Beiträge von hanna

    Moin Moin,


    Danke für das weitere Feedback! Wir haben inzwischen mit Hilfe eurer Punkte vieles in YOOtheme Pro verbessert. Auch die Dokumentation ist komplett überarbeitet und wir haben über 70 Video Tutorials für YOOtheme Pro erstellt. Für diese gibt es extra eine Videos Seite auf der alle Videos kompakt aufgelistet sind. Bitte gebt uns hier gerne weiteres Feedback und Verbesserungsvorschläge. Wir versuchen vieles davon umzusetzen.


    So, nun aber zu euren neuen Fragen 🤓


    1. "Wie füge ich Joomla Module und Positionen im YOOtheme Pro Builder ein?"


    Mit den J!Module und J!Position Elementen kann man einfach Module und Positionen innerhalb des Page Builder Layouts anzeigen. Ausführliche Information und zwei neue Video Tutorials, findest du in unserer Dokumentation für die J!Module und J!Position Elementen.


    2. "Kann man den Template Ordner umbenennen?"


    Nein, man kann den Template Ordner nicht umbenennen. Das hat auf KEINEN Fall etwas mit Suchmachinenranking zu tun, sondern hat technische Gründe. YOOtheme Pro ist im Prinzip eine komplexe Extension wie z.B. ZOO oder K2, die man ja auch nicht umbenennen kann. Wir denken, dass wenn man gegenüber dem Kunden im Bezug auf die benutzten Tools transparent ist, ist dies eher ein Vorteil und nicht negativ. Denn auch, wenn man einen Page Builder wie YOOtheme Pro benutzt, ist es immer noch sehr aufwendig Seiten mit guten Inhalten zu erstellen.


    Nichtsdestotrotz, ist eine White Labelling Funktion für die YOOtheme Pro UI auf der TODO Liste. Damit ist gemeint dass z.B. in der Customizer Sidebar nicht YOOtheme steht sonder der Name des Kunden.


    3. "YOOtheme Pro hat zu wenige Modul Positionen (Nachtrag)"


    Wie ich schon in meinem vorherigen Post ausgeführt habe, hat YOOtheme Pro fast die gleiche Modul Positionen wie Warp Themes. Nur die unterschiedlichen Top und Bottom Positionen aus Warp wurden zu jeweils einer zusammen gefasst. Auf diesen Positionen kann man mit dem Builder Module in Kombination mit dem Modul- und dem Positions-Element beliebige Layouts mit unendlichen Möglichkeiten erstellen. Wir haben dafür extra ein Video Tutorial aufgenommen in dem wir das alles zeigen (unbedingt ansehen 😉)


    4. "Wie editiert man einen bestehender Joomla Blog Post mit dem YOOtheme Builder?"


    Wenn man den YOOtheme Builder bei einem bestehenden Blog Post benutzt, wird dieser von Grund auf neu geschrieben. Denn YOOtheme Pro ist kein WYSIWYG Editor, sondern der Blog Post wird im Prinzip klassisch anhand von Optionen "getemplated". Ein Tipp wäre, den bestehenden Inhalt zuvor in Zwischenablage zu kopieren und ihn dann wieder ins Layout einzufügen.


    5. "Der Blog sieht chaotisch aus wenn Beiträge mit dem Builder gebaut sind."


    Wir haben eine Excerpt Funktion in YOOtheme Pro eingebaut. Man legt ein Custom Field mit dem Namen `excerpt` an. Wenn dieses in einem Post ausgefüllt ist, wird der Excerpt Text im Blog Overview benutzt. Das sollte man immer machen wenn der Blog Post mit dem Page Builder gebaut ist. Auch der Read More Button wird automatisch angezeigt. Wir haben auch hier für ein Video Tutorial aufgenommen 😃

    Hallo zusammen,

    Vielen Dank für euer Feedback zu YOOtheme Pro! Wir haben uns alles durchgelesen und ein paar Antworten zu euren Fragen vorbereitet. Wir hoffen damit nützliche Informationen zu liefern und evt. das eine oder andere Missverständnis zu klären.

    1. "YOOtheme Pro hat zu wenige Modul Positionen"

    YOOtheme Pro hat 8 Modul Positionen. 5 Positionen sind für das Header und Navigations Layout der Website und weitere 3 Positionen um Content über, unter und neben den Hauptinhalt zu platzieren. Warum sich mit diesen 8 Positionen nun viel unterschiedlichere und komplexere Layouts bauen lassen als z.B. noch mit Warp 7, liegt daran dass wir 3 mächtige Tools eingeführt haben: Das Builder Module (ein Joomla Modul, welches automatisch bei YOOtheme Pro dabei ist) so wie das J!Module und J!Position Element für unseren Page Builder.

