Beiträge von JoomlaDev

    Ich habe mich lediglich in der App mit meinem Google- Konto angemeldet. Mehr ist meiner Meinung nach auch nicht nötig.

    Nichts anderes habe ich gemacht. Wie geschrieben, ist der Zugriff über das Webinterface auf Analytics problemlos möglich. Auf dem iPhone oder iPad bekomme ich mit jedem Anmeldeversuch stets den Hinweis, dass ein Zugriff auf die Google Analytics API nicht möglich sei und ich es doch später erneut versuchen solle.


    Ich führe unter iOS zwei Google Accounts. Ein Account der mit Analytics gekoppelt ist und einen, für die App "Google Foto" welcher aber keine Verbindung zu Analytics besitzt. Ob's damit zusammenhängt, dass der Zugriff auf die Analytics API nicht möglich ist? Keine Ahnung!

    Hallo zusammen,


    ich habe auf meiner Website das Analyse-Tool "Google Analytics" eingebunden. Über das Google Webinterface ist eine Auswertung der Messergebnisse problemlos möglich, jedoch über die von Google zur Verfügung gestellte iOS App "Google Analytics" funktioniert es nicht. Tippe ich in der App auf meinen Google Account, wird mir gemeldet, dass ein Zugriff auf die Google Analytics API nicht möglich sei und ich es doch später erneut versuchen solle.


    Bisher konnte ich im Netz keine Lösung für das Problem finden. Kennt Ihr eine? Was muss man machen, damit der Zugriff auf die Google Analytics API möglich wird und die App funktioniert?

    Nachtrag: Wenn ich auf dem iPad im Browser länger auf das Refresh-Symbol tippe und darüber die Desktop-Site anfordere, werden die 1080p YouTube Videos anstandslos auch mit 1080p abgespielt. Ohne angeforderter Desktop-Site gingen nur 360p. Das Erscheinungsbild der Webseite auf dem iPad ändert sich über die angeforderte Desktop-Site übrigens überhaupt nicht. Das verstehe wer will, ich nicht!

    Erst einmal vielen Dank für die ausführliche Erklärung. Demnach versteht YouTube die Verkettung der Parameter in der URL auch über &

    Das ist ja schon mal tröstlich. Ob der vq-Parameter nun funktioniert oder nicht kann ich noch gar nicht sagen, ich hatte nur drüber gelesen, dass es diesen Parameter gibt. Die Größenangaben für den Player 640x320 werden während der Ausgabe im Frontend von der Klasse "video-container" s. u. überschrieben, daher greifen diese Angaben im iframe Tag nur im TinyMCE Editor.


    Ich erhoffe mir über den vq-Parameter, dass 1080p YouTube Videos im Browser insbesondere auf einem Tablett (iPad) auch in dieser Auflösung starten. Leider ist das in der Praxis nicht der Fall. Einige eingebundene 1080p YouTube Videos beginnen bei mir auf dem iPad mit 360p und die Qualität lässt sich nicht mal erhöhen, es sei denn ich tippe auf den YouTube Link im Player, der die YouTube App startet. Dort sind dann 1080p problemlos möglich.


    Wie kann man denn die Qualität der YouTube Videos unter Verwendung von JavaScript im Browser erzwingen? Gibt es dazu Code-Beispiele?


    Hallo zusammen,


    ich habe im TinyMCE Editor ein iframe für ein YouTube Video im HTML Code eingesetzt. Das war erst möglich, nachdem ich in den Einstellungen des TinyMCE Editor Plugins den iframe zuließ. So weit so gut. Jetzt möchte ich dem Video im iframe aber noch die Parameter ?rel=0&vq=hd1080 anhängen. Leider macht der blöde TinyMCE Editor aus dem & ein & und so funktioniert der zweite Parameter &vq=hd1080 natürlich nicht.


    Hat einer von euch eine Idee, wie man dem TinyMCE Editor dieses Verhalten abgewöhnt? Die Möglichkeiten der Entity-Kodierung in den Einstellungen des TinyMCE Editor Plugins habe ich schon alle durchprobiert. Leider ergebnislos.hmm


    Code
    1. Eingabe im TinyMCE Editor (HTML-Modus):
    2. <div class="video-container"><iframe src="https://www.youtube.com/embed/AbAbAbAbcd?rel=0&vq=hd1080" width="640" height="352" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe></div>
    3. Das macht der TinyMCE Editor draus, wenn man zurück in den WYSIWYG Modus schaltet und dann wieder in den HTML Modus wechselt:
    4. <div class="video-container"><iframe src="https://www.youtube.com/embed/AbAbAbAbcd?rel=0&amp;vq=hd1080" width="640" height="352" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe></div>

    Also, ich stehe mit Allon Moritz bezüglich meines Problems in Kontakt. Jedoch konnte er mir bisher keine Lösung aufzeigen. Daher mal folgende Frage an euch Webentwickler die den DPCalendar einsetzten: "Können bei euch im DPCalendar Manager: Control Panel die Datums- und Zeitangaben zu den Veranstaltungen auf das deutsche Format (Tag.Monat.Jahr d.m.Y sowie Stunde.Minute G.i) umgestellt werden?° Ich kann machen was ich will, bei mir werden die Datums- und Zeitangaben im DPCalendar Manager: Control Panel stets im englischen Format (Monat.Tag.Jahr m.d.Y sowie Stunde.Minute am/pm g.i) angezeigt. Nebenher betrifft das auch die Detailansichten der Veranstaltungen im Frontend.


