Beiträge von Clemens-XS

    Danke Christiane!
    Ich erfuhr gerade über das JoomSEF-Forum von einem User, dass JoomSEF ab Joomla 3.7 nicht mehr funktioniert! Das steht aber so nirgends auf deren Website und auch nicht bei JED.
    Offensichtlich ist bereits beim Wechsel auf Joomla 3.7.x das Routing geändert worden. Und wenn es, wie du sagst, bei Joomla ab 3.8 erneut verändert wird, dann ist für mich klar, dass ich zurzeit wohl eher keine Änderung vornehmen sollte und ACE-SEF ablösen sollte.


    Problematisch sehe ich aber, dass ACE-SEF vermutlich seit Juni 2016 nicht mehr gepflegt wurde und daher Sicherheitslücken haben kann. Ferner hängt die derzeitige Funktionalität von ACE-SEF ja wohl nur noch am seidenen Fädchen: Schon beim nächsten Joomla-Update kann es endgültig crashen. Und dann? Bei einer derart zentralen Komponente wie SEF-URL ist das alles kein Spaß mehr.
    Meine Kundengewinnung läuft zu 95% über die Website.


    Freundliche Grüße, Clemens

    Hallo!
    Auf zwei in laufenden Betrieb befindlichen (=Produktiv) Sites habe ich bisher ACE-SEF eingesetzt. Das funktionierte bisher prima. Auffällig war lediglich, dass es seit Juni 2016 keine Updates mehr gab. Und nach dem Joomla-Update auf 3.7.x wurden im Backend in den Buttons von ACE-SEF keine Symbole mehr angezeigt, wodurch die Komponente de facto nicht mehr bedienbar wurde. Als ich nun einen neuen Beitrag anlegte, erhielt der zwar automatisch eine (korrekte) neue URL. Diese wurde aber nicht mehr wie üblich im SEF-URL-Verzeichnis im Backend angezeigt. Zudem wurde der Beitrag einer falschen Menü-ID zugeordnet.


    Das reicht mir, um ACE-SEF nun endlich auszutauschen. Nach viel Recherche in den Joomla-Foren scheint mir Artio JoomSEF der passende Nachfolger zu sein.
    Ich möchte nicht auf die in Joomla integrierte SEO-URL-Lösung zurück gehen, denn die derzeit rund 150 URLs sind bei Google und meinen Interessenten gut eingeführt und finden sich auch in meiner Print-Werbung in QR-Codes. Zudem glaube ich daran, dass „sprechende URLs” sehr wohl mit in das Ranking eingehen.


    Fragen:
    Wie kann ich ACE-SEF rückstandsfrei de-installieren, damit JoomSEF problemlos läuft? Reicht es aus, nach der Deinstallation die Datenbank zu säubern? Oder kann ich parallel zu ACE-SEF das JoomSEF installieren (ohne Letzteres zu aktivieren), um dann manuell URLs und Meta-descriptions im Backend nach JoomSEF übertragen zu können?


    Wie schaffe ich es auf zuverlässige und möglichst wenig Arbeit verursachende Weise, die derzeitigen SEF-URLs und die mit ACE-SEF angelegten Meta-descriptions komplett nach Artio-JoomSEF zu übertragen?

    Hi!
    Ich habe hier drei Joomla-Installationen, die bisher auf dem aktuellsten Stand waren inkl. AkeebaBackup. Bei allen drei Installationen zeigen sich folgende Probleme:

    • Unabhängig davon, ob ich AkeebaBackup upgedated habe oder nicht, kann die jeweilige Site nicht mehr mit AkeebaBackup gesichert werden. Das angestoßene Backup startet den ersten Step und belibt danach endlos lange hängen. Ich muss es abbrechen. In den Logs von AkeebaBackup sehe ich keine Fehlermedungen.
    • Ich habe versucht, das auf meinen PC herunter geladene Joomla-Update 3.7 (ZIP-Paket) über das Backend zu installieren. Egal ob mit oder ohne upgedatetes AkeebaBackup funktioniert das Update nicht. Konkret lässt sich das Update starten. Danach ist für mindestens 5 bis 8 Minuten nur der Joomla-Wartekreisel zu sehen. Danach erscheint das Backend mit der Meldung, das Update sei erfolgreich installiert worden.
      Aber am unteren Rand des Backend sehe ich nach wie vor Joomla 3.65 angezeigt. (Und ja, ich habe den Cache von Joomla und auch den des Browsers geleert!)