    Das Builder Module erlaubt es, beliebigen Content mit dem Page Builder zu erstellen und diesen dann mit den gesamten Möglichkeiten eines Joomla Modules (z.B. rechte- oder seiten-abhängig) über und unter dem Hauptinhalt auf der "Top" und "Bottom" Position zu publizieren. Die Integration des Page Builders hat den Vorteil, daß man viel flexibleren Content erstellen kann als z.B. im Gegensatz zu drei fixen Top Positionen (Top-A, Top-B, Top-C). Denn mit dem Page Builder kann man unendlich viele Sections übereinander bauen. Hier ist unsere Dokumentation zum Builder Module.

    Die J!Module und J!Position Elemente erlauben es wiederum beliebige einzelnde Joomla Module oder gleich ganze Module Positionen innerhalb des Page Builder Layouts zu platzieren. Die gerenderten Module unterstützen alle Möglichkeiten die Joomla Module mit sich bringen. Wenn ein User z.b. nicht das Recht hat, ein bestimmtest Modul zu sehen, wird es auch nicht im Page Builder Layout gerendert. Hier ist unsere Dokumentation zu den J!Module und J! Position Elementen.

    Benutzt man nun das Builder Modul in Kombination mit den J!Module und J!Position Elementen, hat man ein sehr mächtiges Layout-Tool. Ihr könnt zum Beispiel ein Builder Module auf der Top Position positionieren. Benutzt nun den Page Builder und baut ein Layout mit beliebigen Sections und Grids. In diesen wiederum positioniert ihr nur J!Position Elemente. Also Elemente die nichts anderes machen als eine bestimmte Joomla Module Position zu rendern. Der Page Builder wird also nur dafür genutzt Modul Positionen zu layouten. Das Page Layout hat so lange keinen Content Output (wird also nicht gerendert) bis ein beliebiges Joomla Modul auf einer der benutzten Positionen positioniert ist. Hierfür hat YOOtheme Pro schon 6 weitere Module Positionen vorgesehen (Builder 1 bis 6) aber es können noch mehr in Joomla "on the fly" ohne Dateiänderungen hinzugefügt werden. Dazu könnt ihr noch beliebig viele Builder Module auf der Top oder Bottom Position positionieren, die wiederum auf unterschiedlichen Seiten angezeigt werden können, etc... Mehr darüber in unserer Dokumentation zu den Advanced Layout Möglichkeiten.

    Hört sich evt. kompliziert an, ist es aber gar nicht. Im Prinzip kann man mit YOOtheme Pro eigene Module Positionslayouts erstellen und was viel mehr Möglichkeiten bietet als z.B. die statischen Positionslayouts bei Warp 7.

    2. "Page Builder Settings werden im Artikel gespeichert. Ist das gut?"

    Die Settings im YOOtheme Pro Page Builder werden als HTML Kommentar unten im Artikel gespeichert. Bei Joomla gibt es keine andere Möglichkeit um die Settings am Artikel zu speichern. Viele Page Builder funktionieren so, so zum Beispiel auch der neue Gutenberg Editor von WordPress. Ein Vorteil daran ist, dass die Version History von Joomla funktioniert, d.h. man kann zu jeder Revision des im Page Builder gespeicherten Contents zurückkehren.

    Zusätzlich speichert YOOtheme Pro den tatsächlichen Content, wie Überschriften und Texte, im Artikel über dem HTML Kommentar ab. Das hat den Vorteil, dass die Joomla Suche weiterhin wie gewünscht funktioniert als auch, dass der Content nicht verloren ist, wenn man YOOtheme Pro nicht mehr benutzen möchte. Wenn man YOOtheme Pro deinstalliert, steht der gesamte Content weiterhin in den Artikeln.

    3. "Wir sind es gewohnt alles mit Modulen zu layouten ohne einen Page Builder"

    Es ist aus unserer Sicht sinnvoll Content, der ausschließlich zu einem Artikel gehört, auch an dem Artikel zu speichern und nicht aus Layout-Zwecken in Module aufzuteilen. Also immer wenn Content nur auf einer Seite vorkommt, keine unterschiedlichen Zugriffsrechte hat oder andere Modul Features nutzt, ist es richtig einen Page Builder zu nutzen. Der Page Builder und Module schließen sich auch gar nicht aus. Z.B. kann man über die J!Module und J!Position Elemente Module innerhalb des Page Builder Layouts plazieren.

    4. "Der Page Builder wird einem aufgezwungen"

    Zunächst einmal ist der Page Builder nur ein Editor für das Content Feld im Artikel. Diesen zu benutzen ist optional. Man kann weiterhin einfach Artikel mit TinyMCE oder reinem HTML selber gestalten. Nichtsdestotrotz, ist es ratsam sich mit Page Buildern auseinanderzusetzen. Diese werden in Zukunft Standard sein um Pages zu gestalten. Sowohl die Funktionalität als auch das gerenderte Markup werden immer besser.

    5. "Zu viele Dateien. Wo finde ich was?"

    Wir haben eine sehr ausführliche Developer Dokumentation für YOOtheme Pro in der alles sehr auführlich erklärti wird. Es gibt sogar ein mächtiges Konzept namens "Child Theme", welches es erlaubt, Modifizierungen und Erweiterungen zu YOOtheme Pro in einen eigenen Ordner zu legen.

