Beiträge von sven101079

    Also erst einmal danke für die ausführliche Antwort zero24 .


    Ich glaube, es macht an dieser Stelle einmal sinn, genauer zu beschreiben, was ich benötige, denn ich wüsste derzeit nicht, wie ich meine Anforderung mit overrides, alternativen Layouts oder Plugins lösen könnte. Da ich in Joomla aber immer noch weit davon entfernt bin, mich als Spezialisten zu bezeichnen und ich viele Dinge immer noch nicht weiß, lasse ich mich zur Lösung meiner Anforderung gerne eines besseren belehren.


    Also ich brauche zunächst einmal eine eine Frontend-Registrierung sowohl für Privatkunden als auch für Geschäftskunden (daher natürliche und juristische Personen).


    Die Formularmasken für diese beiden Kundentypen müssen unterschiedlich sein.


    So muss in der Privatkundenmaske zum Beispiel Vorname und Nachname getrennt abgefragt werden (Nicht wie in der normalen User-Registrierung einfach nur mit Namen). Außerdem müssen jede Menge weitere Daten zum Privatkunden abgefragt werden, die in der Standardregistrierung logischerweise nicht hinterlegt sind.

    In der Geschäftskundenmaske hingegen muss bei Registrierung zum Beispiel der Firmenname abgefragt werden. Auch Bankdaten etc. sind hier erforderlich.


    Ich habe versucht, das ganze mittels Fields zu lösen, indem ich zur Standard-User-Registrierung einfach weitere Formularfelder hinzugefügt habe. Problem daran war insbesondere der Name, der für Privatkunden zwingend in Vor- und Nachname getrennt sein muss.

    Ebenfalls habe ich das ganze bereits mittels einem Plugin (visforms) zu lösen. Das Problem hier war aber, dass das visforms logischerweise keinerlei Einfluss auf die tatsächlichen User nimmt. Es ist ein reines Formular-Plugin, jedoch kein User Management Plugin.

    Andere für meine Anforderung brauchbare Plugins habe ich - zumindest kostenfrei - nicht gefunden. Daher die Idee, selbst etwas zu bauen.


    Wie ich das ganze mit Overrides lösen könnte, weiß ich ehrlich gesagt nicht, lasse mich aber gerne belehren.


    Ein eigenes Joomla Auth Plugin scheidet glaube ich aus. Ich habe zwar PHP Kenntnisse, bin aber sicherlich weit davon entfernt, das derart professionell zu bauen. Ich bin Hobbyist, nicht professioneller Entwickler... ;-)


    Übrigens, ich wollte eigentlich gar nicht richtig extern gehen, sondern für mein Vorhaben durchaus in Joomla bleiben. Mit dem Plugin DirectPHP kann man nahezu alles innerhalb Joomla umsetzen.

    Guten Tag zusammen.


    Ich benötigen eine ziemlich individuelle Benutzerregistrierung im Frontend. Sowohl Mitglieder als auch Unternehmen sollen sich mit zwei unterschiedlichen Masken registrieren können.


    Nun habe ich überlegt, wie ich das umsetzen möchte. Die Lösung über Fields sagt mir nicht so richtig zu, da Sie meine Anforderungen auch nicht komplett erfüllt. Letztlich überlege ich nun, mir mittels PHP eine eigene individuelle Lösung zu bauen.


    Mein Gedankengang ging in die Richtung, dass ich jeweils eine eigene Tabelle für natürliche sowie für juristische Personen anlege, mir eigene Formularmasken baue und die Daten in meinen eigenen Tabellen speichere. Soweit erstmal nichts schwieriges und besonderes. ABER: Was ganz sinnvoll wäre, wenn z. B. eine Person, die sich als natürliche Person registriert, dass einerseits die Daten in meiner eigenen Tabelle gespeichert werden, andererseits aber auch in der Joomla eigenen "users" Tabelle mit diesen Daten ein neuer User manuell angelegt wird. Soweit halte ich das erstmal auch nicht für wahnsinnig wirklich schwierig, aber einige Spalten sind für mich nicht ganz klar.


