeitet, geplant wird, nicht für Nutzer. title war nur ein weiteres, passendes Beispiel.


    Wären bspw. die Google-Göttlichen konsequent, hätten sie Seiten mit Abwertung gedroht, die title-Attribut missbräuchlich verwenden, anstatt es in die Tonne zu klopfen (und in Kriterien für positive Nutzererfahrung nicht zu berücksichtigen). Google hat schon ganz andere, weitaus trickigere Relevanz-Algorithmen geschrieben.


    Die alternativen Techniken sind mir bekannt (ich hab das von der Pike auf gelernt) und auch nicht neu, brauchen aber Kenntnisse bzw. zusätzliche Programmierung und nerven.


    Von meinen Kunden liest keiner W3.org ;-) Von denen muss ich mir nur das aus unqualifizierten, einseitigen Quellen abgelesene, schwachsinnige SEO-SEO-SEO-Geschwafel anhören.


    Aber wie gesagt: Wir sind ja hier in einem SEO-Thread und das eigentlich alles Off Topic.

    Ich gehöre nicht zu denen, die sinnlose Links auf Startseiten von irgendwas posten.
    Der Thread dort beschreibt u.a. dein Problem und in Antwort 1 steht die Lösung, aber eben auf Englisch.

    Zitat

    Hier ist eine Menge Information auf kleinem Raum untergebracht, strukturiert, kurz und gegliedert.


    Das mit dem "Sinn/Unsinn" ist dem Anker-title-Attribut über die Jahre auch passiert. Es dient der zusätzlichen Information, wurde vom SEO-Bereich lange ""missbraucht"" und es finden sich heute bei Suche danach erst die Beiträge, dass man es gar nicht mehr verwenden sollte, "totaler Scheiß", weil Suchmaschinen es nicht fürs Ranking verwenden. Es ist damit auch kein Kriterium mehr für die gepriesene "Nutzererfahrung" oder wie's heißt. Die wohl strukturierte HTML-Sitemap hat (nicht nur) für bestimmte Besuchergruppen nach wie vor einen hohen Nutzen und wurde seinerzeit für diese Gruppen als hilfreich vorgeschlagen. Aber wir sind ja hier unter SEO...

    Und in der Joomla-Konfiguration > Reiter Server > Fehler berichten mal auf Maximum stellen, ob eine Fehlermeldung angezeigt wird.

    Leider nein. Als (ehemaliger) PERL-Programmierer habe ich intensiv Reguläre Ausdrücke (RegEx) gelernt, also Muster, "Wildcards" erstellen. Die grundlegenden mod_rewrite-Befehle (RewriteRules etc.) suche ich mir auch immer wieder per Suchmaschine bzw. direkt bei Apache.org in der Direktivenübersicht. Beste ist eine Testseite und Trial&Error ;-)

    .htaccess hat den Vorteil, dass es unterm Strich performanter ist, da Redirect stattfindet, bevor Joomla überhaupt ins Spiel kommt.
    Und eben Wildcards auch möglich sind. Und egal, ob es nun 404-Seiten sind oder nicht.


    Trotzdem arbeite ich viel mit com_redirect und URLs sammeln. Einfach übersichtlicher, wenn man regelmäßig , zumindest die ersten Wochen, Monate reinschaut. Listet nur 404-Seiten. Und man sieht halt alle 404 und nicht nur Google wie in den WMT.


    Häufige Hacker-Versuche, habe ich in htaccess ausgelagert, damit die Redirect-Datenbank nicht so aufgeblasen wird.
    So in der Art am Bsp. /wp-content/, /wp-admin/ u.ä. Die werden in Dutzenden verschiedenen Varianten verwendet. Lohnt sich also.

