Beiträge von Re:Later

    Ich denke nicht, dass die Hauptfehlermeldung an dem liegt, was in der Log steht. Letztere sagt ja nur, dass auf deiner Fehlerseite, die ja angezeigt wird, eine CSS-Datei nicht gefunden wurde und zwar eine, die norm. immer in Joomla vorhanden ist.


    Aaaaber, beides zusammen lässt mutmaßen:


    Ich geh mal davon aus, dass die

    Code
    1. .htaccess

    deines Joomlas nicht stimmt oder gar nicht "scharf geschaltet" wurde.


    Wenn sie existiert, könnte viell. helfen (ohne Gatterzeichen vor der Zeile)

    Code
    1. RewriteBase /dionysiusneu/

    damit die Pfade korrekt ermittelt werden.

    Ich nehme da nur das mit:

    Zitat

    Im Nachteil sind bald diejenigen, die als Mobilversion ihrer Website eine abgespeckte Variante der Hauptseite ausliefern: Fehlen dort relevante Inhalte, ignoriert Google diese künftig komplett

    Wobei das bei mir schon immer als No-Go galt, unabhängig vom G.


    Andererseits stellt sich mir die Frage wie blöde man sein kann, sich von G aufdoktrinieren zu lassen, was für wen wann warum "relevante Inhalte" sind. Die bescheuerten Bilder (690 bis 800 Pixel), die man drinnen haben muss, damit G einen Beitrag als vollwertigen Artikel akzeptiert? Oder... ?

    Doch noch ne Frage in der Scriptdatei benötigt man doch eigentlich nur die Scripte die abweichend vom Standard in Joomla sind oder?

    Bei mir hat mittlerweile jede Erweiterung eine Script-Datei. Sie ist kein Zauberwerk, sondern stinknormales PHP.

    Du kannst so bspw. auch nach Joomla-Standard definieren, dass deine Erweiterung nicht in Joomla 3 installierbar ist. Macht nur Frust bei Benutzern ;-)

    Wenn nach der Deinstallation das gesamte Joomla gelöscht ist, dann wäre das wirklich ein Hammer

    Klar sollte das eigentlich nicht möglich sein, aber bei "korrekter" (üblicher) Verwendung des <media>-Tags, wird ja bei Deinstallation auch alles gelöscht, was sich aus folder und destination als Pfad ergibt.


    Es gibt auch noch andere Möglichkeiten ganze Core-Verzeichnisse bei Deinstallation zu löschen und/oder bei Installation kaputt zu machen. Wenigstens für das /libraries/ wurde bereits eine Blacklist erstellt, die aber nur bestimmte Fälle des "Killens" abfängt.

    https://github.com/joomla/joomla-cms/pull/27300


    Ich sehe aber beim <media>-Tag irgendwie keine praktikable Möglichkeit solche Blacklists zu verwenden. Wohl eher eine Whitelist ""praktikabel"".

    Da musst du dein Vorhaben etwas genauer beschreiben. Es gibt ja verschiedene Bereiche, wo man "Felder" befüllen (lassen) kann. Und die lassen sich dann halt auch nur an bestimmten Stellen anzeigen.


    Für Benutzer-Felder, die dazu ein Benutzerkonto haben müssen, also registrierte sein müssen, geht das dann z.B. aus dem "Profil" heraus. Aber leider ist das nicht öffentlich und man muss wieder einen Umweg über die Kontakte einschlagen., WENN andere Benutzer die Einträge dann sehen sollen dürfen. Als Administrator kannst du das natürlich über das Backend.


    Deshalb meine Rückfrage.

    Normalerweise geht man im Backend nach Erweiterungen > Verwalten > Installieren > Datei Hochladen

    und lädt die Erweiterungs-ZIP-Datei hoch. Sie wird dann sofort installiert (Dateien in Webspace kopiert und Erweiterung in Datenbank eingetragen).


    Dann geht man nach Erweiterungen > Plugins. Dort kann man dann Plugin aktivieren und konfigurieren (, wenn es was zum Konfigurieren gibt). Kleiner Tipp: Wenn man nach einer Installation die Plugins nach "ID absteigend" sortiert, steht das zuletzt installierte ganz oben. Das für Fälle, wo dann das Plugin, z.B. auf Deutsch einen ganz anderen Namen hat als man intuitiv nach sucht...


    Selten mal muss man eine Erweiterungs-ZIP zuvor entpacken.

    aspera


    Bitte verstehe auch, dass Helfer, die sich Jahre im 2-stelligen Bereich mit Joomla beschäftigen, z.B. Verweise auf Bücher etwas sonderlich finden, die sie dann selber runterladen sollen und nachlesen, was ein Helfesuchender ggf. schon ausprobiert hat.


    Es ist einfach üblich (auch, wenn ich weiß, dass immer wieder dagegen "verstoßen wird") in sauber strukturierter Form (z.B. Listen) anzugeben, was man schon gemacht hat. Dabei reicht ja aufgrund des Erfahrungsschatzes vieler Helfer hier auch eine relative Kurzform.

    1) Kategorie im Bereich Kontakte in Papierkorb geschoben

    2) In Backend und DB geprüft, ob Sie den entsprechenden Status hatte

    ....


    Das hilft dann so auch späteren Lesern mit ähnlichen Problemen, wenn klare Abläufe formuliert wurden. Du weißt ja nun selber, wie ermüdend es ist, sich durch diverseste mehr oder weniger ausführliche Internetangebote zu kramen, ohne, dass die "Birne qualmt."


