Beiträge von cwpn

    Danke für deinen Lösungsansatz. Ich werde es mir mal durchlesen. Auf die Gefahr hin, sdas es nicht so ist, aber gibt es denn vielleicht eine Frontend-Lösung?

    Also der Admin loggt sich im Frontend ein, sieht eine Liste mit allen Usern und allen Daten dazu (bei mir über Felder unter Benutzer generiert) und kann Ihn freigeben und die Mail wird verschickt?

    Zitat

    Das wären schon ziemliche Core Hacks und so ohne Weiteres ist es schwierig.

    Das übersteigt wirklich meine Fähigkeiten...


    Ich habe den Kunden nun soweit, dass er sich im Backend einloggt um die Kundendaten zu holen um zu entscheiden, ob er den Kunden freischaltet oder nicht.


    Zur Freischaltung bekommt der User eine Mail mit der Information, dass er freigeschaltet wurde. Leider funktioniert die Mail aber nur, wenn der Admin auf den Freischaltungslink in der E-mail klickt. Wenn er im Adminbereich das Userkonto freischaltet passiert nichts. Gibt es vielleicht hierzu Ideen, wie die E-Mail an den User rausgeht, wenn der Admin im Administrationsbereich auf Freischalten klickt? Oder irgendeine Lösung über das Frontend?

    Hallo,


    zu deinen Fragen:


    1. Was ist das denn für ein Template, liegt da irgendein Framework dahinter, wo du die Modulpositionen ändern kannst?


    2. per css, Datei nexus.css, Zeile 1031, Klasse

    .sidebar {

    width: 320px;

    }

    Hier kannst du an der width rumschrauben. Es sei denn da liegt ein Bootstrap dahinter, sieht aber m.e. nicht so aus.


    Zitat

    Das Benutzerprofil ist dabei komplett über Custom-Fields erstellt und das joomla-eigene Benutzerprofil deaktiviert. Über die Custom Fields kannst Du die Reihenfolge selbst bestimmen. Das Feld "Name" ist Pflichtfeld bei joomla. Dieses wir in dem Override aus den Feldern Vorname und Nachname automatisch erstellt, das Feld "Name" selbst ist für den User ausgeblendet, so dass er nur den Login-Namen und Passwort sieht, sowie das Benutzerprofil.

    Hat super funktioniert!!! Danke!!!

    Nur noch eine Frage, wie kann ich denn die Custom Fields in der Admin-E-Mail darstellen?


    Wenn sich der User registriert, bekommt de Admin eine Mail zur Freischaltung. In dieser Mail sollten nach Möglichkeit alle (bzw. viele) Daten zum User stehen. gibt es hierzu eine Lösung?

    Danke für deine Antwort. Planänderung. Ich muss aus der default-Registrierung das Feld Name herausnehmen, sodass nur noch Benutzername und Passwort da steht. Die restlichen Daten frage ich über das Custom-fields plugin ab.


    In der Datei, die du mir genannt hast, werden die Felder über eine foreach Schleife abgefragt. Mir ist nicht ganz klar, wie ich hier das gewünschte Feld ausklammern kann.

    Leider auch nicht. Da kann ich nur die Mails unterdrücken, die versendet werden, wenn der Admin einen User anlegt.

    Wenn ich mich im Frontend als User registriere, kommt trotzdem nach der Registrierung diese Mail:


    Im Plugin habe ich nur folgende Einstellungen und keine davon tut das was mein Kunde gern hätte:

    Danke für die schnelle Antwort!!!

    Du kannst die Einstellungen in den Benutzeroptionen machen:

    Ich habe genau die Einstellung, die du in deinem Screenshot zeigst. Der Admin soll die User freischalten, das ist soweit in Ordnung. Es geht um die E-mail die der User erhält um seine E-Mailadresse zu aktivieren, bevor der Admin eine Mail bekommt, dass sich jemand registriert hat, die möchte ich gern ausschalten.

    Zitat

    probier ich aus. Danke!

    Hallo!


    Ich Suche eine Möglichkeit die E-Mail mit dem Aktivierungslink, die dem User nach Registrierung gesendet wird zu unterbinden.

    Außerdem möchte mein Kunde, dass es keine Benutzernamen gibt, sondern alles über die E-Mailadresse funktioniert.


    Der Registrierungsprozess soll wie folgt ablaufen:


    1. User registriert sich (ohne Benutzername!)

    2. Admin bekommt eine Mail, und prüft den User

    3. Admin schaltet den User frei

    4. User bekommt Mail mit E-Mailadressse + PWD und der Mitteilung , dass er freigeschaltet wurde


    Gibt es hierzu Ideen? Danke für eure Informationen!!

    Zitat

    Stellt sich mir zuerst die Frage, warum man eine AGB nicht ausdrucken darf. Glaub nicht, dass das rechtens ist. Etwas schräger Umgang mit Kunden ;-)

    ja, die Frage habe ich mir auch schon gestellt .... sind wirklich nicht ganz einfache Kunden ...;( und jeden Tag fällt denen was neues ein .... aber danke erstmal für deine Hilfe, ich versuche es irgendwie so umzusetzen und den Kunden irgendwie schmackhaft zu machen.