    Code
    1. ...
    2. SetEnvIfNoCase Request_URI "\/wp-(content|admin|login|includes|images)\/" bad_bot
    3. ...
    4. <Limit GET POST HEAD>
    5. Order Allow,Deny
    6. Allow from all
    7. ...
    8. Deny from env=bad_bot
    9. </Limit>


    Diese Versuche bekommen ein "Not allowed" und werden deshalb gar nicht erst gesammelt.


    Früher habe ich denen Status Archiviert gegeben, damit ich wenigstens nicht täglich wieder sichten mus.


    Für nicht-404-Seiten halt RewriteRule und Redirect permanent in der htaccess. (Aufpassen mit der Reihenfolge, wenn man beide verwendet.)


    Auch eigenes Plugin, die 404 ausgeben für veraltete Link-Variationen, die man Google schwer abgewöhnen kann, ((wenn man sich nicht zum Arsch des Konzerns machen möchte, da die "Nutzererfahrung" in WMT gnadenlos schlecht ist)), und die ich dann in com_redirect umleiten kann, weil dort gesammelt wurden, vorher nicht. Und die man vorher gar nicht so zur Kenntnis genommen hätte, weil in einem Wust von Tausenden Logzeilen versteckt. So Plugins aber nur für Übergangszeiten zB nach Seitenumstellungen (Relaunch, Updates...), da ja auch wieder Performance kosten.


    Kurz: Ich verwende Kombination.

    Ja, ein Bug. Sogar 2.


    Eigentlich ist dafür die Einstellung "Unterkategorietext" (show_category_heading_title_text) zuständig. Findet man in den globalen Inhalte-Optionen und auch in den Menüeinträgen.
    Bei Liste ist der Parameter aber falsch benannt und damit generell wirkungslos: show_category_heading_title. Fehlt das _text hinten.


    In Category Blog und paar andern Komponenten funktioniert das ganze mit


    PHP
    1. <?php if ($params->get('show_category_heading_title_text', 1) == 1) : ?>
    2. <h3> <?php echo JTEXT::_('JGLOBAL_SUBCATEGORIES'); ?> </h3>
    3. <?php endif; ?>

    .


    Und in der gefundenen layout-Datei halt Komplettausfall, für com_content-Liste sowieso, egal, ob Code nun drin oder nicht.


    Edit: Ich habs mal weitergeschickt an Bekannten, der das mit dem önglischen Erklären bei Github besser kann.

    Als Nachtrag für Programmierer.


    Michael Babker und George Wilson stellen hier ein Plugin-Demo vor (+ Demo-Template), mit dem man JHtml-Methoden "umbiegen" kann, überschreiben. Am Beispiel JHtml::_('bootstrap.carousel'); und auch JHtml::_('bootstrap.loadCss');
    Man kann so seine eigenen, bspw. Bootstrap3-konformen Methoden unterbringen, die die des Joomla-Core ersetzen. eigene Ladepfade, Script-Schnipsel definieren usw. usf. Unerschöpflich die Overridemöglichkeiten kombiniert mit entsprechenden Conditions, nicht nur bezüglich Bootstrap.


    Magische Zeilen sind solche hier:

    Code
    1. JHtml::register('bootstrap.loadCss', 'PlgSystemBootstrap3::loadCss');


    https://github.com/mbabker/bs3…bootstrap3/bootstrap3.php

    Zitat

    Habe in ein leeres Verzeichnis kopiert, trotzdem habe ich die Meldung bekommen, dass einzelne Programm überschrieben werden sollen. z.B.Programm "administrator/components/com_joomlagallery/controllers/config.php" soll überschrieben werden, weil Zieldatei vor 2 Tagen geändert wurde.


    Wenn du FileZilla nutzt: Vor dem Transfer:
    1) Menü Übertragung > Umgang mit bereits existierenden... > Downloads > Datei überschreiben
    2) Menü Übertragung > Häkchen vor Änderungszeitraum...beibehalten


    Kommt schon mal vor, dass FileZilla diese Meldung ausgibt. Bei mir jedenfalls auch ab und zu.
    Trotzdem solltest du dann auf Serverseite mal nachsehen, ob die Datei ggf. in 2 verschiedenen Schreibweisen vorkommt. z.B. 1x Klein- 1x Großschrift, was ich aber bisher nur 1x bei einem Hack vor langer Zeit gesehen habe und auch nicht Joomla.

