Beiträge von 19leunam93

    Ich wollte dem Medien-Manager (com-media) einen userspezifischen base-folder spendieren.
    Dazu habe ich Benutzer-Felder erstellt und das media.php (administrator/components/com_media/media.php) angepasst.


    original:

    Code
    1. if (substr(strtolower($view), 0, 6) == 'images' || $popup_upload == 1)
    2. {
    3. $path = 'image_path';
    4. }
    5. define('COM_MEDIA_BASE', JPATH_ROOT . '/' . $params->get($path, 'images'));
    6. define('COM_MEDIA_BASEURL', JUri::root() . $params->get($path, 'images'));

    ersetzt durch:

    ..wird diese Datei in einem Update überschreiben, sind die Neuerungen fort. Ich hoffte, man könne diese grundsätzliche Problematik mit einem Plugin beheben. Aber die genannten Gründe, warum man das nicht machen sollte sind einleuchtend.


    Danke trotzdem!

    Was möchtest du denn realisieren?

    Ein Plugin, welches mir die Core-Dateien, welche bearbeitet/verändert wurden nach einem update wieder herstellt. D.h die originalen Core-Dateien wieder durch die bearbeiteten ersetzt.
    Sodass veränderungen im Core auch nach einem update wieder vorhanden sind...

    Könnte es mit dem Trigger "onExtensionAfterUpdate" gemacht werden? Springt der auch an, wenn eine Core-Extension (wie z.B com_media oder com_content) aktualisiert wird?

    Hallo,

    Ist es möglich einem User zwei verschiedene Editoren (einen für das Frontend und einen anderen für das Backend) zuzuweisen? Die zwei Editoren, die mir vorschweben sind:

    - RedactorJS (fürs Frontend - nur notwendigste Funktionen, übersichtlich, gutes Handling auf Smartphones)
    - TinyMCE (fürs Backend - viele Funktionen, customizable, geeignet für bedienung am Desktop)


    Danke für eure Hilfe

    Wie der Titel bereits sagt, versuche ich bei einer eigenen Komponente die Ansichts-Einstellungen (default.xml) einer View in die view.html.php derselben View zu laden. Das Gerüst der Komponente habe ich mit dem Component Creator erstellt. Dabei wurde bereits eine View erstellt. Nun möchte ich selber eine View dazu machen. Jedoch scheitert der Versuch mit folgendem Code in der view.html.php die Parameter der View zu laden:

    Hier noch der Code der xml der View:

    Habe ich noch eine Einstellung oder Zuweisung vergessen, damit Joomla die Parameter am richtigen Ort holt?
    Soviel ich weis, wird mit diesem Code die Parameter aus der XML der zugehörigen View geladen:

    Code
    1. $this->viewParams = $this->get('Params');

    In anderen Views funktioniert das so auch. Hier scheint es jedoch nicht zu funktionieren...

    Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte?


    com_attlist-1.0.0.zip


    Danke im Voraus

    Es wird lediglich der Name und Benutzername des ersten Eintrages angezeigt

    Ist mir schleierhaft, wie das möglich ist. Aber die Tabellenansicht auf der Webseite ist vollständig?
    Kannst du mir mal den Link zusenden der Seite deiner Webseite, auf der mein Modul läuft. Dann schau ich mir das mal an.
    Auf all meinen Installationen funktioniert alles einwandfrei...

    Lg

    Kurtus : Ich konnte deinen Error selber nicht reproduzieren...
    Jedoch erscheint dieser Error, wenn der php-output-buffer nicht leer ist, wenn TCPDF das pdf-file ausgeben möchte. Meine Vermutung: Da spielt dein Joomla-Template oder eine deiner installierten Erweiterungen mit drein.
    Ich habe deshalb die pdf-generation über einen asynchronen request vom rest der Webseite abgekoppelt und das php-script welches das pdf erzeugt etwas aufgeräumt, sodass dieses bestimmt nicht mehr der Grund für den Error sein kann.
    Probiere es mit der neuen Version nochmals - hoffentlich klappt es jetzt ;-)

    eine Benutzerliste ausdrucken oder exportieren zu können.

    So, ich hatte heute etwas Zeit, um an meinem Vorhaben weiter zu machen. Nebenbei habe ich das Ganze auch gleich noch für die Benutzerkomponente gemacht...

    Hier ist ein erster Wurf des Modules für die Benutzerkomponente:
    https://github.com/19leunam93/mod_userlist


    Ist das in etwa das, was du dir vorstellst?

    Was bestimmt noch getan werden muss, ist eine Berechtigungsabfrage (damit nicht jeder Webseitenbesucher diese Liste abfragen kann) und ein Styling (Langugaestrings, CSS, Formmatierung,...) des ganzen.
    Wenn du Änderungen vornimmst, gerne per Pull auf Github einbringen

    Lg

    Ich habe bei meinem aktuellen Projekt ein ähnliches Vorhaben:
    Die Datenbank-Einträge einer eigenen Komponente sollen nach einem bestimmten Kriterium sortiert, daraus eine HTML-Tabelle generiert und dies dann als PDF zum download angeboten werden.
    Dazu mache ich ein Modul, welches die DB-Einträge ausliest und in einer HTML-Tabelle anzeigt. Bei klick auf einen Download-Button wird das HTML per AJAX an ein PHP-Script (TCPDF) übergeben. Das Resultat (pdf-Datei) lässt sich dann downloaden...

    Das ist natürlich schon etwas komplexer,

    Ja, das dachte ich mir. Muss mir noch überlegen, ob sich der Aufwand lohnt.


    Die Auswahlmöglichkeiten der "Layouts" beziehen sich auf Overrites, was in deinem Fall entfällt.

    Ich hätte jetzt spontan wirklich ein Override gemacht, um die notwendigen classen (fürs Filtern) an die elemente anzufügen. Dann im Template Isotope per jQuery initialisiert für den Filter-Effekt. Wäre dies nicht der einfachere Weg?


    Hat sonst jemand noch eine Idee?


    Manuel