    Die letzte bedeutende Änderung an meinen drei Sites war die Ergänzung der htaccess um die Tags "Content-Security-Police" und "X-Frame-Options" und "X-SS-Protection" und "X-Content-Type-Options" wie folgt:
    Header set Content-Security-Policy "default-src 'self' 'unsafe-inline' http://piwik.meinedomain.de https://www.initiative-s.de"
    Header set X-Frame-Options "SAMEORIGIN"
    Header set X-XSS-Protection "1; mode=block"
    Header set X-Content-Type-Options "nosniff"


    Keine Frage mehr:
    Das Problem war tatsächlich die htaccess mit den obigen Einträgen. Ich muss dazu sagen, dass mein Backend nur per https-Verbindung ansteuerbar ist (ebenfalls via htaccess so eingestellt). Evtl. müsste ich für den https-Zugang ebenfalls noch eine Ausnahme in die conten-Security-Policy einfügen.
    Jedenfalls lief jetzt Akeeba und das Joomla-Update prima durch und die Site funktioniert wieder, wie sie sollte.

    Die Einstellungen im PlugIn aber auch im Editor habe ich mehrfach bereits geprüft. Keine Unstimmigkeiten!
    Dass die Mediabox ein separates PlugIn ist und direkt mit dem JCE-Editor nix zu tun hat, ist mir schon klar. Aber erstaunlich ist doch, dass der Fehler mit der Mediabox auf Mobilgeräten erst jetzt nach diesem Update auftrat und seit August an meiner Website außer den üblichen Updates nichts geändert worden ist.


    Die gesamte Website hatte ich erst Ende August 2016 neu fertig gestellt und natürlich alle Funktionen incl. JCE-Mediabox sorgfältig geprüft, auch auf Mobilgeräten und diversen Mobilbrowsern. Da war alles OK und sah sehr ähnlich aus, wie auf dem Desktop. Sogar im Sinne des Flexible Response passte sich die Größe des PopUp an den Viewport an, wenn der kleiner war, als die Voreinstellungen.


    Es mag aber sein, dass du inzwischen eine viel bessere Alternative für die Mediabox gefunden hast. Ich bitte dich, mir diese Alternative zu nennen. Dann könnte ich ja damit das Problem lösen.

    Hi
    Das ist nicht nur ein Schönheitsfehler! Da stecken noch mehr Bugs dahinter!
    Ich habe ebenfalls das Problem mit einer winzigen Schriftgröße im Editor-Fenster. Zusätzlich habe ich aber auch gewaltige Probleme mit der JCE-Mediabox, mit der ich sowohl per Ajax andere Beiträge meiner Website aber auch per HTML5-Video-Tag oder iFrame Videos einbinde.


    Nach wie vor funktioniert das auf Desktop-Browsern einwandfrei. Aber auf Mobilbrowsern fehlt grundsätzlich neuerdings die Scroll-Leiste in den PopUps der Mediabox, getestet mit Chrome und einem alten Android-Browser auf Android. iPhone konnte ich noch nicht testen.


    Es kommt aber noch schlimmer: Firefox auf Android blockiert jegliche weitere Navigation auf der Website, sobald man einen Link zu einem Popup angeklickt hat. Der Besucher kann dann nur noch mit dem Smartphone-Return-Button (so vorhanden) oder mit dem Schließen des kompletten Browser reagieren.
    Meine Website hat zurzeit über 50% Mobil-Traffic. Es ist ein deutlicher Einbruch in der Statistik zu sehen, seit ich dieses verdammte Update 2.6.0 und dann 2.6.1 installiert habe.


    Dass der Ärger tatsächlich und nachweisbar auf JCE zurück zu führen ist, sehe ich daran, dass zwei andere, sehr ähnlich aufgebaute Websites mit gleichen Extensions aber ohne JCE-Update diese Probleme nicht haben!