    • Wie funktionieren Child Themes?
    • Wie füge ich Custom CSS, Less, JavaScript und Fonts hinzu?
    • Wie überschreibe ich Layout Template Dateien oder füge neue hinzu?
    • Wie füge ich neue, eigene Elemente in den Page Builder ein?
    • Wie kann ich neue Theme Settings hinzufügen?

    6. "YOOtheme hat einen schlechten Suport"

    Wir haben unsere Website komplett redesignt und dabei auch den Support Bereich komplett überarbeitet. Die Dokumentation von YOOtheme Pro ist komplett neu und sehr ausführlich geschrieben. Ausserdem gibt es auch eine neue Tutorials Sektion zu YOOtheme Pro. Wir arbeiten auch an neuen Video Tutorials um YOOtheme Pro noch besser zu erklären. Auch im Support Center selbst versuchen wir schneller Antworten zu geben. Da besteht bestimmt noch Verbesserungsbedarf, aber wir arbeiten daran. Generell muss man aber auch zwischen technischen Support und Customizations unterscheiden.

    7. "Man hat zu wenig Kontrolle über den Page Builder Code"

    Es handelt sich bei YOOtheme Pro nicht um einen "unkontrollierten" Inline Editor, wie es häufig bei anderen Page Buildern (Homepage Baukästen) der Fall ist. Es ist nicht möglich etwas "kaputt zu spielen" wie es bei anderen Drag und Drop Builder üblich ist. Im Gegenteil, die Preview und der Page Builder sind strikt getrennt. Alles ist fein, säuberlich getemplatet, wie es schon immer bei YOOtheme üblich war. Letzten Endes funktionieren die Page Builder Elemente genauso, wie Widgets aus Widgetkit oder auch Module in Joomla, die ja auch getemplatet sind. Natürlich ist es möglich eigene Elemente in den Page Builder hinzuzufügen (so wie man es von Widgetkit kennt) um das Markup komplett unter Kontrolle zu haben. Hier ist die Dokumentation für Custom Elements.

    8. "YOOtheme löscht negative Kommentare"

    Die Kommentare in unserem Blog werden moderiert. Grundsätzlich achten wir auf die Qualität der Kommentare, dass sie Bezug zum Blog Post nehmen und respektvoll sind. Wir wollen nicht, dass die Kommentare auf unserer Seite ausufern, wie so häufig heutzutage im Internet. Konstruktive Kommentare sind immer willkommen.

    9. "YOOtheme Pro hat keine Logo Position"

    In YOOtheme Pro kann man 3 unterschiedliche Logos definieren:

    • Das Standard Logo für die gesamte Seite
    • Das Inverse Logo für dunkle Bereiche
    • Das Mobile Logo für Handys und kleine Geräte

    Damit werden viele Standard Fälle abgedeckt. Aber es wäre auch kein Problem noch eine zusätzliche Logo Position einzubauen. Das machen wir gerne, wenn man uns ein Anforderungsbeispiel dazu erklärt.

    10. "YOOtheme Pro kostet 690€"

    Puh, das wäre wirklich viel. YOOtheme Pro hat 3 Mitgliedschaften und keine von den kosten 690€. Die Basic Mitgliedschaft kostet 49€, Standard 99€ und Developer 299€. Hier der Link zu der Pricing Seite.

    11. "YOOtheme Pro ist nicht SEO tauglich"

    YOOtheme Pro ist für Google PageSpeed optimiert. Seit Juli diesen Jahres fließt das in das mobile Ranking von Google mit ein. Daher bietet YOOtheme Pro eine Reihe von Features an (als erster Theme Anbieter überhaupt): Alle Images werden als Srcset ausgeliefert und "Lazy" geladen, super kompriemierte WebP Images werden ausgeliefert und Google Fonts werden lokal auf dem Server gespeichert (GDPR konform) und vieles mehr. Unser Markup ist auch sauber getemplatet und es gibt keine uns bekannten SEO Issues. Wenn es aber Verbesserungsvorschläge gibt, bauen wir die gerne ein.

    12. "Ich hasse Page Builder"

    Wie schon oben beschrieben, ist YOOtheme Pro Page Builder kein klassischer "Homepage Baukasten". Es ist nicht möglich etwas "kaputt zu spielen" wie es bei anderen Drag und Drop Builder üblich ist. Im Gegenteil, die Preview und der Page Builder sind strikt getrennt. Alles ist fein, säuberlich getemplatet. YOOtheme Pro ist ein perfektes Tool für Entwickler die sauberen Code lieben. Man kann alles überschreiben und erweitern, eigene Elemente, Module oder Settings hinzufügen und natürlich auch Custom HTML oder CSS in den Layouts platzieren. Mit dem Relaunch haben wir die komplette YOOtheme Pro Dokumentation überarbeitet und eine Section extra für Developer hinzugefügt wo man all diese Informationen findet.