Beiträge von temuco

    Danke für die Tipps!


    JPetition und onisPetitions hatte ich mir mal angeschaut, fand aber nichts über Double Opt-in. Nun habe ich per Mail eine Anfrage gesendet und warte auf deren Antwort.


    Open Petition hatte ich mir auch angeschaut, aber ich will die Unterschriftensammlung komplett in meiner Hand haben, daher ist das keine wirkliche Alternative.


    chronoForms hat mich ein wenig abgeschreckt! :huh: Ich warte erst einmal ab, was die anderen sagen. Wenn die das nicht können, beschäftige ich mich dann mit diesem Produkt.


    Lieben Dank und wenn jemandem ein anderes Produkt einfallen sollte, einfach kurz hier posten!


    LG


    René

    Hallo,


    ich hatte eine uralte Joomla-Seite, welche noch auf 1.7 lief. Diese habe ich auf die Version 3.x (aktuell 3.9.2) gebracht. Dabei liefen einige Erweiterungen bzw. Plugins nicht mehr, die ich entweder aktualisiert oder durch andere ersetzt habe. Für ein Plugin finde ich aber keinen Ersatz, obwohl ich bereits seit langem suche. Hierbei handelt es sich um das "Core Design Petitions Plugin".


    Mit Hilfe dieses Plugins habe ich eine Unterschriftenaktion realisiert, die bis zum Joomla-Update ca. 120.000 Unterschriften gesammelt hatte. Seitdem ruht die Unnterschriftenaktion mangels Ersatz.


    Was soll das neue Unterschriften-Plugin alles können? Nun folgende Infos sollten gesammelt werden können:

    • E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)
    • Name (optional)
    • Alter (optional)
    • Postleitzahl und Ort
    • Anmerkungsfeld (optional) – hier kann der Unterzeichner eine Notiz hinterlassen

    Darüber hinaus sollte das Plugin folgende Eigenschaften aufweisen:

    • Double-Opt-in. Der Unterzeichner bekommt eine E-Mail mit einem Bestätigungslink zugeschickt, den er bestätigen muss. Erst nach Bestätigung zählt die abgegebene Unterschrift
    • Die Anzahl gesammelter Unterschriften sollte ausgegeben werden können.
    • Schön wäre es, wenn man die letzten Unterzeichner mit auflisten könnten, muss aber nicht sein.
    • Die Unterschriften sollten in einer SQL-Datenbank gespeichert werden.

    Ich habe einige Module gefunden, die aber entweder eine Registrierung voraussetzen oder aber diese auslassen und gar kein Double-Opt-in bieten. Beide Varianten sind für mich unbrauchbar. Die Registrierung schreckt viele ab, da man ein Kennwort eingeben muss, was die spontanen Unterzeichner (Mehrheit) davon abhalten würde. Ohne Double-Opt-in geht es seit der EU-DSGV gar nicht mehr, denn mit der Unterschrift erklärt man sich einverstanden, per E-Mail kontaktiert zu werden.


    Deswegen habe ich mich entschlossen, diese Frage hier im Forum zu stellen. Ich hoffe sehr auf einen Tipp, der mir hier weiterhilft.


    Danke und liebe Grüße


    René

    Ja, ich habe mich für Gantry 5 entschieden. Mein Projekt ist rein privater Natur und demnach sind die finanziellen die Mitteln sehr begrenzt. Das Framework Gantry 5 kostet in der Standardversion nichts und ich kenne mich bereits ein kleines bisschen damit aus. Mit ihm schaffe ich sicher eine entsprechende Responsive-Seite zu machen, die auf jeden Fall um Längen besser ist als die alte.

    Kann bestätigen. Habe gerade den ersten Schritt vollzogen: Joomla läuft jetzt mit der Version 2.5. Nun kommt der nächste Schritt. Ich hoffe, dass dieser ebenfalls keine so großen Probleme macht. Ich teste aber eine Weile, bis ich ganz sicher bin, dass alles OK läuft.

    Danke für die wertvollen Tipps!


    Ich werde ein oder zwei Sachen probieren/testen, nachdem ich alles schön gesichert habe. Eine Idee ist es, das schrittweise zu machen: Von 1.7 auf 2.5 dürfte es funktionieren, wenn ich den vielen Artikeln im Internet Glaube schenken darf. Dann dürfte es ähnlich sein mit dem Update von 2.5 auf 3.8, wie ebenfalls es viele beschreiben.


    Da ich sowieso es vorhabe, ein ganz anderes Template zu verwenden, ist es nicht entscheiden, das alte zu übernehmen – hier ist sicher viel Arbeit angesagt, die ich aber so oder so habe. Auf die paar Plugins, die ich verwende, kann ich verzichten. Ich werde sie davor deinstallieren.


    Wenn das nicht fruchtet, dann gibt es eine Neuinstallation mit entsprechenden Redirects, damit die Seiten weiterhin gefunden werden.


    Nochmals Dankeschön und liebe Grüße


    René

    Ich möchte nicht, dass die Links sich ändern, da auf diese an vielen Stellen (Presse, Blogs usw.) verwiesen wird.