    Bitte schreibt mir, wie es bei euch ausschaut, damit ich einschätzen kann, ob ich ggf. ein Brett vor'm Kopf habe und die entsprechende Einstellung einfach nicht finde oder, ob es sich um einen Programmierfehler handelt.


    Ich setze die DPCalendar Version: 7.2.1 Professional ein.

    Ok, langsam durchschaue ich das Prinzip, dass hinter YOOTheme Pro steht. Der Page Builder in YOOTheme Pro ist ein Editor für das Content Feld im Joomla Beitrag und ersetzt den Standard Editor komplett. Über den Page Builder hat man dann natürlich weit mehr gestalterische Möglichkeiten als mit dem TinyMCE Editor.

    Zu deinem Problem: Das mit dem Beitrag habe ich hier über ein Modul geregelt. Wobei das je nachdem wie viel man hat natürlich einiges an Arbeit ist.

    So, ich habe nun das "Articles Anywhere" Modul zusammen mit YOOTheme Pro getestet. Also grundsätzlich kann man in einem YOOTheme Builder Text-Element damit seinen Joomla Beitrag anzeigen lassen. Jedoch ist das nur die halbe Wahrheit, denn im YOOTheme Builder wird der einem Menüpunkt zugeordnete Beitrag letztlich YOOTheme zugeordnet und ist damit in der Joomla Umgebung im Beitragseditor nicht mehr zu sehen und damit auch nicht mehr zu bearbeiten. Verweist man nun mittels "Articles Anywhere" in einem YOOTheme Builder Text-Element auf solch einen Beitrag, wird im Frontend die ganze Seite, in der der Artikel vorkommt, nicht mehr gefunden.

    Beholfen habe ich mich, indem ich den Beitrag in Joomla dupliziert habe und auf diesen duplizierten Beitrag, der mit keinem Menüpunkt verknüpft ist, über "Articles Anywhere" im YOOTheme Builder Text-Element verwiesen habe. So funktioniert's! Blöde ist halt nur, dass ich jeden Joomla Beitrag, den ich im YOOTheme Builder zur Anzeige bringen möchte, duplizieren muss. Ist irgendwie keine ideale Lösung. Was meint ihr?


    Mir ist sowieso schleierhaft, wieso YOOTheme die Bearbeitung eines Beitrages sperrt, wenn man über den Builder die Seite eines zugehörigen Menüpunktes gestalten möchte. Wenn man wie ich, eine bestehende Website mit zighundert Joomla Artikeln über YOOTheme Pro und Builder ein neues peppiges Template verpassen möchte, ist das schon eine echte Herausforderung. Vielleicht liest hier von YOOTheme einer mit und äußert sich einmal zu dem Sachverhalt.

    Zu deinem Problem: Das mit dem Beitrag habe ich hier über ein Modul geregelt. Wobei das je nachdem wie viel man hat natürlich einiges an Arbeit ist.

    Vielen Dank für den Tipp zum Artikel Modul. Werde ich ausprobieren.


    Btw: Weiß einer von euch, wie man in YOOTheme Pro in einem Beitrag die Position des Drucklinks bzw. des Druckersymbols (in anderen Templates mit Symbol und Dropdown-Liste dargestellt) bestimmen kann. Auf den Seiten mit YOOTheme Pro erzeugt, steht "Drucken" unterhalb des Beitrags und nicht wie in anderen Templates (beez3 oder protostar) rechts oben neben dem Beitrag.

    Ich bekomm‘s nicht hin, einen Joomla Beitrag über den YOOTheme Builder anzuzeigen. Unterhalb der Joomla Beiträge steht der Button „YOOTheme Builder“, wenn man diesen anklickt, startet der Builder, in dem über die Sections und Elemente man seine Webseite gestalten kann. Der Joomla Beitrag wird jedoch nicht angezeigt. Schlimmer noch, sobald der Button „Neues Layout“ im Builder angeklickt wird, verschwindet der Beitrag und man bekommt ihn nur über die Versionsverwaltung wieder hergestellt. Was hat YOOTheme sich dabei nur gedacht? Erwartet YOOTheme etwa, dass alle Joomla Beiträge, die man über den Builder anzeigen möchte, nochmals in das Builder Text Element kopiert werden? Ich brauche euren Rat. Danke im Voraus.

    Hallo zusammen,


    ich experimentiere gerade mit dem YOOtheme Builder herum und finde keine Möglichkeit einen Joomla Beitrag im Builder zu platzieren. So wie ich das sehe, gibt es zwar ein Modul "Text" im Builder, in dem man den Inhalt seines Beitrags hineinkopieren könnte, dann hätte man den Beitrag aber zweimal, einmal als Joomla Beitrag und einmal im YOOtheme Builder. Scheint fast so, als wäre der YOOtheme Builder ein CMS im CMS. Vielleicht habe ich aber auch etwas übersehen und man kann sehr wohl einen Joomla Beitrag im YOOtheme Builder einbinden. Kennt ihr dazu eine Möglichkeit?


    Insgesamt kann ich aber sagen, das Tool hat echt Potential!