    Welche Möglichkeit habe ich, auf eine alte JCE-Version downzugraden? Alet Versionen vor 2.6.0 bietet Ryan nicht auf seiner Site an und ich habe nur noch eine viel ältere Version hier herum liegen. Fragt sich dann auch, wie ich die installiert bekomme. Vermutlich müsste ich JCE vorher deinstallieren.


    FRUST!!! - Und Verlust an Besuchern und potenziellen Kunden!!!

    Hallo!
    Ich habe in meinem Joomla 3.6.x im Pfad "http://meine-site.de/images/video/kunterbunt/" mehrere Videos (mp4) liegen. Einige davon sind zurzeit noch nicht auf der Joomla-Website in Artikel eingebunden und können somit nicht über Joomla ausgeliefert werden.
    Nun habe ich einem Kollegen per eMail einen Link zu einem dieser Videos gesendet, damit wir uns in einem Telefonat darüber fachlich austauschen können. Er sagt, das Video lässt sich nicht aufrufen. Ich prüfe nach. Er hat Recht - Firefox meldet: Seitenladefehler: "Server nicht gefunden"


    Meine Website ist über NON-www-URLs erreichbar und dies ist per htaccess auch so eingestellt. Der Link, den ich dem Kollegen zugesandt habe, hatte eine NON-www-URL, Pfad und Datei waren definitiv korrekt geschrieben.


    Versuchsweise habe ich in einem der vielen Artikel der Joomla-Website einen unauffälligen Link zu diesem Video eingebaut. Kaum war dieser Artikel gespeichert / veröffentlicht, konnte ich das Video sowohl über den Link im Artikel aufrufen als auch über den Link, den ich dem Kollegen per eMail gesendet hatte.
    Damit Google das Video nicht crawlt / indiziert, habe ich natürlich den Link schnellstmöglich wieder aus dem Artikel entfernt. Und prompt war es auch nicht mehr möglich, das Video über den direkten Link abzurufen, den ich meinem Kollegen gesendet hatte.


    Aber jetzt kommt der Oberhammer! – Ein weiteres Video, das definitiv in keinem Joomla-Artikel verlinkt ist, lässt sich über solche Links problemlos aufrufen!


    Welche Ursache hat dieses Phänomen? Hat es evtl. mit dem Caching zu tun? Oder mit htaccess-Regeln?


    Folgende Einträge in meiner htaccess könnten etwas mit dem o.g. Effekt zu tun haben:


    Allerdings: Wenn eine der Regeln den zuerst beschriebenen Effekt auslöst, wieso ist dann ein anderes Video (gleiches Dateiformat = mp4) im gleichen Ordner abrufbar?


    Die gleiche Problematik habe ich auch mit anderen Dateiformaten wie z.B. PDF-Dokumente, GIF, PNG, mp3, usw.


    Was tun?

    Hallo!
    Das Ganze hat sich nun aufgeklärt:
    Ich hatte ganz zu Anfang bei Google meine Doamin mit www-URL angemeldet und so crawlen lassen. Allerdings hatte ich später mal wegen der möglichen DoubleContent-Problematik die Entscheidung getroffen, per htaccess alles auf die NON-www-URL umzuleiten. Bei GoogleSearch fand ich dazu, dass Google automatisch die NON-www-URL beim Crwalen berücksichtigen würde, wenn es beim Crawlen auf die NON-www umgeleitet würde.
    Diese Aussage von Google ist ganz offensichtlich FALSCH!


    Nun habe ich das NON-www-URL Property zu der gleichen Website angelegt und dieses natürlich auch (das muss man auch!) als bevorzugte Crawling-Adresse angegeben. Resultat:
    Google crawlt dann NICHT automatisch die neue NON-www-URL von Neuem, sondern man muss das Crawling von Neuem veranlassen!


    Aber nicht nur das! Google findet für die NON-www-URL keine sitemap.xml und reklamiert diese auch als fehlend, obwohl natürlich die sitemap.xml nach wie vor die gleiche geblieben ist und auch mit der gleichen URL erreichbar geblieben ist und obwohl die sitemap korrekt in der robots.txt eingetragen ist!
    Mit anderen Worten: Man muss jeden Furz von Neuem bei Google anmelden, weil es sonst nicht eigenständig von Google gefunden wird!!! – Wenn Google doch sonst so pfiffig beim Crawlen ist, so scheint hier aber Vieles im Argen zu liegen.


