Beiträge von Kupelo

    Hallo,


    da ich mich momentan selbst mit dem Thema beschäftige.


    Identische Textpassagen auf den vorgesehenen Unterseiten würde ich auf jeden Fall vermeiden. Unique Content ist noch immer ein relevantes Kriterium. Wenn ihr gute Redakteure haben solltet, müsste es auch kein Problem sein, die Leistungen in den jeweiligen Regionen durch unterschiedlichen Content zu erläutern. Am besten lässt ihr die jeweiligen Texte zu den Regionen gleich von unterschiedlichen Redakteuren schreiben oder brieft die Leute zu den Unterseiten anders, so dass ein Redakteur gar nicht erst in die Situation kommt, seinen eigenen Text oder den eines Kollegen als Vorlage zu nutzen.


    Besonders zu beachten ist der Punkt der Content-Relevanz. Das ist seit längerem schon ein zentraler Ranking-Faktor (noch mehr als das Backlink-Profil inzwischen). Dabei bevorzugt Google vor allem holistischen Content, wobei Snackable Content ebenfalls im Kommen ist - das würde ich jedoch von der Webseite und deren Format abhängig machen (etwa wenn die Webseite durch einen Blog, Magazin oder Ratgeber nicht nur transactional, sondern auch informational aufgebaut ist). Die Nutzerintention sollte dabei natürlich mit im Blick bleiben. Hummingbird und RankBrain wurden hier oben schon erwähnt, das sind wichtige Hinweise. Hier geht es dann auch um den Trend hin zu Long-Tail-Keywords und zielgruppengerechten Texten.



    Zitat von dcst55

    Und wenn ich mir die Texte durchlese, bekomm ich einfach Zuviel... mitten im halbwegs gut geschriebenen Text sind die Keywords total Sinnfrei eingequtscht... aber Google scheint es zu gefallen. Denn das sind die Erstplatzierten Ergebnisse, von denen ich spreche...


    Ja da mischt sich die alte Keyword-bezogene Strategie wohl mit den neuen Ambitionen, möglichst holistischen Content zu produzieren. Das heißt aber nicht, dass das Ranking dadurch besser geworden ist. Man darf die ganze Palette an Offpage-Strategien nicht vergessen ;) Und es zählt ja noch mehr als der Content auf der Webseite... relevant ist u. a. noch dazu, dass Title Tag und Meta Description von Ober- und Unterseiten möglichst genau und passend sind, um bei Google im Suchtreffer zu landen.


    Zitat von skodi

    Kann man z.B. in einer bestimmten Region bestimmte Leistungen besonders hervorheben? Gibt es z.B. andere Berufsbezeichnungen in einer bestimmten Region (vgl. Tischler / Schreiner ; Metzger / Fleischer ; Klempner / Flaschner usw.)


    In eine ähnliche Richtung dachte ich auch. Es gibt bestimmt Unterschiede in den Leistungen/ im Leistungsumfang usw., die auf den Seiten aufgegriffen werden könnten. Oder man behält sich bestimmte Schwerpunkte der Leistungen für die Unterseiten vor, oder beschreibt die Leistungen in unterschiedlicher Reihenfolge/ Ausführlichkeit etc.


    Wenn der Content aus etwaigen Gründen gleich bleiben soll, gibt es sonst noch die Möglichkeit, Duplicate Content durch den Einsatz eines Canonical-Tag (Rel=Canonical) zu vermeiden. Mehr dazu gibt es auf der Seite zu lesen: https://www.ionos.de/digitalgu…en-sie-duplicate-content/

    Aber da muss man wiederum schauen, wie sinnvoll das für die betreffende Webseite ist und was im Endeffekt aufwendiger einzurichten wäre.


    Die interne Verlinkung spielt außerdem ein große Rolle, insbesondere für die Indexierung. Die Webseite soll nicht nur gefunden, sondern gecrawlt werden. Das passiert laut Google bei automatisch erzeugten Inhalten und URLs sowie bei schlechten internen Verlinkungen oft nicht.


    VG,

    Kupelo