    Meine Fragen sind nun wie folgt:


    1. Wenn ich Joomla-Nutzer manuell über die Tabelle anlege, reicht dann wirklich das einfügen von Daten in die User Tabelle aus, oder sind noch weitere Tabellen für die User betroffen? Wahrscheinlich ist auch die Tabelle "usergroups" wegen der Userrechte betroffen, oder? Gibt es noch weitere Tabellen zu füttern, um manuell User anzulegen?
    2. Wenn ich mir die Spalten in Tabelle User anschaue: name, username, email und registerdate sind für mich klar. Aber zu den anderen Spalten habe ich Fragen:
      1. password: Welche Verschlüsselung ist verwendet? MD5?
      2. Was besagt die Spalte "block" und Welche Werte sind hier möglich?
      3. sendemail ist mir eigentlich auch klar, aber Welche Werte sind hier möglich? Sendemail ja= 1 und nein = 0?
      4. lastvisitdate wird ja später wahrscheinlich automatisch upgedated, oder?
      5. activation: Welche Werte sind hier möglich?
      6. params: Das stellt für mich derzeit das größte Fragezeichen. Was ist hier möglich/erforderlich?
      7. lastresettime: Muss ich hier was eingeben?
      8. resetcount: Ist das die Anzahl der passwort resets? Wird das automatisch aktualisiert?
      9. optkey: Was verbirgt sich hier hinter und was für Werte sind möglich?
      10. otep: Was verbirgt sich hier hinter und was für Werte sind möglich?
      11. Requirereset: Was verbirgt sich hier hinter und was für Werte sind möglich?
    3. Wenn ich mir die Spalten in Tabelle usergroup anschaue, stellen sich mir folgende Fragen:
      1. Wie muss parent_id, lft und rgt mit Daten bestückt werden? Welche Werte sind hier möglich?
    4. Sind noch weitere Tabellen für das anlegen eines Users betroffen? Wenn ja, welche?

    Ich hoffe, mir kann und will jemand mit meinen Fragen helfen...

    Im Voraus schon mal besten Dank!


    Beste Grüße


    Sven

    Mega Re:Later + Waldbaer !!! Es funktioniert!


    Tausend dank euch beiden!


    nr= war schon vollkommen richtig. Sorry für die Verwirrung:


    Re:Later eine Frage bleibt mir aber noch: Du hattest in Bezug auf SEO geschrieben:


    Zitat

    Da wird es zum Problem kommen, wenn du umschalten willst.

    Also gehts so weiter: Die Zeile im foreach


    und mir dann einen Code zur Verfügung gestellt. Ist mit diesem Code nun bereits sichergestellt, dass es keine Probleme beim Umschalten für SEO gibt, oder muss ich hier noch etwas beachten?


    Boah, da sagt man, Montage sind immer sch... Arbeitstage. Meiner ist gerade gut gestartet... :-)

    Okay, also das hilft mir grundsätzlich schon mal deutlich weiter, auch wenn ich noch nicht am Ziel bin. Daher danke zunächst dafür.


    Folgende Frage noch:


    die URL der Startseite sieht ohne meine Variable nach standard und derzeit noch ohne SEO wie folgt aus:


    https://example.org/jobportal/…=article&id=53&Itemid=101


    Wenn nun meine Variable per GET dranhängt, sieht die URL logischerweise so aus:


    https://example.org/jobportal/…le&id=53&Itemid=101&nr=52


    52 ist meine übergebene Variable in dem Beispiel. Das funktioniert auch auf der Default-Start-Seite problemlos.


    Nun habe ich deine Codevorschläge im Override der Datei default_hip.php wie folgt umgesetzt, was aber leider nicht so wirklich funktioniert hat. Ich kann dir übrigens gerne kurz Zugang geben, um dich in der Seite einzuloggen. Sie ist noch offline und ich möchte Sie auch noch nicht online setzen. Wenn das für dich in Ordnung ist, sende ich dir einen Testzugang, falls du den brauchst.



    Übrigens bei mir hieß das ganze einfach nur mod_menu und nach dem Override wurden folgende Dateien erstellt:


    default.php

    default_component.php

    default_heading.php

    default_separator.php

    default_url.php


    Diese Dateien habe ich nach dem Override dann einfach in der Form umbenannt, dass ich hinter jedem default_ ein hip_dazuwischen gesetzt habe. Nur damit du weißt, was ich bisher angestellt habe... evilgrin


    Also quasi:


    default_hip.php

    default_hip_component.php

    default_hip_heading.php

    default_hip_separator.php

    default_hip_url.php

    Das tut mir sehr Leid, das habe ich nicht gesehen bzw. gewusst. Ich habe nun auch keine Möglichkeit mehr gefunden, meinen Post noch dahingehend zu ändern. War jedenfalls meinerseits nicht absichtlich.


