Beiträge von Macjoomla

    Ich hatte früher schon mal mit RWCards gearbeitet und war sehr zufrieden. Jetzt bin ich auch wieder auf der Suche und habe RWCards installiert. Leider zerschießt mir der Seitenaufbau mit meinem Helix3 Template. Mit Protostar hingegen läuft es vorbildlich wie auf der Demo Seite mit dem aktuellsten Joomla 3.x.


    Hast du inzwischen eine weitere Alternative gefunden?

    In der kostenpflichtigen Version kannst du dafür einen neuen Menüpunkt "Eventlist" anlegen. In der freien Version scheint es diesen Menüpunkt nicht zu geben.


    Du kannst dir das in der Backend-Demo unter den Menüs ansehen.

    Hallo Bigga,


    das sind genau die Dinge, über die ich mich auch immer geärgert habe. Das erleichtert es nicht unbedingt, anderen Menschen das Erstellen von Artikeln schmackhaft zu machen.


    Ich kann dir EasyBlog mit dem eingebauten Artikel Composer empfehlen. Einmaliges erstellen eines Artikel Templates per Drag and Drop und dann einfach neue Artikel hinzufügen und Bilder auch per Drag and Drop als Gallerie oder Artikelbild hinzufügen. In den Voreinstellungen muss man nur einmal festlegen, wie Bilder dann in Zukuft verarbeitet und dargestellt werden sollen. EasyBlog verwaltet seine Artikel allerdings selbst und parallel zu den Joomla eigenen Artikeln und muss mit eigenen Menupunkten dargestellt werden. Bringt dafür aber eigene Artikel Layouts mit und sieht klasse aus. Am Anfang kann man die bisherigen Joomla Artikel aber einfach importieren. Man bleibt aber in der einen Komponente und muss sich keinen Kopf umd Bildergrößen oder Ablageorte machen.


    https://stackideas.com/easyblog


    Alternativ gibt es dort noch die Komponente EasyArticles, die auf den nativen Joomla Artikeln aufbaut und das eingeben von Artikeln vereinfacht. Damit habe ich allerdings keine eigene Erfahrung.


    https://stackideas.com/easyarticles


    Beide Komponenten sind allerdings nicht kostenlos, wobei auf jeden Fall EasyBlog definitiv sein Geld wert ist.


    Mit besten Grüßen, Macjoomla

    Der Nachfolger von Powermail heißt Blogsten und funktioniert ganz gut. Im Gegensatz zu Powermail kann man mit Blogsten und dem entsprechenden Plugin auch an K2, EasyBlog oder Kunena mailen. Für dich würde dann aber das klassische Powermail wohl genügen. Man schreibt die Mails aber immer, damit sie als Artikel auf der Joomlaseite landen. Man muss die Artikel aber nicht automatisch veröffentlichen. Die angehängten Fotos landen im Ordner /images/users (nicht media, kann man vielleicht umstellen, finde aber gerade die Einstellung nicht) und werden als Dateiname neu nummeriert. So könntest du die Bilder per Mail tatsächlich an deine Joomlaseite senden ohne sie zu veröffentlichen. Die Projekthomepage ist leider nicht so übersichtlich und zieht sich irgendwie durch drei Domains, davon darf man sich nicht abhalten/irritieren lassen http://powermail4joomla.com/plans und http://blogsten.com


    Beste Grüße, Macjoomla

    Hallo


    und danke noch mal für die Hilfe im Forum oder als PM. Ich habe mich inzwischen entschieden und möchte hier nur kurz für User mit ähnlichen Fragen meine Ergebnisse schildern.


    Zuerst habe ich für einen Monat JU Directory gekauft, einfach, weil es in diesem Paket am günstigsten war. Leider habe ich die komplette für meine Homepage gedachte Zeit dort im Forum verbracht, weil einfach nichts so funktionierte, wie es sollte. Der Support war am Anfang gar nicht mal so langsam, aber am Ende waren es einfach zu viele Fehler in der Komponente. Ich hätte sogar noch kurzfristig mein Paket zum Differenzpreis auf ein halbes Jahr verlängern wollen, was mir dort aber verweigert wurde. Ich hätte den vollen Preis zahlen sollen – kann man sehen, wie man möchte…. Außerdem ist es nicht möglich, zwei vollkommen unabhängige Directorys aufzubauen!


    Dann tief in die Tasche für Mosets Tree gegriffen und was soll ich sagen, funktioniert out of the box und sieht gut aus – Auf dem Monitor und auf dem Mobile. Das mitgelieferte Kinabalu Template bietet eine einfache Möglichkeit, sich sein Directory im Erscheinungsbild etwas anzupassen, für meine Zwecke ausreichend.


