Beiträge von Trubadix

    Neuer Versuch, im Backen Update auf 5.0.2 aufgerufen und Hochladen ausgewählt.

    Die Anmeldefrage mit den admin-Daten gefüllt.

    Ergebnis:

    Ich stehe auf dem Schlauch oder bin nunmehr Betriebsblind hmm

    Aber vielleicht kann ja einer von Euch sich einen Reim darauf machen beer

    Ermittle erstmal deinen tatsächlichen Pfad mit "path.php"

    PHP
    <?php
    echo $_SERVER['DOCUMENT_ROOT'];
    ?>

    speichern im root.

    dann rufst du dein Seite auf vermutlich, kann aber auch http: sein, https://www.meine-seite.de/path.php

    Den dann angezeigten Pfad merkst du dir.

    In der configuration.php trägst du dann den gemerkten Pfad ein mit den Endungen "/logs" und "tmp"

    Muster:

    Code
    public $log_path = 'dein Pfad/logs';
    public $tmp_path = 'dein Pfad/tmp';

    Hoffe ich habe das richtig verstanden und es hilft dir weiter :thumbup:

    Ok, von der Datenbank lass ich mal lieber die Finger.

    Man löscht schnell Tabelleneinträge und vergisst dabei die Abhängigkeit zu anderen Tabellen.

    Installieren, NEE das ist so alter Müll der zu 4.4.2 nicht Kompatibel ist und mir dabei das CMS zerschießt.

    Da kann ich gut drauf Verzichten, wenn die Liste keine weiteren Störungen verursacht, soll sie bleiben wie sie ist.

    Das ist nahezu alles Müll von Anno Tobak pardon

    Zitat

    Das mit dem Ändern der configuration.php mit der Hand am Arm führt in den meisten Fällen zu unliebsamen Überraschungen.

    Du hast das gemacht für den Bereich Datenbank, aber im Backend(Konfiguration/Server) stehen immer noch die alten Datenbank-Werte nono und schon knallt es :evil:

    Wenn man das verinnerlicht, kriegt man auch keine Krise 8)

    Hoster ist für alle Strato.

    Im Backend werden unter 4.4.2 keine Stolpersteine angezeigt.

    Es werden keine Warnmeldungen angezeigt, die Update-Übersicht zeigt alles grün an.

    Sieht so aus als währe beim Update nicht nur CMS zernagelt worden, sondern auch die Datenbank.

    Mache gerade ein Restore von CMS und Datenbank, dann versuche ich es noch einmal indem ich mich ohne WWW ins Backend einlogge. pardon


    So, das wars.

    Backend-Login ohne www und das Update auf 5.0.2 liefert den gleichen Mist.


    Ahh, bei den Subdomains gibt es ja kein images, wird ja durch sym-link auf die Domain gemacht.

    Und schon kommt beim Update auf 5.0.2 "Could not open .........................../htdocs/ksv23008/images/index.html for writing."

    Logisch die Subdomain darf nicht auf die Domain schreiben.

    Tja, aber wie komme ich um diese Kurve search

    Habe gedacht imges aus Joomla_5.0.2-Stable-Update_Package.zip entfernen, Paket installieren über "Paket Hochladen" und gut.

    Weit gefehlt, jetzt kommt "Das Joomla-Paket kann nicht wie andere Erweiterungen installiert werden. Hierfür muss die Joomla-Update-Komponente genutzt werden.", tja und die läuft gegen die Wand.

    So langsam gehen mir die Ideen aus rofl

    Das mit dem Ändern der configuration.php mit der Hand am Arm führt in den meisten Fällen zu unliebsamen Überraschungen.

    Du hast das gemacht für den Bereich Datenbank, aber im Backend(Konfiguration/Server) stehen immer noch die alten Datenbank-Werte und schon knallt es :evil:

    Der sicherste Weg ist:

    1. Per FTP prüfen ob die configuration.php auch änderbar ist normal steht sie auf 444, ergo nix geht. Temporär auf auf 775 ändern.

    2. Im Backend "Konfiguration/Server" die Datenbankfelder ändern und speichern.

    3. Wenn das funktioniert hat, nicht vergessen die configuratin.php mit FTP wieder auf 444 zu stellen. beer

    Die Updateprüfung meldet alles OK

    Update von 4.4.2 hängt bei 5,8%

    Auch wiederholte Versuche laufen immer auf diese Meldung.