    Hallo an Alle,


    ich suche wiedermal nach einer Erweiterung, die folgendes kann:


    Ein User registriert sich auf der Seite und bekommt in folgenden Fällen jeweils eine entsprechende Erinnerung per Mail:


    1. wenn er seine E-Mailadresse nicht verifiziert hat und

    2. wenn er sich nach einer gewissen Zeit nicht eingeloggt hat


    3. Außerdem sollte er nach einer gewissen Zeit, in der er sich nicht eingeloggt hat, aus dem System gelöscht werden und optional eine Mail dazu bekommen.


    4. Des weiteren soll in der Benutzerregistrierung eine Checkbox dargestellt sein, wo er bestätigt, dass der Vertrieb Ihn kontaktieren darf. Wenn diese checkbox aktiviert wurde, soll zusätzlich nach einer gewissen Zeit, in der er sich nicht eingeloggt hat, eine Mail mit den Kontaktdaten des Benutzers an den Vertrieb gehen.


    Ich hatte mir bereits die Erweiterung RegReminder angesehen, jedoch sehe ich hier keine Möglichkeit, die 4. Anforderung umzusetzen.

    Kann mir jemand helfen?

    Danke schonmal!

    Hallo an Alle!


    Ich suche für meinen Kunden nach einer Erweiterung für die Joomla Seite, die sich um die Bestätigung der AGB kümmert.


    Es soll wie folgt ablaufen:


    Kunde füllt mehrseitiges Formular aus und im letzten Schritt muss er auf einen Link klicken, bei dem sich ein Popup öffnet, welches die AGBs darstellt. Er muss diese aber durchlesen bzw. bis runter scrollen, um diese bestätigen zu können.

    Es sollte ähnlich wie bei der google Datenschutzbestätigung wenn das jemand kennt. Der User sollte sich die AGBs aber nicht unbedingt ausdrucken können (bzw. nicht so einfach)

    Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.


    Danke und viele Grüße :)

    Danke für die Schnelle Antwort, ich habe das alles mir EasyProfile super umsetzen können! Nun hat sich aber mein Kunde umentschieden und der Registrierungsprozess soll sehr sehr komplexer werden. Ich versuche es mal zu erklären am Beispiel eines Inkassounternehmens:


    1. Schritt der Kunde soll wählen was/wer er ist:

    Unternehmen (U) Privatkunde (P) Freiberufler (F) Sonstige (S)


    2. Schritt: der Kunde soll eine Forderungsart wählen wählen

    Lieferung (L) Miete (M) Werkleistung (W) Sostiges (S)


    3. Schirtt: der Kunde soll die Forderungshöhe wählen:

    bis 500 (b) ab 500(a)


    4. Schritt: Daten eingeben (zum Beispiel E-Mail ...)


    Aus diesem Szenario ergeben sich 8x4 also 32 Kundengruppen, in die die Kunde eingeordnet werden sollen ...


    Die Abfrage soll ungefähr so ablaufen, wie in diesem Beispiel:

    https://www.aroundoffice.de/in…2f1738ac6f7d89ab%22%7D%5D

    also unbedingt mit Ladebalken und auch die Formularfelder sollen anklickbar sein wie im Beispiel und zur Seite wegfliegen.


    Ich weiß, es ist wirklich extrem komplex und ich hoffe irgendjemand hat dazu eine Idee ?(

    Danke schonmal!!!

    Hallo an Alle!


    Ich suche nach einer Möglichkeit das Registrierugnsformular dahingehend anzupassen, dass verschiedene User-Gruppen auch gleich bei der Registrierung in die richtige Nutzrgruppe zugeordnet werden.


    Beispiel:


    Auf der Seite hat der User die Möglichkeit auszuwählen, ob er als Firma, Freiberufler oder Privatkunde agiert. mit dem Klick zum Beispiel auf Unternehmen wird er zum Registrierungsformular für Unternehmen geleitet. Nach erfolgreicher Registrierung und Bestätigung durch den Admin, wird er auch gleich in die richtige Gruppe gesteckt und bekommt die dazugehörigen Inhalte angezeigt


    Alternativ:


    Wenn der Admin die Registrierung bestätigt, kann er über das Frontend den User einer Gruppe zuordnen.


    Gibt es hier eine Möglichkeit eine der beiden Möglichkeiten umzusetzen?

    Vielen Dank für eure Antworten! Ich hätte mich klarer ausdrücken sollen. Wie Re:Later erkannt hat meine ich E-Mail Templates,

    in dem ich per html (css) styles zuweisen kann wie zum Beispiel Schriften, Hintergrundfarben, Logo etc.


    Also muss ich auf Joomla 4 warten bzw. meinen Kunden vertrösten hmm?