    Darf ich denn nun, nach dem Hinweis auf den Fehler und meinem einsichtigen Fehlverhalten trotzdem dann auch noch nach Lösungsansätzen fragen, oder zähle ich nun als Persona non grata?

    Sorry, Later... Ich dachte, ich hätte mit dem Namen der Domain klar gemacht, dass es sich nur um ein Beispiel handelt. Es ist natürlich nicht meine tatsächliche Domain. Die ist noch gar nicht live. Ich hatte das nur in der Form ausgeführt, um klar zu machen, worum es mir geht. Die Domain ist nur beispielhaft und existiert nicht, daher die Fehlermeldung. Sorry, für das Missverständnis...

    Hallo zusammen.


    Folgende Problematik zu lösen:


    Es gebt einen Pfad: https://www.meinedomain.de/liste/


    Hier wird eine Liste von Daten ausgegeben. Die Daten werden aus einer MySQL Datenbank gezogen. Ich kann die einzelnen Datensätze als Link anklicken. Durch klick auf den Link wird die ID (nennen wir Sie $UID) des Datensatzes in der URL per GET übergeben und man wird zu folgendem Pfad weitergeleitet:


    https://www.meinedomain.de/liste/datensatz/


    Hier läuft nun eine separate Joomla-Site mit insgesamt 5 Menüpunkten. Der Datensatz wird erfolgreich im Menüpunkt 1 (also im default Menupunkt) so angezeigt, wie er auch soll. Ich brauche aber teile des Datensatzes auch noch in den anderen Menü-Punkten 2-5. Nun habe ich hier natürlich die Frage zu klären, wie ich die variable $UID nun von Menu-Punkt 1 zu den Menupunkten 2-5 bekomme. Mir ist also nicht klar, wie ich hier GET einsetzen kann, da ich die variable ja nicht an die Menu-URL anhängen kann. Oder gibt es andere, elegantere Lösungsansätze. Bitte beachtet, dass es eine Variable ist, die sich logischerweise ändert, je nach dem, welcher Datensatz ausgewählt wird. Ich kann also keine konkrete und statische Zahl hinterlegen, wie man das mit einer externen bzw. internen URL im Menupunkt ggfs. machen könnte. Ich muss schon mit $UID arbeiten können.


    Jetzt freue ich mich, wieder zu lernen und eure Lösungsansätze zu erhalten.


    Vielen Dank im Voraus.


    Beste Grüße an alle

    alexander30 vielen Dank. Ja, ich beschäftige mich gerade sehr viel damit. Kleiner Tipp von mir zurück: Vielleicht beschäftigen Sie sich bitte einmal mit einer angemessenen Kommunikationsweise. Das ist deutlich wichtiger im Leben, als der Google-Guru zu sein!!!!!


    time4mambo Danke, der Beitrag war für mich wie alle anderen mit Ausnahme des Beitrages von alexander30 ein Mehrwert. Es ist zwar schwierig, den Content der Stellenanzeigen so anzupassen, dass Unterscheidungen (also keine Duplicates) da sind. Die Stellenanzeigen sind nun mal bis auf den Arbeitsort in der Regel fast Deckungsgleich. Ich habe aber auf deinen Beitrag hin nochmal ein wenig hin und her überlegt und ein paar Anpassungen gemacht. Mal sehen was das bringt. Außerdem habe ich im Backend noch etwas gefunden, was vielleicht der Grund war. warum Google meine vorgegebene Meta Description ignoriert hat. Ich bin gespannt, was die Änderungen bringen und danke zunächst noch einmal allen, die mir hier geholfen haben!

    Das ist ja der Kampf, welchen jedes Unternehmen gewinnen möchte. Das geht mir genau so. Leider nutzt Google eigene geheime Algorithmen um bei der Suche von Stichwörtern Seiten zu Ranken b.z.w anzuzeigen.

    Jedoch genau aus diesem Grund lässt Google sich auch AdWords-Anzeigen bezahlen.

    Das ist mir schon klar, dass Google ja auch das AdWords Geschäft ankurbeln bzw. erhalten will.