    Wenn ich ein Update mache, kommt als nächstes ein neues Template dazu, dass auch responsive ist. Ich würde hier Gantry 5 nehmen. Aber zunächst muss ich die Software updaten und hier möchte ich möglichst keinen Fehler machen.

    Hallo!


    Nachdem ich gestern bei einem Kunden sah, was mit einer alten Joomla-Version alles passieren kann, möchte ich eine von mir rein private Seite (hier die Adresse: https://online-boykott.de/), die noch mit Joomla 1.7 läuft, auf die aktuelle Version bringen. Diese Seite ist relativ einfach und hat nur wenige Erweiterungen, die man beachten müsste:

    • Das verwendete Template ist eines der standardmäßigen mitgelieferten mit einigen Änderungen. Ich weiß aber nach der langen Zeit nicht mehr ganz genau, welches ich als Grundlage genommen habe (habe ihm einen eigenen Namen verpasst).
    • "Core Design Petitions" – Auf dieses Plugin muss ich seit DSGVO verzichten, so dass ich es nicht auf die neue Version retten muss. Ich glaube, es gibt es auch nicht für die neue Version.
    • "jVoteSystem" – Nettes Plugin, aber genauso nicht lebenswichtig.


    Ich würde auf jeden Fall das gesamte Webspace sichern und dann die Datenbank, bevor ich beginne. Aber wie geht es dann am sinnvollsten weiter?


    Sollte ich, bevor ich überhaupt aktualisiere, die Plugins entfernen, kalt stellen o. ä. oder ist das nicht notwendig?


    Nun zeigt mir Joomla eine Aktualisierung auf die Version 2.5.6 an. Sollte ich diese wagen und mich hochaktualisieren?


    Für eure Tipps schonmal herzlichen Dank und einen schönen Sonntag, der seinen Namen heute wahrlich verdient!


    LG


    René

    Danke! Es hat mit wollen nichts zu tun. Die Seite ist alt und nicht mehr zu pflegen. Ich wollte dem Kunden was Gutes tun, indem ich diese weniger angreifbar mache, was DSGVO angeht. Vom hier geschilderten Problem abgesehen, sind zu viele andere Baustellen, die gelöst werden müssen. Daher Seite offline und neu machen, sofern der Kunde das finanziert.

    Ich wäre froh und sehr dankbar, wenn sich jemand anbietet und versucht, meine Seite (kostenlos) wieder zum Laufen zu bringen.

    Das haben weder der Kunde noch ich gefordert. Im Laufe der Diskussion zeigte sich schnell, dass die Seite eigentlich zu alt ist und da diese nicht zu kompliziert ist, das Neuaufsetzen die bessere Lösung ist.


    LG


    René

    An die Datenbank komme ich heran. Die Seite selbst ist auch funktionsfähig, nur beim Angeben des Administrators für das Backend findet diese Umleitung statt.

    Werde ich versuchen müssen, die Seite mit einer alten php-Version lokal zu hosten, sofern der Kunde das auch finanziert. Ansonsten scheint es mir bei einer relativ einfachen Seite Tabula Rasa und neu Erstellen die bessere Lösung. Nur zeitlich passt es mir zurzeit leider nicht, da wir mit Arbeit bis zum Hals sind wegen der DSGVO.


    LG


    René

    Hallo!


    Ich melde mich wieder, heute mit einem neuen Problem.


    Ich selbst bin alles andere als der Joomla-/PHP-/Linux-Pabst, daher tue ich mich mit solchen Sachen schwer.


    Ein Kunde ruft mich heute überraschend an und erzählte mir, dass derjenige, der 2012 seine Internetseite mit Joomla 1.5 erstellt hat, nicht mehr auffindbar sei. Seitdem hat er nie mehr etwas an der Seite geändert.


    Nun haben wir heute nach 6 Jahren DSGVO und andere Spezialitäten und daher müssen einige Sachen geändert/erweitert werden (Formulare, Datenschutzerklärung usw.).


    Nun habe ich dann versucht, mich am Backend anzumelden, indem ich "meineseite.tld/administrator" eingebe. Mache ich das, werde ich sofort auf "meineseite.tld/installation/index.php" umgeleitet. Das Ziel ist nicht existent und demnach bekomme ich ein 404.


    Ich finde nirgends eine Stelle, an der diese Umleitung vorgenommen wird. Der Ordner Administrator hat außer index.php (auch index2.php und index3.php) keine .htaccess, .htpasswd o. ä. Eine Stufe höher, auf der Root, kommen in .htaccess die Begriffe "administrator" oder "installation" erst gar nicht vor.


    Da ich mich damit nur peripher auskenne, möchte ich euch nach Rat fragen. Wie geht das? Wo kann ich das abstellen, dass ich mich am Backend anmelden kann?


    Verwendet wird eine uralte Joomla-Version 1.5.


    Schonmal im Voraus lieben Dank!


    René

    Danke! Ich habe eine weitere Vermutung: Bei einer dritten Seite hat es wiederum funktioniert. Hier habe ich allerdings die ältere Erweiterung 1.03 installiert, bevor ich Joomla von 3.8.7 auf 3.8.8 aktualisiert habe. Bei der Seite, die nicht funktionieren will, genau anders herum. Ansonsten sind alle drei Seiten gleich: Server gleich, Software gleich, Programmstände gleich.