    Danach dann kostenloses Geocode factory installiert und mosets plugin dafür gekauft. Dauerte ne Weile, bis ich wusste, was ich brauche und wie teuer es wird. War dann gar nicht so teuer. Noch länger gebraucht, um das ganze zu konfigurieren, weil es einfach sehr komplex ist und viele Möglichkeiten bietet. Wow auch das lief prima und funktioniert! Ach ja, Mapator hatte ich nicht genommen, weil nicht responsive und keine Aussicht auf Besserung.


    Tja, und dann heute das das Mosets Update auf 3.9 hat tatsächlich Cluster Maps als neue Funktion und sieht auch klasse aus. Wobei Mosets Cluster Maps mir anscheinend nur die aktuell auf der Seite angezeigten Einträge anzeigt, also zB 1-20 von 67, während Geocode factory die komplette Kategorie in der Karte anzeigt.


    Beste Grüße


    Macjoomla

    Hallo Frank, danke dir für deine Hilfe. Voraussichtlich werde ich es auch mit mosets versuchen. JU kann zwar auf den ersten Blick mehr, die Online Demo scheint aber relativ anfällig und wie sagt man so schön, machmal ist ja auch weniger mehr, wenn es zumindest zuverlässig läuft. Außerdem sind auch dort interessante Punkte, wie zB Templatebearbeitung gesperrt. Das unabhängige Betreiben von Directory ist bei JU nicht zuende gedacht. Und für ein Directory ist mir der Preis einfach zu hoch ;-)


    Jetzt habe mich mich durch die Geocode Factory 5 geklickt, nicht so einfach zu finden, was man dort alles benötigen würde. Erstmal Geocode Factory 5 selbst, dann das Gateway for Mosets Tree und das Mosets Tree Radius Search, macht zusammen in der günstigsten Fassung fast nochmal soviel wie mosets selbst. Puh, mal schauen…


    Eine Frage noch, wie würdest du bei mosets die Bearbeitung von Templates einschätzen, kann man da selbst mal kurz ohne viel Aufwand was anpassen oder muss man sich dann durch die gesamte Ordnerstruktur wühlen bis man findet, worauf es ankommt?


    Ne, zwei Fragen, hast du das Kanubalu Template gekauft oder nicht, je nachdem, würdest du es empfehlen?


    Danke und beste Grüße, Macjoomla

    Hallo Frank,


    vielen Dank für deine Infos, vielleicht würde Mapator für mich auch erstmal genügen, ist ja verhltnismäßig günstig gegen die Factory.


    Könnte Mapator auch alle durch einen Suchfilter angezeigten Orte in einer Karte darstellen, oder kann er nur Kategorieweise?


    Beste Grüße, Macjoomla

    Hallo Frank,
    danke für deine Antwort, konntest du zwei unabhängige Verzeichnisse ohne Probleme nebeneinander einrichten, auch ohne überschneidende Suchergebnisse?
    Wenn du auch eine Umkreissuche erweitert hast, welche läuft bei dir? Oder kannst du andere Moses Erweiterungen empfehlen?


    Beste Grüße, Macjoomla

    Hallo, ich möchte zwei unabhängige Verzeichnisse für Orte und Material erstellen und habe zwei Joomla Komponenten in der letzten Auswahl. Es handelt sich um Moses tree und Ju Directory. Ersteres hat viele extrem gute Bewertungen und eine Online Front- und Backend-Demo. Leider kann ich es nicht bei mir testen. Zweiteres habe ich in der kostenlosen Lite Version bei mir installiert, es hat wenige Bewertungen, aber nur gute. Wichtige Funktionen wie Kartendarstellung gibt es aber nur in kostenpflichtigen Versionen, die ich nicht testen kann. Für mich neigt es etwas zu JU Directory, da es alle Einträge einer Category in einer gemeinsamen Karte darstellen kann. Laut Entwickler soll das aber auch für Moses in diesem Jahr kommen. Wichtig für mich und anscheinend bei beiden vorhanden: Bewertung, Kommentare, Favoritenliste und jeweiliges Anzeigen danach, also Meine Favoriten, Bestbewertet bzw meist kommentiert. Außerdem wäre die Umkreissucche gut, die sich leider bei JU nochmal im höheren Preis niederschlägt, und die ich bei Moses bisher nicht so genau finden konnte.


    Beide Komponenten kosten im für uns sinnvollen Umfang für uns ne ganze Menge, daher möchte ich hier mal fragen, ob jemand Erfahrung mit einer oder beiden davon hat und mir eine Entscheidungshilfe geben kann/möchte.


    Danke schon mal und herzliche Grüße, Macjoomla :)