    Ein weiterer Knackpunkt liegt bei meiner Suche nach den Such-Ergebnissen. Es ist hinlänglich bekannt, dass Google die Suche individualisiert an den Benutzer anpasst, sodass er bevorzugt immer nur etwas Ähnliches geboten bekommt, wie das, was er schon zuvor mal gesucht hat. Also scheint die eigene Seitenposition immer besser zu werden, je öfter man danach sucht und womöglich auch noch auf das Suchergebnis klickt. Deshalb hatte ich die Suchmaschine Startpage benutzt, welche im Hintergrund durchaus Google-Ergebnisse verwendet.
    Nun zeigte sich aber (auch bei anderen Suchen), dass die Trefferqualität bei Startpage allmählich immer schlechter wird und zeitweilig gar nichts Sinnvolles mehr gefunden wird! Füür eine neutrale Überprüfung der eigenen Ranking-POsition für bestimmte Keywords taugt Startpage also gar nicht mehr.
    Also habe ich auf einem alten Laptop eine Linux-Runtime (Ubuntu) von DVD gestartet und habe mit dem dort integrierten Firefox mein Ranking überprüft. Und siehe da, es ist bei etlichen Seiten besser, als ich dachte, bzw. besser, als von Startpage angezeigt.


    Aktuell bleibt mir also nur, etwas zu warten, bis die durchgeführten Änderungen Erfolg zeigen.


    Ich danke allen, die versucht haben, mir bei der Lösung des Problems zu helfen!


    Noch ein Tipp: Ich hatte versucht, über ebay-Kleinanzeigen einen SEO-Spezialisten zu finden, der mir bei der Problemlösung hilft. Was ich dabei erlebt habe, ist derart krass, unverschämt, beleidigend und arrogant, dass ich dort nie wieder eine Anzeige zu solchen Themen aufgeben werde. Von etwa 26 „selbsternannten SEO-Spezialisten” wussten allen Ernstes 11 nicht, welche Funktion / Wirkung die Tags "noindex, follow" auf einer Webseite auslösen! Weitere 8 wollten entgegen meiner klar formulierten Anzeige mir einen 6-Monats oder 1-Jahres-Service-Vertrag verkaufen mit mindestens 500 bis 1.000 Euro Pauschalzahlung zu Beginn und dann monatlich zwischen 200 und 800 Euro.
    99% aller Antworten bewiesen durch Rückfragen, dass sie nicht einmal dazu in der Lage oder dazu bereit waren, meinen Anzeigentext so sorgfältig zu lesen, dass die von mir klar und deutlich beschriebene Aufgabe überhaupt verstanden wurde!!!

    Hallo!
    Mehrere Versuche, bei Google Webmatsertools die URL auf NON-www umzustellen, blieben ergebnislos. Es wurde keine Änderung übernommen. Aber Google weist darauf hin, dass sie beide URLs auswerten würden.
    An der ganzen Problematik hat sich leider bis jetzt nichts geändert. Weder bei den Webmastertools noch in meiner PIWIK-Statistik sehe ich positive Veränderungen.


    Ich fand aber plötzlich, dass bei der Suche nach Keyword-Kombinationen wie Zwänge Rottweil auf der fünften oder siebten Suchergebnisseite meine Praxis in Tübingen aufgelistet wurde! Und dabei denke ich jetzt an „DoubleContent”, denn die Struktur und Teile des Inhalts sind schon sehr ähnlich. Kunststück – ich biete in Tübingen ja genau das gleiche an, wie hier in Rottweil!


    Meine zwei Fragen richten sich nun auf die Vermeidung von DoubleContent:
    1.) Geben mir Google Webmastertools einen Hinweis darauf, dass meine Site wegen „DoubleContent” abgestraft wurde? Wenn ja, wo finde ich den Hinweis?


