Beiträge von maex3000

    Hallo, danke für den Artikel. Um mehr Leser zu erhalten solltest Du vielleicht die Überschrift allgemein halten und nicht auf Joomla beziehen, da die Informationen ja, wie Du schreibst, auch für andere Plattformen gelten.


    Einen kleinen Rechtschreibfehler habe ich noch gefunden: Schriftwarten (auf Seite 3).

    Das ist hilfreich, danke. Nun kann ich herausfinden, ob weitere Cookies und/oder externe Datenquellen auf meiner Webseite erforderlich sind.


    Nun stellt sich mir aber die Frage: Was passiert, wenn ein Nutzer bei der Cookie-Benachrichtigung auf "Ablehnen" klickt? Zum Zeitpunkt der Benachrichtigung sind die Cookies ja bereits gesetzt, oder verstehe ich da etwas falsch?


    Meine Webseite enthält zum Beispiel ein externes Buchungssystem, das scheinbar ein Cookie setzt. Konsequenterweise dürfte das Formular also bei Nutzern, die auf "Ablehnen" klicken ja gar nicht mehr angezeigt werden, da das Buchungssystem ja nicht ohne Cookies funktionieren kann.

    Das ist interessant. Ehrlich gesagt, habe ich keine Ahnung, ob der Hinweis nötig ist. Ich habe ihn eingefügt, weil man in Deutschland ja leider Angst haben muss, wegen so etwas abgemahnt zu werden. Gibt es vielleicht eine Möglichkeit, herauszufinden, ob meine Seite nur einen Session-Cookie hat? Dann benötigt man also keinen Hinweis?


    Danke für die Info zum Kontaktformular. Aufgrund der aktuellen Diskussion müsste ich es also offline nehmen, denn der Name ist ja nicht unbedingt erforderlich, um die E-Mail-Anfrage eines potenziellen Gastes zu beantworten.

    Liebes Joomla-Forum,


    zunächst einmal hallo zusammen, denn ich bin noch ganz neu hier. Ich hoffe, nicht nur Informationen zu bekommen, sondern auch etwas beitragen zu können.


    Leider macht mir die neue Datenschutzverordnung etwas Bauchschmerzen. Ich möchte dazu im Kontaktformular auf meiner Webseite (Ferienhaus meiner Eltern) das Feld für den vollen Namen als freiwilliges Feld setzen, was mir bisher leider auch nach einstündiger Internetrecherche nicht gelang. Ich nutze als Kontaktformular einen Menüeitrag mit der Verlinkung auf Kontakte » Einzelner Kontakt. Dadurch entsteht ein Formular mit den Feldern: Name, E-Mail, Betreff und Nachricht (alles Pflichtfelder). Kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich das Feld "Name" als optionales Feld setzen kann?


    Desweiteren bin ich mir nicht sicher, ob ich ansonsten die neue Verordnung korrekt umgesetzt habe (jedoch hier nur als Randbemerkung):

    - Ich habe eine Cookie-Fahne eingebaut mit dem Hinweis "Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.", den man dann mit "Verstanden" quittieren kann. Es ist jedoch nur ein Hinweis, eine Möglichkeit abzulehnen, gibt es nicht. Dazu müsste der Nutzer die Webseite verlassen. Hier bin ich mir nicht sicher, ob das so in Ordnung ist, oder ob ich tatsächlich noch eine Ablehnungsmöglichkeit schaffen muss.

    - Ich habe ein SSL-Zertifikat der Webseite aktiviert.

    - Ich habe eine Datenschutzerklärung eingefügt und dort alle verwendeten Applikationen und "Datenpartnerschaften" aufgeführt.


    Vielleicht könnt Ihr mir ja ein paar Tipps geben. Dafür wäre ich sehr dankbar.


    Beste Grüße

    Maex