    Ich hatte aber zumindest erwartet, dass wenn ich im header des Quellcodes die Meta Tags für Title und Description korrekt setze, dass Google diese dann auch übernimmt. Bei allen anderen Seiten hat Google das ja auch getan. Nur bei diesen blöden Stellenanzeigen jetzt nicht.

    Wenn ich das nun richtig verstanden habe, bedeutet das:


    Ich habe keine Möglichkeit, mittels Tags darauf Einfluss zu nehmen, dass Google beim indexieren den von mir vorgegebenen Title und die von mir vorgegebene Description verwendet? Das ist ja gerade in Bezug auf SEO ziemlich bescheiden. Ein enger spezifischer Bezug zur Seite besteht ja definitiv. Gibt es da echt keine Möglichkeiten? So, wie das jetzt in Google erscheint, ist es aus SEO Sicht völlig wertlos. Dann kann ich es gleich aus Google raushauen.


    Wegen der Suchbegriffe: Das ist ja der Grund, warum ich zum Beipsiel den Arbeitsort explizit angegeben habe, damit bei der Suche mit z. B. den Schlagworten "Jobs Intensivpflege Rheinbach" in Google die Stellenanzeige aus Rheinbach erscheint (Nur mal als Beispiel).

    Okay, jetzt war ich etwas überrascht. Ich habe natürlich mit anderen Suchbegriffen gesucht.


    Aber: Warum ist dann nur die eine Anzeige da?


    Außerdem:

    Wenn Ihr euch den Quellcode anschaut:

    Warum ignoriert er

    Code
    1. <meta property="og:title" content="Häusliche Intensiv Pflege Althoff - Jobs und Stellenangebote für Altenpfleger, Krankenpfleger und Krankenschwester in 50996 Köln" />
    2. <meta property="og:description" content="Stellenangebote und Jobs im Großraum Köln Bonn Düren ✓ Intensivpflegedienst mit Jobs in 50996 Köln ✓ Jobs für Altenpfleger, Krankenpfleger und Krankenschwester" />


    Deshalb habe ich mit meinen Suchbegriffen nämlich auch nichts gefunden...

    Ansonsten: Die Sitemap dürfte wohl überflüssig sein, wenn jede URL über Menüpunkte oder Links erreichbar ist. Scheinbar hast du zudem auch URLs, die nicht in der sitemap.xml aufgeführt wurden, was aber nichts macht. Und die robot.txt sollte robots.txt heißen.


    Könnte es sein, dass diese 10 Seiten eventuell auch als 1 Seite interpretiert werden?

    Oder sind die Seiten noch zu "frisch"? Dann müsste man etwas abwarten.

    Also zu frisch kann nicht sein. Die Seite existiert bereits sehr lange. In der Google Console ist Sie seit dem 14.10.2018. Daran kann es meiner Meinung nach nicht liegen, zumal bereits mehrfach gecrawlt und indexiert wurde. Wenn die 10 Seiten eventuell als 1 Seite interpretiert wurden, müsste ja zumindest 1 Seite in Google auffindbar sein. Ist Sie aber nach meiner Suche nicht.


    Das ist die URL mit allen derzeitigen Stellenanzeigen:

    https://www.hip-althoff.de/karriere/unser-stellenportal


    Ich freue mich auf eure Hilfe.

    Hallo zusammen.


    ich brauche eure Hilfe, da ich inzwischen selbst keine Idee mehr habe, woran es liegen könnte.


    Unsere Firmen-Internetseite findet sich eigentlich wie gewünscht in Google auch mit vernünftigem Ranking. Ich habe auf der Internetseite ein Jobportal mit verschiedenen Stellenausschreibungen. Die Stellenausschreibungen haben alle eine eigene URL, die sich im Grunde wie folgt aufbaut:


    https://www.meine-seite.de/jobportal/stellenanzeige/?nr=xx


    Das xx wird dabei durch eine Nummer ersetzt, die eine ID für die einzelnen Stellenanzeigen darstellt. Derzeit sind es ca. 10 Stellenanzeigen.


