Beiträge von Re:Later

    Hab jetzt nicht alles gelesen.


    Passwortrücksetzung fordert vom User ein Passwort wie du es unter Passwortoptionen in den Benutzer-Optionen einstellst.


    Wenn du Passwörter im Klartext hast, kannst du mein Skript ändern und natürlich verschlüsselt Joomla die Passwörter dann auch gleich ohne weiteres Zutun von dir:


    Also CSV-Datei:

    Code
    1. Peter Muster MusteRP pw8956 musterP@xyz.de
    2. Rita Mann MannRita 89756pw mann@xyz.de

    Änderungen am obigen Skript:

    Zeile 13 bis 18

    Code
    1. list(
    2. $data['name'],
    3. $data['username'],
    4. $data['password'],
    5. $data['email']
    6. ) = explode("\t", $line);

    Zeilen 20 bis 22

    Code
    1. $data['password2'] = $data['password'];
    2. // $data['password2'] = $data['password'] = '';

    Und "requireReset" halt dann wie von dir gewünscht.


    In der Zeit, die hier im Thread schon aufgewendet wurde, wären die User schon längst händisch angelegt ;-) Gibt ja schließlich den "Speichern und Neu"-Button beim Anlegen von Usern und der Rest ist Copy/Paste. STRG+C, STRG+V.

    Das Skript.

    Basis ist eine TAB-getrennte csv-Datei (user.csv) OHNE Überschriften mit Name, Username, Email.

    Code
    1. Peter Muster MusteRP musterP@example.de
    2. Rita Mann MannRita mann@example.de

    Das Skript muss im Backend von einem dort angemeldeten Super User ausgeführt werden. Bei Seiten im Aufbau, könnte man also z.B. in die index.php des ISIS-Templates. Und die csv-Datei liegt im /isis/-Ordner


    Globale Email funktionalität muss aktiv sein und auch senden. Wenn du erst testen willst, natürlich derweil deaktivieren, damit nicht Emails versendet werden.



    Ich bleib allerdings bei, falls du keinen Plan hast, "wovon ich rede"

    200 User seh ich nicht als so dramatisch, als dass man das nicht auch händisch machen könnte.

    Das Password ist allerdings verschlüsselt in der Tabelle.

    Versteh nicht ganz. Was ist denn der Ursprung der Passwörter? Wer hat die "verschlüsselt"?


    Wenn du dich mit Joomla-API auskennst, schreib dir ein Skript, dass die Daten per CSV einliest und dann per $user->save; OHNE Passwort speichert, aber mit Passwortrücksetzung. Der User bekommt eine Email mit automatischem vorläufigem Passwort, muss aber bei Erstanmeldung ein neues vergeben.


    Muss ich mal schauen, ob ich da mein Skript noch finde.


    200 User seh ich nicht als so dramatisch, als dass man das nicht auch händisch machen könnte. Also als Super-User via Backend die User anlegen, ohne ein Passwort eingeben, aber Option Passwortrücksetzung. Der User bekommt eine Email mit automatischem...

    Manchmal läd er als Override die bootstrap.js, und manchmal die bootstrap.min.js, genauso verhält es sich bei jQuery und bei dem CSS.

    Wenn du mit HTMLHelper arbeitest, also z.B. bootstrap.framework lädt Joomla die unminifizierten Dateien nur, wenn Debug-Modus aktiv ist.


    Bei HTMLHelper::_('script' exakt so wie angegeben. Das ändert sich aber mit Joomla4, wo ohne Debug-Modus immer die min-Datei geladen wird, falls vorhanden.


    Nebenbei. Wenn bei dir popper zwingend und immer vor bootstrap geladen werden muss, kannst JHtml-Methoden auch umbiegen. Zwar auch mit einem Plugin, aber wenisgstens dein eigenes. Ich verwende die Idee neben vielem anderen z.B. um Mootools-Ladungen mit JHtml-Methoden zu unterbinden. Ob es mit HTMLHelper jedoch grundlegende Unterschiede gibt, weiß ich nicht, ob Umregistrieren so einfach machbar ist.

    https://github.com/mbabker/bs3…ter/plg_system_bootstrap3

    Aufgrund der geringen Höhe der Eingabefelder würde ich empfehlen, fehler berichten auf Maximum zu setzen und falls der Fehler nicht deutlich zu sehen ist, auch mal im Seitenquelltext nachsehen, ob sich da irgendwo einer eingewanzt hat. Oft, nicht immer in solchen Fällen ganz am Anfang der Seite.


    Dann im Inspektor, Webkonsole im Reiter Network/Netzwerk nachsehen, ob du nach Neuladen der Seite den 404-Eintrag siehst.


    Wie kommst du auf Kunena? In deinem Bild ist die Benutzerverwaltung von Joomla zu sehen.

    Das Erste, was mir auffällt ist, dass sämtliche CSS und JS doppelt im HEAD-Tag eingefügt werden.

    Vielleicht die Zeile

    Code
    1. <jdoc:include type="head" />

    doppelt im HEAD-Tag der index.php???


    Das Zweite, Konsolemeldung

    Code
    1. Laden von gemischten aktiven Inhalten "http://ir-de.amazon-adsystem.com/s/ads.js" wurde blockiert.[Weitere Informationen] rsc-mering.de

    In einem Modul habt Ihr veraltete Links drinnen.


    Wundern tut mich bei 1.), dass Ihr ein pures Protostar verwendet und keine Kopie . Bedeutet ja eigentlich, dass die Protostar-index.php auf aktuellem Stand sein sollte und keine doppelte jdoc-Zeile. Oder verändert ihr die nach jedem Update wieder?

    Die Seitenumbruch mit Inhaltsverzeichnis arbeitet ausschließlich mit mehrseitigen Artikeln. Da ich mich in meinem Leben schon viel mit diesem Plugin beschäftigt habe: So was musst selber programmieren. Und zwar am besten gleich in einem komplett eigenem Plugin. Ganz unabhängig von diesem starren Plugin.


    Es gibt auch JavaScripte, mit denen man sich ein Inhaltsverzeichnis erstellen lassen kann, z.B. anhand der Überschriften und Zwischenüberschriften. Aber auch das musst selber "reinbasteln". So was z.B. https://github.com/paypal/skipto

    Vermutlich wird man bei diesem aber auch nicht drumrum kommen es etwas zu modifizieren.