    Und ich hätte auf Anhieb schnell verstanden, dass du 2 (Benutzer sowie Kontakt-Kategorie) Probleme hast, die dann auch einzeln und schrittweise zu lösen sind.


    Selbstverständlich ist dann als Zusatzinfo auch ein Link auf einen Buchdownload willkommen oder eine vom Rest abgesetzte "Plauderei" kein Grund zum Groll.


    Und ich möchte noch erwähnen, dass es bei JEDEM möglich ist, dass er z.B. eben das Captcha vergessen hat, falsch konfiguriert hat oder sonstiges. Wir haben schon Schwüre gelesen, dass etwas gemacht worden ist und final stellt sich heraus, ah doch nicht. Wir hatten kürzlich einen Fall von "garantiert gelöschtem Beitrag". Ich erinnere mich sogar noch an die ID desselben ;-)

    Deshalb auch gelegentlche Redundanz bei den Antworten ;-)

    Schau doch erst mal in den Systeminformationen Joomlas nach, was da im Reiter "PHP" für die beiden Parameter aus Post #2 genannt wird.


    Und hast du denn das schon probiert?

    Grundsätzlich ist damit gemeint, dass man eine php.ini im Joomla-Root erzeugt und dort die entsprechenden Einträge macht

    also eine neue Datei im Joomla-Verzeichnis anlegen.


    Gelegentlich verwendet man dann auch _user.ini statt php.ini. Je nach Server-Konfiguration.


    Original-Konfigurationsdateien sollte man generell nur im Notfall anpassen.


    Zusätzlich gibt es in Joomla die Variante "Aus Verzeichnis installieren", wenn ein Upload zu groß ist.

    https://docs.joomla.org/Help39…ension_Manager_Install/de


    Wobei ich statt

    "Lade den Inhalt dieses Verzeichnisses (einschließlich Dateien und Unterverzeichnisse) mit Hilfe von FTP in ein Verzeichnis auf deinem Server hoch."


    geschrieben hätte


    "Lade den Inhalt dieses Verzeichnisses (einschließlich Dateien und Unterverzeichnisse) mit Hilfe von FTP in einen Unterordner das /tmp/-Verzeichnisses deines Joomlas hoch."


    Weil man den Pfad zum temporären Verzeichnis (tmp) zur Not in der Konfiguration findet und dann nur noch seinen Unterordnernamen dranhängen muss.

    Im htdocs-Ordner deines Bildes wirst du einen Unterordner finden. Darin alle Joomla-Dateien.


    Du rufst deine Seite im Browser ja irgendiwe so auf:

    localhost/tralala/


    Dann wäre es der Inhalt des Ordners /htdocs/tralala/


    Man kann aber auch Akeeba-Backup in Joomla installieren, macht ein Backup im Backend. Damit kann man dann recht einfach die Seite ohne FTP egal wo fix und fertig installieren. Stichwort: Mit dem ebenfalls kostenlosen Programm namens Kickstart.


    Die händische Übertragung ist einfach ggf. "nerviger". Je nach Kenntnisstand.

    Wir hatten Fälle im Forum, wo es eine zu niedrige PHP-Version war. Mindestens 1 Cookie-Disclaimer lässt sich zwar auf zu niedrigen PHP-Versionen installieren, hat dann aber die von dir beschrieb. Probleme.

    usw. - das habe ich doch selbst dargelegt. In JEDEM modernen CMS gibt es eine zweistufige Löschfunktion.

    Da hast du mich missverstanden. Schau mal im Backend über eine Kategorieübersicht auf die Knöpfe oben. Der "Wiederherstellen" dient dazu, die Kategorien-Tabelle zu prüfen und ggf. Verschachtelungsfehler (die Hierachien) neu zu schreiben. Dabei geht es um die Spalten "lft" und "rgt", die reichlich Gehirnschmalz benötigen, wenn man sie händisch in der DB reparieren möchte, wenn man bspw. Kategorien, egal welcher Komponente, händisch aus der DB gelöscht hat.


    Im Bereich "Menü-Einträge" gibt es ebenfalls einen.

    Hast schon recht. Bzgl.

    vielleicht wollte man aber doch nur mal schauen, was bereits gelöscht wurde.

    nehme ich "Alle" im Status-Filter. Da nervt dann aber, wenn man einen 2. Tabulator öffnet, dass die Views dann die Filtereinstellungen vom anderen erben und bei Reload wieder Filtergeklickse.


    Hilft nur, 2 Browser verwenden.


    Füher (J15) gabs paar eigenständige Views/Backendmenüs wie "Article Trash" oder "Menu Trash" und bei Kategorien wurde gleich direkt gelöscht.


    Ein direkter Delete-Button wär manchmal schon nicht schlecht. Bei meinen 2.5-Komponenten hatte ich "Sofort löschen" noch drinnen.

    Darf ich ehrlich sein? Um was geht es in diesem Thread überhaupt? Muss ich mir ein Buch kaufen?


    In Joomla gibt es in den Kategorien-Bereichen einen Knopf "Wiederherstellen". Gelegentlich ist das für zerschossene Kategorietabellen bzw. zerschossene Joomlas hilfreich. Auch, wenn man händisch mal zur Not mal Kategorien in der DB löscht, sollte man da immer mal wieder klicken.


    Wie kommt denn ein Spammer überhaupt in die Kontakte, wenn die Seite nicht gehackt ist??? Oder das dämliche contactcreator-Plugin aktiviert ist???


    Aber wie gesagt... Schwer zu folgen...