    Ich habe die Seite mit der neuen Search Console verbunden. Außerdem habe ich in der Search Console eine Sitemap.xml hochgeschossen. Dort steht allerdings komischerweise immer unter Abdeckung "indexiert, nicht in Sitemap gesendet", was ich eigentlich gar nicht so recht verstehe. In der sitemap stehen definitiv alle Seiten drin (Auch Stellenanzeigen). Ich habe die robot.txt insofern angepasst, dass ich nichts mehr ausgeschlossen habe. Auch da dürfte also kein Hindernis mehr existieren. Nun habe ich eigentlich nur noch die Vermutung, dass ggfs. nicht indexiert wird, weil Google die Stellenanzeigen als duplicate content wertet. Vieles wiederholt sich natürlich in den Stellenanzeigen, aber so Dinge wie der Arbeitsort oder ähnliches ist immer anders.


    Warum zur Hölle sind die jeweiligen Stellenanzeigen in Google nicht zu finden und was kann ich tun, um das zu ändern? Ich möchte, dass die Stellenanzeigen einzeln in Google auffindbar sind.


    Hat jemand eine Idee und kann helfen?

    Also erstmal danke Later, auch dieser Beitrag hat mir sehr weitergeholfen und Entschuldigung für die Verwirrung, die ich gestiftet habe. Es ging mir in der Tat eigentlich nicht um die Facebook Parameter, sondern um die Standard Tags. Aber so hatte ich gleich mal die Möglichkeit, auch die Facebook Tags festzulegen. War also auch gar nicht so schlecht... ;-)


    Zu Facebook, das habe ich nun im Griff. Da wird alles so angezeigt, wie es soll. Das Prinzip ist mir nun klar. Habe ich auch auf der Developer Seite bereits getestet (Scrapen hieß übrigens der Knopf, den du gemeint haben dürftest ;-)


    Die Standard Tags habe ich nun ebenfalls eingearbeitet. Außerdem habe ich mal die Plugin-Liste angeschaut, weil ich in Erinnerung hatte, dass ich vor längerer Zeit einmal Plugins für die Meta Tags ausprobiert hatte, diese letztlich aber nicht genutzt hatte. Diese habe ich jetzt mal komplett deinstalliert und siehe da... Der Quelltext schaut schon deutlich ordentlicher aus, auch was die Meta Tags angeht. Es gibt also keine Doppelt und Dreifachen Tags mehr. Danke für den Hinweis.


    Also auch die Standard Meta Tags werden im Quelltext nun alle korrekt angezeigt, Ein kleines Problemchen ist nun eigentlich nur noch geblieben.


    Der Browser zeigt als Title immer noch "Stellenanzeige" an. Das kann er sich eigentlich nur noch aus


    <title>Stellenanzeige</title>


    ziehen, weil sonst kein Meta Tag mehr als Title "Stellenanzeige" ausweist.


    Die Frage ist nun, wie kommt dieser Title dahin und wie bekomme ich ihn weg bzw. ignoriert.


    Es gibt sowohl einen Menü-Eintrag mit "Stellenanzeige" als auch einen Beitrag mit "Stellenanzeige". Habe ich beides gecheckt, ich habe aber nirgendwo eine Einstellungsmöglichkeit gefunden, wie man diesen Title ausschalten/ignorieren oder was auch immer kann, damit das System den von mir vorgegebenen Meta Tag als Title ausgibt.


    Irgendeine Idee?

    So, nun habe ich das ganze mal ausprobiert.


    Es funktioniert aber leider nur teilweise mit deinem Code, Later.


    Im Quelltext erscheinen die Parameter Title, URL und Description, wie sie es eigentlich auch sollen. Was nicht erscheint, wie es soll, sind die Keywords


    Außerdem kommt nun noch erschwerend folgendes hinzu: Mit deinen Zeilen wird der Quelltext in der Tat im Header platziert. Dennoch werden die Tags nicht wirklich vom Browser genutzt, weil es wahrscheinlich nicht die letzt definierten Meta Tags sind.


    Beispiel: Der richtigerweise im Quelltext erscheinende Title wird vom Browser gar nicht angezeigt, weil etwas tiefer im Header ein weiteres mal ein Meta Tag Title definiert wird mit dem einfachen Begriff "Stellenanzeige", weil der Beitrag wahrscheinlich so heißt. Folglich gibt der Browser als Title "Stellenanzeige" aus.


    Ich muss also entweder die letzten Tags irgendwie entfernen können, oder die Platzierung mittels deiner Zeilen als letzte Meta Tags irgendwie definieren.


    Ich hoffe, ich konnte die Problematik einigermaßen verständlich machen und freue mich auf deine Ideen.