    2.) Mir ist die Pflege der Inhalte von zwei Websites einfach zu aufwendig, zumal, wenn ich deutlich unterschiedlcihe Texte entwickeln muss für die gleichen Angebote und der gleichen inhaltlichen Struktur. Daraus meine Frage jetzt:
    Würde es ein mögliches „DoubleContent-Problem” lösen, wenn ich auf der Website der Tübinger Praxis nur kurze Introtexte in die Artikel setze und nach dem Klick auf den Weiterlesen-Button ein iFrame gezeigt wird, in dem der „Original-Artikel” meiner Rottweiler Website gezeigt wird? Immerhin würde Google dann ja beim Crawlen erkennen, dass hier fremder Content über iFrame eingebunden wird.


    Und falls die Idee mit dem iFrame funktioniert: Wie realisiere ich den Link des iFrames auf die Rottweiler Website, sodass nur der Artikel aber nicht die gesamte Website mitsamt Header und Menü im iFrame erscheint?

    Hi
    Der Heise-Artikel ist von 2014. Aktueller und mit Google-Videoclips belegt ist dieser Artikel hier:
    https://www.sistrix.de/frag-si…ps-ranking-faktor-update/


    Und da wird bestätigt, dass auch aktuell HTTPS derzeit noch keine vorrangige Bedeutung hat. Das wird sich sicher demnächst mal ändern. Und im Sistrix-Artikel wird auch genauer erklärt, dass die „einfachen” Zertifikate zwar zurzeit von Google genau so akzeptiert werden, wie die "richtigen". Aber auch das wird sich wahrscheinlich ändern, weil nur die 2048-bit Zertifikate, die zudem personenbezogen und nur von anerkannten CAs ausgestellt werden müssen, echte Sicherheit für die Besucher bieten.
    Andererseits spricht gegen diesen Trend, dass es inzwischen öfter vorgekommen ist, dass Zertifikate gefälscht worden sind oder schlichtweg ohne Identitätsprüfung ausgestellt worden sind (zuletzt die Zertifikate einer chinesischen CA). Gegen falsche Zertifikate hilft einfach derzeit nichts.


    Aber OK, das ist ein Neben-Thema. Wichtig ist mir, dass ich endlich ein vernünftiges PageRanking erhalte und mit den wichtigsten Keywords gefunden werde. Schauen wir mal, wie es weiter geht....


    Was ist denn nun mit der Frage nach URLs mit oder ohne www darin? Ich möchte am liebsten Google mitteilen, dass ausschließlich die URL ohne www verlinkt werden soll.

    Hallo!
    Hab leider erst jetzt deine Antwort gesehen. Rein interessehalber habe ich noch mal Google Webmastertools kontrolliert. Da findet sich unter "Suchanfragen / interne Links" allen Ernstes eine Liste mit folgenden 12 URLs, die allesamt falsch sind und auf 404 führen:
    /website-inhalt.html?id=1&view=html
    /praxis-informationen.html
    /libraries/jyaml
    /templates/jyaml/css
    /therapiemethoden.html
    /qualitaetsstatistik-der-beratungs-und-therapieleistung.html
    /templates/jyaml/images
    /therapiemethoden/einzelberatung-einzeltherapie.html
    /diagnosen/warum-psychische-diagnosen-oft-schaedlich-sind.html
    /praxis-informationen/meine-psychotherapie-qualitaet-gemaess-psychotherapie-richtlinie-des-gba.html
    /diagnosen/sexuelle-schwierigkeiten-funktionsstoerungen-sexuelle-orientierung-usw.html
    /therapiemethoden/beratung-und-therapie.html

    Jetzt habe ich für alle diese URLs 301 redirects angelegt und hoffe, das bringt dann endlich mal was. Woher diese o.g. URL stammen, ist mir ein Rätsel, da auf der jetzigen Site nie eine URL mit ".html" endet.


    Auch bei Überprüfung meiner Website mit XENU finden sich derartige Links nicht. Ich nutze für die Sitemap übrigens Joomla AimySitemap, welches allerdings eine statische Sitemap-Datei erzeugt. Finde ich prima, weil es die ganze Site exakt so crawlt, wie Google es tun würde. Alle SEO extensions von Joomla holen sich die URLs für die Sitemap dynamisch aus der Datenbank. Wenn da Fehler drin wären, würden die schlichtweg unbemerkt übernommen.