    @astrid Ja, so ganz trivial ist das nicht. Beide BS-Versionen nebeneinander klappt oft nur mit viel Glück.


    Vielleicht erleuchtet das ein wenig, aber hattest ja extra NICHT nach Template gefragt.
    Joomla 3 Templates verstehen - Der Template HEAD


    Zum Hauruck-Teil bin ich noch nicht gekommen.


    Letztlich läuft es beim Parallelbetrieb dann meist doch auf ein zusätzliches Plugin zur Komponente hinaus, das den HEAD erst aufräumt, wenn die Komponente in's Spiel kommt. Wenn die Komponente nur für ein einzelnes WebPortal ist, geht schon irgendwie...

    Vielleicht weiß ja jemand aus dem Handgelenk.
    Kann man bei Strato PowerWeb Basic-Paket für eine Subdomain andere PHP-Version als für die Hauptdomain einstellen?
    Also Hauptdomain derzeit 5.3.
    Subdomain soll aber 5.5 bekommen.
    Wird zwar unter Website-Configurator > Verzeichnis-Optionen "versprochen", gibt dann aber keine entsprechende Möglichkeit.
    Danke!

    Bestätigt. So was in der Art funktioniert

    Zitat


    Disallow: /plugins/
    Allow: /plugins/system/jcemediabox/css/
    Allow: /plugins/system/lazyloadforjoomla/assets/images/blank.gif


    Und noch eine Fundsache. Großes Webportal. 180 Seiten würden durch irgendein CSS blockiert. Das zugehörige Modul ist seit 4 Wochen deinstalliert. Man muss der alten Dame einfach Zeit geben, die sich jetzt ja mehr um anderen Kram kümmern muss, als relevante Inhalte auffindbar zu machen.
    D.h. nicht so versierte WMT-Nutzer kramen auch in diesem Bereich über Monate veraltetem Zeugs hinterher, anstatt ihre Seiteninahlte zu pflegen. Goldene Zeiten für SEO-Scharlatane.

    Ok, warum das nun plötzlich kommt, kann ich dir nicht sagen (außer du hast zwischenzeitlich was installiert oder in einer Komponente Konfiguration geändert, so, dass jetzt diese irgendetwas lädt, was vorher nicht war).


    Und welche Dateien es sind, wird dir doch angezeigt.


    Bei mir bemängelt Google auch Seiten mit blockierten Ressourcen und nimmt sie seit 2 Monaten nicht aus der Zählung raus, die Google einen Dreck angehen, weil diese mittlerweile durch robots.txt gesperrt sind und aus dem Google-Index entfernt wurden.
    Oder eine blank.gif, also ein 1 Pixel großes transparentes Bild, wegen dem der Monopolist meint, mir mit Abwertung drohen zu müssen.


    Letztlich kannst du dich nur an Erweiterungsprogrammierer wenden und sie bitten, doch endlich CSS/JS in den media-Ordner zu verschieben, was schon lange unter Joomla so sein sollte. Oder eben wie du es ja schon mit

    Zitat

    Disallow: /media/eigener_ordner_02/


    gemacht hast, auch für den /components/.


    Google versteht ja auch das

    Zitat

    Allow:


    was aber nicht alle Suchmaschinen verstehen (weshalb so Geschichten nicht in der Joomla-robots.txt sind).


    Da sollte dann z.B. ein


    Code
    1. Disallow: /plugins/
    2. Allow: /plugins/system/lazyloadforjoomla/assets/images/blank.gif


    ja funktionieren. Probier ich jetzt gleich mal aus ;-)