    "Unexpected token 'W', " Warning: m"... is not valid JSON"

    Sage ich Abbrechen, ist danach Backend und Frontend tot hmm

    Da stehe auf dem Schlauch, die Meldung sagt mir nix :!::?:

    Kann einer von Euch damit was anfangen und helfen :?:

    Code
    /** * Component class for com_content * * @since  4.0.0 */
    class ContentComponent extends MVCComponent implements    
    BootableExtensionInterface,    
    CategoryServiceInterface,    
    FieldsServiceInterface,    
    AssociationServiceInterface,    
    SchemaorgServiceInterface,

    Backendmeldung nach Abbruch.

    There is no "joomla.dialog-autocreate" asset of a "script" type in the registry.

    libraries/src/WebAsset/WebAssetRegistry.php (line 134)

    Code
    {        // Check if any new file was added        
    $this->parseRegistryFiles();        
    if (empty($this->assets[$type][$name])) {            
    throw new UnknownAssetException(sprintf('There is no "%s" asset of a "%s" type in the registry.', $name, $type));        }        
    return $this->assets[$type][$name];    }

    Frontendmeldung nach Abbruch

    Attempted to load trait "SchemaorgServiceTrait" from namespace "Joomla\CMS\Schemaorg".
    Did you forget a "use" statement for another namespace?

    Code
    administrator/components/com_content/src/Extension/ContentComponent.php (line 47)
    /** * Component class for com_content * * @since  4.0.0 */
    class ContentComponent extends MVCComponent implements    BootableExtensionInterface,
    CategoryServiceInterface,    
    FieldsServiceInterface,    
    AssociationServiceInterface,    
    SchemaorgServiceInterface,

    Bis 3.10.12 hat Sym-Links bestens funktioniert 8)

    Leider versagt auch der JCE in diesem Fall den Dienst, bringt einen nicht weiter bezeichneten Fehler. :cursing:

    Bleibt mir wohl nur der nächste Schritt, Domain und Sub-Domains von Mysql 5.x auf Mysql 8.x umstellen und dann ein Upgrad auf Joomla 5.x zu machen. hmm

    Wird eine Weile dauern. :rolleyes:

    Dann heist es Gebet sprechen, hoffen, Augen zu und durch :saint:

    Nun ja zur Vorgehensweise, per ftp neu Hochladen, ohne den Bereich vorher auf dem Server zu löschen, bereinigt nicht alle Dateien.

    zur Fehlersuche ein Tipp:

    1. Cache leeren

    2 Redis rückgängig machen

    80% configuation.php

    15% zernagelte Datenbank

    5% zernagelte Dateien

    Damit mir das Quota nicht platzt hatte ich unter 3.x alle Bilder in der Master-Domain in Images und für die Sub-Domains ein Redirect /images/ auf Master-Domain/images laufen.

    Das Redirect unter 4.2.2 hustet mir was.

    Ach ja, woher ich weis das der Redirect aber noch funktionstüchtig.

    In den Sub-Domains existiert kein Images, greife ich mit Filezilla auf die Sub-Domain zu, ist ein images Ordner vorhanden, ist aber der vom Redirect also der Master-Domain.

    Nun zum eigentlichen Problem(Sub-Domains):

    Im Dateisystem – Lokal existiert für die Sub-Domains natürlich kein images.

    Ergo liefern Medien-Manager und JCE-File-Browser keine Ergebnisse mehr, in den Einstellungen kann ich kein kann ich ja images nicht verwenden, da dateisysten-local ja keine images hat.

    Editiere ich eine Komponente oder Beitrag, so läuft die Dateimanager auf einen nicht näher definierten Fehler.

    Es bleibt mir derzeit nur die Möglichkeit den Link imges/bild.jpg auf Master-Domain/images/bilg.jpg zu ändern.

    Einen lokalen images kann ich natürlich nicht anlegen, da ja ein 301 Redirect aktiv ist.

    Mit den Systemeigenen "Weiterleitungen" habe ich auch schon rumprobiert, habe es aber nicht erfolgreich hinbekommen.

    Die ganzen Sub-Domains wegen der Bilder Überarbeiten schaffe ich in meinem Leben nicht mehr.


    Vielleich hat ja einer von Euch eine Zündende Idee beer