    Es existierten zwei Subdomains:
    praxis.lebenslust-jetzt.de
    fit-im-leben.lebenslust-jetzt.de
    Beide hatte ich bereits Anfang September aus dem Index bei den Google Webmastertools gelöscht. Und es stimmt, auch ich finde selbst heute noch solche URLs in den Suchergebnissen. Da könnte man fast schon denken: "Google ist kaputt".


    Weitere Angaben von den WebmTools:
    Unter Crwaling meldet Google, dass ich 134 Seiten eingereicht hätte und 122 sollen angeblich indexiert sein.
    Gehe ich aber auf den Indexierungsstatus, meldet Google-Index mir lediglich 14 indizierte Seiten!


    Ferner fällt mir auf, dass Google die lange URL verwendet: http://www.lebenslust..... statt die per htaccess eingestellte http://lebenslust...
    Könnte dies zu Problemen führen? Ich habe aber nichts in den Google-WebmTools gefunden, wo ich die Domain-URL ändern könnte.


    SSL ist laut Google aktuell noch kein so wesentlicher Rankingfaktor. Da sind viele andere Dinge wichtiger, wie z.B. qualifizierter Content, Bilder, Videos usw. - Zudem muss man unterscheiden: Ich kann bei meinem Hoster für 1,99 mtl. ein SSL-Zertifikat erhalten. Es ist aber kein qualifiziertes / verifiziertes Zertifikat und führt somit nicht zur grün markierten https-Anzeige im Browser. Qualifizierte und geprüfte Zertifikate kosten dagegen ab ca. 7 Euro monatlich. Jetzt habe ich noch zwei weitere Sites. Und dann geht das gut ins Geld!



    Danke für deine Antwort und deine Anregungen. Das Crawlen habe ich jetzt nochmals angestoßen. Mal sehen, was jetzt geschieht.

    Hab mich viel zu früh gefreut!!!!


    Piwik meldet mir weiterhin relativ gute Besuche - allerdings nicht auf den mir wichtigen Seiten, über die ich Klienten gewinnen würde! Und das sind genau die Blog-Seiten, die ich hier bereits genannt hatte.


    Bevor ich den Tag "noindex, follow" auf die Seiten mit dem Blog-Layout gesetzt hatte, hatte Google bei Suchwortkombinationen wie z.B. "Borderline Rottweil" oder "Paarberatung Rottweil" meine Blog-Layout-Seiten innerhalb der ersten zwanzig Ergebnisse gelistet.


    Nach dem Setzen des Tag auf den Blog-Layout-Seiten sollte Google ja nun eigentlich die Beiträge zu den o.g. Keyword-Kombinationen als Ergebnis liefern. Zumindest sollten die Ergebnisse auf den ersten zwei Suchergebnis-Seiten bei Google zu finden sein.


    Tatsache ist, dass nun gar nix mehr gefunden wird. Ich kontrolliere die Suchergebnisse über Startpage, damit Google die Suche nicht auf mich persönlich anpassen kann und verfälscht. Sistrix meldet meine Seitenbekanntheit mit Null, obwohl ich diese Website mit dieser URL bereits im Sommer 2012 neu angelegt hatte. Und es gab keine Vorbesitzer dieser URL.
    Im Laufe des Jahres 2013 und 2014 hatte ich einen Google-Pagerank von 2 erreicht., wobei die Site sehr ähnlich aufgebaut war, wie die jetzige und ebenfalls viele Menüpunkte hatte, die auf Seiten mit Blog-Layout führten.


    Natürlich könnte ich jetzt den Tag wieder raus nehmen, hätte dann aber immer noch keine Optimierung, wie ich sie mit viel Aufwand eigentlich erreichen wollte.


    Im Quelltext der Seiten finde ich auch nichts Auffälliges, das die Suche behindern würde. Natürlich habe ich die Site komplett mit robots.txt und einer korrekten XML-Sitemap (als statische Datei) sowie bei Google Business ordnungsgemäß bei Google angemeldet.


