Beiträge von groundscool

    Hallo re:Later et all
    Ja natürlich bekommt man mit zip das Backup kleiner bevor man es mit ftp überträgt. Aber wie schon erwähnt
    läuft man bei großen Websites und langsamen Leitungen in timeouts rein. Wie kann man also
    Joomla Backups verlustfrei verkleinern .z.B durch exkludieren von cache im image Bereich, excludieren
    von statischen Bereichen, die sich sowieso nicht ändern.


    Von daher meine Frage, welche caches Joomla automatisch wieder rekonstruiert.
    "Jedes File was man gar nicht backupen muss ist ein gutes File"

    Abscheinend hat sich da noch niemand genauer beschäftigt. Ich mache gerade tests mit einer leeren Joomla
    und schaue dann was nach Löschung eines cash directories crashed. Ist aber mühsälig und man weiss auch nicht
    100% ob man alles getestet hat. Besonders bei image plugins, widgetkit etc.


    Insgesamt komme ich mit incrementellen Backups noch hin, aber die Full Backups machen mir Sorgen und laufen
    zu lang. Und auf 50/100 Mbit Datenleitung warte ich vermutlich noch ein wenig.....


    Thx

    Danke für die guten Antworten.

    Es geht hauptsächlich darum den Backup zu reduzieren und das geht am besten, wenn Bilddaten in caches
    erst gar nicht mitgesichert/restored werden müssen. Sobald man aber andere caches, die nicht unter images stehen
    löscht wird es kritisch. Die werden meist micht mehr reconstruiert, wie immer die zu Beginn angelegt werden. Ich werde
    aber das eine oder andere ausprobieren, wenn der Cache eine entsprechende Größe hat.

    Werde mir anschauen was akeeba oder ejb an Direktories excludieren dann kann ich das ja auch anpassen.
    FYI, mein Provider benutzt plesk, sodass ich einfach vorher die Datenbank exportiere und unter dem Backuppfad
    auf dem Server speichere, dann wird die immer auch über ftp mitgesichert. Das mache ich zeitlich gestaffelt, sodass die
    beiden Datensätze DB und files immer gut und aktuell zusammen passen.

    Thx

    Im Joomla Installationspfad gibt es sehr file cache direktories z.B

    /httpdocs/joomla/cache

    /httpdocs/joomla/cache/preview

    /httpdocs/joomla/cache/template

    /httpdocs/joomla/cache/thumb

    /httpdocs/joomla/cache/widgetkit

    /httpdocs/joomla/cache/.tmb

    /httpdocs/joomla/cache/com_imagemanager

    (Das ist ein Plugin, welches alle Bilder auch nochmal cached)


    /httpdocs/joomla/libraries/src/cache

    /httpdocs/joomla/administrator/cache

    /httpdocs/joomla/administrator/components/com_cache

    /httpdocs/joomla/k2/items/cache

    /httpdocs/joomla/

    /httpdocs/joomla/

    joomla\plugins\editors\jckeditor\jckeditor\includes\ckedithor\cache

    Kann man die Inhalte von caches löschen und bei Bedarf wieder erzeugen lassen.? bzw. darf man die beim Backup excludieren und kann sie dann wieder erzeugen.

    Mein Verständnis von cache files ist, dass es sich um statische Inhalte von dynamischen Inhalten handelt, die eigentlich jederzeit
    wieder erzeugt werden, wenn sie nicht vorhanden sein sollten. In den meisten Fällen handelt es sich um Kopien von Bildern, previews, oder thumpnails
    die aber jede Menge Platz brauchen.


    Hintergrund meiner Frage ist, dass die Backupzeit über FTP am Monatsende beim Gesamtbackup extrem lange dauert.
    Das liegt einerseits an meiner langsamen Übertragungsleitung und an der immensen Anzahl von Bilddateien und deren caches,
    die gefühlt 10 x kopiert werden.

    Meine ersten Test mit dem löschen von cache waren nicht erfolgreich und ich konnte mehrmals den restore - prozess üben.
    Von daher die Frage ins Forum, ob man die cache Daten löschen und wieder erzeugen kann, oder ob man von cache Daten
    generell die Finger lassen muss. Evtl. kann man einige löschen, andere hingegen nicht. Ist auch schwer zu testen, wenn
    man die Funktion der cache Daten nicht kennt. Hat da jemand bereits Erfahrung gesammelt? thx