    Ich habe auch bereits bei SEO-Anbietern nachgefragt. Die kann ich mir einfach nicht leisten! Wartungsverträge ab 6 Monate Laufzeit, monatliche Kosten von mehreren hundert Euro, diffuse Beschreibungen der Gegenleistungen und bei Auftragserteilung einmalig ab ca. 1.000,- Euro Basis-Leistungen. Ich glaub ich bin in der falschen Branche tätig, wenn ich Geld verdienen als Haupt-Ziel hätte!


    Also bleibt mir nur übrig, meine Erfahrungen hier zu teilen und darauf zu hoffen, dass wir durch einen kooperativen Austausch im Forum Lösungen finden, die dann allen Mitlesern nützen. Denn das Problem dürfte ja nicht nur ich alleine haben, sondern alle Joomla-Site-Betreiber angehen, die viele wichtige Beiträge im Blog-Layout präsentieren.


    Ich freue mich auf eine Diskussion und Lösungs-Ideen!


    Freundliche Grüße
    Clemens


    PS: Auf meiner Site führen fast alle Links des Menüs zu Seiten im Blog-Layout!
    http://lebenslust-jetzt.de

    Hallo!
    Phoca-PDF ist mir in Verbindung mit Joomla 3.6 und höher zu hakelig, weil Core-Dateien teils ersetzt und teils geändert werden müssen. Aber dann sollten die Besucher wenigstens die Möglichkeit haben, meine Artikel über die Browser-Druckfunktion ausdrucken können.
    Nun habe ich festegstellt, dass der Druck über den Firefox-Browser (neuestes Release) etliche leer Seiten produziert und Teile des Artikels fehlen. Der gleiche Artikel wird aber über Chrome einwandfrei gedruckt!


    Beispiel dieser Artikel: http://lebenslust-jetzt.de/pra…herapie-tiefenpsychologie


    Ich verwende darin "Slider" von RegularLabs (früher NoNumber). Die CSS-Anweisungen im @media print-Abschnitt sind offesichtlich einwandfrei, da sie bei Chrome korrekt berücksichtigt werden. Diese Anweisungen sorgen dafür, dass alle Inhalte sichtbar werden, auch die der zum Zeitpunkt des Drucks geschlossenen Slider.


    Ein Test zeigte mir, dass dieses Problem auch auftritt, wenn ich einen langen Artikel per Seitenumbruch auf mehrere Seiten verteile.


    Da Firefox einen erheblichen Marktanteil hat, kann es uns Joomla-Anwendern nicht gleichgültig sein, wenn solche Probleme auftreten. Aber vielleicht hat ja schon jemand eine Lösung für diese Schwierigkeiten entdeckt?

    Hallo!


    Herzlichen Dank für eure Tipps!
    Ich habe als erstes den Tipp mit noindex, follow in den Blog-Übersichtsanzeigen = Kategorieen umgesetzt.


    Am nächsten Tag habe ich die Umleitungen gesetzt, wobei ich dort aber keine einzige Seite fand, die mit .html endete.


    Beim Test heute waren bereits mehrere meiner Seiten mit diagnostischen Begriffen weit vorn in der Suche! Toll!


    Damit sind erst mal alle relevanten SEO-Probleme auf meiner Site aus der Welt geschafft.


    Herzlichen Dank nochmal!


    Clemens

    Hi!
    Danke für deine Antwort.
    Der Fehler bei der von dir genannten URL liegt darin, dass dort eine Dateiendung .html angegeben ist. Der Link ohne diese Endung funktioniert einwandfrei.
    Ich hatte die ganze Site vor der Veröffentlichung mit Xenu gescannt und keine einzige URL mit .html-Endung gefunden und jetzt hab ichs wiederholt. Da ist kein Fehler zu finden!
    Mir ist es unerklärlich, warum Google hier immer wieder URLs erfasst, die ich niemals so veröffentlicht habe!
    Frage: Wie kann es denn dazu kommen, dass Google solch eine URL listet?


    Es gab eine frühere Subdomain praxis.lebenslust-jetzt.de auf der diese URL vorkam, aber eben nur auf der Subdomain. Auf dieser Subdomain liegt jetzt eine htaccess mit 301 redirects auf die gleiche URL nur eben ohne die Endung .html So etwas müsste doch reibungslos funktionieren!


    Frage: Gibt es evtl. eine rewrite-Regel für die htaccess, mit der ich jegliche Dateiendung an der URL strippe?


    Die jetzige Site ersetzt drei andere, davon zwei, die bisher als Subdomain liefen. Das Ganze ist am 02. September online gegangen.


    Über das andere Joomla-Forum erhielt ich den Tipp, in die Blog-Ansichtsseiten (Übersicht) ein "noindex, follow" einzufügen.
    Da mir diese Kombination unklar war, habe ich nach Erklärung gesucht und das hier gefunden:
    http://www.sistrix.de/frag-sis…ndex-und-follow-sinnvoll/


    Demnach müsste das Ganze jetzt endlich funktionieren. Ich habe noindex, follow nun in jede Kategorie eingefügt, die im Bloglayout Artikel zur Anzeige bringt.


    Frage: Muss ich nun die Blog-Übersichtsseite aus der Sitemap entfernern?

    HI
    Betr. Psychotherapie ist das ja auch OK. Da war es auch schon mal Platz 2. Viele Menschen haben aber von ihren Ärzten oder Psychiatern eine Diagnose erhalten und suchen damit nach einem Therapieplatz (den sie erfahrungsgemäß zumindest kurzfristig) nicht finden werden. Konkret wird also gesucht nach:
    „Depression Rottweil” oder „bipolare Störung Rottweil” oder „Borderline Rottweil” usw. Die dazu passenden Artikel habe ich extra dafür geschrieben und mit Keywords optimiert. Da es zahlreiche Diagnosen gibt, die häufig auftreten, habe ich diese im Blog-Format veröffentlicht.


    Gleiches gilt auch für die Psychologische Beratung. Hier hätten wir als Suchbegriffe z.B. „Mobbing Rottweil” oder „Eheberatung Rottweil” usw.


    Und dann habe ich als dritte Blog-Kategorie die Buchempfehlungen. Sehr viele Besucher hatten meine Site gerade wegen der Buchempfehlungen gefunden und wandern von da zu meinen Angeboten. Wenn es mit den beiden anderen Kategorie-Blogs solche Schwierigkieten gibt, wird dies bei den Büchern ähnlich sein.


    Ich habe auf den Blogseiten auch vor Darestellung der einzelnen Beiträge eine Übersicht über die Kategorie-Beiträge eingestellt. Dabei habe ich jeden Link von Hand optimiert, statt das blöde Modul von Joomla dazu zu nehmen, bei dem diese Flexibilität nicht gegeben ist. Folglich gibt es auf jeder Blogseite alle Links zu den Beiträgen doppelt: einmal über die Übersicht und einmal über die Readmore-Buttons.


    Besteht die Möglichkeit, irgendwas mit "canonical" zu verändern?

    Hallo!
    Endlich habe ich meine neue Website online und dabei großen Wert auf SEO gelegt. Fast alle Seiten haben URLs mit Keywords, vernünftige Titel und Descriptions usw. Nun bin ich doch etwas enttäuscht über das Ergebnis!
    Google ich nach den Keywords in Verbindung mit der Ortsangabe (ich bin ein lokaler Dienstleistungs-Anbieter), so finde ich Ergebnisse erst auf der 4. oder 5. Google-Suchergebnisseite. Und dort wird nicht der von mir dazu passend erstellte Beitrag verlinkt, sondern die ganz allgemeine Blog-Seite, auf der unter anderem auch der Artikel zu finden ist, den ich gerne in den Suchergebnissen ganz oben sehen möchte.
    Also scheint Google nicht zu verstehen, dass der Artikel das Wichtigste ist und referenziert stur die Blog-Seiten.


    Was müsste ich ändern, damit Google die Artikel in den Suchergebnissen anzeigt und nicht die Blog-Seiten, die ja nur eine Form der Inhalts-Übersicht darstellen?
    (Habe diese Frage gerade auch hier gepostet: http://www.joomlaportal.de/joo…r-einzelnen-beitr-ge.html)